Kinderbuch

Beiträge zum Thema Kinderbuch

Kultur

Märchenhaftes im Lesecafé

Spandau. Märchenhaft wird es bei einer Autorenlesung mit Dörte Grimm und einer Ausstellung von Chiara Arsego am 7. November in der Stadtbibliothek. 1936 entwirft der jüdische Maler Felix Nussbaum die Figuren Pit und Peggs für einen Trickfilm. Doch bevor der Film fertig werden kann, wird Nussbaum in einem der letzten Züge nach Auschwitz deportiert. Andreas Illmann vom Schaltzeit Verlag entdeckt eines Tages die Bilder und entwickelt daraus ein Kinderbuch. Dörte Grimm hat die Geschichte zu den...

  • Spandau
  • 01.11.19
  • 27× gelesen
Bildung
Die Charité ist schon sehr alt. Wie man wohl früher Kranke behandelt hat?

Wirklich spannend, so ein altes Krankenhaus!

Ehrlich gesagt, Krankenhäuser fand ich schon immer ein bisschen gruselig. So viele Kranke! Das ist vielleicht lächerlich, aber manchmal kann ich ein Angsthase sein, – auch wenn ich ein Bär bin. Ein Buch hat mir allerdings gezeigt, dass es eigentlich gar nichts gibt, wovor man sich fürchten muss, das Ganze ist sogar ziemlich spannend. Es geht dabei um die Charité, die größte Klinik Berlins und eine der größten in ganz Europa. Wie sie dazu geworden ist, das erzählt „Die Charité. Ein...

  • Mitte
  • 10.09.19
  • 140× gelesen
Kultur
So unterschiedlich genießen Jungautoren ihre eigenen Werke. Mariam, Laeticia, Adu und Makzim haben zusammen mit anderen zehn Kindern den 204. Band der Lesemaus-Reihe des Carlsen-Verlages mitgestaltet.
4 Bilder

14 Kinderautoren lassen Spannung ohne Diskriminierung entstehen
Ein buntes Abenteuer

Der deutsche Kinderschutzbund hat zusammen mit dem Hamburger Carlsen-Verlag ein Buch gegen Rassismus für Kinder ab drei Jahren vorgestellt. Jetzt ging er damit auf Tournee durch Berliner Bibliotheken. Mariam hat in der Humboldt-Bibliothek ein interessiertes Publikum, als sie aus dem Buch liest, an dem sie mitgeschrieben hat. Die Kinder aus der Kita Rotbuche Hermsdorf finden es spannend, was die fünf Kinder aus dem Band „3-2-1 los! Zusammen sind wir stark!“ erleben. Die sind nämlich in einem...

  • Tegel
  • 05.04.19
  • 65× gelesen
Leute
Die Pankower Autorin Cally Stronk, hier beim Ravensburger Lesefest, kann auf den Preuschhof-Preis hoffen.

Geschichte zum Mutmachen
Pankower Autorin Cally Stronk ist für den Preuschhof-Preis nominiert

Über eine besondere Ehrung kann sich die Pankower Autorin Cally Stronk freuen. Ihr Buch „Theo und der Mann im Ohr“, das im Ravensburger Verlag erschien, ist für den diesjährigen Preuschhof-Preis nominiert. Es zählt damit zu den zehn besten deutschsprachigen Büchern des Jahres für Erstleser. Nach dieser Nominierung der besten Bücher durch eine Expertenjury aus Erwachsenen, wird nun eine Kinderjury entscheiden, welches Buch mit dem mit 1000 Euro dotierten Preuschhof-Preis ausgezeichnet wird....

  • Pankow
  • 28.03.19
  • 101× gelesen
Leute
Uwe Münkemüller hat sein erstes Buch "Tonka. Mädchen der Sioux" veröffentlicht. Ideen für eine Fortsetzung liegen bereits in der Schublade.

Ein Jurist als Autor
Der Zehlendorfer Uwe Münkemüller hat sein erstes Kinderbuch geschrieben

Dass Eltern ihren Kindern Gutenacht-Geschichten erzählen ist normal. Dass daraus Bücher werden eher die Ausnahme. Uwe Münkemüller hat diesen Schritt gewagt. Der Zehlendorfer, von Beruf Jurist, hat ein Kinderbuch geschrieben. Verantwortlich für diesen Schritt waren seine drei Töchter. Fast jeden Abend wollten die Mädchen, die heute neun, elf und 13 Jahre alt sind, vorm Einschlafen spannende Geschichten hören. Aber nicht etwa alle zusammen, damit gaben sie sich nicht zufrieden. „Da sie...

  • Zehlendorf
  • 24.03.19
  • 231× gelesen
  •  1
Kultur
Die Mädchen und Jungen haben sich eine Geschichte ausgedacht, in der sich alle wiederfinden.
2 Bilder

Diversität
Nicht nur weiße Helden – Berliner Kinderschutzbund stellt neues Buch vor

Der Berliner Kinderschutzbund hat ein besonderes Projekt auf die Beine gestellt. Vierzehn Mädchen und Jungen haben ihr eigenes Buch geschrieben. Der Titel lautet „3-2-1 los! Zusammen sind wir stark!“. Am Mittwoch, 20. März, um 11 Uhr wird es in der Helene-Nathan-Bibliothek, Karl-Marx-Straße 66, vorgestellt. Das Buch wirbt für Toleranz, deshalb geht der Kinderschutzbund damit auch während der Internationalen Wochen gegen Rassismus, die vom 11. bis 24. März laufen, auf Tournee. Zur Lesung...

  • Neukölln
  • 10.03.19
  • 174× gelesen
Leute
Ehrentraut Grylla mit ihrem neuen Kinderbuch zum Thema Flucht. Eine Igelfamilie sucht dringend eine neue Heimat.
3 Bilder

Igelfamilie auf Heimatsuche
Hobbyautorin Ehrentraut Grylla erzählt eine Fluchtgeschichte für Kinder

Seit fast 30 Jahren ist Ehrentraut Grylla (88) Rentnerin. Vor acht Jahren begann sie mit dem Schreiben von Kinderbüchern. Und wieder einmal hat ihr das Zeitgeschehen keine Ruhe gelassen. Allerdings geht es in ihrem neuen Buch nicht um Flüchtende aus Syrien oder dem Irak. Im aktuellen Werk berichtet sie von Igel Florian, der nach einem Pächterwechsel der Kleingartenparzelle in Not gerät. Der neue Gartenbesitzer will statt wuchernder Hecken nur noch Zierrasen und steckt den alten Laubhaufen...

  • Köpenick
  • 25.10.18
  • 111× gelesen
Leute
Die Pankower Autorin Cally Stronk schreibt mit Leidenschaft Kinderbücher.
5 Bilder

Große Abenteuer einer kleinen Elfe
Cally Stronk begeistert Kinder mit ihren Geschichten

„Leonie Looping. Das Rätsel um die Bienen“ heißt das neueste Buch von Cally Stronk. In ihm erzählt sie bereits das vierte Abenteuer einer kleinen Schmetterlingselfe. Es ist wiederum eine lustige Geschichte, in der Leonie Looping ein ganz besonderes Abenteuer erlebt, dass junge Leser in seinen Bann zieht. Die Schmetterlingselfe bemerkt nämlich, dass etwas mit den Bienen nicht stimmt. Was ist bloß mit ihnen los? Sie wollen keine Pollen mehr sammeln. Und langsam wird der Honig knapp. Imker...

  • Pankow
  • 08.07.18
  • 222× gelesen
Soziales
Autorin Karin Beese (rechts) und Illustratorin Mathilde Rousseau mit ihrem Kinderbuch "Nelly und die Berlinchen", das beim Wettbewerb "Respekt gewinnt" mit einem Sonderpreis gewürdigt wurde.

Wettbewerb „Respekt gewinnt!“: Kinderbuch wurde mit Sonderpreis gewürdigt

Angefangen hatte alles in der Kita ihrer drei Töchter in Neukölln. Dort, wo es selbstverständlich ist, dass Kinder unterschiedlicher Herkunft, Hautfarbe und Religion miteinander spielen, gibt es kurioserweise nur wenige Kinderbücher, die genau diese Vielfalt widerspiegeln. Also entschloss sich Karin Beese, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Gemeinsam mit der französischen Illustratorin Mathilde Rousseau, deren zwei Töchter dieselbe Kita besuchten, verfasste sie das Kinderbuch „Nelly und...

  • Neukölln
  • 09.01.18
  • 694× gelesen
Soziales
Abdulrahman in der Redaktion von Amal Berlin.

Die Hoffnung nie aufgegeben: Abdulrahman aus Syrien arbeitet in Berlin wieder als Journalist

Tiergarten. Vor zwei Jahren hatte die Berliner Woche Geflüchtete porträtiert, die in Berlin angekommen waren. Diesmal sprachen wir mit Flüchtlingen, die sich inzwischen eine neue Existenz aufgebaut haben oder gerade dabei sind. Am Bahnhof Zoo ist viel los. Jede Menge Baustellen, Krach und Touristen. Abdulrahman, geflüchteter Journalist aus Syrien, sitzt dort in einem Café, trinkt zum Feierabend genüsslich einen Espresso. Die Situation an diesem Ort scheint ihm sinnbildlich für seinen Start...

  • Tiergarten
  • 22.08.17
  • 540× gelesen
  •  1
Leute
Ehrentraut Grylla mit ihrem neuesten Kinderbuch „Fragelisa und Wundermichemma“.
2 Bilder

Schreiben hält jung: Ehrentraut Grylla legt bereits ihr neuntes literarisches Werk vor

Köpenick. Seit über einem Vierteljahrhundert ist Ehrentraut Grylla (87) Rentnerin. Seit zehn Jahren frönt die Seniorin einem ganz besonderen Hobby: dem Schreiben. Jetzt ist ein neues Buch erschienen. „Fragelisa und Wundermichemma“ heißt es und ist für Kinder von fünf bis zehn Jahren gedacht. „Da geht es um Zwillingsmädchen, die die Welt der Wunder für sich entdecken. Da müssen Mutter, Vater und die Großeltern viele Fragen beantworten. Unter anderem zu den Sternen am Himmel, aber auch zu...

  • Köpenick
  • 08.08.17
  • 136× gelesen
Kultur
Der Schriftsteller Matthias Grau schrieb ein Kinderbuch, in dem der Teddy eine wichtige Rolle spielt.
2 Bilder

Was Kuschel in den Sommerferien erlebt: Pankower Autor schreibt ein spannendes Kinderbuch

Pankow. Dieses neue Kinderbuch passt genau in den August: „Kuschel und die Sommerferien“. Geschrieben hat es der Pankower Schriftsteller Matthias Grau. Er nimmt seine Leser mit in eine bunte Welt voller Sensationen und Kinderträume. Dabei beginnt alles mit Blech. Übermütig schießt Kuschel nämlich mit dem Fuß eine leere Cola-Dose durch die offene Tür in den Garten ihrer Großeltern. Sie nimmt Opas Mahnung, dass alle Dinge eine Seele hätten und gut behandelt werden wollen, zuerst nicht ernst....

  • Pankow
  • 02.08.17
  • 174× gelesen
Kultur
Autorin Elma Nielsen mit ihrer vierjährigen Leserin Marie beim Geburtstagsfest für Ziege Klara.

Neue Bücher über die Ziege Klara: Autorin macht neugierig aufs Landleben

Gatow. Die Gatower Autorin Elma Nielsen hat am 1. und 2. Juli auf dem Vierfelderhof Gatow, Groß Glienicker Weg 30, ein Geburtsfest gefeiert für ihre Kinderbuch-Figur „Klara" – und gleich vier weitere Bücher vorgestellt. Die Familie ist inzwischen gewachsen. Ziege Klara hat einen Sohn, der Blacky heißt und den Bauernhof ganz schön auf Trab hält. Er ist der Held des fünften Klara-Buchs. Und dann gibt es noch ein Fernsehteam, das einen Film über das Landleben dreht. Am Ende geht natürlich...

  • Gatow
  • 05.07.17
  • 50× gelesen
Kultur

Häschen Billys neue Abenteuer

Köpenick. Die Köpenickerin Ehrentraut Grylla (86) hat pünktlich zur Leipziger Buchmesse ihr drittes Buch über den Osterhasen Billy herausgebracht. Es ist geeignet für Kinder von drei bis acht Jahren und trägt den Titel „Billys neue Abenteuer im Müggelwald“. Hasenbruder Hansi verleitet Billy zu manchen Abenteuern, die sie in Schmetterlingshorst, mit den Wildschweinen und am geheimnisvollen Teufelssee erleben. Durch den Inhalt der Geschichten und die Figur erleben die Kinder ein Stück ihrer...

  • Köpenick
  • 04.03.17
  • 37× gelesen
Leute
Stolz präsentiert der 67-jährige Rentner Peter Marquardt sein erstes Kinderbuch „Ellipirelli und das große Rennen“.

Ellipirelli will Rennfahrerin werden

Rudow. Ellipirelli ist ein kleines neunjähriges Mädchen. Sie hat große Träume und will einmal Autorennen fahren. Das erste Rennen natürlich in ihrem schicken blauen Kleid. Ellipirelli heißt eigentlich Elli Poldini, doch sie weiß, dass sie mit diesem Namen als Rennfahrerin nicht berühmt werden kann. Ausgedacht hat sich die Abenteuer von Ellipirelli der Rudower Rentner Peter Marquardt. Er erzählt die spannende und lustige Geschichte des kleinen Mädchens, das gerade Ferien hat und mit sich...

  • Mahlsdorf
  • 20.09.16
  • 193× gelesen
Kultur

Frech, wild und wunderbar

Tiergarten. Von höchster Stelle ist die Ausstellung „Frech, wild und wunderbar“ im Felleshus, dem Gemeinschaftshaus der Nordischen Botschaften, eröffnet worden. Der schwedische Prinz Daniel, Ehemann von Kronprinzessin Victoria, hat die interaktive Kinderbuch-Schau während seines zweitägigen Deutschland-Besuchs eingeweiht. Bis zum 30. Juni begegnen Besucher moderner schwedischer Kinderliteratur, die sich mit schwierigen Themen wie Scheidung, Gewalt, Krankheit und Tod auseinandersetzt, ohne dabei...

  • Tiergarten
  • 14.04.16
  • 33× gelesen
Bildung

Fluchtgeschichten im Bilderbuch

Mitte. Im Rahmen einer Wanderausstellung werden die Originale des Bilderbuches „Eine Weltreise in Berlin“ noch bis zum 28. August in der Philipp-Schaeffer-Bibliothek ausgestellt. In dem Bilderbuch, das unter Anleitung der Bilderbuchautorin Patricia Thoma mit einer Willkommensklasse entstanden ist, erzählen die Kinder kleine Geschichten aus ihren Herkunftsländern. Darunter sind Flüchtlingskinder aus Kriegsgebieten, die Schreckliches erlebt haben. Die Philipp-Schaeffer-Bibliothek in der...

  • Prenzlauer Berg
  • 13.08.15
  • 50× gelesen
Bildung
Maxi Seemann und Lisa Hansche malten das Bild für den Umschlag des Buches "Leon, der tapfere Leopard".
2 Bilder

Tiere im Regenwald: Schulklasse illustrierte ein ganzes Kinderbuch

Karow. "Leon, der tapfere Leopard" heißt ein neues Kinderbuch. Alle Illustrationen darin stammen von Kindern. Die Idee, Kinderbücher von Kindern illustrieren zu lassen, entwickelte die Verlegerin Andrea Schröder. Sie konzipierte das Projekt "Kinder malen für Kinder".Darauf wurde Ursula Reimer aufmerksam. Sie ist Lehrerin der Klasse 6b der Grundschule Alt-Karow. "Ich sah mir eine Ausstellung mit Bildern von Schülern an, die bereits vor uns schon einmal ein Buch illustrierten", sagt sie. Die Idee...

  • Buch
  • 23.04.15
  • 288× gelesen
Kultur
Angela Bernhardts erstes Kinderbuch kommt jetzt heraus. Darin geht es um Wutsch, den Innerirdischen.

Pankower Autorin bringt ihr erstes Kinderbuch heraus

Pankow. "Wutsch - Der Innerirdische" heißt das erste Kinderbuch von Angela Bernhardt. Es erscheint am 12. Februar. Bereits zwei Tages später, um 14. Februar, lädt die Autorin zu einer Lesung in Pankow ein. Diese findet um 16 Uhr in der Buchhandlung Pankebuch an der Wilhelm-Kuhr-Straße 5 statt.Literaturinteressierte Erwachsene kennen Angela Bernhardt vielleicht. Seit fast sechs Jahren gehört sie zu den Stamm-Autoren der Offene Pankower Lesebühne "So noch nie". An jedem vierten Montag im Monat...

  • Pankow
  • 28.01.15
  • 321× gelesen
Kultur
Bernadette Kowolik (32) hat das Kinderbuch "Amazzi - Robert sucht das Wasser" geschrieben. Der Erlös fließt in ihr Straßenkinderprojekt in Uganda.

Zehlendorferin schrieb ein Kinderbuch

Steglitz-Zehlendorf. Bernadette Kowolik hat schon immer gern Geschichten erzählt. Die Lieblingsgeschichte der Kinder ihrer früheren Kita St. Benedikt in der Kaulbachstraße ist aber eine aus Afrika. Die Erzieherin hat die auf wahren Tatsachen beruhende Geschichte in einem Buch veröffentlicht.Es erzählt vom vierjährigen Robert, der in einem Dorf in Uganda lebt. Gemeinsam mit seiner gleichaltrigen Freundin Mirembe und dem siebenjährigen Bbira geht er zweimal täglich kilometerweit zur Wasserstelle,...

  • Steglitz
  • 09.12.14
  • 69× gelesen
Kultur
Sie trug selbst ein Jahr lang die Krone der Weißenseer Blumenkönigin: Sabrina Hermann.

Sabrina Herrmann reimte die Geschichte vom Trödelchen

Weißensee. Im zurückliegenden Jahr war sie die Weißenseer Blumenkönigin: Sabrina Hermann. Jetzt hat sie ein Kinderbuch geschrieben, in dem es um eine Prinzessin geht."Wie Trödelchen Prinzessin wurde" heißt die Geschichte. Natürlich spielt sie in einem Park in Weißensee. Dort wohnt in einem Baumhaus das Eichhörnchen Gerlinde. Ihr Kind nennt sie Trödelchen. Dieser Name ist Programm. Das kleine Mädchen ist faul und vertrödelt jeden Tag. Mal das Haus verlassen, das kam für Trödelchen eigentlich nie...

  • Weißensee
  • 06.10.14
  • 481× gelesen
Kultur
Mit drei anderen Frauen gestaltete die Pankowerin Eva Weisse das neue Märchenbuch "Kleines Drachenlied".

Ein Kinderbuch, das auch Erwachsenen viel Spaß machen soll

Pankow. "Kleines Drachenlied" heißt ein neues Buch, dass vier Frauen gemeinsam gestalteten. Es ist ein Märchen für Kinder, von dem vorlesende Erwachsene aber genauso begeistert sein werden. Es geht um einen kleinen Drachen, der nicht mehr Edelsteine und andere Schätze in einer Höhle bewachen möchte.Er zieht damit zwar den Unmut der alten Drachen auf sich, aber das Drachenkind will die Welt entdecken und Abenteuer erleben. Deshalb macht es sich aus dem Staub. Schon bald trifft der junge Drachen...

  • Pankow
  • 10.07.14
  • 105× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.