Alles zum Thema Kiezbündnis Klausenerplatz

Beiträge zum Thema Kiezbündnis Klausenerplatz

Verkehr
Baustadtrat Oliver Schruoffeneger (Grüne, Bildmitte) leitete den Thementisch Stadtentwicklung.

Charmante Vision oder Utopie?
A100-Deckel: FDP-Fraktion lässt Bürger mit Experten über Umsetzung diskutieren

Ob eine Überbauung der A100 umsetzbar ist oder eine Vision bleibt, darüber wollte die FDP-Fraktion der BVV kürzlich Aufschluss geben. Experten und Bürger diskutierten kontrovers im Rathaus. Schade: Die Entscheider, also Vertreter von Bund und Land, blieben der Veranstaltung fern. Weniger Lärm, geringere Schadstoffbelastung, mehr Platz für Wohnraum oder Grün, das alles ohne weitere Versiegelung des Bodens – die Deckelung der A100 im Bereich zwischen der Messe und der Knobelsdorffbrücke –...

  • Charlottenburg
  • 22.03.19
  • 170× gelesen
Bauen

Gespräch am 15. März
Diskussion über A 100-Deckelung

Ein Bürgergespräch zum Thema „Überbauung der A 100“ findet am Freitag, 15. März, um 18 Uhr im Rathaus, Minna-Cauer-Saal, Otto-Suhr-Allee 100, statt. Der Stadtring durchschneidet den Bezirk. Nach Auffassung des Bezirksamtes ließe sich durch die Deckelung der Autobahn und der parallel verlaufenden Bahngleise eine erhebliche Emissionsreduzierung für die angrenzenden Wohngebiete erzielen. Darüber hinaus könnten durch die Überbauung große Flächen für die nachhaltige Stadtentwicklung gewonnen und...

  • Charlottenburg
  • 05.03.19
  • 212× gelesen
Verkehr

Gespräch über Umbau der A100

Charlottenburg. Der nächste Themenabend des Kiezbündnisses Klausenerplatz zum Umbau der A100 und weitere verkehrspolitsche Themen werden am Donnerstag, 13. September, um 18 Uhr besprochen im KiezBüro, Seelingstraße 14. Alle Nachbarn sind eingeladen mitzudiskutieren über die Umbaukonzepte und über weitere verkehrspolitsche Pläne zur Verkehrsberuhigung im Kiez. Die Vorschläge des Kiezbündnisses zum A100-Umbau findet man unter http://klausenerplatz.de/online/verkehr/aktuelles.html. my

  • Charlottenburg
  • 10.09.18
  • 60× gelesen
Verkehr

Diskussion zum A100-Umbau

Charlottenburg. Das Kiezbündnis Klausenerplatz veranstaltet am Donnerstag, 13. September, einen Themenabend zum Umbau der A100 und weiteren verkehrspolitschen Themen. Beginn ist um 18 Uhr im Kiezbüro, Seelingstraße 14. Wer sich vorab über die Standpunkte des Veranstalters informieren möchte, findet sie im Internet unter klausenerplatz.de. maz

  • Charlottenburg
  • 06.09.18
  • 72× gelesen
Verkehr
Geht es nach den Vorschlägen des Kiezbündnisses Klausenerplatz, sollten die Zu- und Abfahrten an der Knobelsdorffbrücke im Zuge des A 100-Umbaus zurückgebaut werden und dieser Teil der Autobahn überbaut werden.
2 Bilder

Ideen zum A 100-Umbau erregen Aufmerksamkeit

Das Kiezbündnis Klausenerplatz hat eine Reihe von Vorschlägen für die Neugestaltung der Autobahn A 100 entlang ihres Kiezes erarbeitet. Die Liste hat sie an die verkehrspolitischen Fraktionssprecher des Abgeordnetenhauses geschickt – und damit einen Volltreffer gelandet. Der Katalog war dort nämlich jüngst Gegenstand einer hitzigen Debatte zum Thema Umbau des Autobahndreiecks Funkturm. Die FDP-Fraktion im Abgeordnetenhaus hatte den Senat in einem Antrag aufgefordert, den geplanten Umbau des...

  • Charlottenburg
  • 09.05.18
  • 624× gelesen
  •  1
Verkehr

Neue Runde der "Mission Horstweg"

Charlottenburg. Das nächste Treffen der Arbeitsgruppe Stadtplatz Horstweg/Wundtstraße findet am Sonnabend, 21. April, ab 16 Uhr im Büro des Kiezbündnisses Klausenerplatz, Seelingstraße 14, statt. Ziel der Arbeitsgruppe ist die Vervollständigung des verkehrsberuhigten Bereichs um den südlichen Klausenerplatz-Kiez und Aufwertung der Kreuzung Horstweg und Wundtstraße zu einem Stadtplatz. Neue Mitstreiter sind gerne gesehen. maz

  • Charlottenburg
  • 13.04.18
  • 15× gelesen
Bauen

Aktion gegen Reithallen-Abriss

Charlottenburg. Das Kiezbündnis Klausenerplatz unterstützt eine Unterschriftensammlung zur Rettung der historischen Reithalle an der Neufertstraße 19-21. Der neue Eigentümer des Grundstücks plane, das heute von der Bio Company genutzte historische Gebäude zugunsten eines Neubaus mit Eigentumswohnungen und Tiefgarage abzureißen. Mit der Aktion "Rettet die Reithalle!" möchte die Kiezinitiative ihrer an die Behörden gerichteten Forderung Nachdruck verleihen, den Abrissantrag abzulehnen. Die Listen...

  • Charlottenburg
  • 06.04.18
  • 206× gelesen
Verkehr

Arbeitsgruppe wird aktiv

Charlottenburg. Engagierte Anwohner haben sich Ende Januar im Kiezbüro des Vereins Kiezbündnis Klausenerplatz getroffen und die Arbeitsgruppe „Kreuzung Horstweg – Wundtstraße“ mit der Zielsetzung wiederbelebt, die seit Jahren diskutierte Aufwertung dieser Kreuzung zu einem Stadtplatz zu forcieren. Zum Auftakt wurden Ideen zu den Themen Verkehrssicherheit und Aufenthaltsqualität gesammelt. Die nächste Zusammenkunft der Arbeitsgruppe findet am Sonnabend, 24. Februar, um 17 Uhr im Kiezbüro,...

  • Charlottenburg
  • 14.02.18
  • 11× gelesen
Verkehr

Neuer Anlauf für Kiezinitiative

Charlottenburg. Mit Unterstützung der Verkehrs-AG im Kiezbündnis Klausenerplatz soll die Initiative "Kreuzung Horstweg/Wundtstraße" wiederbelebt werden. Wer sich für den Prozess der Erweiterung des verkehrsberuhigten Bereichs und der Umgestaltung dieser Kreuzung einbringen möchte, ist zum ersten Treffen am Sonnabend, 27. Januar, von 14 bis 17 Uhr im Kiez-Büro, Seelingstraße 14, eingeladen. Ziel ist es, die Initiative des Kiezbündnisses aus 2016 aufzugreifen und gemeinsam Ideen für die weitere...

  • Charlottenburg
  • 21.01.18
  • 14× gelesen
Kultur
"Bloß keinen Simmel!" Marita Alhado, regelmäßige Nutzerin der "Bücherzelle", auf der Suche nach Lektüre in der "Bücherzelle".

Leseratten im Klausenerplatz-Kiez lieben die "Bücherzelle"

Charlottenburg. Quasi im Vorbeigehen das ausgelesene Buch ins Regal stellen und neue Literatur einpacken, ohne Büchereiausweis, ohne Leihfrist, ohne Gebühr – die „Bücherzelle“ in der Seelingstraße macht es möglich. Die Idee, eine der ausgedienten Telefonzellen zu einer Tauschbörse für Lesestoff umzufunktionieren, ist nicht neu. Nicht in Berlin an sich und auch nicht im Kiez rund um den Klausenerplatz. In der Danckelmannstraße lief einst eine Art Modellprojekt, leider ohne Erfolg. „Weil...

  • Charlottenburg
  • 13.09.17
  • 322× gelesen
Kultur

Kiezfest auf dem Klausenerplatz

Charlottenburg. Auch in diesem Jahr kommen Feierlustige wieder auf ihre Kosten, wenn es am 24. Juni heißt: Kiezfest auf dem Klausenerplatz. Das Kiezbündnis Klausenerplatz hat ein buntes Programm mit Rock, Pop, Jazz, Bauchtanz und dem Atze-Chor organisiert. Von 14 bis 22 Uhr gibt es dazu viele Stände mit Informationen, Speisen und Getränken sowie Angebote für Kinder. Der Eintritt ist frei. ReF

  • Charlottenburg
  • 16.06.17
  • 117× gelesen
Politik

Privat und Staat verstehen sich besonders gut, wenn sie in derselben Partei sind

Jeden Monat dürfen die Bürger des Bezirks an das Bezirksamt (BA) Fragen richten, und dieses muß antworten. „Mischen Sie sich ein! Ich freue mich darauf“, ruft Bezirksbürgermeister Naumann (SPD) unter der Überschrift „Bürgerbeteiligung“ uns zu. Aber warum hat dann die SPD gerade eben das Recht auf Einwohnerfragen fast ganz beseitigt? Doch keine Freude an den Fragen? Und das ging so: Am 1. März hatte Bezirksverordneter (BV) Burth (SPD) genug von der Fragerei zum sog. „Ökokiez“ nahe Schloß...

  • Wilmersdorf
  • 25.05.17
  • 145× gelesen
  •  1
Blaulicht
Frevel an einer Buche: Dieser Schnitt macht eine Notfällung unvermeidlich. An gleicher Stelle war 2015 ein angeschnittener Baum umgestürzt.
2 Bilder

Baumfrevel: Schon zweimal sägte ein Unbekannter junge Buchen an

Charlottenburg. Im Klausenerplatz-Kiez lassen Anwohner nichts unversucht, um ihr Viertel mit Baumpflanzungen aufzuhübschen. Doch jemanden scheint die Verschönerung zu stören: Schon zum zweiten Mal an der gleichen Stelle entdeckte man an jungen Gehölzen tödliche Schnitte. Es geschah über Nacht. Ganz unauffällig und mit beinahe chirurgischer Präzision versetzte ein Unbekannter der jungen Hainbuche an der Ecke Seeling- und Danckelmannstraße Anfang April einen tiefen Schnitt, der ihr Ende...

  • Charlottenburg
  • 24.04.17
  • 180× gelesen
Soziales
Tüfteln und bangen: Links sitzen die Schrauber, rechts die besorgten Hüter technischer Schätze.
6 Bilder

Rettungsstelle für Haushaltswaren: Zu Besuch im Repaircafé

Charlottenburg. Der Toaster spinnt, der Wecker schweigt, ein kaputtes Centteil ist Schuld. Wegschmeißen? Bloß nicht! Im Repaircafé des Kiezbündnisses Klausenerplatz basteln Schraubendreherkünstler selbst manch hoffnungslosen Fall wieder fit. Erfolgsquote: 50 Prozent. In einem tristen Flur in einem unscheinbaren Haus bietet sich das gleiche Bild wie in Arztwartezimmern zur Grippezeit: Man sitzt Schulter an Schulter. Man blickt zu Boden, demonstriert feierlichen Ernst. Im Schoß liegt der...

  • Zehlendorf
  • 13.02.17
  • 298× gelesen
Bauen
Keine Aktionskunst: In der Neuen Christstraße blicken Anwohner auf ein prägnant gefärbtes Etwas.

Rosarotes Rätsel: Wasserrohre erstaunen Anwohner am Klausenerplatz

Charlottenburg. Ihre Farbe changiert zwischen Lila und Pink. Sie ziehen sich über Hunderte Meter durch den Kiez am Klausenerplatz. Und wenn sie nicht gerade aufgeständert in 5,50 Meter Höhe verlaufen, kann man es in den Röhren gluckern hören. Was soll dieses technische Wunderwerk? Rosa Röhren sind in Charlottenburg Kult. Und sie haben mit High-Tech mehr zu tun als mit einer Trendfarbe für Mädchen. Schuld daran war bis dato die Wissenschaft. So steht der rosafarbene Umlauftank der Technischen...

  • Charlottenburg
  • 09.02.17
  • 550× gelesen
Kultur
Klassisch-gediegen: Auf dem Markt vor dem Schloss Charlottenburg lässt sich der gehobene Anspruch schon am Lichterspiel erkennen.
3 Bilder

Übersicht über Weihnachtsmärkte in der City West

Charlottenburg-Wilmersdorf. Majestätisch-mondän weihnachtet es am Schloss, deftig-rustikal an der Gedächtniskirche, skandinavisch-schlicht bei der dänischen Gemeinde. Welcher Markt im Bezirk passt zum eigenen Typ? Die Berliner Woche gibt Rat. Weihnachtsmarkt am Schloss Charlottenburg: Ein Gesamtkunstwerk der Buden. Man kann den Premiumanspruch fast riechen. Der Markt am Schloss Charlottenburg feiert dieses Jahr zehnjähriges Jubiläum. Und hier zeigt der Flaneur nicht einfach seine...

  • Charlottenburg
  • 16.11.16
  • 223× gelesen
Kultur

Kalender zeigt Klausenerkiez

Charlottenburg. Wer sich an monatlich wechselnden Impressionen aus dem Klausenerplatz-Kiez erfreuen kann, für den kommt der neue Wandkalender für das Jahr 2017 gerade recht. Das Werk mit zwölf historischen Fotomotiven verantwortet das Kiezbündnis Klausenerplatz. Der Vertrieb ist seit Anfang Oktober im Gange. Zum Preis von 5 Euro erhält man den Kalender in den Geschäften Vinifera, Tee-o-d’or, Falken-Apotheke, Buchhandlung Godolt, Dicker Wirt, Bernhardt’s Bäckerei, Schuh Bergemann, Salon Appel,...

  • Charlottenburg
  • 24.10.16
  • 38× gelesen
Soziales

Kiezbündnis sucht Helfer

Charlottenburg. Im Rahmen seines Urban Gardening-Projekts sucht das Kiezbündnis Klausenerplatz derzeit nach weiteren Unterstützern. Willkommen sind zum Beispiel Baumpflanzer, Baumgießer, Baumscheibengärtner und Beetpfleger, die sich um die Oasen des Stadtviertels bemühen wollen. Manche der Aktivitäten beginnen zwar erst im Herbst, doch Freiwillige können sich schon jetzt bei Christian Bade per E-Mail melden unter bade.kiezbuendnis@web.de. tsc

  • Charlottenburg
  • 09.08.16
  • 87× gelesen
Bauen

Heft zum „Nassen Dreieck“

Charlottenburg. Einem Areal zwischen Hebbel-, Fritsche- und Zillestraße, das man als „Nasses Dreieck“ kennt, ist nun ein neues Heft des Kiezbündnisses Klausenerplatz gewidmet. Es erzählt in drei Jahrhunderten die Geschichte jenes Fleckens, der 1711 als Karpfenteich angelegt wurde. Rund 200 Jahre später wurde das inzwischen zum Sumpf gewordene Gebiet mit Mietshäusern bebaut. Der unsichere Grund führte schon bald zu ersten Abrissen, in den 70er-Jahren verschwanden aus Sicherheitsgründen die...

  • Charlottenburg
  • 29.07.16
  • 847× gelesen
Politik

Streit um Reste von Plakaten

Charlottenburg-Wilmersdorf. Damit Wahlplakate an Pfosten haften, braucht es beträchtliche Mengen an Kabelbindern. Und bevor die Anbringung dieses Jahr beginnt, will das Kiezbündnis Klausenerplatz sicherstellen, dass nach der Wahl am 18. September nicht nur die Plakate, sondern auch das Befestigungsmittel wieder entfernt wird. Alle Fraktionen gaben jetzt in der BVV zu Verstehen, dass sie anders als in den Vorjahren auf die Beseitigung besonders achten werden. Die CDU verwendet dazu nach eigenen...

  • Charlottenburg
  • 29.06.16
  • 35× gelesen
Politik

Hunderte Stolpersteine aufpoliert

Charlottenburg-Wilmersdorf. Frisch gesäubert blinken die Stolpersteine in etlichen Straßen des Bezirks, nachdem die SPD am 7. und 8. Mai zur Putzaktion rief. Anlässlich des Jahrestags der Befreiung Deutschlands aus der Naziherrschaft griffen neben Abgeordneten und Bezirkspolitikern der SPD auch Helfer von Gewerkschaften, des Jugendclubs "Schloss 19" und des Kiezbündnisses Klausenerpatz zu den Bürsten. Das Motto der gemeinsamen Aktion im Gedenken an die Holocaustopfer: „Nie wieder!“ tsc

  • Charlottenburg
  • 09.05.16
  • 14× gelesen
Blaulicht

Warnung vor Geldwechseltrick

Charlottenburg. Aus gegebenem Anlass warnt das Kiezbündnis Klausenerplatz vor einer Betrugsmasche, die kürzlich in einem Geschäft zur Anwendung kam. Dabei betraten zwei Männer im Alter von etwa 60 und 40 Jahren den Laden und gaben vor, etwas erwerben zu wollen. Sie zahlten mit einem großen Geldschein und verwendeten dabei folgenden Trick: Beim Herausgeben des Wechselgeldes an den Älteren lenkte der Jüngere mit hektischen Aktionen die Ladenbetreiberin von ihrer Geldbörse ab. Während der...

  • Charlottenburg
  • 15.02.16
  • 82× gelesen
Kultur

Kalender mit Kiezmotiven

Charlottenburg. Anwohner und Freunde der Schlosses Charlottenburg können sich Impressionen und Geschichten aus ihrem Stadtviertel bald an die Wand hängen. Das Kiezbündnis Klausenerplatz hat für das Jahr 2016 einen Kalender gestaltet und verkauft dieses Werk im Format DIN A3 ab sofort in seinem Büro in der Seelingstraße 14. Der Preis beträgt 5 Euro. tsc

  • Charlottenburg
  • 05.11.15
  • 24× gelesen
Verkehr
Dieses betonierte Dreieck mitten auf der Kreuzung beflügelt Fantasien zur Verkehrsberuhigung  – und Befürchtungen eines autofeindlichen Stadtviertels.

Kreuzung als Stadtplatz: Werden Autofahrer an der Wundtstraße ausgebremst?

Charlottenburg. Anwohner wünschen sich eine verkehrsberuhigte Umgestaltung der Kreuzung Wundstraße und Horstweg – sogar ein Stadtplatz könnte hier entstehen. Doch Geld vom Land Berlin gäbe es nur für eine sanfte Lösung, die den Verkehrsfluss kaum drosselt. Ein mit Pollern bewehrtes Dreieck, ein totes Stück Beton, es wird zum Politikum. Denn diese Dreiecksinsel mitten auf der Kreuzung Wundtstraße und Horstweg im Klausenerplatz-Kiez könnte sich in eine lebendige Fläche verwandeln, an der...

  • Charlottenburg
  • 19.10.15
  • 377× gelesen
  • 1
  • 2