Kneipe

Beiträge zum Thema Kneipe

Wirtschaft
Die Stühle im "Bose Eck" sind hochgestellt, doch Denis (rechts) und Darko Pencinger nutzen die Zeit, um ihre Kneipe auszubessern.
  3 Bilder

Coronavirus bedroht Traditionsläden
Denis und Darko Pencinger bangen um ihre Fußballkneipe „Bose Eck“

Die Hähne der Zapfanlage, aus der sonst literweise frisches Bier strömt, bleiben zu. An den Tischen, wo gewöhnlich die Stammgäste sitzen, sind die Stühle hochgestellt. Wie alle Kneipen in der Stadt ist auch das „Bose Eck“ wegen der Corona-Pandemie gerade geschlossen. Ausgerechnet jetzt, da die Bundesliga-Saison normalerweise in ihre entscheidende Phase gehen und die Europameisterschaft bald bevorstehen würde, darf die traditionsreiche Fußballkneipe an der Ecke Manteuffel- und Bosestraße...

  • Tempelhof
  • 18.04.20
  • 463× gelesen
Wirtschaft

Das Schiller’s soll nicht schließen

Neukölln. Das Schiller’s an der Schillerpromenade 25 (Ecke Okerstraße) ist eine der wenigen echten Kiezkneipen, die es in der Gegend noch gibt. Vor kurzem hat der 72-jährige Wirt Waldemar Schwienbacher die Kündigung erhalten. Zwar wurde ihm ein neuer Vertrag angeboten, doch die geforderte Miete kann er sich nicht leisten. Ursprünglich sollte er schon Mitte August raus, doch er legte Widerspruch gegen die kurze Frist ein. Jetzt soll es im November so weit sein. Das wollen viele Anwohner nicht...

  • Neukölln
  • 17.08.19
  • 208× gelesen
Blaulicht

Kneipe überfallen

Siemensstadt. Ein Unbekannter hat in der Nacht zum 30. Juli eine Kneipe am Jungfernsteig überfallen und die Wirtin mit Pfefferspray bedroht. Weil er Geld wollte, händigte ihm die Frau ihre Börse aus. Der Räuber floh dann in unbekannte Richtung. Die Wirtin blieb unverletzt. Jetzt ermittelt die Kripo zu dem Überfall. uk

  • Siemensstadt
  • 30.07.19
  • 49× gelesen
Blaulicht

Beleidigung und verbotener Gruß in Kneipe

Charlottenburg. Am 7. April wurde ein Kneipenwirt nach einer Beleidigung und Zeigen des Hitlergrußes vorläufig festgenommen. Zeugenaussagen zufolge soll der 54-Jährige gegen 20.40 Uhr in dem Lokal in der Zillestraße mit zwei Gästen, beide 56 Jahre alt, in Streit geraten sein und sie fremdenfeindlich und antisemitisch beleidigt haben. Anschließend soll er seinen rechten Arm zu dem verbotenen Gruß gehoben und einen Gast bespuckt haben. Alarmierte Polizeibeamte nahmen den alkoholisierten Mann fest...

  • Charlottenburg
  • 08.04.19
  • 61× gelesen
Wirtschaft

Neue Regelung für Schankvorgärten

Neukölln. Wenn Gastronomen ihre Gäste im Freien bewirten, ist offiziell von „Schankvorgärten“ die Rede. Für diese haben die Bezirksverordneten nun zusätzliche Auflagen beschlossen. Die Betreiber müssen künftig ihre Genehmigungen mit einer Lageskizze der zulässigen Schankfläche versehen. Diese sind gut sichtbar am Schaufenster oder an der Eingangstür auszuhängen. Nach Betriebsschluss sind außerdem Tische und Stühle vom Gehweg zu räumen. Das Ordnungsamt soll die Einhaltung dieser Regeln...

  • Neukölln
  • 04.02.19
  • 32× gelesen
  •  2
Wirtschaft

„Syndikat“ erhält Kündigung

Neukölln. Die Kneipe „Syndikat“ an der Weisestraße 56 ist eine linke Institution. Seit 33 Jahren wird hier getrunken, geredet und gekickert. Nun soll das Betreiberkollektiv raus, der neue Eigentümer hat die Kündigung zum Ende des Jahres ausgesprochen. Zwar liege das Lokal im Milieuschutzgebiet, der Einfluss des Bezirksamts sei jedoch bei Gewerbemietverträgen gering, teilte Stadtplanungsstadtrat Jochen Biedermann (Grüne) auf eine Anfrage in der Bezirksverordnetenversammlung mit. Falls erwünscht,...

  • Neukölln
  • 04.10.18
  • 342× gelesen
Wirtschaft
Katharina Jeske vor dem "Meet One", das bis Ende August abgerissen wird. Seit 15 Jahren ist sie Inhaberin der Kneipe.
  3 Bilder

„Dit is hier Kiez“
Kneipe „Meet One“ wird wegen Bahnarbeiten abgerissen

Seit 40 Jahren kommen Jung und Alt zum Bierchen trinken, Billardspielen und Plaudern ins „Meet One“. Die kleine Kneipe, nur einen Steinwurf vom S-Bahnhof Lichtenrade entfernt, muss nun jedoch umziehen. Wegen des Ausbaus der Dresdner Bahn wird das Lokal bis Ende August abgerissen. Der Bahnhofstraße geht damit ein Stück Tradition verloren – und Katharina Jeske (47), die in der Gegend aufgewachsen ist. Ihre Großmutter Ilse Lüdtke eröffnete das Lokal „Treff 1“ 1978. „Nach 25 Jahren wollte sie...

  • Lichtenrade
  • 29.07.18
  • 747× gelesen
Kultur

Christina Schwarzer kellnert 900 EUR für einen guten Zweck zusammen

Ein etwas anderer Abend für die Christina Schwarzer: Bier einschenken, Theke abwischen, Gläser spülen. Einen Abend lang hat sie in der Neuköllner Szenekneipe Bierbaum 3 gearbeitet. Für einen guten Zweck: Alle Einnahmen der Bundestagsabgeordneten werden am kommenden Dienstag für einen guten Zweck gespendet. Alle Neuköllner waren herzlich eingeladen, einen gemütlichen Abend zu verbringen. Da kam es natürlich auch zu vielen Gesprächen am Tresen. Zur großen Freude der Abgeordneten,...

  • Neukölln
  • 15.09.17
  • 66× gelesen
Leute

Schwarzer schenkt aus: Bundestagsabgeordnete kellnert im Bierbaum 3

Bierchen statt Bundestag, Sektchen statt Sitzung, Tresen statt Tagesordnungspunkt: Am 2. September wird die Neuköllner Bundestagsabgeordnete Christina Schwarzer die Gäste der beliebten Kneipe „Bierbaum 3“ im Schillerkiez bedienen. Alle Neuköllnerinnen und Neuköllner sind herzlich eingeladen, einen gemütlichen Abend zu verbringen. „Ich freue mich darauf, mit den Neuköllnern an einem so urigen Ort wie dem Bierbaum 3 ins Gespräch zu kommen. Gekellnert habe ich noch nie, aber ich bin mir sicher –...

  • Neukölln
  • 16.08.17
  • 379× gelesen
Kultur

Malerei und Jazz in der Weltlaterne

Wilmersdorf. Noch bis 24. Mai stellt Barbara Haag ihre neuen Arbeiten in der urigen Galerie-, Literatur- und Jazz-Kneipe "Die Kleine Weltlaterne" an der Nestorstraße 22 aus. Die Künstlerin, die seit 1986 in Berlin lebt, arbeitet überwiegend mit Acryl auf Papier und Leinwand. Geöffnet ist die Kneipe ab 20 Uhr, außer Sonntag und Montag. Donnerstag ab 20.30 Uhr und Sonnabend ab 21 Uhr gibt es zu den Bildern noch Live Swing Jazz mit Vertretern der Berliner Jazz-Szene. In einer ständigen Ausstellung...

  • Wilmersdorf
  • 22.04.17
  • 35× gelesen
Wirtschaft
Der neue Mann am Zapfhahn: Marko Tobjinski versucht, den rustikalen Stil des "Wilhelm Hoeck 1892" vor Veränderungen zu schützen.
  3 Bilder

Neuer Pächter in Charlottenburgs ältester Kneipe

Charlottenburg. „Wilhelm Hoeck“ ist nicht totzukriegen. Nach einer zwischenzeitlichen Schließung des urigen Lokals im alten Teil der Wilmersdorfer Straße will der neue Pächter Marko Tobjinski die Kneipe zu neuer Blüte führen. Bloß nichts ändern, heißt die Devise – auf dass der rustikal-gemütliche Geist verbleibt. Es ist nicht so, dass Marko Tobjinski diese Kneipe gesucht hatte. Man könnte sogar sagen, die Kneipe hatte nach ihm gerufen, als er Ausschau nach etwas völlig anderem hielt. Gut...

  • Charlottenburg
  • 13.03.17
  • 1.540× gelesen
Wirtschaft

Wilhelm Hoeck 1892

Wilhelm Hoeck 1892, Wilmersdorfer Straße 149, 10585 Berlin Die Traditionsgaststätte wurde an die M.E.T.S. Gastro GmbH neu verpachtet, die seit 4. Februar in der historischen Originaleinrichtung Molle und erlesene Spirituosen ausschenkt. Da Küche und Speiseraum renoviert werden, gibt es derzeit nur eine kleine Auswahl "Berliner Häppchen".

  • Charlottenburg
  • 13.02.17
  • 43× gelesen
Wirtschaft

Zum Stübchen

Zum Stübchen, Ernststraße 2, 12437 Berlin In Baumschulenweg hat die Kneipe und Sky-Sportsbar "Zum Stübchen" wieder geöffnet. Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Baumschulenweg
  • 13.02.17
  • 99× gelesen
Blaulicht

Brutaler Überfall auf eine Kneipe

Neukölln. Drei maskierte Männer haben am 6. Februar um 19 Uhr eine Kneipe am Kiehlufer überfallen. Sie waren mit einer Schusswaffe und zwei Messern bewaffnet. Nachdem sie die Gaststätte betreten hatten, stießen sie die 72-jährige Wirtin zu Boden. Einer der Täter zielte mit der Schusswaffe auf sie. Gleichzeitig bedrohte ein Komplize eine 54-jährige Frau, die Gast im Lokal war. Sie versuchte reflexartig, das Messer abzuwehren und verletzte sich dabei an der Hand. Der dritte Räuber nahm das Geld...

  • Neukölln
  • 10.02.17
  • 55× gelesen
Blaulicht

Anschlag auf Kneipe

Hellersdorf. Eine Kneipe an der Hellersdorfer Promenade ist in der Nacht zu Dienstag, 3. Januar, überfallen worden. Nach Angaben eines Augenzeugen sollen etwa 10 bis 15 unbekannte Täter gegen 2 Uhr die Fensterscheiben der Kneipe eingeschlagen haben. Dabei seien wohl auch Einrichtungsgegenstände kaputtgegangen. Anschließend verschmierten die Täter eine Flüssigkeit an den Wänden im Innern der Kneipe. Deshalb wurde auch die Feuerwehr angefordert. Sie stellte aber fest, dass es sich nicht um eine...

  • Hellersdorf
  • 04.01.17
  • 102× gelesen
Wirtschaft

Schwarze Traube

Schwarze Traube, Wrangelstraße 24, 10997 Berlin Die neue Bar bietet ihren Gästen Cocktails, Longdrinks und andere Spirituosen. Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Kreuzberg
  • 09.11.16
  • 24× gelesen
Wirtschaft

"Bauernstübchen"

"Bauernstübchen", Bahnhofstraße 39, 12305 Berlin, täglich 10-0 Uhr, 744 53 26 Seit 1. Oktober wird das "Bauernstübchen" in Lichtenrade neu bewirtschaftet. Im Raucherlokal gibt's frisch Gezapftes und Sport-Events via Sky. Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Lichtenrade
  • 01.11.16
  • 83× gelesen
Wirtschaft

Muted Horn

Muted Horn, Flughafenstraße 49, 12053 Berlin, täglich 18-2 Uhr Am 6. Oktober hat das Muted Horn als rauchfreier Treffpunkt für Bierliebhaber eröffnet. Highlight sind 22 Zapfhähne, die in die Wand eingelassen sind. Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Neukölln
  • 24.10.16
  • 36× gelesen
Wirtschaft

Bierstube Alt-Berlin

Bierstube Alt-Berlin, Chausseestraße 102, 10115 Berlin Betreiber Christof Blaesius hat nach Schließung in der Münzstraße einen neuen Standort gefunden und eröffnete Ende Mai das Alt-Berlin, direkt neben dem Ballhaus. Die Bierstube, die bereits Ende des 19. Jahrhunderts eröffnete, hat das originale Türschild mitgenommen. Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Mitte
  • 27.06.16
  • 94× gelesen
Politik

Berlin qualmt weiter: Viele nehmen das Rauchverbot nicht ernst

Berlin. Schon seit einigen Jahren gilt in Berlin das Nichtraucherschutzgesetz. Doch in vielen Gaststätten und Clubs wird fleißig weitergequalmt. Die Zigarette gehört für viele zum Bier oder Wein dazu – zumindest am späten Abend und zumindest dann, wenn sie ausgehen. Feiern, entspannen, Spaß haben. Verbote und Vorschriften wie das Nichtraucherschutzgesetz sind da oft zweitrangig. Das sehen viele Wirte genau wie die Gäste, die das gern nutzen und in der späten Stunde in Kneipen und Clubs drinnen...

  • Charlottenburg
  • 21.06.16
  • 3.455× gelesen
  •  17
Wirtschaft
Pfarrer Ulrich Kotzur war bis zu seinem Weggang von St. Bonifatius die zapfende Kraft hinter dem Projekt "Kreuzberger Himmel". Auch danach kam er noch regelmäßig zum Thekengespräch in das Lokal.

Was passiert im Himmel? Kirchenlokal bekommt neuen Betreiber

Kreuzberg. Religion und Restaurant sind eigentlich zwei unterschiedliche Welten. Beide kamen aber bisher im "Kreuzberger Himmel" zusammen. Deshalb hatte das vor drei Jahren eröffnete Lokal in der Yorckstraße 89 ein Alleinstellungsmerkmal. Es wurde von einem Verein der katholischen St. Bonifatius-Gemeinde betrieben. Das wird sich jetzt ändern. Derzeit ist der Himmel geschlossen, Anfang Juni soll er wieder eröffnen. Dann mit einem professionellen Pächter. Trotz des leidenschaftlichen Einsatzes,...

  • Kreuzberg
  • 23.05.16
  • 612× gelesen
Leute
Bärbel Herrmann mit ihrem Mann Bernd Adamski vor ihrer geliebten Kneipe.
  2 Bilder

Bärbel Herrmann und ihr Mann sind vor 25 Jahren in die Pfalzburger Straße gekommen

Wilmersdorf. Maximal sechs Monate hatten ihr die Nachbarn gegeben, als Bärbel Herrmann und ihr Mann die Kneipe an der Pfalzburger Straße 24 übernahmen. Ein Irrtum: Vor wenigen Tagen feierten sie das 25. Jubiläum. „Die gute Stube“ hält, was der Name verspricht. Es ist gemütlich, durch das prächtige Buntglasfenster fällt gedämpftes Licht, das Großstadtleben bleibt draußen, kaum dass sich die Tür geschlossen hat. Auf den Tisch kommt frisch gezapftes Bier und echte Hausmannskost – Schnitzel,...

  • Wilmersdorf
  • 12.04.16
  • 256× gelesen
Wirtschaft

Sauber soll’s sein: Ausbilderinnen fordern Hygienesiegel für Restaurants

Berlin. Bakterien, Viren und Pilze haben in Restaurants, Cafés und Kneipen nichts zu suchen. Wie schnell sich Mikroorganismen ausbreiten, etwa wenn man die Kühlkette nicht einhält oder nach dem Kassieren die Hände nicht wäscht, sollte jeder wissen, der mit Lebensmitteln arbeitet. Doch vor allem ungelernte Mitarbeiter scheinen Wissenslücken zu haben. Zumindest ist das die Erfahrung von Inge Wasserberg und Daniela Koch. Die Ausbilderinnen für Hygienemanagement haben eine Mitteilung...

  • Charlottenburg
  • 01.12.15
  • 258× gelesen
WirtschaftAnzeige
In der Restaurantkneipe Giraffe sitzt es sich gemütlich.

Jetzt ist Spargelzeit in der Giraffe

Obwohl mitten in der City gelegen, ist die "Giraffe" im Tiergarten, der "grünen Lunge" der Stadt mit 200 Hektar Wald, auch ein nahes Ausflugsziel im neuen Zentrum Berlins. Der große Sommergarten mit Kinderspielplatz bietet Erholung und lädt zum Verweilen ein. Durch die zentrale Lage ist das Restaurant in der neuen Mitte Berlins auch mit Bus und Bahn schnell zu erreichen. Ausgehfreudige treffen sich hier von 8 Uhr früh bis 2 Uhr nachts. Die Frühstücksangebote werden bis 14 Uhr serviert....

  • Tiergarten
  • 21.05.15
  • 85× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.