Anzeige

Alles zum Thema Klaus Wowereit

Beiträge zum Thema Klaus Wowereit

Bildung
Die Amerika-Gedenkbibliothek war einst ein Geschenk der USA an West-Berlin. In diesem Gebäude sowie weiteren Neubauten soll künftig die Zentral- und Landesbibliothek konzentriert werden. Künftig heißt in diesem Fall in ungefähr zehn Jahren.

Zentralbiliothek an den Blücherplatz
Standortentscheidung zu Gunsten der AGB

Der geplante Neubau der Berliner Zentral- und Landesbibliothek (ZLB) wird neben der Amerika-Gedenkbibliothek (AGB) entstehen. Das gab Kultursenator Klaus Lederer (Linke) am 19. Juni bekannt. Damit ist zumindest das jahrelange Hin und Her um den Standort beendet. Das Projekt selbst wird noch einige Jahre auf sich warten lassen. Mit dem Baubeginn ist nicht vor Mitte des nächsten Jahrzehnts zu rechnen. Aber immerhin, die Entscheidung bedeutet einen Erfolg für Kreuzberg und damit auch eine...

  • Kreuzberg
  • 20.06.18
  • 36× gelesen
Leute
Ulrika Zabel mit Klaus Wowereit bei der Auszeichnung mit der Berliner Verdienstmedaille 2014.

Andenken an Ulrika Zabel: Weggefährten erinnern sich

Friedrichshain. Ulrika Zabel (1953-2015) war eine Vorreiterin der Berliner Migrations- und Altenarbeit. Unter anderem geht das Kompetenzzentrum Interkulturelle Öffnung der Altenhilfe in der Simplonstraße 27 auf ihre Initiative zurück. Dort haben Mitstreiter am 29. September ein Buch vorgestellt, dass an Leben und Werk von Ulrika Zabel erinnert. Zu ihren Wegbegleitern gehörten unter anderem die heutige Sozialsenatorin Elke Breitenbach (Linke) und Raed Saleh, SPD-Fraktionsvorsitzender im...

  • Friedrichshain
  • 28.09.17
  • 55× gelesen
Bauen
Diese Simulation zeigt den künftigen Neubau von der Spree aus gesehen.
2 Bilder

Der Riegel kommt: Hotel und Wohnungen an der East Side Gallery

Friedrichshain. Das Bauprojekt war bisher Gegenstand mancher Phantom-Diskussion. Seit 29. August ist das anders. An diesem Tag gab die Investment- und Projektentwicklungsgesellschaft Trockland bekannt, dass ab Anfang 2018 auf dem Grundstück Mühlenstraße 61-63 ein Hotel mit 167 Zimmern sowie 62 Mietwohnungen entstehen, dazu Bistros und Cafés im Erdgeschoss. 2021 soll alles fertig sein. Hinter der Adresse verbirgt sich ein Politikum. Denn sie liegt zwischen der Spree und der East Side...

  • Friedrichshain
  • 31.08.17
  • 923× gelesen
Anzeige
Kultur
Tausende Besucher strömten vergangenes Jahr zum Parkfest, um gemeinsam zu feiern und auf die Rechte von Homosexuellen aufmerksam zu machen.
2 Bilder

Ein Zeichen gegen Diskriminierung: „LesBiSchwule Parkfest“ feiert 20-jähriges Bestehen

Friedrichshain. Was einst klein anfing, ist heute ein großes Event. Am 12. August wird zum 20. Mal das „LesBiSchwule Parkfest“ gefeiert. „Mein Herz schlägt höher, wenn du kommst“, lautet das diesjährige Motto. In der Freilichtbühne Friedrichshain präsentieren sich wieder zahlreiche Initiativgruppen, um auf die Rechte von Homosexuellen aufmerksam zu machen. Bei der ersten Ausgabe im September 1997 waren nicht einmal 200 Gäste dabei. Diesmal werden wie im vergangenen Jahr mehr als 6000 Besucher...

  • Friedrichshain
  • 04.08.17
  • 108× gelesen
Leute
Achim Walter in mitten seiner Auszeichnungen und Dankschreibungen.

Die gute Seele vom Wilhelmsruher Damm: Hilfe in fast jeder Lebenslage

Märkisches Viertel. Seit über 35 Jahren engagiert sich Achim Walter für die Ärmsten. Bald wird er 80 Jahre jung. Ein Ende des Engagements ist nicht absehbar. In Mitten der Hochhäuser am Wilhelmsruher Damm hat Hans-Joachim Walter, den alle immer nur Achim riefen, sein Zuhause. „Oft sei er aber nicht hier. Es ziehe ihn raus zu den Hilfsbedürftigen“, so Achim Walter. Fast ein halbes Leben lang hat er sich um die Ärmsten Bewohner der Stadt gekümmert. Auch heute noch geht er mit einer Kanne heißen...

  • Märkisches Viertel
  • 21.07.17
  • 234× gelesen
Politik

Stadtteiltag mit Frank Jahnke

Charlottenburg. Der SPD-Abgeordnete Frank Jahnke lädt am Donnerstag, 13. Juli, zum Stadtteiltag. Um 8.30 Uhr ist er am U-Bahnhof Bismarckstraße anzutreffen, um 15.30 Uhr hält er eine mobile Bürgersprechstunde in der Fußgängerzone Wilmersdorfer Straße/Ecke Pestalozzistraße ab. Ab 18.30 Uhr findet in seinem Bürgerbüro in der Goethestraße 15 ein Sommerfest statt. Klaus Wowereit stellt sich zum "Charlottenburger Gespräch". my

  • Charlottenburg
  • 10.07.17
  • 3× gelesen
Anzeige
Kultur

Staatsoper in zwei Akten: Reguläre Spielzeit beginnt am 7. Dezember

Mitte. Nach einem „Präludium“ bis zum 7. Oktober soll die Staatsoper Unter den Linden zum 7. Dezember, dem 275. Jubiläum der Eröffnung des Opernhauses, mit dem regulären Spielbetrieb starten. Sieben Jahre nach Sanierungsbeginn wird die Staatsoper Unter den Linden am 3. Oktober mit einer Musiktheater-premiere eröffnet. Danach gibt es ein paar weitere Vorstellungen und Konzerte, dann wird das Haus am 7. Oktober bis zur endgültigen Wiedereröffnung am 7. Dezember wieder geschlossen. Diesen...

  • Mitte
  • 26.04.17
  • 20× gelesen
Kultur
Die Kulisse gehört zur Kunst: In der "Bar jeder Vernunft" stellen Artisten ganz natürlich Nähe her.
7 Bilder

Schmankerl im Spiegelzelt: 25 Jahre „Bar jeder Vernunft“

Wilmersdorf. Geschwister Pfister, Michael Mittermeier, Maren Kroymann – die "Bar jeder Vernunft" half ihnen bei der Karriere. Sie ist eines jener Berliner Provisorien, das seine vermutete Lebenszeit weit überschritten hat. Und selbst ein möglicher Umbau des Quartiers Fasanenplatz dürfte ihr nicht schaden. Klaus Wowereit war dem Roten Rathaus noch fern, da hatte die „Bar jeder Vernunft“ ihre erste Berg- und Talfahrt schon hinter sich. Klaus Wowereit, inzwischen Ex-Regierender, sitzt heute immer...

  • Wilmersdorf
  • 02.02.17
  • 163× gelesen
Bauen
Kräne, die sich wie im Ballett drehen. Ein sichtbares Zeichen für den Berliner Bauboom.
5 Bilder

"Gentrifizierung ist ein positiver Begriff": Andreas Wilckes Film über das Berliner Baumonopoly

Friedrichshain. Der Herr vor seinem Beamer ist begeistert. Wer in diesem Haus eine Wohnung kaufe, könne sich sehr schnell einer Rendite im hohen Prozentbereich sicher sein. Am besten dadurch, dass er sie saniere und danach entsprechend teuer vermiete. Gefallen sind diese Sätze bei der Präsentation eines Berliner Immobilieninvestors. Die Veranstaltung ist eine von vielen Schlüsselszenen in dem Film "Die Stadt als Beute" von Andreas Wilcke, der am 1. September im Freiluftkino Kreuzberg im...

  • Kreuzberg
  • 27.08.16
  • 930× gelesen
  • 2
Politik
Jan Stöß ist nicht mehr im Spiel der Berliner SPD-Führungskräfte.

Jan Stöß: auch in der Heimatbasis immer weniger Anhänger

Friedrichshain-Kreuzberg. Kaum hatte der Regierende Bürgermeister Michael Müller seine Kandidatur für den Landesvorsitz der Berliner SPD angekündigt, gab es dafür Zustimmung aus Friedrichshain-Kreuzberg. Er begrüße es, dass Müller bereit sei, die Partei zu führen, erklärte der Kreisvorsitzende Harald Georgii. Sein Statement zeigte erneut, dass sich die Machtverhältnisse bei den Bezirksgenossen inzwischen verschoben haben. Denn Friedrichshain-Kreuzberg galt einst als Heimatbasis des bisherigen...

  • Friedrichshain
  • 15.04.16
  • 323× gelesen
Leute
Michael Blumenthal zusammen mit dem amerikanischen Botschafter John B. Emerson.
9 Bilder

Akademie des Jüdischen Museums heißt jetzt nach W. Michael Blumenthal

Kreuzberg. Am 3. Januar wurde W. Michael Blumenthal, Gründungsdirektor des Jüdischen Museums, 90. Jahre alt. Vier Tage später gab es im Haus an der Lindenstraße das Geburtstagsfest mit einem besonderen Geschenk. Denn während der Veranstaltung wurde die Umbenennung der Jüdischen Akademie auf der gegenüber liegenden Straßenseite in W. Michael Blumenthal Akademie bekannt gegeben. Nach dem Ende der Feier war der neue Name bereits angebracht. Damit würdigt das Museums nicht nur Blumenthals Beitrag...

  • Kreuzberg
  • 11.01.16
  • 217× gelesen
Politik
Auf dem ehemaligen Flughafen wurde Flüchtlinge untergebracht.
11 Bilder

Das war das Jahr 2015 in Tempelhof-Schöneberg

Tempelhof-Schöneberg. Wie in jedem Jahr blicken wir noch einmal kurz auf einige Berliner Woche-Schlagzeilen der vergangenen zwölf Monate zurück. Ereignisse, die den Bezirk bewegten. Januar Da staunten das Tempelhofer MedienPoint-Team und die Nachbarn im Kiez: Plötzlich stand Elvis leibhaftig vor der Tür. Der soziale Buchladen in der Werderstraße 13 feierte den 1977 gestorbenen „King“, der am 8. Januar 80 Jahre alt geworden wäre, mit einer Ausstellung. Für die gelungene Überraschung sorgte...

  • Tempelhof
  • 28.12.15
  • 420× gelesen
Politik
Und das war auch gut so: Entspannter Rückblick von Thorsten Karge, Mark Diening und Klaus Wowereit (v.l.).
2 Bilder

„Und das war auch gut so“ - Klaus Wowereit blickte zurück

Wittenau. Ein entspannter Klaus Wowereit blickte am 9. Juni im Restaurant Maestral gegenüber vom Rathaus zurück auf seine Zeit als Regierender Bürgermeister von Berlin – entspannt auch im Eingestehen von Niederlagen.Unter dem Motto „Und das war auch gut so“ hatte der Reinickendorfer SPD-Abgeordnete Thorsten Karge den ehemaligen Regierenden Bürgermeister von Berlin nach Reinickendorf eingeladen – und mehr als 100 Gäste interessierten sich dafür, was Klaus Wowereit zu sagen hatte. Zum Beginn...

  • Wittenau
  • 12.06.15
  • 212× gelesen
Politik

Wowereit zur Homo-Ehe

Kreuzberg. Zu den aktuellen Debatten über die Gleichstellung der Ehe für Homosexuelle gibt es am Dienstag, 23. Juni eine Diskussionsrunde im BKA-Theater, Mehringdamm 34. Eingeladen ist dazu auch Berlins ehemaliger Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD). Er trifft dort auf den Schauspieler Georg Uecker , Regisseur Falk Richter und Bertold Höcker, Superintendent des evangelischen Kirchenkreises Berlin-Stadtmitte. Beginn ist um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 18 Euro. Die Veranstaltung wird...

  • Kreuzberg
  • 12.06.15
  • 83× gelesen
Politik

Bürgermeister zeigt Flagge

Schöneberg. Zum Auftakt des diesjährigen Schwulen-Festivals "Pride Weeks" wird Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) am 5. Juni um 11 Uhr am U-Bahnhof Nollendorfplatz die Regenbogenflagge hissen. Müller setzt damit eine von seinem Vorgänger, Klaus Wowereit, begründete Tradition fort. Der Nollendorfplatz wurde gewählt, weil am Roten Rathaus gebaut wird. Bei dem Termin wird zudem die aktuelle Kampagne des "Bündnisses gegen Homophobie" präsentiert. Karen Noetzel /...

  • Schöneberg
  • 18.05.15
  • 85× gelesen
Verkehr
Stefan Förster hat mit den Mitgliedern des Heimatvereins den Verkauf des Fährboots verhindert.

Ruderfähre ab 1. Mai zwischen Kruggasse und Spreewiesen unterwegs

Rahnsdorf. Das Engagement der Rahnsdorfer, die zwei Jahre lang für ihre Ruderfähre (F 24) kämpften, hat sich gelohnt. Ab 1. Mai fährt das Schiff - die Linie gibt es seit 1911 - wieder von der Rahnsdorfer Kruggasse bis zu den Müggelheimer Spreewiesen.Vor allem der Köpenicker Heimatverein hatte seit dem Bekanntwerden der Streckenstilllegung 2013 um den Bestand der vor allem bei Touristen beliebten Verbindung gekämpft. "Wir hatten rund 18.000 Unterschriften gesammelt und sie dem Regierenden...

  • Rahnsdorf
  • 23.04.15
  • 263× gelesen
Kultur
Seit 20 Jahren stellen die Frauen vom Kabarett Korsett gesellschaftliche und politische Ungerechtigkeiten in amüsant einprägsamer Art dar.

"Kabarett Korsett" feiert 20. Geburtstag mit fünf Jubiläumsvorstellungen

Lichtenrade. Vor 20 Jahren, im März 1995, stand rund ein Dutzend Damen das erste Mal zusammen auf einer Bühne. Das war quasi die Feuertaufe des "Kabarett Korsett", das kurz zuvor vom damaligen Kulturstadtrat Klaus Wowereit im Rahmen des Frauenmärz als Volkshochschulkurs "Kabarett für Frauen" gegründet worden war.Den Kurs gibt es immer noch und den beteiligten Damen ist noch längst nicht die Puste ausgegangen. "Im Gegenteil, noch immer sind die Frauen heiß darauf, all die gesellschaftlichen und...

  • Lichtenrade
  • 23.03.15
  • 188× gelesen
Politik
Nach 13 Jahren auf dem Chefsessel im Roten Rathaus: Klaus Wowereit nimmt am 11. Dezember seinen Abschied.

Was wünschen Sie Wowi für die Zukunft?

Berlin. Am 11. Dezember tritt Klaus Wowereit als Regierender Bürgermeister von Berlin zurück. Die Bilanz des SPD-Politikers fällt zwiespältig aus. Unter seiner Ägide wurde Berlin lebendiger, attraktiver und weltoffener. Die Stadt gilt als "arm, aber sexy". Doch spätestens seit dem Debakel um den Hauptstadtflughafen geriet sein Stern ins Sinken. Nun räumt er also nach 13 Jahren den Chefsessel im Roten Rathaus. Da kann man ja mal fragen: Was wünschen Sie Wowi für die Zukunft? Machen Sie mit auf ...

  • Mitte
  • 11.12.14
  • 140× gelesen
Politik
Altbürgermeister Konrad Birkholz (66, CDU) erhielt am 8. Dezember die Stadtältesten-Würde.

Altbürgermeister wurde für seine Verdienste gewürdigt

Spandau. Spandaus langjähriger Bürgermeister Konrad Birkholz (CDU) ist seit dem 8. Dezember neuer Stadtältester von Berlin. Die Stadtältesten-Würde verlieh ihm der scheidende Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) im Roten Rathaus in Mitte.Mehr als 30 Jahre hat Birkholz die Entwicklung Spandaus entscheidend mitgeprägt und sich dabei viele Verdienste um seinen Bezirk erworben. Birkholz, am 3. Februar 1948 im Norden Berlins geboren, trat 1965 in die CDU ein. Damals wohnte er schon sieben...

  • Spandau
  • 08.12.14
  • 129× gelesen
Politik
Sven Heinemann mit dem echten Klaus Wowereit und der Pappfigur.

Abgeordneter Sven Heinemann versteigert Wowereit-Figur

Friedrichshain-Kreuzberg. Mit einem "Double" des scheidenden Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit (SPD) will dessen Parteifreund, der Friedrichshainer Abgeordnete Sven Heinemann Geld einsammeln.Er lässt den Wowereit-Pappkameraden bis 6. Dezember bei ebay versteigern. Wie das Original sei auch die Figur 1,83 Meter groß, sagt Heinemann. Sie wurde, ebenso wie neun weitere Exemplare für den Berliner Wahlkampf 2006 hergestellt. Neben dem demnächst Ex-Regierenden in Lebensgröße erhält der...

  • Friedrichshain
  • 01.12.14
  • 69× gelesen
Leute
Dank an den Ahnen im Amt: Die Gedenktafel-Enthüllung nahmen Klaus Wowereit, Eberhard Diepgen und Walter Momper gemeinsam vor.

Neue Gedenktafel am Haus von Klaus Schütz

Wilmersdorf. Nachfolger, die viel zu loben haben: Klaus Schütz, von 1967 bis 1977 Regierender Bürgermeister, erfuhr zwei Jahre nach seinem Tod eine besondere Würdigung durch die politischen Erben. Dass er zu seiner Zeit der Richtige für Berlin war, das bejahte jeder in seinen Worten.Eine Gedenktafelenthüllung, das ist ein Anlass zu dem ein Regierender Bürgermeister gern die Stimme erhebt. Zu Ehren von Klaus Schütz erschienen nicht weniger als vier: In Person von Klaus Wowereit und seinem...

  • Wilmersdorf
  • 01.12.14
  • 272× gelesen
Wirtschaft
Was sorgt den Mittelstand? Klaus-Jürgen Meier von der AG City, Geschäftsfrau Nicole Urbschat und Klaus Wowereit diskutieren über Verkehrspolitik.
2 Bilder

Wirtschaft zwischen Hoffnung und Sorge

Charlottenburg-Wilmersdorf. Aufschwung in der City West - das ist der Aufschwung der Mittelständler. Vertreter aus verschiedenen Branchen diskutierten mit dem Regierenden Bürgermeister in der neuen BMW-Niederlassung.Ja, der Campus Charlottenburg ist spitze. Ja, die TU Berlin forscht an der Technik von morgen. Aber für Sonja Jost von der Firma DexLeChem sind solch gute Nachrichten erst das Fundament für mehr: "Wir müssen den nächsten Schritt machen und wieder an die Werkbank gehen." Chemische...

  • Charlottenburg
  • 10.11.14
  • 164× gelesen
Kultur
Kulturstadträtin Kerstin Beurich (SPD) und der Künstler Christian Awe laden zur 7. Langen Nacht der Bilder ein.

Mehr als 130 Künstler laden auf eine Entdeckungstour in Lichtenberg ein

Lichtenberg. Bei der 7. Langen Nacht der Bilder gibt es an 35 Standorten im Bezirk die Vielfalt der Kunst zu entdecken. Eröffnet wird die Kunstnacht vom Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD).Am 6. November um 17.30 Uhr lädt er als Schirmherr ins Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112, ein. Mit der Vernissage zur Werkschau des Chemnitzer Künstlers Erik Neukirchner wird die 7. Lange Nacht der Bilder feierlich eröffnet. "Wir laden dazu ein, Lichtenberg als Teil der Berliner Kunstszene zu...

  • Lichtenberg
  • 29.10.14
  • 167× gelesen
Blaulicht
Die Spuren des Brandes sind noch deutlich an der Kirchentür zu sehen.

Die Polizei schließt eine politische Motivation nicht aus

Lichtenberg. Unbekannte Täter haben in der Nacht vom 3. auf den 4. Oktober an der koptischen Kirche am Roedeliusplatz einen Brandanschlag verübt.Eine Passantin hatte den Brand der Kirchentür gegen 6 Uhr morgens am 4. Oktober entdeckt und alarmierte die Feuerwehr. In der Kirche übernachtete zu dem Zeitpunkt ein 27-jähriger Flüchtling aus Ägypten, der von der Gemeinde zuvor aufgenommen wurde und als Messdiener hilft. Der Schlafende bemerkte den Brand offenbar zunächst nicht, da er durch die...

  • Lichtenberg
  • 09.10.14
  • 62× gelesen
  • 1
  • 2