Kapp-Putsch

Beiträge zum Thema Kapp-Putsch

Kultur

Spaziergang zum Thema Kapp-Putsch

Adlershof. 1920 gelang es, mit geeinten Kräften, den Putsch gegen die junge Weimarer Demokratie zurückzuschlagen. Was können wir 100 Jahre danach aus den Ereignissen lernen? Bei einem Spaziergang durch Adlershof am 28. März kann man die Geschichten derer kennenlernen, die für die Demokratie ihr Leben aufs Spiel setzen. Besucht werden wichtige Original-Schauplätze und das Denkmal auf dem Friedhof Adlershof. Treffpunkt ist 15 Uhr am Museum Treptow im früheren Rathaus Johannisthal, Sterndamm 102....

  • Adlershof
  • 20.03.20
  • 22× gelesen
  •  1
Politik

Dem Kapp-Putsch auf der Spur

Adlershof. Der Kapp-Putsch, als demokratiefeindliche Militärs versuchten, die Reichsregierung zu beseitigen, hat auch im Bezirk Spuren hinterlassen. Am Rand des Generalstreiks gegen die Putschisten kam es zu Auseinandersetzungen mit dem Militär, mehrere Menschen aus Treptow und Köpenick wurden erschossen. Der Verein "offeinsiv 21" bietet am 29. Februar ein zweistündiger Spaziergang durch Adlershof an, bei dem historische Orte des Kapp-Putschs besucht werden. Auch das Denkmal für die Opfer auf...

  • Adlershof
  • 17.02.20
  • 38× gelesen
Bildung
Grabsteine für die 1920 durch die Reaktion ermordeten Anhänger der Weimarer Republik.
2 Bilder

Infotafeln auf dem Friedhof

Adlershof. Der Friedhof an der Friedlander Straße ist selbst ein Stück Geschichte der früheren Kolonistensiedlung. Nun informieren zwei Tafeln über die Begräbnisstätte. Das Kolonistendorf Adlershof wurde 1754 auf königlichem Grund und Boden im Köpenicker Forst gegründet. Die Anlage des Friedhofs erfolgte erst im 19. Jahrhundert.1877 fand die erste Beisetzung statt. Ein „Bahrungshaus“ zur Aufbahrung der Verstorbenen entstand 1883 und ein Brunnen für die Wasserversorgung 1884. Im Jahr 1885 wurde...

  • Köpenick
  • 17.06.16
  • 114× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.