Künstler

Beiträge zum Thema Künstler

Kultur

Kunst im Schaufenster

Charlottenburg. Wer mit offenen Augen durch den Kiez geht, entdeckt einen neuen Blickfang. Die "KIIK"-Kunstgruppe der Mierendorff-Insel hat das Fenster der ehemaligen Deutschen Bank an der Osnabrücker Straße mit Kunstobjekten bestückt. Bilder, Fotografien, Plastiken und Bücher der Künstler hängen dort aus. Das Kunstfenster ist als Dauerausstellung geplant und wird immer wieder mit neuen Exponaten der Kunstgruppe aktualisiert. Wem eines gefällt, der bekommt den Kontakt zu dem Künstler im...

  • Charlottenburg
  • 08.12.21
  • 17× gelesen
Kultur

Senat vergibt Stipendien

Berlin. Die Senatskulturverwaltung vergibt 2022 elf Arbeitsstipendien an Bildende Künstler aus den Bereichen Arbeiten auf Papier/Zeichnung, Bildhauerei, künstlerischer Film/Video, Installation, interdisziplinäre Kunst, Klangkunst, Kunst im Stadtraum, Künstlerische Fotografie, Malerei, Medienkunst und Performance. Die Stipendien sind mit jeweils 18 000 Euro dotiert und für in Berlin lebende und arbeitende Künstler ausgeschrieben. Gefördert werden professionell arbeitende Künstler, die ihre...

  • Mitte
  • 17.11.21
  • 25× gelesen
Kultur

Nächster Halt: Showhauser Allee
BVG will mit Kultur-Ticket Künstlern helfen und wirbt dafür mit coolem Video

Die BVG verkauft derzeit ein spezielles Kultur-Ticket. Ein Euro pro Fahrschein geht an die freien Künstler. Am „Rollendorfplatz“ stehen die Schauspielerinnen Katharina Thalbach und Katharina Wackernagel auf dem Bahnsteig, auf dem U-Bahnhof „Klangheide“ die Sängerin Mia sowie Andrej Hermlin und sein Swing Dance Orchestra, Ex-Berlinale-Chef Dieter Kosslick guckt im düsteren Bahnhof „Lichtspielberg“ in die Kamera und die Tänzer von den Flying Steps und vom Friedrichstadt-Palast machen die...

  • Neukölln
  • 10.06.21
  • 107× gelesen
Wirtschaft
Die Corona-Krise setzt der Kunst- und Kulturbranche ganz besonders zu. Mit einer Aktion will 105‘5 Spreeradio die Menschen unterstützen.
3 Bilder

Berliner Radiosender 105‘5 Spreeradio
Rettungsaktion für die Kulturbranche

Ab sofort kann jeder Berliner beim Einkauf im Supermarkt die leidende Kulturbranche unterstützen. Einfach Leergut mitnehmen und vor Ort abgeben und dann den Pfandbon in die Spendenbox neben den Flaschenautomaten stecken - fertig! Jeder Cent hilft. Corona hat die Kulturbranche hart getroffen und ein Ende ist angesichts der steigenden Zahlen in der dritten Welle nicht abzusehen. Zigtausende Kulturschaffende bangen um ihre Existenz. Damit auch nach Corona wieder Konzerte, Theaterbesuche und...

  • Charlottenburg
  • 27.04.21
  • 86× gelesen
Kultur

Stipendien ausgeschrieben

Berlin. Die Senatskulturverwaltung schreibt für in Berlin lebende, professionell arbeitende Künstler und Kuratoren Recherchestipendien für Bildende Kunst aus. Die Förderungen sind mit jeweils 8000 Euro dotiert. Das Geld ist für die „Erschließung neuer eigener Ideen und Ansätze“. Kriterien für die Vergabe eines Stipendiums sind „in erster Linie die Qualität bisheriger künstlerischer Arbeiten und die Qualität des Recherche- und Arbeitsvorhabens“, heißt es. Studenten können sich nicht bewerben....

  • Mitte
  • 05.03.21
  • 40× gelesen
  • 1
Kultur

Ateliers für Künstler
Neues Bündnis „Kultur Räume Berlin“ kümmert sich künftig um Arbeitsräume

Das neu gegründete Bündnis „Kultur Räume Berlin“ übernimmt ab sofort die Sicherung und Schaffung von Arbeits- und Probenräumen für die freie Kunstszene. Dafür wurde eigens die Kulturraum Berlin GmbH gegründet, die das Arbeitsraumprogramm der Senatskulturverwaltung optimieren und koordinieren wird. Sie ist eine Tochter der öffentlich-rechtlichen Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung und wird vom Senat institutionell gefördert. Im Bündnis „Kultur Räume Berlin“ arbeiten die...

  • Mitte
  • 20.02.21
  • 156× gelesen
Kultur

Künstler suchen Schaufenster

Charlottenburg. Not macht erfinderisch: Die Künstlergruppe KIIK der Mierendorff-Insel sucht Schaufenster, um dort ihre Arbeiten für einige Wochen gratis ausstellen zu können. Gewerbetreibende, die helfen wollen, melden sich im Kiezbüro unter der Rufnummer 344 58 74 oder schicken eine E-Mail an kiezbuero@dorfwerkstadt.de. In der Gruppe „Kunst-Insel Insel-Kunst Mierendorff-Insel“ (KIIK) haben sich Künstler aus den Sparten Malerei, Zeichnung, Graphik, Fotografie, Keramik und Literatur...

  • Charlottenburg
  • 23.01.21
  • 48× gelesen
Kultur

Clubleben: Wir feiern weiter – digital

Berlin. Die Clubszene steht derzeit vor einer riesigen Herausforderung. Mit der derzeitigen Stilllegung sind mehr als 9000 Mitarbeiter sowie Zehntausende Kunstschaffende schlagartig ohne Beschäftigung. Doch Berlin zeigt sich solidarisch: In Partnerschaft mit ARTE concert wird auf einem Kanal die ganze Bandbreite und Vielfalt der Berliner Clubszene gezeigt. Unter United Stream können Live-Übertragung von DJ-Sets, Live-Musik, Performances und vieles mehr ins Wohnzimmer gebracht werden, täglich um...

  • Charlottenburg
  • 19.03.20
  • 158× gelesen
Kultur

100 Jahre Groß-Berlin und kein Wandel
Wie tickt Ihr Kiez?

Berlin ist eine wandelbare Stadt. Einige Dinge haben sich aber auch hier möglicherweise nicht verändert. In unserer Ausgabe „100 Jahre Groß-Berlin“ wollen wir dieser Frage nachgehen. Im Oktober 1920 wuchs die Stadt Berlin um ein Vielfaches ihrer Fläche, nachdem ihr viele Dörfer, Gemeinden und Städte zugeschlagen wurden. War „Klein-Berlin“ bereits durch große Unterschiede geprägt, wurden diese durch die neuen Gebiete noch größer. Denn es kamen schicke Villenviertel im Südwesten, von...

  • Spandau
  • 09.07.19
  • 403× gelesen
Wirtschaft

Kunstallee auf der Schloßstraße

Charlottenburg. 160 Ateliers und Manufakturen erobern am Wochenende den Mittelstreifen der Schloßstraße. Die 9. Berliner Kunstallee verwandelt die Straße in eine Open-Air-Galerie vom Spandauer Damm bis zur Zillestraße: individuell gestaltete und von Hand gefertigte Objekte, Unikate und Kleinserien aus Künstlerhand – von edel bis verrückt, von zeitlos bis modern. Maler, Grafiker, Designer und Kunsthandwerker zeigen, wie sie gestalten. Geöffnet ist die 9. Berliner Kunstallee am Sonnabend, 2., und...

  • Charlottenburg
  • 30.05.18
  • 446× gelesen
Kultur
Heikle Stellen abgedeckt, den Grund dafür in einem Triptychon verbaut - so sieht die Auslage von Wilhelm Peters Atelier aktuell aus.
2 Bilder

Künstler Peters moniert Zensur seiner Werke

Zwei Bilder des Künstlers Wilhelm Peters haben öffentliches Ärgernis erregt. Das Ordnungsamt hat ihn deshalb gebeten, sie aus dem Schaufenster seines Ateliers zu nehmen. Peters fühlt sich laut aktueller Pressemitteilung in seinen Grundrechten angegriffen. Kurios: Die Konfrontation ereignete sich vor einem Jahr. Das eine Werk nannte Peters "Offene Begegnung. Silvesterübergriff" und zeigt einen Mann mit erigiertem Penis, der einer nackten Frau an die Brust greift. Das andere nannte der Kunstmaler...

  • Charlottenburg
  • 08.02.18
  • 325× gelesen
Kultur

Senat fördert Künstler

Berlin. Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa fördert Projekte, die der beruflichen Integration von Künstlern dienen, die im Ausland verfolgt werden und in Berlin leben. Zudem können sich Berliner Kulturschaffende für die Jahre 2018 und 2019 um Fellowships bewerben, mit denen sie verfolgten Künstlern den Zugang ins Berufsleben erleichtern wollen. Mehr Infos gibt es auf http://asurl.de/13nx oder bei Christine Krause unter 90 22 87 45 oder per E-Mail an christine.krause@kultur.berlin.de....

  • Marzahn
  • 04.01.18
  • 101× gelesen
Kultur
"Im Cafè 66" heißt dieses Werk von Dorothea Schutsch.

Messe für Gegenwartskunst: "3 Tage Kunst"

Wilmersdorf. Die Messe „3 Tage Kunst“ zeigt Gegenwartskunst und ist eine temporäre Plattform für professionelle Künstler, die im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf leben und arbeiten. Ausgewählt von einer unabhängigen Fachjury präsentieren sie von Freitag, 3., bis Sonntag, 5. November, ihre Werke in der Kommunalen Galerie Berlin, Hohenzollerndamm 176. So hat die kunstinteressierte Öffentlichkeit Gelegenheit, aktuelle Werke unterschiedlicher Genres zu entdecken: Fotografie, Druckgrafik, Malerei,...

  • Wilmersdorf
  • 30.10.17
  • 218× gelesen
Kultur
Michael "Dyne" Mieth zeigt derzeit seine Kunst im Kempinski-Hotel.
3 Bilder

So vielfältig kann Kunst sein: Michael „Dyne“ Mieth erfindet immer wieder neue Stilrichtungen

Wedding. Er will für „kreative Explosion“ sorgen. Seine Kunst soll beim Betrachter hängenbleiben. Daher der Künstlername „Dyne“ vor seinem bürgerlichen Namen Mieth, eine Anspielung auf „Dynamit“. Und er macht seinem Namen alle Ehre, denn seine Kunst bleibt hängen. Um dorthin zu kommen, wo er heute ist, hat Michael "Dyne" Mieth (40) einen ungewöhnlichen Weg zurückgelegt. Angestoßen durch sein Interesse für die Hip-Hop-Kultur fing er in den 1990er-Jahren an, Graffitis zu sprühen. Der erfahrene...

  • Charlottenburg
  • 24.08.17
  • 1.145× gelesen
Bauen

Neues Gesicht für Spreebögen: Bürger können über Ideen abstimmen

Charlottenburg. Sie liegen unterhalb der Straße Am Spreebord, zwischen Caprivi- und Röntgenbrücke: die steinernen Spreebögen. Nun sollen die Bewohner der Mierendorff-Insel über ihr neues Gesicht abstimmen. Noch präsentieren sich die Bögen grau, rissig und bemoost. Weil sich das ändern soll, hat das Kiezbüro kürzlich ein Forum veranstaltet, bei dem Vorschläge zur Gestaltung gemacht werden konnten. Der Kunstgießer Hermann Noack plädierte für eine Bepflanzung vor den Bögen, passend zu den schon...

  • Charlottenburg
  • 08.10.16
  • 67× gelesen
Kultur

Kinder und Künstler: Bezirksamt vergibt Geld für Projekte

Charlottenburg-Wilmersdorf. Kinder- und Jugendeinrichtungen arbeiten mit Künstlern zusammen – und bekommen dafür Fördermittel. Möglich macht das der „Projektfonds Kulturelle Bildung“. Interessenten sollten sich jetzt bewerben. Voraussetzung ist ein Tandem aus Einrichtungen wie Kindergarten, Schule, Jugendclub oder Museum und ein Künstler. Die Partner sollen gemeinsam ein zündendes Projekt entwickeln. Es sollte möglichst unterschiedliche Gruppen der Gesellschaft zusammenbringen, also...

  • Charlottenburg
  • 20.04.16
  • 35× gelesen
Kultur
Ein Werk, zwei Schöpfer: Maren Osterloh und Alex Craik setzen beim Malen auf Symbiose.
2 Bilder

„Das ist gemalter Jazz“: Wie die Kunst zwei Menschen vereint

Charlottenburg. Sie studierte Kunst in Casablanca und Barcelona, fand auf klassischem Weg zur Malerei, bestritt etliche Solo-Ausstellungen. Er stammt aus den USA, arbeitet eigentlich als Berater für internationale Zusammenarbeit und kam als Quereinsteiger ins Kreativgeschäft. Schließlich gründeten Maren Osterloh und Alex Craik das Künstlerduo „Puravida“ – ein Beispiel für die neue Experimentierfreude im Künstlerhof Alt-Lietzow 12. Reporter Thomas Schubert traf die beiden zum Gespräch. Wie haben...

  • Charlottenburg
  • 06.02.16
  • 915× gelesen
Bauen

Kunstwerk für Bankzentrale

Charlottenburg. Links ein halb errichteter Neubau, rechts ein Turm – und für den Durchgang zwischen diesen beiden Komplexen an der Otto-Suhr-Allee sucht die Deutsche Bank jetzt eine künstlerische Zierde. Gemeinsam mit dem Bauherren, der Art-Invest Real Estate, hat sie dazu einen Wettbewerb ins Leben gerufen. „MACHT KUNST. Ihre Skulptur für Berlin!“, heißt das Motto der Aktion, bei der sich Künstler mit ihren Ideen beteiligen dürfen. Noch bis zum 6. November können Entwürfe bei der Deutschen...

  • Charlottenburg
  • 08.10.15
  • 84× gelesen
Kultur
Alexanderplatz (Foto: Mélanie Leininger)
21 Bilder

Leinwände aus Beton

Street-Art ist in Berlin allgegenwärtig und überall zu finden: an Fassaden, in Hauseingängen, auf Mauern, in Unterführungen, an Masten, Brückenpfeilern und Stromkästen. Street-Art unterscheidet sich deutlich von plumpen Graffiti Schmierereien und den ebenfalls allgegenwärtigen Tags. National und international bekannte Künstler haben sich in Berlin ebenso verewigt, wie zahlreiche unbekannte Talente. Mélanie Leininger hat sich auf die Suche gemacht und Berlins buntes Stadtbild in Fotos...

  • Charlottenburg
  • 17.06.15
  • 494× gelesen
  • 1
  • 4
Kultur
5 Bilder

Sebastiao Salgados packende Naturaufnahmen in der C/O Berlin

Charlottenburg. Aus dem Amazonas-Dschungel ins Polarmeer. Von afrikanischen Steppenbewohnern hin zu Menschen im ewigen Eis - rund um den Globus faszinierende Spielarten des Lebens. Im Amerikahaus erfährt das Publikum ab sofort, welcher Arbeit der Fotograf Sebastiao Salgado seinen Ruhm verdankt. Und im Kielwasser dieser "Genesis" warten zwei weitere tiefgründige Präsentationen.Er geht nicht einfach auf Reisen. Er verlässt uns. Der Flughafen am Fernreiseziel ist für ihn kein weiterer Ankunftsort...

  • Charlottenburg
  • 20.04.15
  • 543× gelesen
  • 1
  • 1
Kultur

Maler im Bezirk können mitmachen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Erstmals lobt der Fachbereich Kultur des Bezirksamtes einen Kunstpreis für Bildende Künstler für den Bereich Malerei aus.Teilnahmeberechtigt sind Künstler aus dem Bereich Malerei, die im Bezirk leben und/oder arbeiten. Da sich der Kunstpreis als Instrument der kommunalen Künstlerförderung versteht, sind nur professionell arbeitende Künstler zugelassen, die sich in diesem Bereich bereits profiliert haben. Der Kunstpreis ist mit einer Ausstellung vom 1. November 2015...

  • Charlottenburg
  • 16.03.15
  • 33× gelesen
Sonstiges
"Die Party ist vorbei". June Newton zur Ausstellungseröffnung beim Autogramme schreiben.

Fotografisches Tagebuch einer Künstlerehe

Charlottenburg. Die Helmut-Newton-Stiftung im Museum für Fotografie feiert zehnjähriges Bestehen. Zum Jubiläum ist dieselbe Doppelausstellung "Sex and Landscapes" und "Us and Them", die 2004 gezeigt wurde, nochmals in der Jebensstraße 2 zu sehen.Eine Entscheidung von Stiftungspräsidentin June Newton, die am 3. Juni ihren 91. Geburtstag feiern konnte. Bei der Eröffnung bezeichnet sie die Foundation als ihre zweite Heimat, denn "Helmut ist hier, sein Werk, I’m so lucky". Glücklich sei sie, obwohl...

  • Charlottenburg
  • 05.06.14
  • 163× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.