Alles zum Thema Knorrpromenade

Beiträge zum Thema Knorrpromenade

Leute
Friedrich Ebert (1871-1925).
2 Bilder

Von der Neuen Bahnhofsstraße an die Staatsspitze
Friedrich Eberts Jahre im heutigen Friedrichshain

Das ursprüngliche Haus Neue Bahnhofstraße 13 gibt es schon lange nicht mehr. Es wurde bereits 1912 abgerissen. Auf dem Grundstück entstand ein Teil des Verwaltungsgebäudes der Knorr-Bremse. Bis vor einigen Jahren befand sich dort die Fachhochschule für Wirtschaft und Recht. Danach zogen verschiedene Firmen, Einrichtungen und Dienstleister ein, etwa der Onlineriese Zalando. An den bekanntesten einstigen Bewohner erinnert seit 2013 eine Gedenktafel: Hier lebte von 1905 bis 1911 Friedrich...

  • Friedrichshain
  • 08.12.18
  • 15× gelesen
Bauen
Originalgetreu wiederaufgebaut: das Schmucktor an der Nordseite der Knorrpromenade.
2 Bilder

Schmucktor ist fertig
Portal an der Knorrpromenade wiederhergestellt

Das nördliche Schmucktor der Knorrpromenade steht wieder. Es wurde in knapp zehnmonatiger Bauzeit neu errichtet. Das ursprüngliche Portal an der Kreuzung Krossener Straße war durch eine Bombe im Frühjahr 1945 zerstört worden und fehlte seither. Dass es jetzt wiederhergestellt wurde, ist vor allem Karsten Frank und seinem Verein KiezGestalten zu verdanken. Die Initiative sorgte bereits 2013 nach langem Vorlauf dafür, dass das zwar erhaltene, aber völlig heruntergekommene Südtor an der...

  • Friedrichshain
  • 26.09.18
  • 175× gelesen
Bildung
Die Langhans-Gedenkstätte auf den Friedhöfen vor dem Halleschen Tor.
2 Bilder

Auch Einlass, wo sonst geschlossen ist
Veranstaltungen zum Tag des offenen Denkmals

Am 8. und 9. September findet der Tag des offenen Denkmals statt. Er bietet seltene Einblicke in manche Gebäude und verweist auf Denkwürdiges im öffentlichen Raum, auch in Friedrichshain-Kreuzberg an mehr als 30 Orten.  Industriegeschichte: Aus dem ehemaligen Reichsbahnausbesserungswerk wurde das als Partymeile bekannte RAW-Gelände. Mehr über diesen Werdegang ist an beiden Denkmaltagen zu erfahren. Außerdem gibt es eine Ausstellung im ehemaligen Beamtenwohnhaus. Öffnungszeiten: jeweils 13...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 03.09.18
  • 150× gelesen
Bauen

Neue Vasen auf neuen Toren

Friedrichshain. Am 24. Mai wurde die letzte Vase auf eines der beiden originalgetreu nachgebauten Schmucktore am nördlichen Ende der Knorrpromenade gesetzt. Es folgen nun noch Restarbeiten, berichtete Karsten Frank. Er und sein Verein KiezGestalten hatten sich jahrelang für den Wiederaufbau eingesetzt. Das ursprüngliche Tor war am Ende des Zweiten Weltkriegs zerstört worden. tf

  • Friedrichshain
  • 25.05.18
  • 81× gelesen
Leute
Lemmy-Kilmister- statt Sonntagstraße. Das fordern Fans des Motörhead-Sängers.

Sonntagstraße soll nach Motörhead-Sänger heißen

Friedrichshain. In Schöneberg trommeln seit dem Tod von David Bowie Fans dafür, dass die Hauptstraße den Namen ihres Idols bekommt. In Friedrichshain gibt es ähnliche Aktivitäten, um eine Rockgröße auf diese Weise zu würdigen. Hier geht es um Lemmy Kilmister, dem Sänger der Band Motörhead. Der 70-Jährige war am 28. Dezember gestorben. Für ein Gedenken an ihn macht sich die KiezApp Friedrichshain, ein Nachbarschafts-, Gewerbe- und Veranstaltungsportal, stark. Einer ihrer Macher ist Karsten...

  • Friedrichshain
  • 21.01.16
  • 522× gelesen
  •  1
Soziales
Das verunstaltete Portal an der Knorrpromenade.

Graffiti an der Knorrpromenade

Friedrichshain. Die im vergangenen Herbst restaurierten Portale am südlichen Eingang der Knorrpromenade sind in den vergangenen Wochen mehrfach das Ziel von Graffiti-Schmierern geworden.Zuletzt wurde dort am Morgen des 14. August eine neue Kritzelei entdeckt. Gleiches passierte am 27. Juli, nur wenige Tage, nachdem ein Mitte Mai angebrachter Graffiti-Tag entfernt worden war. Die beiden neuen Schmierereien sind inzwischen ebenfalls wieder abgeschrubbt worden. Auch in Zukunft werde das...

  • Friedrichshain
  • 14.08.14
  • 64× gelesen
Sonstiges

Ärger über Graffiti an der Knorrpromenade

Friedrichshain. Im vergangenen Herbst wurde das Eingangsportal an der Südseite der Knorrpromenade restauriert. Immerhin mehr als ein halbes Jahr hat es gedauert, ehe sich dort der erste Schmierfink vergriff.Wahrscheinlich in der Nacht vom 17. auf den 18. Mai ist das aber passiert. Ein oder mehrere Unbekannte schmierten ein Graffiti-Tag an das Tor. Was vor allem Karsten Frank mächtig aufregt. Er ist Sprecher des Vereins Knorrpromenade und hat lange für die Sanierung des historischen Bauwerks...

  • Friedrichshain
  • 28.05.14
  • 38× gelesen