Kabelwerk Oberspree

Beiträge zum Thema Kabelwerk Oberspree

Bildung
Der selbstgebastelte "Russentod".

Ausstellungen, Filme und Familienfete
Festwoche zum zehnten Jubiläum des Industriesalons

Im Industriesalon, Reinbeckstraße 9, wird vom 6. bis 13. Oktober der zehnte Geburtstag gefeiert. Im Oktober 2009 hatte das Industriemuseum, dass sich unter anderem der Werkgeschichte von Werk für Fernsehelektronik, Kabelwerk Oberspree und Transformatorenwerk Oberschöneweide widmet, die Pforten geöffnet. Auftakt der Festwoche ist am 6. Oktober um 15 Uhr. Dann werden mehrere Ausstellungen eröffnet, unter anderem mit geheimnisvollen Objekten wie dem „Russentod“ aus der Sammlung. Mit diesem...

  • Oberschöneweide
  • 28.09.19
  • 98× gelesen
Leute
Der frühere WF-Ingenieur Winfried Müller an einer in seinem Betrieb gebauten Fernsehkamera.
6 Bilder

Technikgeschichte bewahrt
Der Industriesalon Schöneweide besteht seit zehn Jahren

Bis 1990 war Oberschöneweide durch die Elektroindustrie geprägt, rund 25 000 Menschen arbeiteten in den Betrieben entlang der Wilhelminenhofstraße. Fast alle Firmen sind Geschichte – die seit zehn Jahren im „Industriesalon“ bewahrt wird. Wer erinnert sich noch an das Werk für Fernsehelektronik (WF), das Kabelwerk Oberspree (KWO) und das Transformatorenwerk Oberschöneweide? Sicher viele. Vielleicht haben Sie, Ihre Eltern oder Großeltern sogar dort gearbeitet. Winfried Müller (84) ist einer...

  • Oberschöneweide
  • 09.09.19
  • 327× gelesen
Bildung
Das KWO-Logo wird Teil eines Wandbilds zur Geschichte des Industriestandorts.

Die Geschichte hängt an der Fassade
Historisches KWO-Logo an der HTW montiert

Das Firmenlogo des Kabelwerks Oberspree ist wieder da. Es hängt jetzt an der Fahrzeughalle der Hochschule für Technik und Wirtschaft am Campus Wilhelminenhof. Der riesige Schriftzug KWO mit der historischen Kabeltrommel stammt aus DDR-Zeiten. Bis zum Februar stand er auf dem Dach des HTW-Hauptgebäudes A 4, musste aber nach Sturmschäden aus Sicherheitsgründen abgenommen werden (Berliner Woche berichtete). Am neuen Standort wird das historische Logo Teil eines 58 Meter breiten Wandbilds,...

  • Oberschöneweide
  • 05.09.19
  • 277× gelesen
Bildung

Industriesalon öffnet die Türen

Oberschöneweide. Am 7. und 8. September lädt der Industriesalon Schöneweide, Reinbeckstraße 9, zum „Tag des offenen Industriesalons“ ein. Er ist eine Mischung aus Dokumentationszentrum und Industriemuseum und widmet sich unter anderem der AEG-Geschichte des Ortsteils und Unternehmen wie Kabelwerk Oberspree, Transformatorenwerk und Werk für Fernsehelektronik. Am 7. September gibt es um 15 Uhr eine Spezialführung durch die frühere AEG-Kantine, am 8. September Führungen zum Thema „Modernes Wohnen...

  • Oberschöneweide
  • 29.08.19
  • 135× gelesen
Wirtschaft
Derzeit steht die KWO-Schrift auf dem Hof der Hochschule.
4 Bilder

Erinnerung an Elektropolis
Hochschule realisiert zeithistorisches Fassadenprojekt

Mitte der 90er-Jahre war die Zeit des Kabelwerks Oberspree (KWO) vorbei. Eine Fassade auf dem Campus Wilhelminenhof soll künftig an die Industriegeschichte des Areals erinnern. Vor zehn Jahren wurde die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) hier neuer Hausherr. Und dort setzt man auf Geschichtsbewusstsein. Im Rahmen einer Projektarbeit haben Studenten der Bereiche Museumskunde und Kommunikationsdesign ein 58 Meter langes und sechs Meter hohes Wandbild entworfen. Es soll künftig an der...

  • Oberschöneweide
  • 17.07.19
  • 284× gelesen
Wirtschaft
Blick auf das Kabelwerk Oberspree und das AEG-Kraftwerk (links) um 1900.
6 Bilder

Ein ganzer Stadtteil im Aufwind
Das alte „Schweineöde“ ist längst Geschichte

Die Zeiten von „Schweineöde“ sind längst vorbei. Die einst von Industrie geprägten Stadtteile Ober- und Niederschöneweide am Ufer der Spree sind deutlich sichtbar im Aufwind. An rauchende Schlote und Trauben von Arbeitern vor den Toren von AEG und später Kabel- oder Transformatorenwerk können sich wohl nur noch Groß- oder Urgroßeltern erinnern. Wo in Oberschöneweide einst 20 000 Menschen durch Werktore strömten, hat die neue Zeit vor zehn Jahren begonnen. Damals öffnete auf dem Gelände des...

  • Oberschöneweide
  • 03.06.19
  • 885× gelesen
  •  1
Bildung
Susanne Reumschüssel im historischen Treppenhaus der Kantine.
4 Bilder

Museum in der alten AEG-Kantine
Land Berlin fördert Projekt mit rund sieben Millionen Euro

In einigen Jahren soll es an der Wilhelminenhofstraße ein Museum geben, in dem an die Geschichte des 1897 gegründeten Kabelwerks Oberspree erinnert wird. Das Land Berlin stellt für das Projekt rund sieben Millionen Euro bereit. Ein passender Ort ist mit der 1899 errichteten AEG-Kantine bereits gefunden. „Bei einem ersten Rundgang vor vier Jahren habe ich mich regelrecht in das Gebäude verliebt. Es wurde im Gegensatz zu vielen anderen Fabrikgebäuden der Allgemeinen Elektrizitäts-Gesellschaft...

  • Oberschöneweide
  • 09.05.19
  • 438× gelesen
Soziales
Jörg Grohlke mit ausgesonderter Technik, die gegen Spende abgegeben wird. Der Tonfilmprojektor von Meopta gehört dazu.
4 Bilder

Ausverkauf im Industriesalon

Im Industriesalon Schöneweide ist seit Jahren auch historische Elektrotechnik und Elektronik zu bewundern. Ein Teil der Stücke geht jetzt in den Verkauf. „Das sind vor allem Geräte, die doppelt vorhanden oder nach der Schließung unseres Ebay-Shops 2017 übrig geblieben sind. Der Onlineverkauf hat sich einfach nicht mehr rentiert. Der Postversand der oft schweren Geräte war potenziellen Käufern meist zu teuer“, erzählt Mitarbeiter Jörg Gruhlke. Mehrere Jahre lang hatte das kleine Museum mit...

  • Oberschöneweide
  • 26.03.18
  • 622× gelesen
Kultur
Blick auf das ehemalige AEG-Kabelwerk Anno 1900.
3 Bilder

Marcus Schuster zeigt ungewohnte Blicke auf den Kiez in Oberschöneweide

Oberschöneweide. Vieles im Kiez sah vor 100 Jahren kaum anders aus in der Gegenwart. Marcus Schuster, geboren in Köpenick und aufgewachsen in Oberschöneweide, macht jetzt den Vergleich. „Ich erinnere mich an Gespräche mit meiner Großmutter, bei denen es um viele historische Gebäude ging. Viele der Bauten sind ja noch erhalten, auch wenn die Industrie untergegangen ist und die Gebäude heute anderen Zwecken dienen“, sagt Schuster. Irgendwann wollte er dann mal wissen, wie es früher in...

  • Oberschöneweide
  • 27.05.16
  • 600× gelesen
Bildung
John Börger vom Bundesfreiwilligendienst schleift den Fußboden im Vortragssaal ab.
2 Bilder

Der Industriesalon wird aufpoliert

Oberschöneweide. Im Industriesalon an der Reinbeckstraße wird seit 2009 Schöneweider Industriegeschichte dokumentiert. Jetzt sollen weitere Aufgaben dazukommen. John Börger, Mitarbeiter im Bundesfreiwilligendienst, schleift den Boden im Winfried-Müller-Saal ab. Diese Tätigkeit ist fast symbolisch für die neuen Aufgaben, die vor den Mitstreitern des Vereins liegen. Denn künftig kommen weitere hinzu. Nach jahrelangem Kampf wird die bezirkliche Förderung von 20 000 Euro pro Jahr durch 100 000...

  • Oberschöneweide
  • 10.01.16
  • 218× gelesen
Kultur
Susanne Reumschüssel hat den Industriesalon aufgebaut.
3 Bilder

Industriesalon erhält Preis

Oberschöneweide. Seit fast sechs Jahren gibt es den Industriesalon. Dort wird das museale Andenken an Betriebe in Oberschöneweide bewahrt. Jetzt wurde das Museum ausgezeichnet. Die Fachzeitschrift „Industriekultur" würdigt mit einem Sonderpreis das Engagement des Vereins um Susanne Reumschüssel, die das Erbe des Werks für Fernsehelektronik, des Kabelwerks Oberspree und des Transformatorenwerks Oberspree bewahren. Keimzelle des Industriesalons war das frühere Betriebsmuseum des WF, heute...

  • Oberschöneweide
  • 10.08.15
  • 236× gelesen
Kultur

Geschichte der Elektroindustrie

Oberschöneweide. Der Industriesalon lädt am 6. März zu einer Führung ein. Geplant sind unter anderem Besichtigungen der Industriebauten der früheren AEG an der Wilhelminenhofstraße, darunter auch des Kabelwerks Oberspree. Vom Peter-Behrens-Turm können die Tourteilnehmer den Ausblick über Schöneweide genießen. Die Führung kostet zwölf, ermäßigt acht Euro, Treff ist um 14 Uhr am Industriesalon, Reinbeckstraße 9. Ralf Drescher / RD

  • Oberschöneweide
  • 26.02.15
  • 55× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.