Klaus Schlickeiser

Beiträge zum Thema Klaus Schlickeiser

Soziales
Ein Gedenkstein auf dem Gelände der ehemaligen Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik erinnert an gefallene Ärzte und Pfleger.

„Du bist wohl aus Dalldorf?"
100 Jahre Groß-Berlin: Wie ein Krankenhaus ein Imageproblem brachte

Der heutige Ortsteil Wittenau hieß seit der Dorfgründung um 1230 eigentlich Dalldorf. Wie viele Landgemeinden im Umland Berlins machte der Ort im 19. Jahrhundert eine rasante Entwicklung durch. Im Jahre 1861 zählte er gerade 523 Einwohner. Der Heimatforscher Klaus Schlickeiser fand bei dieser Zahl auch die konfessionelle Gewichtung heraus: Unter den 523 Personen befanden sich ein Katholik und eine jüdische Familie. Alle anderen waren Protestanten. Noch nicht einmal 20 Jahre später,...

  • Wittenau
  • 30.12.19
  • 442× gelesen
Soziales
1962 wurde noch ein Acker vor dem Rathaus Reinickendorf bestellt.
3 Bilder

100 Jahre Groß-Berlin: Reinickendorf hätte beinahe „Tegelstadt“ oder „Humboldtstadt“ geheißen
Natur und Industrie - Ein Bezirk der Gegensätze

Als die Gründung Groß-Berlins im April 1920 beschlossen und im Oktober desselben Jahres umgesetzt wurde, entstand auch der damals 20. Bezirk Berlins: Reinickendorf. Zuvor war Reinickendorf eine Landgemeinde gewesen, wie seine Nachbarn auch, die ebenfalls in den 20. Bezirk Berlins eingingen: Heiligensee, Hermsdorf, Lübars, Rosenthal-West, Tegel und Wittenau. Dazu kamen noch die Gutsbezirke Tegel-Forst, Tegel-Schloss, Frohnau und Jungfernheide-Nord. Dass all diese Orte zum Bezirk...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 27.12.19
  • 1.145× gelesen
Kultur

Historische Woche der CDU

Wittenau. Zu folgenden kostenlosen, aber teilnahmebegrenzten Veranstaltungen lädt die CDU Wittenau im Rahmen ihrer zweiten historischen Woche: 20. Mai von 11 bis 14.30 Uhr Besuch der Deutschen Dienststelle (WASt), Eichborndamm 179. Die Führung beginnt mit einem Vortrag und einem Film, die die Entstehungsgeschichte und Aufgaben der Dienststelle für die Benachrichtigung der nächsten Angehörigen von Gefallenen der ehemaligen deutschen Wehrmacht zeigen. 21. Mai ab 11 Uhr, historischer...

  • Wittenau
  • 13.05.16
  • 39× gelesen
Kultur
Im Jahr 2015 veröffentlichte Meinhard Schröder ein Buch über Tegel.
2 Bilder

Vierter Tegeler Geschichtssonntag: Führungen, Kremserfahrten und Vorträge

Tegel. Der vom Tegeler Heimatforscher Meinhard Schröder organisierte vierte Tegeler Geischtssonntag wird am 22. Mai um 10.30 Uhr von Kulturstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) am Findling-Denkmal für August Wietholz hinter der Dorfkirche Alt-Tegel eröffnet. Jeweils um 11 und um 14 Uhr startet an der Anlegestelle Tegel Hafen (bei der Humboldt-Bibliothek) ein „szenischer Bootsausflug“ unter dem Motto „Raketen, Schnaps und Borsig-Schlacke“ zur Insel Lindwerder. Jeweils 15 Personen erleben dort...

  • Tegel
  • 13.05.16
  • 195× gelesen
Kultur

Historische Woche der CDU: Ausstellungsbesuche und Kiezspaziergänge

Wittenau. Die CDU Wittenau lädt unter der Schirmherrschaft von Kulturstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) erstmalig zu einer Historischen Woche vom 20. bis 26. Juli 2015 ein. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Wittenauer Geschichte. „Wir wollen mit unserer Historischen Woche jüngeren Wittenauern und Reinickendorfern negative und positive Facetten der Geschichte ihrer Heimat näher bringen. Und wir wollen die Erinnerungen älterer Wittenauer und Reinickendorfer miteinander teilen und dadurch...

  • Wittenau
  • 08.07.15
  • 141× gelesen
Kultur

Buch über Konradshöhe

Konradshöhe. Zum 150jährigen Bestehen des Ortsteils Konradshöhe hat der Förderkreis Reinickendorf das Buch "Konradshöhe - 150 Jahre Entwicklung eines Reinickendorfer Ortsteils" herausgegeben. Autor Klaus Schlickeiser ist der lokalen Geschichte in neun Kapiteln nachgegangen. Das Buch kann für zwölf Euro per E-Mail bestellt werden arnold@fk-reinickendorf.de. Christian Schindler / CS

  • Konradshöhe
  • 23.04.15
  • 69× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.