Karl-Marx-Straße

Beiträge zum Thema Karl-Marx-Straße

Wirtschaft

Förderungen für Geschäftsinhaber

Neukölln. Neue Werbung, schönere Fassade, spannende Veranstaltungen: Auch wenn zurzeit die meisten Läden geschlossen sind, können sich Händler beim Citymanagement der Aktion! Karl-Marx-Straße um Geld aus dem Aktionärsfonds bewerben. Unterstützt werden Ideen, die geeignet sind, die Einkaufsmeile insgesamt attraktiver zu machen. Für kleinere oder größere Projekte und Aktionen stehen bis zu 10 000 Euro bereit. Maximal die Hälfte der jeweils anfallenden Kosten können übernommen werden. Über...

  • Neukölln
  • 28.03.20
  • 26× gelesen
Soziales
Unter hygenisch einwandfreien Bedigungen können sich Drogenabhängige in diesem Raum einen Schuss setzen.

Geschützter Drogenkonsum in Neukölln
Längere Öffnung wegen starker Nutzung: Unterstützung für Süchtige bei "Druckausgleich"

Die Öffnungszeiten der Drogenkonsumräume an der Karl-Marx-Straße 202 sollen ausgeweitet werden. Das geht aus einer Antwort von Martin Matz, Staatssekretär bei der Senatsgesundheitsverwaltung, hervor. Um Auskunft gebeten hatte der Neuköllner SPD-Abgeordnete Joschka Langenbrinck. Unter anderem wollte er wissen, wie die Einrichtung „Druckausgleich“ von den Abhängigen angenommen wird. Sie hatte am 1. Februar 2019 an der Karl-Marx-Straße eröffnet und die beiden Drogenmobile abgelöst, die...

  • Neukölln
  • 25.02.20
  • 32× gelesen
Bauen
Belastend für Geschäftsleute und Verkehrsteilnehmer: Auf der Karl-Marx-Straße ist es seit Jahren eng.
4 Bilder

Neue Sperrungen zwischen Fulda- und Weichselstraße
Jetzt wird von zwei Seiten aus gebuddelt

Die Arbeiten auf der Karl-Marx-Straße gehen in die nächste Phase. Und es gibt etwas Neues: Ist die Baustelle bisher konsequent von Süden nach Norden gewandert, wird nun gleichzeitig eine zweite am Nordende, zwischen Fulda- und Weichselstraße, eingerichtet. So soll das Mammutvorhaben schneller vorankommen. Seit 2010 läuft das größte Straßenbauprojekt Neuköllns. Die BVG, Energieversorger und das Bezirksamt sanieren den Tunnel der U-Bahnlinie 7, erneuern sämtliche Leitungen und die...

  • Neukölln
  • 23.01.20
  • 157× gelesen
  •  1
Bauen

Baukosten verdoppeln sich
Chorzentrum an der Karl-Marx-Straße kann erst Anfang 2021 bezogen werden

Vor gut anderthalb Jahren war noch von sieben Millionen Euro die Rede, jetzt ist mit dem Doppelten zu rechnen. Das neue Zentrum des Deutschen Chorverbandes (DCV) an der Karl-Marx-Straße 145 wird wesentlich teurer als erwartet. Eigens für das Projekt hat der DCV die Immobiliengesellschaft „Karl-Marx-Str. 145“ gegründet, die als Bauherrin auftritt. Das wirtschaftliche Risiko soll nicht unmittelbar beim Verband liegen, eine eventuelle Belastung der 21 Mitgliedsorganisationen ausgeschlossen...

  • Neukölln
  • 04.01.20
  • 127× gelesen
Kultur
Ein Schüler der Konrad-Agahd-Schule dokumentiert, mit welchen Schwierigkeiten der Rollstuhlfahrer klarkommen muss.

Bilder von der Baustelle
Passage-Kino zeigt zwei Schüler-Filme zur Karl-Marx-Straße

„Ein blinder Fleck“ heißt der neue Schüler-Film über die Neuköllns größte Baustelle. Zu sehen ist er am 4. Dezember um 10 Uhr im Passage-Kino, Karl-Marx-Straße 131. Der Eintritt ist frei. Der Film wirft einen Blick auf die Baustelle an der Karl-Marx-Straße, die sich langsam von Süden nach Norden zieht und inzwischen für viele zum alltäglichen Stadtbild gehört. Wie aber kommen ältere Menschen und Behinderte mit den Einschränkungen zurecht? Was bedeutet es für sie, wenn die vertrauten...

  • Neukölln
  • 22.11.19
  • 178× gelesen
Kultur
Die Vitrine stellt die Aktion Karl-Marx-Straße zur Verfügung.

Fundstücke von der Baustelle
Ausstellung im U-Bahnhof Karl-Marx-Straße

Schlüssel, Korken, ein silberner Schlauch, eine Plastikspinne: Unter dem Titel „I love my Baustelle“ hat die Neuköllnerin Künstlerin Ginalori die Vitrine auf dem U-Bahnhof Karl-Marx-Straße neu bestückt. Weggeworfenes, Verlorenes und Vergessenes hat sie an der Karl-Marx-Straße gesammelt und neu zusammengesetzt. Dazu gesellt sich eine Figur aus dem Bastelregal der Künstlerin. Sie wolle das Chaos in ein neues Licht rücken und gleichzeitig dazu auffordern, die Straße nicht zu vermüllen. Und...

  • Neukölln
  • 14.11.19
  • 90× gelesen
  •  1
Bauen

Fragen zur Karl-Marx-Straße?

Neukölln. Alle, die an der Entwicklung von Neuköllns größter Einkaufsstraße und Baustelle interessiert sind, sind eingeladen, an den Sitzungen der Lenkungsgruppe der Aktion Karl-Marx-Straße teilzunehmen. Hier können sie mit Mitarbeitern des Bezirksamts, der Sanierungsbeauftragten und dem Citymanagement direkt ins Gespräch zu kommen. Der nächste Termin ist Dienstag, 12. November, um 19 Uhr an der Richardstraße 5. sus

  • Neukölln
  • 03.11.19
  • 20× gelesen
Blaulicht

Brutaler Überfall am Rathaus

Neukölln. Bei einem Überfall am frühen Morgen des 14. Oktobers wurde ein 25-jähriger Mann an der Ecke Karl-Marx- und Schönstedtstraße schwer verletzt. Gegen 3 Uhr hatten ihn drei Männer auf Englisch gefragt, ob er Geld wechseln könne. Als er sein Portemonnaie hervorholte, schlug ihn einer der Täter. Dann gingen auch die anderen auf ihn los, bis er am Boden lag, und traten ihn ins Gesicht. Schließlich nahm einer der Angreifer einen Pflasterstein und schlug ihn dem Opfer auf den Kopf. Dennoch...

  • Neukölln
  • 17.10.19
  • 75× gelesen
Bauen
In diesen "Big Bags" wird das Abbruchmaterial gelagert.

Bereits 13 Monate im Rückstand
Warum sich die Sanierung auf der Karl-Marx-Straße hinzieht

Die Sanierung der Karl-Marx-Straße verzögert sich, schlimmstenfalls um drei Jahre. Der Grund: Abbruchmaterial, das mit Schadstoffen belastet ist, muss auf der Baustelle gelagert werden. „Die Entsorgung bereitet uns Kopfzerbrechen“, sagt Rafael Steiner. Er arbeitet als Ingenieur für die BVG und berichtete den Mitgliedern des Bauauschusses am 6. August über den Stand der Dinge. Das Problem: Die BVG muss für die Tunnelsanierung der U 7 auf der Karl-Marx-Straße die Abdichtungen entfernen. Dazu...

  • Neukölln
  • 08.08.19
  • 302× gelesen
  •  1
Wirtschaft

Neuer Standort für Kamil Mode

Kreuzberg/Neukölln. Das Bekleidungsgeschäft Kamil Mode konnte am 1. Juli ein Ladenlokal an der Karl-Marx-Straße in Neukölln beziehen. Wie mehrfach berichtet, mussten die Betreiber ihren bisherigen Standort am Kottbusser Damm nach rund 20 Jahren aufgeben, weil der Eigentümer ihren Mietvertrag nicht mehr verlängerte. Gegen das Aus für Kamil Mode hatte es in den vergangenen Monate heftige Proteste gegeben. Es galt als ein besonders krasses Beispiel für Verdrängung auf dem Gewerbeimmobilienmarkt....

  • Kreuzberg
  • 16.07.19
  • 246× gelesen
Bauen

Lenkungsgruppe lädt zur Sitzung

Neukölln. Die Lenkungsgruppe „Aktion Karl-Marx-Straße“ trifft sich Dienstag, 9. Juli, um 19 Uhr zu ihrer nächsten Sitzung – und zwar an der Richardstraße 5. Hier kann jedermann mit Bezirksamtsmitarbeitern, Citymanagement und den Sanierungsbeauftragten ins Gespräch kommen. Gesprochen wird über viele Themen, die mit den Bauarbeiten auf der Karl-Marx-Straße zu tun haben. sus

  • Neukölln
  • 01.07.19
  • 26× gelesen
Bauen

Alles auf einer Internetseite

Neukölln. Wer an Neuigkeiten interessiert ist, die das Sanierungsgebiet Karl-Marx-Straße/Sonnenallee betreffen, findet sie nun auf einen Blick. Drei ehemalige Internetseiten wurden nun nämlich zu einer einzigen zusammengefasst. Die Adresse lautet www.kms-sonne.de. Alle Projekte, vom Straßenumbau bis zur Sanierung der Schulen und Jugendfreizeiteinrichtungen, sind auf einem Plan zu finden. Von dort aus führen Links zu näheren Informationen. sus

  • Neukölln
  • 30.06.19
  • 75× gelesen
Verkehr

Radstreifen in Grün
Arbeiten an der Karl-Marx-Straße laufen

Ein Teil des Radstreifens an der Karl-Marx-Straße wird farbig. Die Arbeiten laufen. Der Abschnitt zwischen Uthmann- und Kienitzer Straße soll künftig auffälliger und damit sichererer werden, dafür sorgt eine Grünfärbung. Die Kreuzungsbereiche sind rot markiert. Im Laufe des Jahres sollen weitere Radwegstrecken an der Karl-Marx-Straße folgen. An sieben besonders gefährlichen Stellen werden zudem Poller aufgestellt, um das Falschparken unmöglich zu machen. Bürgermeister Martin Hikel...

  • Neukölln
  • 27.06.19
  • 82× gelesen
Blaulicht

Passanten halten Räuber fest

Neukölln. Ein 25-jähriger Räuber konnte am 12. Juni festgenommen werden. Zuvor hatte er auf dem Gehweg an der Karl-Marx-Straße einem 74-jährigen Passanten einen Geldschein aus der Brusttasche gezogen. Als der den Dieb aufforderte, ihm das Geld zurückzugeben, soll der Täter den Arm des Geschädigten ergriffen und den Mann gegen ein Schaufenster geschleudert haben. Er erlitt leichte Verletzungen am Kopf und an den Beinen. Passanten verfolgten den Räuber und hielten ihn bis zum Eintreffen der...

  • Neukölln
  • 23.06.19
  • 31× gelesen
Blaulicht

Zwölf Einsatzkräfte verletzt
Offenbar verwirrter Mann greift mit Feuerlöscher an

Polizisten dringen in eine Wohnung ein, weil sie ein Unglück vermuten und werden mit einem Feuerlöscher besprüht: So geschehen am Dienstag, 18. Juni, an der Karl-Marx-Straße. Ein Ladeninhaber hatte am Nachmittag die Einsatzkräfte alarmiert, weil von der Zimmerdecke Wasser in sein Geschäft lief. Zuvor hatte er an der Wohnungstür über ihm geklingelt – ohne Erfolg. Auch den Beamten von Polizei und Feuerwehr machte niemand auf. Also öffneten sie die Tür mit Gewalt. Sofort besprühte sie der...

  • Neukölln
  • 20.06.19
  • 92× gelesen
Kultur
Immer der Blume nach: die rote Gerbera ist Reinhold Steinles Markenzeichen, wenn er durch den Kiez führt.
2 Bilder

Fluchttunnel, Leni Riefenstahl und eine Diva in der Grotte
Neue Stadtführung östlich der Karl-Marx-Straße

Wenn es um Neukölln geht, gibt der gebürtige Schwabe Reinhold Steinle alles: Er wühlt sich monatelang durch Archive, stöbert in Antiquariaten, durchsucht Hunderte alter Postkarten und plaudert mit Zeitzeugen – immer auf der Suche nach spannenden, außergewöhnlichen Geschichten aus den Kiezen Neuköllns. Und er findet erstaunlich viel: Seine neueste 90-minütige Stadtführung „Östlich der Karl-Marx-Straße“ ist schon die achte ihrer Art aus Neukölln, die Reinhold Steinle seit 2008 konzipiert und...

  • Neukölln
  • 07.06.19
  • 173× gelesen
Verkehr

Neues von der Dauerbaustelle
Arbeiten in der Karl-Marx-Straße schreiten voran, Staugefahr bleibt

Die Karl-Marx-Straße bleibt ein Schwerpunkt für Staus. Aktuell sind Arbeiter auf dem Straßenabschnitt zwischen Anzengruber- und Erkstraße im Auftrag der Berliner Wasserbetriebe zu Gange. Sie erneuern in den kommenden fünf Wochen Leitungen im Erdreich, so der Plan. Danach stehen eine Woche lang kleinere Baumaßnahmen für das Stromnetz und die Ampelanlagen an. Anschließend werden in diesem Streckenabschnitt Gehweg und Fahrbahn wiederhergestellt. Auch zwischen Werbellin- und Anzengruberstraße...

  • Neukölln
  • 31.05.19
  • 160× gelesen
Bauen

Informationen zur Karl-Marx-Straße

Neukölln. Wer sich für die Entwicklung der Großbaustelle Karl-Marx-Straße interessiert oder Fragen dazu hat, ist am Dienstag, 14. Mai, zum Treffen der Lenkungsgruppe eingeladen. Los geht es um 19 Uhr an der Richardstraße 5. Hier kann jeder mit den Mitgliedern der Lenkungsgruppe, Mitarbeitern des Bezirksamts, des Citymanagements und mit den Sanierungsbeauftragten ins Gespräch kommen. Infos unter 685 98 77 12. sus

  • Neukölln
  • 07.05.19
  • 38× gelesen
Verkehr
Monika Herrmann und Regine Günther testen die Strecke.
3 Bilder

Zeichen der Mobilitätswende
Geschützter Radstreifen an der Hasenheide eingeweiht

Das Foto bot sich an: Umwelt- und Verkehrssenatorin Regine Günther (für Bündnis90/Grüne) und Bürgermeisterin Monika Herrmann (Grüne) per Rad auf der neuen Spur unterwegs. Beide haben am 16. April den geschützten Radstreifen entlang der Hasenheide offiziell eingeweiht. Er führt über einen Kilometer vom Südstern bis zum Hermannplatz. Kosten: knapp eine halbe Million Euro. Bauzeit: seit Jahresbeginn. Eigentlich hätte es schon etwas früher losgehen sollen, aber vor allem die Vergabe des Auftrags...

  • Kreuzberg
  • 17.04.19
  • 370× gelesen
  •  3
  •  1
Blaulicht

16-jähriger Räuber gefasst

Neukölln. Zwei junge Männer fielen Polizisten am 23. Februar gegen 18.45 Uhr auf. Sie waren maskiert, rannten die Karl-Marx-Straße entlang und bogen in die Reuterstraße ab. Die Aufforderung über den Lautsprecher des Polizeiwagens, stehen zu bleiben, ignorierten sie. Die Beamten verfolgten die Flüchtenden zu Fuß in die Grünanlage an der Reuterstaße und sahen, wie einer der beiden etwas wegwarf – eine Schreckschusspistole, wie sich herausstellen sollte. Auf dem angrenzenden Spielplatz konnte ein...

  • Neukölln
  • 28.02.19
  • 107× gelesen
Kultur
Zwei Jungs von der Zuckmayer-Schule bei der Arbeit auf der Karl-Marx-Straße.

Ein tiefer Blick
Film über die Riesenbaustelle Karl-Marx-Straße

Überraschendes und Hintergrundinformationen über die Mammut-Baustelle Karl-Marx-Straße: Das verspricht der Film „Ein tiefer Blick“. Am Montag, 25. Februar, um 10 Uhr können ihn Interessierte im Passage-Kino, Karl-Marx-Straße 131 sehen. Der Eintritt ist frei. Eine knappe halbe Stunde dauert der Film, den Sechstklässler der Konrad-Agahd-Grundschule und Neuntklässler der Zuckmayer-Schule im vergangenen Jahr gedreht haben. Sie untersuchten die tiefen Schichten der Baustelle und erkundeten, was...

  • Neukölln
  • 15.02.19
  • 210× gelesen
Soziales
An diesem Tisch können sich Fixer einen Schuss setzen und anschließend ihr Spritzbesteck entsorgen.
3 Bilder

Drogenkonsumräume
"Das ist hier kein rechtsfreies Gebiet"

Gegenüber der Magdalenenkirche, an der Karl-Marx-Straße 202, gibt es seit dem 1. Februar zwei Drogenkonsumräume. Hier können sich Abhängige in geschützter Atmosphäre einen Schuss setzen oder Suchtmittel rauchen. Der „Injektionsraum“ ist gefliest, an einem langem Stahltisch reihen sich sechs Stühle, jedem Platz gegenüber hängt ein Spiegel – damit es leichter fällt, die Vene zu treffen. Für die gebrauchten Spritzen stehen gelbe Plastikbecher bereit. Weniger klinisch wirkt der benachbarte...

  • Neukölln
  • 07.02.19
  • 366× gelesen
Blaulicht

Maskierter überfällt Späti

Neukölln. An 25. Januar hat ein maskierter Mann einen Spätkauf an der Karl-Marx-Straße überfallen. Gegen 8 Uhr morgens betrat er den Kiosk, bedrohte die 19-jährige Angestellte mit einer Schusswaffe und zwang sie, sich auf den Boden zu legen. Dann griff er in die Kasse, nahm das Geld und flüchtete. Die Verkäuferin kam mit dem Schrecken davon. Das Raubkommissariat ermittelt. sus

  • Neukölln
  • 02.02.19
  • 15× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.