Kakao

Beiträge zum Thema Kakao

Kultur
Brandenburger Tor und Gedächtniskirche in Schokolade
9 Bilder

Schokolade macht wirklich glücklich!

Wir mögen sie alle in jeder Form, flüssig, fest, cremig, weiß, milchig, nussig, zart, schmelzend, heiß, kalt, scharf, fruchtig, pfeffrig, salzig, edel und knusprig. Die Sprache ist von der schönsten Verführung der Welt - Schokolade! Gerade in dieser dunklen Jahreszeit haben wir Sehnsucht nach glücklichen Momenten, nach Feuer, Wärme, einer schönen gemütlichen Umgebung, Freunden und nach außergewöhnlichen Genüssen. Schokolade ist schon seit vielen Jahrhunderten ein besonderes kostbares...

  • Mitte
  • 23.11.19
  • 248× gelesen
  • 1
Wirtschaft

Ein Abend rund um den Kakao

Friedrichshagen. Der 12. Oktober ist im Weltladen „Zwickmühle“, Bölschestraße 135, dem Thema Kakao gewidmet. Evelyn Bahn hat bei der Kakaoernte in Ghana geholfen und wird an diesem Abend vom harten Leben der dortigen Kakaobauern berichten. Sie möchte den Besuchern vermitteln, wie Verbraucher in Europa dazu beitragen können, dass die Kakaoerzeuger einen fairen Lohn bekommen. Der Weltladen führt seit kurzem mehrere Schokoladensorten, die direkt in Ghana hergestellt werden. Auch sie können an...

  • Friedrichshagen
  • 08.10.18
  • 39× gelesen
Wirtschaft

MokkaTee

MokkaTee, Grünstraße 18, 12555 Berlin, 22 46 61 51, www.mokkaTee.de In der Köpenicker Altstadt eröffnet am 15. Dezember der kleine Laden für Kaffee, Tee, Kakao, Confiserie und Accessoires. Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Köpenick
  • 13.12.16
  • 100× gelesen
Tipps und Service
Vor der Schule noch keinen Appetit? Kein Problem: Ihr Hauptfrühstück dürfen Kinder ruhig erst in der großen Pause essen.

Ein Kakao wirkt bei Kindern Wunder

Bekommen Kinder morgens zum Frühstück noch nichts runter, ist eine Tasse Milch eine gute Alternative.Für den besseren Geschmack können Eltern einen Teelöffel Kakaopulver hinzugeben. Das zweite Frühstück in der Schule darf dafür dann üppiger ausfallen. Eltern könnten dem Sohn oder der Tochter in einer Brotbox eine dick belegte Stulle aus zwei Scheiben Brot mitgeben sowie geschnittenes Obst oder Gemüse, rät Mathilde Kersting vom Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE) in Dortmund. Am...

  • Mitte
  • 10.07.14
  • 83× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.