Alles zum Thema Kabarett

Beiträge zum Thema Kabarett

Kultur
2 Bilder

Alexander Kulpok präsentiert:
DIE RIAS-INSULANER IM BLOCKADE-WINTER 1948/49

Alexander Kulpok präsentiert: DIE RIAS-INSULANER IM BLOCKADE-WINTER 1948/49 Vor 70 Jahren – am 1.Weihnachtsfeiertag 1948 – wurde das RIAS-Kabarett der „Insulaner“ aus der Taufe gehoben. Eine geistreich-humoristische Reaktion der Truppe um Günter Neumann auf die Berlin-Blockade der Sowjetunion. Mit Christian Bienert – Sohn des RIAS-Komponisten Olaf Bienert – ruft Alexander Kulpok jene Insulaner-Tage in der Zeit der Stromsperren und Rosinenbomber in die...

  • Reinickendorf
  • 03.12.18
  • 31× gelesen
  •  1
Kultur

Kleinkunst für Flüchtlingsarbeit

Neukölln. Musik, Tanz, Theater erwartet die Besucher beim Kleinkunstabend im Saal der St.-Christophorus-Gemeinde, Nansenstraße 7. Beginn ist am Freitag, 16. November, um 19.30 Uhr. Bereits um 18.45 Uhr ist Gelegenheit für einen Imbiss. Eine Karte für die Benefizveranstaltung für die Kirchenasyl- und Flüchtlingsarbeit kostet 3,50 Euro. Weitere Informationen gibt es unter www.christophorus-berlin.de/kirchensasyl. sus

  • Neukölln
  • 10.11.18
  • 5× gelesen
Kultur

Preisvergabe im Theater
Ein Eddie für "heute-Show"-Kabarettistin

Viele Fernsehzuschauer kennen sie als gnadenlose Reporterin Birte Schneider in der „heute-Show“ des ZDF. Am 9. November ist Christine Prayon zu Gast im Theater an der Parkaue und zeigt dort ein anderes komödiantisches Gesicht. Die Kabarettistin kommt an dem Abend aber nicht zufällig nach Lichtenberg: Die gebürtige Bonnerin wird in der Parkaue mit dem Eddi ausgezeichnet. Nach dem Deutschen Kleinkunstpreis der Stadt Mainz ist das der zweitälteste Kabarettpreis der Bundesrepublik Deutschland....

  • Lichtenberg
  • 01.11.18
  • 14× gelesen
KulturAnzeige
Norbert Schultz und MARGA Bach

Berliner Schnauze - Neues MundART & Comedy Theater in Berlin-Friedrichshain

Stirbt der Berliner Dialekt aus? Dies sucht jedenfalls die Berliner Kabarettistin und Sängerin MARGA Bach zu verhindern und wagte einen mutigen Schritt: Am 1. September 2018 eröffnete sie das neue MundART und Comedy Theater „Berliner Schnauze“ an der Karl-Marx-Allee 133 in Berlin-Friedrichshain. Eine Bühne für alle, die diesen frechen Dialekt lieben und gern lachen. Ihr zur Seite steht eine Handvoll Berliner Mimen, die den Berliner Dialekt ebenfalls mit der Muttermilch aufgesogen haben und...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 20.09.18
  • 146× gelesen
Kultur
Die bekannte Autorin Abini Zöllner liest am 24. August im Kulturhaus Karlshorst.

Geschichten, Kabarett und Musik
Bunter Abend im Kulturhaus Karlshorst

Die Zuhörer sollten bitte „hellwach“ sein, wenn sie aus ihrem gleichnamigen Buch vorliest - das wünscht sich Abini Zöllner. Die bekannte Autorin ist am 24. August zu Gast in Karlshorst. Aber nicht allein. Abini Zöllner schrieb die unterhaltsamen, kurzweiligen Erlebnisse aus dem Alltag ihrer Familie während vieler schlafloser Nächte nieder. So ist „Hellwach“ mit ihren Gutenacht-Geschichten ein Buch für Leidensgenossen, aber auch für überzeugte Nacht-eulen. Gastgeberin Frau zu Kappenstein...

  • Karlshorst
  • 20.08.18
  • 67× gelesen
Kultur
Ute Schoenke, Arno Kiehl, Helga Hollstein, Jutta Janz und Bernd Hollstein proben bereits am ersten Kabarettprogramm.

„Die Kreuz- und Querdenker“
In der Stillen Straße gibt es jetzt eine Kabarettgruppe

„Die Kreuz- und Querdenker“ – so nennt sich eine neue Kabarettgruppe. Gegründet wurde sie auf Initiative von Jutta Janz in der Begegnungsstätte Stille Straße. „Wir trafen uns erstmals im April. Seit dem proben wir einmal in der Woche“, berichtet die Gründerin. „Uns sind aber noch weitere Mitspieler willkommen.“ Jutta Janz ist Kabarettistin mit Leib und Seele. Seit ihrem 16. Lebensjahr ist das ihre Passion. „Ich begann im Jugendkabarett ‚Die Spottreporter’, das im Prater an der...

  • Pankow
  • 01.07.18
  • 72× gelesen
Kultur
Sammy Tavalis
2 Bilder

Der Blaue Montag bei den Wühlmäusen

Am Montag, 4. Juni, versammelt der Blaue Montag auf der Bühne des  Kabarett-Theaters Die Wühlmäuse wieder die Originale aller Szenen des Großstadtdschungels, Künstler jeglicher Spielarten und Stars, die in Berlin gastieren. Für ein paar Minuten hat jeder von ihnen die Möglichkeit zu begeistern, zu provozieren, den Atem zu rauben. Die tempogeladene, schöne und schräge Show wird ausgewählt und präsentiert vom Kabarettisten Arnulf Rating und dem Maulhelden-Team, musikalisch aufgemischt von der...

  • Westend
  • 29.05.18
  • 194× gelesen
Kultur

Wohin geht die Lesereise?

Neukölln. „Wortgewandt im Wortgewand“ heißt es Donnerstag, 31. Mai, um 18.30 Uhr in der Helene-Nathan-Bibliothek, Karl-Marx-Straße 66. Dirk Lausch wird alles lesen, was man ihm vorlegt: Einkaufszettel, Kurzgeschichten, Steuererklärungen oder Horoskope. Thomas Jäkel bastelt daraus dann neue Geschichten, Gedichte, Epen und Dramen. Der Eintritt ist frei. Infos unter ¿902 39 43 42. sus

  • Neukölln
  • 29.05.18
  • 47× gelesen
Kultur
Früher Pauke, heute Trompete. Im Souterrain des Hauses am Lützowplatz befand sich das legendäre "Domizil".

Die Kellerassel mit Gequassel: Wolfgang Neuss und das „Domizil“ im Haus am Lützowplatz

Das Haus am Lützowplatz, kurz HaL, will nach eigenem Bekunden ein Ort der Wertedebatte und der „kritisch reflektierten Wirklichkeit“ sein. Den Brückenschlag dorthin leistet heute zuvörderst die zeitgenössische bildende Kunst. In den 60er-Jahren ist etwas anderes prägend, die Restaurantbar „Domizil“ – und Wolfgang Neuss. Konrad „Jule“ Hammer, Galerist, kulturpolitischer Autor, SPD-Parteisekretär und damaliger HaL-Leiter, richtete im Souterrain des Vorderhauses die Kneipe ein. Ab 1963 trat...

  • Tiergarten
  • 21.03.18
  • 78× gelesen
Leute
"Ich bin keiner, der gerne rausgeht", sagt Hans-Dietrich Kühn. Geprobt wird am heimischen Klavier.
4 Bilder

Wie aus Hans-Dietrich Kühn die "literarische Dame" wurde

Bekannte Künstler, Berufsfußballer, erfolgreiche Politiker – sie hatten nicht selten Vorbilder, denen sie gerne nacheiferten. Hans-Dietrich Kühn aus Wilmersdorf, 68 Jahre alt, hatte keines – aus gutem Grund: Das was er auf der Bühne macht, gab es vor ihm so nicht. Der Berliner Kabarettist hat es sich auf seiner Couch in seiner Altbauwohnung in der Uhlandstraße gemütlich gemacht. Ein großer Spiegel mit goldenem, geschwungenem Rahmen hängt an der mit rotem Stoff verkleideten Wand. Wohnzimmer,...

  • Charlottenburg
  • 31.01.18
  • 321× gelesen
Kultur
Günter Rüdiger lädt zum Jahresauftakt in sein Zimmertheater ein.

Jahresauftakt und Impro-Theater: Mit Humor ins neue Jahr

Das Zimmerthater Steglitz in der Bornstraße 17 startet mit dem Jahresauftakt-Mix ins neue Jahr. Die Künstler des Theaters begrüßen das Jahr 2018 mit Kabarett, Satire, Literatur und Chanson. Am Freitag, 5. Januar, sorgen ab 20 Uhr unter anderem Günter Rüdiger, Jerome Winistädt und Martin Lalis, die Spielunken, Beppo Pohlmann, Astrid Heiland und Gerd Normann für ein buntes Programm. Schon zur Tradition gehört die Verlosung von Freikarten sowie Büchern und CD's der Zimmertheater-Künstler. Am...

  • Steglitz
  • 30.12.17
  • 71× gelesen
Kultur
Bekannt für zweistündige Gag-Feuerwerke: Michael Mittermeier.

Der James-Bond-Schurke: Comedian Mittermeier mag es "Wild"

Charlottenburg. Michael Mittermeier gastiert am Freitag, 17. November, im Theater am Kurfürstendamm. Seit 1997 steht er als Comedian auf der Bühne. Aktuell ist Mittermeier mit seinem siebten Live-Programm auf Tournee. Im furiosen Comedyabend "Wild" tobt der oberbayerische Entertainer wie ein guter James-Bond-Bösewicht über das Podest: gesetzlos, gerissen, genial. Alle sind zur Abrechnung des Schurken gekommen: unauffällige Serienkiller, auffällige Politiker, Modelleisenbahnbesitzer,...

  • Wilmersdorf
  • 13.11.17
  • 39× gelesen
Kultur

Kabarett im Kulturhaus

Karlshorst. Am Freitag, 20. Oktober, ab 20 Uhr präsentiert das Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112, einen Kabarettabend mit Charlotte zu Kappenstein. Sie erzählt kleine, witzige Geschichten über Berlin und den Ruhrpott, aus dem sie kommt. Unterstützt wird sie von weiteren Komikern wie „Opa Wolter“, Anne Kraft und Jürgen Witte. Begleitet wird der Abend von Klaviermusik. Eine Einlassgarantie besteht nur bei Kartenreservierung unter 475940610. PH

  • Karlshorst
  • 20.10.17
  • 12× gelesen
Kultur
Neues Ensemble, neues Glück. Dieter Hallervorden (3. v. li.) erfüllt sich mit der Besetzung Mathias Harrebye-Brandt, Birthe Wolter, Robert Louis Griesbach und Santina Maria Schrader (v. li.) einen Herzenswunsch. Als Autor und Regisseur holt er sich Frank Lüdecke (2. v. re.) ins Boot.
6 Bilder

Die Wühlmäuse sind wieder los: Neues Ensemble am beliebten Kabarett-Theater

Westend. Das Berliner Kabarett-Theater „Die Wühlmäuse“ hat nach 40 Jahren wieder ein eigenes Ensemble. Das ist dem Herzenswunsch seines Gründers Dieter Hallervorden geschuldet. Das hoch talentierte Quartett feiert mit seinem Stück „Ver(f)logene Gesellschaft“ am 1. September Premiere. Wer heute noch beim Betreten einer Imbissbude gerne eine leere Flasche für die Pommes dabei hätte und mit einem lauten „Palim palim“ die Türklingel geben würde, muss sich fragen: „Wird denn der Didi eigentlich...

  • Westend
  • 01.09.17
  • 622× gelesen
Kultur

Vorstellungen im BKA-Theater

Kreuzberg. Gesang, Kabarett und Puppenspiel gibt es in den kommenden Tagen im BKA-Theater zu sehen. Am 17. und 19. August um 20 Uhr singt die Künstlerin Sabine Schwarzlose die größten Songs von Marlene Dietrich. Marcus Jeroch präsentiert am 18. August Kinderspiel mit Worten und Jonglage. Improvisationstalent Cyrill Berndt zeigt einen Tag später um 18 Uhr sein Programm „Ick bin ein Berliner“ und gibt Tipps, wie man zu einem echten Berliner wird. Am 22. August singen Bodo Wartke und Melanie...

  • Kreuzberg
  • 15.08.17
  • 28× gelesen
Kultur
Das Revolutionstribunal berät sich. Foto: Lothar Paul
3 Bilder

Theatergruppe Spiegelsaal - Vom Schein und von der Realität

Berlin/Lichtenberg, 05.08.2017 – Mit dem neuen Stück der Theatergruppe Spiegelsaal „ Das Revolutionstribunal“, das am Samstag im Nachbarschaftszentrum „Kiezspinne“ Premiere hatte, hat die neuformierte Truppe der Politik ihren Spiegel vorgehalten. Im fiktiven Staat „Cohdopia“ hat eine Revolution stattgefunden und die Sieger sitzen über den Verlierer zu Gericht. Doch was zunächst wie eine klare Sache aussieht, entwickelt im Verlauf der Handlung immer neue Aspekte. Die Grenze zwischen Realität...

  • Charlottenburg
  • 06.08.17
  • 440× gelesen
Kultur
Tanja Arenberg und Günter Rüdiger sorgen für einen abwechslungsreichen Spielplan im Zimmertheater Steglitz. Foto: K. Rabe
2 Bilder

Zimmertheater wartet auch im siebten Jahr mit umfangreichen Programm auf

Steglitz. Als Günter Rüdiger im Januar 2010 das kleine Theater an der Bornstraße übernahm, galt es noch als Geheimtipp. An den Wochenenden gab es Kabarett, Chansonabende und Kindertheater. Inzwischen hat sich das Zimmertheater als Kleinkunstbühne etabliert und lockt ein Publikum aus ganz Berlin und dem Umland an. Ein Grund für die Beliebtheit ist zum einen die familiäre Atmosphäre im „Kleinsten Theater Berlins“. Maximal 40 Zuschauer finden hier Platz. Das schafft Nähe zu den Künstlern. Zum...

  • Steglitz
  • 03.02.17
  • 344× gelesen
Kultur
Die Kulisse gehört zur Kunst: In der "Bar jeder Vernunft" stellen Artisten ganz natürlich Nähe her.
7 Bilder

Schmankerl im Spiegelzelt: 25 Jahre „Bar jeder Vernunft“

Wilmersdorf. Geschwister Pfister, Michael Mittermeier, Maren Kroymann – die "Bar jeder Vernunft" half ihnen bei der Karriere. Sie ist eines jener Berliner Provisorien, das seine vermutete Lebenszeit weit überschritten hat. Und selbst ein möglicher Umbau des Quartiers Fasanenplatz dürfte ihr nicht schaden. Klaus Wowereit war dem Roten Rathaus noch fern, da hatte die „Bar jeder Vernunft“ ihre erste Berg- und Talfahrt schon hinter sich. Klaus Wowereit, inzwischen Ex-Regierender, sitzt heute immer...

  • Wilmersdorf
  • 02.02.17
  • 200× gelesen
Kultur

Theaterprojekt sucht Mitspieler

Die Theatergruppe Spiegelsaal sucht für ihr nächstes Projekt, die Politsatire "Das Revolutionstribunal" noch einige Mitspieler und Mitspielerinnen. Die Proben beginnen voraussichtlich Ende Februar und sind drei mal die Woche in Berlin-Tiergarten für je drei Stunden geplant. Anzahl Rollen: 4, Kontakt: www. theatergruppe-spiegelsaal. de

  • Charlottenburg
  • 10.01.17
  • 390× gelesen
Kultur
Foto: Theatergruppe Spiegelsaal

Kabarett Spiegelsaal erfolgreich gestartet

Neuzugang in der Berliner Satireszene konnte mit seinem Stück in Lichtenberg überzeugen. Berlin-Lichtenberg – 8.4.2016: Mit der Politsatire „Stell Dir vor, es ist Wahl und keiner geht hin“ ist die neugegründete Theatergruppe Spiegelsaal am Freitag im Lichtenberger Nachbarschaftszentrum Kiezspinne auf ein begeistertes Publikum gestoßen. Die fünfköpfige Schauspieltruppe um den Autor und Regisseur Hendrik Paul hielt in dem Kammerspiel dem bundesdeutschen Politikbetrieb den Spiegel vors Gesicht....

  • Lichtenberg
  • 09.04.16
  • 252× gelesen
Kultur
Was Harald Pomper aufregt, das ist im Zimmertheater Steglitz zu sehen.

Der Satiriker und Liedermacher Harald Pomper im Zimmertheater mit neuem Programm

Steglitz. Das Zimmertheater Steglitz ist für Liedermacher, Satiriker und Österreicher Harald Pomper so etwas wie das zweite Wohnzimmer. Am Freitag, 8. April feiert er mit seinem neuen Programm „Endspiel Demokratie“ dort seine Deutschland-Premiere. Harald Pomper ist eigentlich gelernter Schlosser und Medienwissenschaftler. Die Clubszene kennt ihn jedoch seit Jahren als Musiker und Kabarettisten. Auch im Zimmertheater Steglitz ist der Künstler kein Unbekannter. Dass er sich dabei auf eine der...

  • Steglitz
  • 04.04.16
  • 62× gelesen
Kultur
Die Gruppe Old Spandow Function (Dieter Körner ist 2. von links) trat auch bei Veranstaltungen des Spandauer Volksblatts auf.

Schriftsetzer und Musiker: Dieter Körner trat beim Kabarettabend des Volksblatts auf

Spandau. Die Geschichte einer Zeitung ist auch Technik- und Kulturgeschichte. Dieter Körner hat 1959 eine Lehre als Schriftsetzer beim Spandauer Volksblatt begonnen, und zugleich eine Musikerkarriere gestartet. Es war eine gute Lehre, so lautet noch heute das Urteil von Dieter Körner über seine Zeit beim Spandauer Volksblatt. Und das auch, weil er sich an schon damals nicht ganz korrektes Verhalten erinnert, das aber längst verjährt ist. Als Körner 1959 seine Schriftsetzerlehre begann, wurden...

  • Falkenhagener Feld
  • 02.03.16
  • 76× gelesen
Kultur
Lola Bolze in ihrem Lieblingscafé an der Wildenbruchstraße.

Kabarett und Tango: „PianLola“ kommt ins Gemeinschaftshaus

Neukölln. Sie ist witzig, unkonventionell, und sie berlinert, dass es eine Freude ist. Die Neuköllnerin Lola Bolze kommt am Freitag, 4. März, um 20 Uhr ins Gemeinschaftshaus Gropiusstadt und präsentiert ihr Chansontheater-Programm „Von der Liebe, einem Freund und gar keinem Auto“. Sie steht nicht alleine auf der Bühne. Mit Pianist Jorge Idelsohn bildet sie das Duo „PianLola“. Auf dem Programm steht eine Mischung aus Berliner Kabarett und argentinischer Tangomusik. Das Besondere: „Ich spreche...

  • Gropiusstadt
  • 29.02.16
  • 76× gelesen
  •  1