Kienberg

Beiträge zum Thema Kienberg

Verkehr

Nachtrodeln am Kienberg

Marzahn-Hellersdorf. Nachtrodeln auf der Naturbobbahn am Kienberg ist bis 9. Februar möglich. Die Naturbobbahn der Leitner AG ist bis dahin an jedem Sonnabend auch von 16 bis 18.30 Uhr geöffnet. Während der Bob mit einer Geschwindigkeit von bis zu 40 Kilometern pro Stunde den Kienberg hinabsaust, sorgen einige Lichtinstallationen auf der Strecke für ein besonderes Flair. Seilbahnfahrten sind bis 19 Uhr möglich. Das Kombiticket für Seilbahn und Naturbobbahn kostet neun Euro, ermäßigt 6,50 Euro....

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 14.12.19
  • 193× gelesen
Ausflugstipps
An einigen Stellen im Wuhletal lässt sich das Ufer der Wuhle direkt betreten. Hier bietet sich ein Blick auf das Flüsschen, das auch in diesem Sommer erneut zu wenig Wasser führt.
4 Bilder

Eine Wanderung in die Natur
Entlang der Wuhle gibt es viel zu entdecken

Wenn das Wetter es zulässt, bietet sich das Wuhletal für eine Wanderung durch den Bezirk an. Hierzu wurde der Wuhletal-Wanderweg mit seinen Sehenswürdigkeiten und Rastmöglichkeiten angelegt. Eine solche Wanderung ist vielleicht auch mit Kindern noch vor dem Ende der Ferien unter der Woche möglich. Dafür ist der Wuhletal-Wanderweg bestens geeignet. Er ist über weite Strecken gut ausgebaut, sogar befestigt und für Rollstuhlfahrer sowie Eltern mit Kinderwagen geeignet. Auch eine Radtour ist zu...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 27.07.19
  • 690× gelesen
Verkehr
Mit rund einer Million Euro will der Senat den Weiterbetrieb der Kienberg-Seilbahn ab 2021 absichern.

Eine Million Euro für die Seilbahn
Senat stellt Förderung in Haushalt ein

Die Seilbahn am Kienberg gehört inzwischen zum Bild des Bezirks. Ob sie auf lange Sicht dazugehören wird, ist immer noch unklar. Mit rund einer Million Euro Förderung im Doppelhaushalt 2020/21 setzt der Senat ein Zeichen für sein Interesse an deren Weiterbetrieb. Über diesen Schritt des Senats haben die Abgeordneten Stefan Ziller (Bündnis 90/Die Grünen) und Kristian Ronneburg (Die Linke) die Öffentlichkeit informiert. Sie gehören zu den zahlreichen Politikern aus dem Bezirk, die sich für...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 18.07.19
  • 266× gelesen
Bildung
Die Spur der Steine in der Ausstellung führt in die Zeit der Entstehung des Wuhletals am Ende der letzten Eiszeit.
4 Bilder

Gletschereis und Gummistiefel
Im „Wolkenhain“ eröffnet eine Dauerausstellung zur Geschichte des Kienbergs

Die Grün Berlin GmbH hat im „Wolkenhain“ auf dem Kienberg eine Dauerausstellung zur Geschichte des Geländes eröffnet. Sie gibt Besuchern unter anderem Einblicke in die Entstehung des Kienbergs. Die Ausstellung im Besucherservice des Aussichtsbauwerks spannt den Bogen vom Beginn der letzten Eiszeit bis zum Aufschütten des Kienbergs mit Bauschutt während der Entstehung der Großsiedlung Marzahn. Dazwischen lag die Entstehung des Berliner Urstromtales im Zuge des Abschmelzens der Eismassen. Ein...

  • Marzahn
  • 31.03.19
  • 245× gelesen
Verkehr

Schwebend in den Frühling

Marzahn-Hellersdorf. Nach dem Winter nimmt die Seilbahn am Kienberg wieder Fahrt auf. Sie fährt von Sonnabend, 2. März, bis Ende März wieder an alle Tagen in der Woche von 10 bis 17 Uhr. Ab 1. April werden die Fahrzeiten um eine Stunde täglich verlängert. Dann ist das Fahrvergnügen über Kienbergpark und Gärten der Welt sogar bis 18 Uhr möglich. Eine Hin- und Rückfahrt kostet 6,50, ermäßigt vier Euro. Das Kombiticket mit Eintritt zu den Gärten der Welt kostet neun, ermäßigt 6,50 Euro....

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 27.02.19
  • 42× gelesen
Verkehr

Bezirk macht sich für Seilbahn stark

Marzahn-Hellersdorf. Die Kienberg-Seilbahn soll als öffentliches Verkehrsmittel im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg erprobt werden. Dies hat das Bezirksamt dem Senat im Rahmen der Beteiligung des Bezirks am Nahverkehrsplan 2019-2023 empfohlen. Ein Argument sei gewesen, dass die Seilbahn nicht nur dem Tourismus diene, sondern auch für die Bewohner der angrenzenden Wohngebiete und deren Besucher eine Bedeutung habe. Sie sei für bestimmte Einzugsgebiete als Nahverkehrsmittel attraktiver als die...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 13.02.19
  • 184× gelesen
Verkehr
Nach dem Ende der IGA bleiben die Kabinen der Seilbahn am Kienberg zumeist leer. Noch bis 2020 ist der Betrieb allerdings vertraglich garantiert. Eine breite politische Mehrheit in Berlin möchte die Seilbahn auch langfristig erhalten und in den ÖPNV integrieren.

Eine Ergänzung zu Bahn und Bus?
Die Zukunft der Kienberg-Seilbahn hängt in der Schwebe

CDU, Grüne, SPD und die Linke in Berlin unterstützen die Übernahme der IGA-Seilbahn in das Verkehrssystem der BVG. Die Senatsverkehrsverwaltung hielt und hält nichts von dem Vorschlag. Die CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus stellte im Oktober den Antrag, die Seilbahn in das Betriebsvermögen der BVG zu übernehmen. Die SPD-Fraktion will einen eigenen Antrag einbringen, muss diesen jedoch zuvor noch mit den Koalitionspartnern besprechen. Der Marzahner AfD-Abgeordnete Gunnar Lindemann,...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 09.11.18
  • 279× gelesen
Sport

Wanderung mit Kleingärtnern

Marzahn-Hellersdorf. Der Bezirksverband der Gartenfreunde Marzahn lädt am Sonntag, 27. Mai, zu einer Kleingartenwanderung ein. Sie beginnt um 10 Uhr am U-Bahnhof Kienberg und führt über den Wuhlesteg zur Kleingartenanlage „Am Kienberg“. Anschließend geht es über den Wuhlewanderweg und andere Kleingartenanlagen zur Endstation, der Kleingartenanlage „Am Fuchsberg“ an der Alfelder Straße in Biesdorf. Die Wanderstrecke ist rund 7,5 Kilometer lang. Wer nicht gut zu Fuß ist und sich einige Kilometer...

  • Marzahn
  • 20.05.18
  • 38× gelesen
Verkehr

Kienberg-Seilbahn fährt länger

Marzahn-Hellersdorf. Die Seilbahn am Kienberg verlängert ab sofort ihre Betriebszeiten um zwei Stunden in der Woche und drei Stunden am Wochenende. Sie fährt in den kommenden Monaten von Mo-Do von 10 bis 19 Uhr und Fr-So sowie an Feiertagen von 10 bis 20 Uhr. Die Einzelkarte kostet 6,50 Euro für Erwachsene, ermäßig vier Euro. Der Preis einer Monatskarte beträgt 26 Euro, ermäßigt 16 Euro. Ein Kombiticket mit Eintritt für die Gärten der Welt ist für 9,90 Euro, ermäßigt für 5,50 Euro zu haben....

  • Marzahn
  • 15.05.18
  • 215× gelesen
Politik
Das Symbol der Friedensbewegung aus Steinen, im Sommer bepflanzt mit Blumen, ist das Kennzeichen des Jelena-Santic-Friedensparks.
3 Bilder

Jelena Santic Park erinnert an serbische Friedensaktivistin

Der Jelena-Santic-Friedenspark erhielt seinen Namen vor 15 Jahren. Inzwischen neu gestaltet ist er ein Teil des Kienbergparks. Er befindet sich nahe dem Eingang zum Kienbergpark an der Hellersdorfer Straße. Er zieht sich entlang des für die IGA gebauten Bus-Parkplatzes. Von dem Plateau, in das er mündet, hat man einen guten Überblick über das Zentrum von Hellersdorf und gewinnt Einblicke in das angrenzende Wuhletal. Eine Parkanlage gibt es hier seit den 1990er-Jahren. Sie erhielt...

  • Hellersdorf
  • 26.03.18
  • 594× gelesen
Verkehr
Böse Überraschung: Besitzer eines Kombitickets und der Jahreskarte der Grün Berlin GmbH können die Seilbahn seit Februar nur einmal pro Tag für eine Hin- und Rückfahrt nutzen.

Seilbahnfahrt nur noch einmal am Tag möglich

Wer im Februar mit einer Dauerkarte der Grün Berlin GmbH die Seilbahn der Leitner AG nutzen wollte, erlebte eine Überraschung. Eine kostenlose Fahrt war plötzlich nur noch einmal am Tag möglich. Darüber ärgerten sich viele Dauerkartenbesitzer. Den Unmut hat die Leitner AG selbst verschuldet. Die Dauerkarten wurden seit Dezember ohne Hinweis verkauft, dass die Seilbahn-Nutzung begrenzt ist. Zunächst konnten die Dauerkartenbesitzer auch noch den ganzen Tag mit der Seilbahn fahren. Der...

  • Marzahn
  • 08.03.18
  • 2.864× gelesen
  •  1
Bauen

Zäune am Kienberg sollen Spaziergänger vor Bauarbeiten schützen

von Harald Ritter Große Teile des Kienbergparks sind seit dem Jahreswechsel wieder geschlossen. Die Zäune dienen der Sicherheit von Spaziergängern. Nach dem Ende der IGA hat die Grün Berlin GmbH Teile des Kienbergparks zügig für Besucher freigegeben. Der Jelena-Santic-Friedenspark und die Märkischen Gärten an der Hellersdorfer Straße konnten schon seit November wieder betreten werden. Spaziergänger oder Jogger glaubten offenbar, dass damit der gesamte Kienbergpark frei zugänglich sei....

  • Hellersdorf
  • 13.01.18
  • 294× gelesen
Verkehr

Kein Halt auf dem Kienberg

Marzahn-Hellersdorf. Die Seilbahn verkehrt am Sonntag, 31. Dezember, von 9 bis 16 Uhr nur von der Stationen Kienbergpark zum Blumberger Damm und zurück. Auf dem Kienberg hält sie nicht. Das Kienbergplateau mit der Gaststätte „Wolke Sieben“ und die Naturbobbahn sind geschlossen. Das Mitführen von Feuerwerkskörpern ist das gesamte Jahr nicht erlaubt, auch Silvester nicht. Die Seilbahn fährt am 1. Januar ab 10 Uhr und ab 2. Januar wieder regulär ab 9 Uhr. hari

  • Marzahn
  • 22.12.17
  • 76× gelesen
Kultur

Kienberg ohne Gastronomie

Marzahn-Hellersdorf. Wer an Heiligabend, Sonntag, 24. Dezember, auf den Kienberg will, hat dazu von 9 bis 16 Uhr mit der Seilbahn Gelegenheit. Danach kann das Kienberg-Plateau an diesem Tag nicht mehr betreten werden. Die Gaststätte im Wolkenhain und auch die Naturbobbahn sind zudem ganztätig geschlossen. Auch die Gärten der Welt legen einen Ruhetag ein. hari

  • Marzahn
  • 17.12.17
  • 32× gelesen
Verkehr
Die IGA-Seilbahn fährt seit dem 1. Dezember wieder. Sie ist jetzt ein individuelles Verkehrsmittel.

IGA-Seilbahn jetzt einfaches Verkehrsmittel

Mit der Wiedereröffnung der Gärten der Welt am 1. Dezember nimmt auch die IGA-Seilbahn zum Kienberg den Betrieb wieder auf. Sie kann schlicht als Verkehrsmittel genutzt werden. Während der IGA konnten die Besucher mit der Seilbahn schnell und bequem über das Gelände verteilt werden. Mit der Wiederöffnung zum 1. Dezember bietet sich die Seilbahn für individuelle Fahrten auf den Kienberg, aber auch zum Haupteingang der Gärten der Welt am Blumberger Damm an. Sie verkehrt zwischen der...

  • Hellersdorf
  • 28.11.17
  • 753× gelesen
Soziales

IGA-Wolkenhain grüßt bei Wind mit schrillem Pfeifton

Die Aussichtsplattform „Wolkenhain“ auf dem Kienberg ist einer der spektakulären Bauten, die zur IGA errichtet wurden - leider mit einem für uns Anwohner in der Suhler Str. im Kienbergviertel bedeutsamen baulichen Mangel. Sobald der Wind etwas stärker weht, hören wir einen nervtötenden schrillen Pfeifton, der offensichtlich von diesem Gebäude verursacht wird. Schon lange vor der Eröffnung der IGA, als der Wolkenhain zu ca. 50% fertiggestellt war, begann dieses Problem. Ganz schlimm war es...

  • Hellersdorf
  • 28.10.17
  • 336× gelesen
Politik
Das Wappen von Marzahn-Hellersdorf am Rande Berlins.

Marzahn, Kienberg oder Wuhletal? Dmitri Geidel (SPD) schlägt neuen Namen für den Bezirk vor

Marzahn-Hellersdorf. Derzeit machen Vorschläge für einen neuen Namen des Bezirks die Runde. Das wäre dann die dritte Benennung seit den 1970er-Jahren. 1979 entstand Marzahn als Stadtbezirk aus Teilen von Lichtenberg und umfasste auch die Ortsteile Biesdorf, Hellersdorf, Kaulsdorf und Mahlsdorf. 1986 wurde aus Mahlsdorf, Kaulsdorf und Hellersdorf der Bezirk Hellersdorf gebildet. Mit der Verwaltungsreform 2001 wurden beide Bezirke zu Marzahn-Hellersdorf zusammengelegt. Nun also wieder eine...

  • Hellersdorf
  • 30.08.17
  • 683× gelesen
  •  2
Bauen
Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) nahm als einer der ersten an einer Probefahrt der Kienberg-Seilbahn teil.
4 Bilder

IGA-Seilbahn nimmt Probebetrieb auf

Marzahn-Hellersdorf. Der Probebetrieb der IGA-Seilbahn am Kienberg hat begonnen. Noch wird geprüft, ob sie auch verkehrssicher ist. Als einer der Ersten durfte der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) an einer solchen Probefahrt teilnehmen. Von der Talstation nahe der Hellersdorfer Straße bestieg er mit der Geschäftsführung der IGA Berliner GmbH und der Leitner AG eine Gondel. Das Südtiroler Unternehmen errichtete die Seilbahn in knapp sechs Monaten. „Die IGA-Seilbahn gewährt...

  • Marzahn
  • 18.09.16
  • 533× gelesen
Verkehr

IGA-Zusagen zum Kienberg

Marzahn-Hellersdorf. Der Kienberg wird spätestens bis zum 31. März 2018 wieder öffentlich zugänglich sein. Das erklärte IGA-Geschäftsführer Christoph Schmidt auf Anfrage des Bezirksamtes in einem Brief. Dieses war mit der Anfrage einem Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung gefolgt, die Klarheit in dieser Frage haben wollte. Am Kienberg wurden Ende 2014 Bauzäune aufgestellt, um ihn für die IGA 2017 herzurichten. Während der internationalen Gartenausstellung vom Frühjahr bis zum Herbst wird...

  • Marzahn
  • 14.05.16
  • 127× gelesen
  •  1
Bauen
Das IGA-Maskottchen  „Stecky“ gab den Startschuss zum Countdown bis zum Start der Internationalen Gartenausstellung  am 13. April 2017.

Noch 365 Tage bis zur IGA

Marzahn-Hellersdorf. Die Veranstalter der Internationalen Gartenausstellung 2017 zählen die Tage bis zum Eröffnungstag auf einer digitalen Uhr herunter. Mit dem Countdown begann das letzte, spannendste Vorbereitungsjahr. Die Digitaluhr wurde exakt 365 Tage vor der Eröffnung am Mittwoch, 13. April, in der IGA-Markthalle am Blumberger Damm gestartet. „Wir sind bei allem hundertprozentig im Plan“, sagt Christoph Schmidt, Geschäftsführer der IGA 2017 GmbH. Das Besucherzentrum am neuen...

  • Marzahn
  • 13.04.16
  • 205× gelesen
  •  1
Bauen
Arbeiter setzten die erste Radbatterie für den Seilzug in den Stützpfeiler der Seilbahn nahe des künftigen Eingangs zu den Gärten der Welt am Blumberger Damm ein.
2 Bilder

Der Bau der IGA-Seilbahn hat offiziell begonnen

Marzahn-Hellersdorf. Der Bau der Seilbahn für die IGA 2017 hat offiziell begonnen. Im Herbst bereits sollen die ersten Probefahrten stattfinden. Die Seilbahn ist eines der spektakulärsten Bauvorhaben im Zusammenhang mit der internationalen Gartenausstellung. Sie wird vom Wuhletal über den Kienberg bis zum neuen Eingang zu den Gärten der Welt am Blumberger Damm führen. Sie wird das wichtigste Verkehrsmittel auf dem IGA-Gelände sein und danach eine Attraktion für die Gärten der Welt und den...

  • Marzahn
  • 16.03.16
  • 521× gelesen
Bauen
Landschaftsarchitekturstudenten aus mehreren Ländern legen die Fläche für den IGA-Campus frei.

Studenten arbeiteten gemeinsam im Wuhletal

Marzahn-Hellersdorf. Die ersten Schritte zum Bau des IGA-Campus wurden unternommen. Jugendliche aus drei Ländern legten am Fuß des Kienbergs Flächen dafür frei. Studenten der Landschaftsarchitektur aus Deutschland, Österreich und Frankreich beschnitten Ende Februar Bäume und Sträucher nahe des Wuhleteichs. Dadurch sollte Platz für die künftigen Anlagen des IGA-Campus geschaffen und der Blick auf die gegenüberliegenden Kienbergterrassen freigemacht werden. Die Studenten aus Marseille,...

  • Marzahn
  • 27.02.16
  • 91× gelesen
Bauen
Auf dem Platz an der Einmündung der Alten Hellersdorfer Straße in die Hellersdorder Straße wird ein Parkplatz für Busse gebaut.

Millionen-Investition zur IGA

Marzahn-Hellersdorf. Der Bezirk investiert rund 8,6 Millionen Euro in Bauprojekte zur IGA 2017. Den größten Teil des Geldes stellt der Bund zur Verfügung. Damit soll auch langfristig der Zugang zum Wuhletal erleichtert und verschönert werden. Bis zum Beginn der IGA im April 2017 will der Bezirk 15 unterschiedliche Baumaßnahmen realisieren. Sie reichen vom Anlegen neuer Gehwege bis hin zur Neugestaltung von Spielplätzen. Das Bezirksamt hat die Baumaßnahmen der Grün Berlin GmbH abgestimmt und...

  • Marzahn
  • 02.02.16
  • 269× gelesen
  •  1
Bauen
In der IGA-Markthalle am Blumberger Damm 130 kann eine der Gondeln besichtigt werden.

Senat gibt grünes Licht für Seilbahnbau

Marzahn-Hellersdorf. Die Planungen für die Seilbahn im Wuhletal und den Gärten der Welt sind abgeschlossen. Noch im Januar sollen die Bauarbeiten beginnen. Kurz vor Weihnachten wurden die Weichen für den Bau der IGA-Seilbahn gestellt. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt erteilte die Baugenehmigung. Zudem wurden die Planunterlagen öffentlich ausgelegt. Die Seilbahn soll eine der Attraktionen der Internationalen Gartenausstellung (IGA) im Jahr 2017 werden. Sie verbindet den...

  • Marzahn
  • 30.12.15
  • 369× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.