Klima

Beiträge zum Thema Klima

Kultur

Klimawandel to go
Ausstellung zur Klimakrise

Die Künstlergruppe Group Global 3000 (GG3) beschäftigt sich seit 2012 mit ökologischen Themen, verbunden mit sozialen und wirtschaftlichen Fragen. Ab dem 15. Mai geht die Ausstellung „Klimawandel to go“ online, gezeigt werden aktuelle Arbeiten zur Klimakrise. Die Online-Ausstellung umfasst ein breites künstlerisches Spektrum von klassischer Plakatkunst, Collagen, Installationen und Performance bis zum experimentellen Video. Ausstellungsort: die Galerie für nachhaltige Kunst am Leuschnerdamm...

  • Kreuzberg
  • 16.05.20
  • 49× gelesen
Umwelt
Weil es im April viel zu wenig geregnet hat, sind viele Straßenbäume schon jetzt in Not.

Hilfe mit Gießkanne und Eimer
In Neukölln leiden die Straßenbäume unter der Trockenheit – ohnehin gibt es relativ wenige

Seit Wochen ist es in der Stadt zu trocken, der April hat nur wenig Regen gebracht. Schon jetzt leiden die Straßenbäume unter dem Wassermangel. Deshalb rufen Bezirke, Senat und die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald dazu auf, Kastanie, Robinie & Co. vor der Haustür zu wässern. Zuerst einen Blick auf die Statistik: In ganz Berlin gibt es rund 430 000 Straßenbäume, in Neukölln sind es knapp 20 800. Gemessen an der Größe des Bezirks ist das nicht besonders viel. Das macht auch eine andere...

  • Neukölln
  • 02.05.20
  • 82× gelesen
Umwelt
Einige der dicht besiedelten Kieze bekommen in diesen Tagen neue Bäume – möglich durch die Stadtbaumkamagne.
3 Bilder

Mehr Grün für die Stadt
Vattenfall beteiligt sich an Senatskampagne mit aktuell 130 Bäumen

Fehlender Regen und die Rekordhitze der vergangenen zwei Sommer haben dem Lichtenberger Straßenbaumbestand extrem zugesetzt, mehr als 1000 Exemplare überstanden die Trockenzeit nicht. So ist jede Neupflanzung willkommen – erst recht, wenn sie den Bezirksetat nicht belastet. Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz sorgt mit ihrer Stadtbaumkampagne für neues Grün an Straßen und in den Parks der Hauptstadt. In diesen Tagen werden 600 neue Bäume in vier Berliner Bezirken...

  • Lichtenberg
  • 06.04.20
  • 166× gelesen
Bildung

dreitägiger kostenloser CHANGE - Workshop bei LIFE e.V.
für Akademikerinnen mit ausländischen Abschlüssen

Vom 20. - 22. April 2020, jeweils 9:30 – 15:00 Uhr werden wir das Thema Klimawandel näher betrachten. Bei unserem Umweltparcours können Frauen ihr Klimawissen überprüfen und erweitern und ihr Deutsch aktiv ausprobieren. Dabei erfahren sie, wie sie mit ihren beruflichen Qualifikationen die Zukunft klimafreundlicher gestalten können. Weitere Informationen und Anmeldung unter folgendem Link: CHANGE Workshop.)

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 12.03.20
  • 39× gelesen
Politik

Klimabewusst essen im Februar

Berlin. Das Verbraucherportal Vegpool hat zur persönlichen Ernährungswende aufgerufen. Teilnehmer der „Klima-Challenge“ können ab dem 1. Februar Punkte für eine nachhaltigere Ernährungsweise sammeln. Spielerisch bekommen sie täglich Tipps und Infos rund um einen klimaschonenden Speiseplan. Vor allem geht es darum, den pflanzlichen Anteil im Essen zu erhöhen, regionaler zu kaufen und mehr Bio-Produkte zu verwenden. Schirmherr der Aktion ist Prof. Dr. Volker Quaschning von der Hochschule für...

  • Schöneberg
  • 19.01.20
  • 94× gelesen
Umwelt

Politiker sollen bei Fahrten ans Klima denken

Lichtenberg. Für die nächste Tagung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am Donnerstag, 23. Januar, haben die Lichtenberger Bündnisgrünen einen Antrag zum Thema Dienstfahrten und Dienstreisen des Bezirksamtes vorbereitet. Sie fordern, dass Stadträte und Bürgermeister künftig klimaneutral unterwegs sein sollen. Klimaschädliche Dienstfahrten sollten kompensiert werden, um mit dem Geld Naturschutzmaßnahmen – wie beispielsweise die Wiederherstellung des Niedermoors am Malchower See – zu...

  • Lichtenberg
  • 16.01.20
  • 35× gelesen
Umwelt

Im Einsatz für den Naturschutz
Der Beirat für Naturschutz feiert in Lichtenberg sein Jubiläum

Ein Jubiläum feierte jetzt der Beitrat für Naturschutz und Landschaftspflege Lichtenberg. Im Jahr 2006 gegründet, tagte das Gremium im November zum 50. Mal. Der Beirat setzt sich für die Sicherung der Grünflächen ein, er engagiert sich für den Erhalt und die Förderung der biologischen Vielfalt, für die Wahrung und Förderung des landschaftlichen Potenzials. Er berät das für Umwelt und Grünflächen zuständige Mitglied des Bezirksamtes in allen möglichen Umweltthemen. Die ehrenamtlich...

  • Lichtenberg
  • 03.12.19
  • 42× gelesen
Bildung

Weiterbildung „CHANGE – Arbeiten in Zeiten des Klimawandels“ für Frauen:
6-monatige Weiterbildung für Frauen mit ausländischen Studienabschlüssen

Der Verein LIFE e.V. in Berlin bietet wieder eine kostenlose Weiterbildung für Frauen mit ausländischen Studienabschlüssen an. Vom 13. Januar -24. Juni 2020 lernen die Teilnehmerinnen die vom Klimawandel betroffenen Sektoren kennen. Bei Exkursionen treffen sie Expertinnen und erleben Umweltschutz in Aktion. Als CHANGE-Klimamentorinnen erwerben sie Fachwissen und werden auf die Anforderungen der Arbeitswelt in Zeiten des Klimawandels vorbereitet. Durch integriertes Fach- und...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 12.11.19
  • 73× gelesen
Kultur
Eine Litfaßsäule für Natur und Klimawandel im Schau- und Klimagarten der KGA Möllersfelde e. V. in 13127 Berlin/OT Französisch Buchholz
7 Bilder

Die Litfaßsäule für Natur und Klimawandel – ein Antrag für die deutschlandweite Liste unseres immateriellen Kulturerbes

Das Drehmoment der Stadtreclame, ein Bestandteil der Kultur- und Mediengeschichte Berlins und weltweit, kann zum Bildungsmittelpunkt für ökologische Fragen und naturnahes Wissen in den Städten werden. Die Deutschen tun sich schwer, wenn es um Geistiges oder überhaupt um die Behandlung von Gedankengut gegenüber dem Anfaßbaren und Hinstellbaren geht. Das braucht Aufmerksamkeit, Wahrnehmen, Zuhören, Betrachten und Besprechen. Als solches hat es ein Denkmal leichter, weil es bei historisch...

  • Französisch Buchholz
  • 07.11.19
  • 195× gelesen
Politik

Auf dem alten Kindl-Gelände
Klimatag im Vollgutlager mit Vorträgen und Workshops

Der vierte Berliner Klimatag findet Sonntag, 27. Oktober, im Vollgutlager auf dem ehemaligen Kindl-Areal statt. Rund 60 Gruppen, Vereine, Initiativen und Organisationen sind vor Ort, um sich vorzustellen und mit den Besuchern ins Gespräch zu kommen. Der Eintritt ist frei. Die Idee für den Klimatag wurde 2014 im Körnerpark geboren, und zwar von Mitgliedern des Arbeitskreises „Klima und Erneuerbare Energien“ im Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (Bund). Mitstreiter fanden sich recht...

  • Neukölln
  • 19.10.19
  • 113× gelesen
Bauen
2 Bilder

Leider werden wir uns nie wieder sehen
Adieu Ihr Bäume

Direkt an der Großbaustelle Treskowallee sind Bäume gefällt worden. Einer davon ist der Baum auf dem ersten Foto, der andere noch größere Baum ist auf dem 2. Foto zu sehen. Beide Bäume sind nicht mehr vorhanden. Warum diese Bäume gefällt wurden ist ungewiss. Ob eine der möglichen Ursachen die daneben liegende Großbaustelle Bahnhof Karlshorst Treskowallee ist, ist ebenfalls unklar. Eine vorherige Veröffentlichung von Baumfällungen mit  Angabe des Fällgrundes findet bereits ins mehren...

  • Karlshorst
  • 11.10.19
  • 251× gelesen
Bildung
Der Gartenwettbewerb hat nun auch ein neues Logo bekommen.

Beste Gärten gekürt
Gartenwettbewerb für Kinder und Jugendliche macht Natur erlebbar

Nachdem sich 35 Projekte für den vierten Gartenwettbewerb des Arbeitskreises Umwelt und Bildung angemeldet hatten, hat die Jury Anfang September die besten ausgewählt. Die Preise wurden am 25. September im Festsaal des Krankenhauses Königin-Elisabeth-Herzberge verliehen. Alle zwei Jahre ruft der Arbeitskreis Umwelt und Bildung zum Gartenwettbewerb Lichtenberg auf. Das Ziel ist es, Gärten als Lern- und Erlebnisort zu fördern, beispielsweise durch die Wiederbelebung ehemaliger Schulgärten....

  • Lichtenberg
  • 01.10.19
  • 55× gelesen
Politik

Nachhaltige Nachbarschaft

Neukölln. Die Aktion „N³ – Nachhaltige Nachbarschaft Neukölln“ bietet in den Neukölln Arcaden bis zum Sonnabend, 28. September, kostenlose Workshops über umweltschonendes Verhalten an. Besucher können täglich zwischen 13 und 18 Uhr daran teilnehmen. Es gibt beispielsweise wertvolle Tipps, wie man wasserschonende, umweltfreundliche Haushaltsreiniger selbst herstellen kann, aber auch viele andere Nachhaltigkeitstipps. So stellen sich auf der Partnerfläche unterschiedliche Projekte aus Neukölln...

  • Schöneberg
  • 23.09.19
  • 74× gelesen
Umwelt
Noch Tage nach dem Unwetter stapelte sich auf den Gehwegen unbrauchbar gewordenes Inventar aus Kellern, Souterrains und Büroräumen.
3 Bilder

Überflutungen auch künftig nicht ausgeschlossen
Senatsumweltverwaltung und Wasserbetriebe zu den Ursachen der Unwetterschäden im Kaskelkiez

Menschen, die eilig ihre im Wasser versackten Autos verlassen, überflutete Straßen, zugelaufene Keller – solche Bilder aus Berlin sind in diesem Sommer keine Seltenheit. In Lichtenberg traf ein Unwetter gleich im Juni den Kaskelkiez besonders heftig und mit schlimmen Folgen. Nach den Ursachen hat sich die Lichtenberger Abgeordnete Hendrikje Klein (Die Linke) bei der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz erkundigt. Die Viktoriastadt nahe dem S-Bahnhof Nöldnerplatz zählte zu den...

  • Rummelsburg
  • 08.08.19
  • 158× gelesen
Bauen
Umweltfreundlichen Solarstrom vom eigenen Dach können die Mieter der Sewanstraße 20-22 beziehen.
5 Bilder

Umweltfreundliches Quartier der Howoge an der Sewanstraße
CO2-neutrale Zwillingsbauten und bezahlbare Mieten

Im Kampf gegen den Klimawandel muss das Thema Nachhaltigkeit in allen Lebensbereichen eine immer größere Rolle spielen, auch beim Bauen. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft Howoge macht vor, wie es geht. Sie hat jetzt an der Sewanstraße ein CO2-neutrales Quartier errichtet. Das Nachverdichtungsprojekt hatte im Friedrichsfelder Kiez erst einmal keine Begeisterung ausgelöst. Die zwei neuen Achtgeschosser stünden ganz schön eng an den Bestandsbauten, hieß es da. Wenn es ums umweltfreundliche...

  • Friedrichsfelde
  • 20.07.19
  • 527× gelesen
  •  1
Soziales

SozDia Stiftung veranstaltet Aktionen
Ein Monat für die Nachhaltigkeit

Der Mai heißt im Volksmund gern Wonnemonat – und welchen Namen verdient der Juni? Bei der SozDia Stiftung Berlin ist er der „Monat der Nachhaltigkeit“, der am 26. Juni in einem großem Abschlussfest mündet. Zum zweiten Mal hat die SozDia den Juni zum „Monat der Nachhaltigkeit“ (MdN) ernannt. Ziel der Aktion ist es, Klima- und Umweltschutz in den SozDia-Einrichtungen zu fördern. Kinder, Jugendliche, Familien, Nachbarn und Kollegen sollen für das Thema sensibilisiert und zum Handeln angeregt...

  • Lichtenberg
  • 05.06.19
  • 48× gelesen
Bauen
Senatsbaudirektorin Regula Lüscher und Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis90/Grüne) bei der Eröffnung der Ausstellung.
4 Bilder

Möglichst viele mitnehmen
Das Beteiligungsverfahren für Friedrichshain-West und was es bringen soll

Natürlich sei das Ergebnis entscheidend, sagt Gisela Wendrock. Aber es gebe jetzt viele Möglichkeiten, den Weg dorthin mitzugestalten. Und damit eine ganz andere Basis als in der Vergangenheit. Die Anwohnerin aus der Krautstraße gehörte zu den führenden Vertreterinnen des Protests gegen die ursprünglichen Nachverdichtungspläne der Wohnungsbaugesellschaft WBM in Friedrichshain-West. Deren vorgesehenen mehr als 30, später nur noch etwa halb so viele sogenannte Punkthochhäuser, verteilt im...

  • Friedrichshain
  • 11.04.19
  • 409× gelesen
Umwelt

Vorstoß der CDU
Mehr Bäume für Lichtenberg?

Die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Lichtenberg setzt sich für mehr Baumpflanzungen ein. In einem Antrag fordern die Christdemokraten, dass für jeden im Rahmen von bezirklichen Maßnahmen gefällten Baum zwei neue gepflanzt werden sollten. Wenn das Bezirksamt Bäume entfernen lässt, dann nur, weil es unvermeidlich ist, etwa bei Krankheiten oder mangelnder Standsicherheit. Weil Ersatz nicht in jedem Fall gesetzlich vorgeschrieben ist, wünscht sich die Union eine...

  • Lichtenberg
  • 25.03.19
  • 31× gelesen
Umwelt

Der Klimawandel und die Folgen

Kreuzberg. Die Bezirksämter Friedrichshain-Kreuzberg und Neukölln laden zum Film- und Diskussionsabend ins Kino Moviemento, Kottbusser Damm 22, ein: Montag, 11. März, um 19.30 Uhr wird der Film „Zwischen Himmel und Eis“ gezeigt. Er handelt vom französischen Wissenschaftler Claude Lorius, der Erforschung der Antarktis und des Erdklimas. Danach gibt es eine Diskussion mit Hendrik Zimmermann von Germanwatch. Thema: die Ergebnisse der UN-Klimakonferenz in Katowice. Im Fokus steht der Schutz der am...

  • Neukölln
  • 06.03.19
  • 38× gelesen
Verkehr

Geschwindigkeitsbegrenzung als Glaubensfrage
Tempo rausnehmen

In den vergangenen Wochen hat die Diskussion um ein Tempolimit auf Autobahnen Fahrt aufgenommen. Auslöser war die Expertise der Verkehrskommission der Bundesregierung, die eine reduzierte Geschwindigkeit auf Autobahnen nahelegt. Ausgerechnet der zuständige Minister Andreas Scheuer (CSU) fand diese Einschätzung "gegen jeden Menschenverstand". Für ein Tempolimit spricht nach meiner Ansicht einiges. Es reduziert die Zahl der Unfälle und der Unfalltoten und sorgt für weniger Spritverbrauch....

  • 05.02.19
  • 809× gelesen
  •  2
Umwelt

Umweltbüro im Allee-Center

Lichtenberg. Das mobile Umweltbüro macht am Dienstag, 12. Februar, von 16 bis 18 Uhr Station im Allee-Center an der Landsberger Allee 277. Auch im neuen Jahr beantworten die Experten der Lichtenberger Einrichtung alle Fragen in Sachen Umwelt und Naturschutz. Im Gepäck haben sie Info-Material, Flyer und die Lichtenberger Wanderkarten. bm

  • Lichtenberg
  • 03.02.19
  • 13× gelesen
Umwelt

Mehr Bäume für Berlin
Neukölln und Kreuzberg haben die wenigsten Bäume – Aktion soll das ändern

Die Hauptstadt ist eine der grünsten Metropolen der Welt. Und trotzdem fehlt es in den Straßen an Grün. In Berlin gab es Ende des Jahres 2017 rund 433 000 Straßenbäume. Das geht aus einer Statistik des Landesamtes für Umweltschutz hervor. In dieser nimmt der Bezirk Neukölln den vorletzten Platz ein. Hier stehen nur 20 521 Bäume, das sind unter fünf Prozent des Berliner Bestandes. Nur der Nachbarbezirk Friedrichshain-Kreuzberg hat noch weniger Straßenbäume. Viele mussten in den...

  • Neukölln
  • 16.01.19
  • 151× gelesen
Umwelt

Auftakt für Solarpaket
Öffentliche Gebäude bekommen Photovoltaik-Anlagen

Das landeseigene Unternehmen Berliner Stadtwerke greift den Bezirken unter die Arme, wenn es darum geht, Amtsgebäude, Schulen und andere kommunale Immobilien energetisch zu sanieren. Dazu zählt auch, auf den Dächern Solaranlagen zu installieren. Der Startschuss fiel in Lichtenberg. Wenn etwas im vergangenen Sommer nicht gefehlt hat, dann war es Sonne. Aus Klimaschutzgründen liegt es nahe, die Energie unseres Zentralsterns zu nutzen – mit Solaranlagen beispielsweise. Die Berliner Stadtwerke...

  • Lichtenberg
  • 10.12.18
  • 222× gelesen
Bauen
"Weil uns dieser Hof gehört". die vorgesehene Nachverdichtungsfläche.

Berechtigte Sorgen oder Besitzstandswahrung?
Nachverdichtung an der Landsberger Allee erhitzt die Gemüter

Am Ende stand die Forderung nach einem "Neustart". So formuliert von Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis90/Grüne) vor allem an die Adresse der WBM. Gleichzeitig wurde der Einwohnerantrag gegen die geplante Nachverdichtung an der Landsberger Allee 62-72 mehrheitlich beschlossen. Dessen Protagonisten, Anwohner der Landsberger Allee 62-72, waren aber auch nach diesem Verlauf in der Sitzung des Stadtplanungsausschusses nicht uneingeschränkt zufrieden. Denn mehrfach wurde ebenfalls betont, dass...

  • Friedrichshain
  • 06.12.18
  • 375× gelesen
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.