Alles zum Thema Kleinkunst

Beiträge zum Thema Kleinkunst

Kultur

Kleinkunst für Flüchtlingsarbeit

Neukölln. Musik, Tanz, Theater erwartet die Besucher beim Kleinkunstabend im Saal der St.-Christophorus-Gemeinde, Nansenstraße 7. Beginn ist am Freitag, 16. November, um 19.30 Uhr. Bereits um 18.45 Uhr ist Gelegenheit für einen Imbiss. Eine Karte für die Benefizveranstaltung für die Kirchenasyl- und Flüchtlingsarbeit kostet 3,50 Euro. Weitere Informationen gibt es unter www.christophorus-berlin.de/kirchensasyl. sus

  • Neukölln
  • 10.11.18
  • 5× gelesen
Kultur

Literaturabend in der Kirche

Grunewald. „Tolle et lege“, lateinisch für „nimm und lies“, ist der Titel der Kleinkunstreihe von Literatur-Musik-Abenden der Grunewald- und der Lindenkirchengemeinde. Das Publikum weiß zuvor nur, wer liest und wer die Musik macht, aber nicht, aus welchem Buch gelesen und welche Musik gespielt wird. Das nächste Mal fügen sich die einzelnen Komponenten am Freitag, 16. März, um 20 Uhr zu einer Darbietung mit dem Titel "Gretchen 89ff – eine fast szenische Lesung" zusammen. Die Protagonisten heißen...

  • Grunewald
  • 12.03.18
  • 10× gelesen
Kultur
Fanny Leichmann ordnet in dem Schrank in einer Ecke ihres Cafés die Bände, die den Besuchern zur Verfügung stehen.
2 Bilder

Café punktet mit Veranstaltungen und Ausstellungen

Wer Interesse an Kultur und Kunst im Kiez hat, muss nicht immer in eine kommunale Galerie oder Bibliothek gehen. Es gibt auch Betreiber von Cafés oder Gaststätten, die ihr Publikum damit zu locken und zu binden wissen. Im Mahlsdorfer Zentrum ist das Café Mahlsdorf, Hönower Straße 65, dafür beispielhaft. Hier finden seit 2014 regelmäßig Lesungen und andere Kulturveranstaltungen statt. Neben literarischen oder Kleinkunstabenden wird hier auch Künstlern in Gestalt kleinerer Ausstellungen ein...

  • Mahlsdorf
  • 16.02.18
  • 673× gelesen
Kultur
Die Kulisse gehört zur Kunst: In der "Bar jeder Vernunft" stellen Artisten ganz natürlich Nähe her.
7 Bilder

Schmankerl im Spiegelzelt: 25 Jahre „Bar jeder Vernunft“

Wilmersdorf. Geschwister Pfister, Michael Mittermeier, Maren Kroymann – die "Bar jeder Vernunft" half ihnen bei der Karriere. Sie ist eines jener Berliner Provisorien, das seine vermutete Lebenszeit weit überschritten hat. Und selbst ein möglicher Umbau des Quartiers Fasanenplatz dürfte ihr nicht schaden. Klaus Wowereit war dem Roten Rathaus noch fern, da hatte die „Bar jeder Vernunft“ ihre erste Berg- und Talfahrt schon hinter sich. Klaus Wowereit, inzwischen Ex-Regierender, sitzt heute immer...

  • Wilmersdorf
  • 02.02.17
  • 200× gelesen
Kultur
Elisabeth Zenner hat die Kleinkunstbühne "Corbo" 2010 mit aus der Taufe gehoben.
3 Bilder

"Corbo" spielt nur noch bis April

Alt-Treptow. Im Frühjahr 2016 ist endgültig Schluss in der Kiefholzstraße. Nach gut sechs Jahren stellt die Kleinkunstbühne „Corbo“ ihren Betrieb ein. „Unser Hamburger Vermieter hat den Vertrag nicht verlängert. Der will lieber ein Restaurant oder Café, das jeden Tag geöffnet ist“, ärgert sich Elisabeth Zenner. Sie betreibt das „Corbo“ gemeinsam mit Yvonne Fendel seit 2010. Damals hatten die beiden Frauen die Räume eines früheren Cafés im Fabrikgebäude an der Kiefholzstraße 1-4 übernommen....

  • Alt-Treptow
  • 03.12.15
  • 171× gelesen
Kultur
Seit zehn Jahren ist das Zebrano-Theater eine wichtige Adresse für die Kleinkunst.
2 Bilder

Das Zebrano-Theater feiert seinen zehnten Geburtstag

Friedrichshain. Einst befand sich an der Sonntagstraße 8 das Puppentheater am Ostkreuz. Nach dessen Ende im Jahr 2005 übernahmen Sebastian Krämer und Hans-Kaspar Aebli die Spielstätte und machten daraus eine Bühne für Kabarettisten, Literaten und Chansonniers. So startete damals das Zebrano-Theater, das jetzt zehn Jahre alt wird. Gefeiert wird der Geburtstag vom 1. bis 5. Juli mit einem Jubiläumsprogramm. Dabei werden Künstler auftreten, die dort ihre ersten Erfolge gefeiert haben. Ebenso...

  • Friedrichshain
  • 18.06.15
  • 452× gelesen