Anzeige

Alles zum Thema Kirchen

Beiträge zum Thema Kirchen

Bauen
So sah die Weißenseer ihre 1902 eingeweihte Bethanienkirche und den Turm Anfang des vergangenen Jahrhunderts von der Pistoriusstraße aus.
4 Bilder

Wohnen im Bethanien-Turm: Bernd Bötzel verfolgt seit Jahren einen ganz besonderen Plan

Der 65 Meter hohe Bethanien-Turm am Mirbachplatz ist weithin sichtbar. Er ist inzwischen so etwas wie ein Wahrzeichen von Weißensee. In absehbarer Zeit soll er saniert, wieder nutzbar und um einen Anbau ergänzt werden. Dieses Vorhaben verfolgt der Professor Bernd Bötzel. Er ist seit 2007 Eigentümer dieses Bauwerks. Auch wenn heute in der Regel nur noch von Bethanien-Turm die Rede ist, er war einmal Bestandteil einer Kirche. Gebaut wurde die Bethanienkirche ab 1900 nach Plänen von Ludwig von...

  • Weißensee
  • 28.03.18
  • 440× gelesen
Kultur

Von der Kirche zur Kirche

Pankow. Am 11. Oktober können Interessierte unter dem Motto „Protokollstrecke vom lieben Gott“ mehr über Pankower Geschichte erfahren. Maili Hochhuth führt im Rahmen des Projektes „Spaziergänge durch Pankow“ die Teilnehmer von der Alten Pfarrkirche auf dem Anger durch den Schlosspark zur Friedenskirche Niederschönhausen. Diese kann dann auch besichtigt werden. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Eingang der Alten Pfarrkirche. Anmeldung bei Simone Koschewa unter  499 87 09 11 und per E-Mail...

  • Pankow
  • 04.10.17
  • 12× gelesen
Kultur
Das Evangelische Gemeindezentrum Marzahn-Nord an der Schleusinger Straße entstand im Wendejahr 1989.

Heimatverein veröffentlicht Band zum Reformationsjahr

Marzahn-Hellersdorf. Der Heimatverein hat neues Heft in der Reihe zur Regionalgeschichte herausgegeben. Es beschäftigt sich aus Anlass des Reformationsjahres mit unterschiedlichen Themen aus der Geschichte der Kirchengemeinden im Bezirk. Ausführlich gehen die Autoren auf den Neubau von Kirchengebäuden nach der Reformation Anfang des 16. Jahrhunderts und in jüngerer Zeit ein. Der Neubau der katholischen Kirche St. Martin an der Giesestraße, eingeweiht 1930, zeigt zum Beispiel, wie stark nach...

  • Marzahn
  • 24.03.17
  • 52× gelesen
Anzeige
Kultur
Der Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde Mahlsdorf spielte zum Alt-Kaulsdorfer Weihnachtsmarkt in der Jesuskirche. Heiligabend spielt er in der Mahlsdorfer Kreuzkirche.

Evangelische Gemeinden bieten Krippenspiele und Musik

Marzahn-Hellersdorf. Zum Weihnachtsfest sind die Kirchen voller als sonst. Viele Menschen genießen die festliche Stimmung in den Gotteshäusern. Die evangelischen Kirchengemeinden im Bezirk haben viel zu bieten. Der Heiligabend, Sonnabend, 24. Dezember, beginnt beispielsweise im Zentrum der evangelischen Kirchengemeinde Marzahn-Nord, Schleusinger Straße 12, um 15 Uhr mit einer Christvesper mit Krippenspiel. Um 17 Uhr folgt eine Christvesper mit Musik. In der evangelischen Kirche der Gemeinde...

  • Marzahn
  • 18.12.16
  • 56× gelesen
Soziales

„godspots“ in drei Kirchen

Steglitz-Zehlendorf. Die Leitung der evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) hat beschlossen, 220 Kirchen in Berlin und Brandenburg mit kostenlosen WLan-Hotspots auszustatten. Solche „godspots“ gibt es in der Gemeinde Zur Heimat, in der Pauluskirche Zehlendorf und in St. Peter und Paul in Wannsee. Ziel ist es, in allen Kirchen und kirchlichen Gebäuden der EKBO Hotpots zur Verfügung zu stellen. Mehr Infos auf www.godspot.de. uma

  • Zehlendorf
  • 17.06.16
  • 5× gelesen
Soziales
Die Neuköllner Abgeordnete Christina Schwarzer vor der Reichstagskuppel.

CDU-Abgeordnete sammelt Dosen für Bedürftige

Neukölln. Bis zum 31. Juli ruft die Neuköllner Bundestagsabgeordnete Christina Schwarzer (CDU) auf, haltbare Lebensmittel in Dosen in ihrem Wahlkreisbüro abzugeben. Mit den Lebensmitteln möchte sie die Initiative Laib und Seele bei ihrer Arbeit im Bezirk unterstützen. Laib und Seele ist eine gemeinsame Aktion des Vereins Berliner Tafel, der Kirchen und des Senders rbb. Ziel ist es, Lebensmittel, die noch von guter Qualität sind, aber ansonsten auf dem Müll landen würden, an bedürftige Menschen...

  • Britz
  • 03.07.15
  • 112× gelesen
Anzeige
Ausflugstipps
Die Silhouette der Autobahnkirche Siegerland ist der Darstellung auf Autobahnschildern nachempfunden.
2 Bilder

Wo Reisende einkehren und Ruhe finden

Auf der Autobahn geht es normalerweise darum, schnell von A nach B zu kommen. Umso außergewöhnlicher erscheinen kleine Orte der Entschleunigung: die Autobahnkirchen. Die erste Deutschlands eröffnete 1958 zwischen München und Stuttgart an der A 8. Die Älteste: Der Augsburger Papierfabrikant Georg Haindl stiftete Deutschland die erste Kirche für Reisende auf der Autobahn. Am 12. Oktober 1958 empfing das Gotteshaus "Maria, Schutz der Reisenden" erstmals Gläubige an der A 8 zwischen München und...

  • Mitte
  • 19.12.14
  • 274× gelesen
Kultur

Dritte Lange Nacht der Religionen am 6. September

Spandau. Zum dritten Mal wird am 6. September die "Lange Nacht der Religionen" gefeiert. Unter den rund 100 Synagogen, Kirchen, Moscheen, Tempeln und Gemeindehäusern, die an diesem Abend ihre Türen öffnen, sind auch fünf Spandauer Religionsgemeinschaften.Bereits um 15 Uhr lädt "Ohel Hachidusch" auf den Gutshof Gatow an der Buchwaldzeile 45 ein. "Ohel Hachidusch" ist eine europäische Initiative von Juden, die richtungsübergreifend aus der Tradition schöpfend Wege in die Moderne sucht. Seit mehr...

  • Spandau
  • 02.09.14
  • 14× gelesen
Kultur

In Tiergarten beteiligen sich die Mormonen

Tiergarten. Die Lange Nacht der Religionen findet in diesem Jahr zum dritten Mal statt. Am 6. September von 16 bis 24 Uhr öffnen berlinweit 97 Religionsgemeinschaften ihre Kirchen, Tempel, Moscheen und Synagogen für Besucher.Ausstellungen, Konzerte, Vorträge oder Führungen laden zu einer Entdeckungsreise zu den Religionen und zum Meinungsaustausch ein. "Die religiöse Vielfalt Berlins sichtbar machen" heißt das Motto der langen Nacht. "Für alle Religionen sind der Frieden und die Liebe zwischen...

  • Tiergarten
  • 01.09.14
  • 78× gelesen
Sonstiges
Die "rasenden Reporter" Daniel, Leonard, Lennart und Jakob präsentieren mit Wolfgang Wenzel den Film.

Rasende Reporter erkundeten Blankenburg

Blankenburg. An der Grundschule unter den Bäumen fand vor wenigen Tagen eine Filmpremiere statt. Kinder aus dem Schülerklub Kunterbunt stellten ihren Streifen "Rasende Reporter" vor.Die sechs Schüler der fünften und sechsten Klassen erkundeten in den vergangenen Monaten mit Unterstützung des Filmemachers Wolfgang Wenzel Blankenburg. Insgesamt sechs Reportagen entstanden. Bei der ersten Reportage ging es gleich ganz nach oben. Die Schüler besuchten nämlich Andreas Thoms, den Hausmeister der...

  • Blankenburg
  • 04.06.14
  • 139× gelesen