Alles zum Thema Kiez-Kompass

Beiträge zum Thema Kiez-Kompass

Soziales
Helfen beim Einkaufen und beim Weg zum Arzt: Jürgen Matschke und Wieslawa Mzyk.

Hilfe beim Gang vor die Haustür: Mobilitätshelfer sind im gesamten Bezirk unterwegs

Die Mobilitätshelfer des Förderervereins Heerstraße Nord kümmern sich um Spandauer, die ihren Alltag allein nicht mehr bewältigen können. Wieslawa Mzyk und Jürgen Matschke sind zwei von ihnen. Wieslawa Mzyk checkt ihren Wochenplan. Am Nachmittag muss sie in die Wilhelmstadt zu einer „Kundin“. Die alte Dame ist 88 Jahre alt, und nicht mehr gut zu Fuß. Wieslawa Mzyk kümmert sich schon seit ein paar Jahren um sie. „Eine sehr humorvolle Frau, die sich jedes Mal riesig auf mich freut.“ Die alte...

  • Spandau
  • 08.05.18
  • 242× gelesen
  •  1
Bildung
Oliver Bajon versorgt Johanna Pioch mit dem neuesten Lesestoff.
2 Bilder

Bücherei auf zwei Beinen: Oliver Bajon und Jennifer Croft sind Medienboten

„Lesen bildet“, heißt es. Oder „Lesen ist wie Kino im Kopf“. Doch nicht jeder kann selbst in die Bibliothek kommen, sei es wegen Krankheit oder Alter. Hier helfen die Spandauer Medienboten weiter. Zwei von ihnen sind Oliver Bajon und Jennifer Croft. Johanna Pioch ist schwach auf den Beinen und nicht mehr besonders beweglich. Ihr Zimmer im Pflegewohnheim im Johannesstift kann sie nur im Rollstuhl verlassen. „Es ist ein großes Glück für mich, dass es die Medienboten gibt“, sagt sie. „Ich...

  • Spandau
  • 25.03.18
  • 229× gelesen
Kultur
Gebaut im neogotischen Stil sollte das Spandauer Tor mittelalterlichen Glanz zurückbringen.
2 Bilder

Historisches Flair fürs Rittergut: Das Spandauer Tor hat seinen Glanz verloren

Wer aus Kladow kommend auf dem Ritterfelddamm in Richtung Potsdamer Chaussee unterwegs ist, entdeckt linker Hand ein großes, neogotisches Eingangsportal. Stark verwittert macht es jedoch wenig neugierig darauf, was sich dahinter verbirgt. Es könnte die vergessene Kulisse aus einem Märchenfilm sein: das Spandauer Tor an der Ecke Ritterfelddamm und Gutsstraße. Mit seinen Rundbogenfenstern und angespitzten Torbogen sieht es ein bisschen so aus, als wäre es aus der Zeit gefallen. Ohne den Blick...

  • Kladow
  • 16.01.18
  • 380× gelesen
Leute
Sein Hochleistungsfernrohr hat Andreas Federschmidt immer zur Hand.
2 Bilder

Mit Spektiv und viel Geduld: Andreas Federschmidt ist ambitionierter Vogelbeobachter

Viele Stunden verbringt Andreas Federschmidt mit dem Fernglas in den Gatower Wiesen – auf der Suche nach Vögeln. Er kennt die richtigen Plätze, um Braunkehlchen, Wendehals oder Neuntöter zu beobachten. Die neckische Holle des Kiebitz, das leuchtende Rosenrot des Gimpels, das auffällige Kopfdrehen des Wendehalses oder das „jü teck“ des Braunkehlchen: Andreas Federschmidt kennt sie alle. Dabei ist der Kladower kein Ornithologe, wie er gern betont, sondern Biologe. Die Vogelwelt aber hat...

  • Kladow
  • 01.01.18
  • 203× gelesen
Wirtschaft
Die Berliner Woche in einem neuen Look: neues Markenzeichen, neue Schrift und alles linksbündig.
2 Bilder

Berliner Woche und Spandauer Volksblatt: frischer, moderner und auch ein bisschen schräger

Zum Erscheinungstermin 22. November 2017 haben sich die Berliner Woche und das Spandauer Volksblatt eine Verjüngungskur verordnet. Unsere gedruckten Zeitungen sind jetzt frischer, moderner und auch ein bisschen schräger. Vor einem Jahr fragten wir unsere Leser, wie ihnen unsere Zeitung gefällt. 92 Prozent gaben an, dass sie sehr zufrieden bzw. einigermaßen zufrieden sind. Das hat uns natürlich gefreut. Aber es wurden auch zahlreiche Wünsche geäußert: Die Zeitung sollte moderner werden, die...

  • Kreuzberg
  • 21.11.17
  • 952× gelesen
  •  1
  •  1