Anzeige

Alles zum Thema kommunale-galerie

Beiträge zum Thema kommunale-galerie

Politik

Personal für Galerie im Schloss

Biesdorf. Nach der Eröffnung als Kommunale Galerie fehlt es im Schloss Biesdorf an Personal. Deshalb soll das Bezirksamt laut einem Antrag des Kulturausschusses noch in diesem Jahr mindestens zwei Stellen schaffen, eine Hausmeisterstelle und eine für das Sekretariat. Als im vergangenen Jahr der Haushalt für dieses Jahr beschlossen wurde, sei noch nicht abzusehen gewesen, dass die Stellen gebraucht werden, so die Begründung. Die Grün Berlin GmbH hatte Ende 2017 überraschend ihren...

  • Biesdorf
  • 04.05.18
  • 65× gelesen
Kultur

Kunstwoche in zwei kommunalen Galerien

Steglitz-Zehlendorf. Die Galerien in der Schwartzschen Villa und im Boulevard Berlin beteiligen sich bis zum 18. September an der art week. Am Freitag, 16. September, 20 Uhr, findet ein Klavierabend im Salon der Schwartzschen Villa, Grunewaldstraße 55, statt. Artem Yasynskyy spielt Werke von Scarlatti, Cage, Satie und Mussorgski. Der Eintritt ist frei. Während der Kunstwoche ist die Ausstellung „Sprung in die Leere“ in der Galerie der Schwartzschen Villa, Grunewaldstraße 55, zu sehen. Vier...

  • Steglitz
  • 13.09.16
  • 17× gelesen
Kultur

Zimmer frei in Künstler-WG

Wedding. Die Galerie Wedding sucht zwei bis maximal neun „Mitbewohner“ für ein gemeinsames Ausstellungsprojekt. Künstler können sich bis zum 15. April für die Künstler-WG bewerben. Das Ausstellungsprojekt findet im Rahmen von POW statt und wird von Julia Zieger und Kathrin Pohlmann kuratiert. POW steht für Post-Otherness-Wedding. Der Begriff Post-Otherness kommt aus der europäischen Ethnologie und geht von einer grundsätzlichen Gleichberechtigung und tiefen Verwurzelung zwischen westlichen und...

  • Wedding
  • 03.03.16
  • 173× gelesen
Anzeige
Politik
Lasst uns Freunde werden: Stefan Evers und Elke von der Lieth verteilen die Last des Galeriebetriebs auf viele Schultern.

Freunde aus Liebe zur Kunst: Kommunale Galerie startet mit neuen Gefährten durch

Wilmersdorf. Es ist das Jahr eins nach dem 40. Geburtstag. Und dank ihres neu gegründeten Freundeskreises geht die Kommunale Galerie selbstbewusster denn je in eine Programmfolge, die Weltereignisse ebenso einschließt wie Themen von nebenan.Hotel Bogota - das war auch so ein Ort. Ein Haus, in dem große kulturelle und geschichtliche Bewandtnisse zusammenlaufen, mitten im Kiez. Doch das Hotel gibt es nicht mehr, das Gebäude in der Schlüterstraße hat den Schriftzug abgelegt. Diese Buchstaben...

  • Wilmersdorf
  • 16.02.15
  • 227× gelesen
Kultur
Bezahlen oder abgeben: Ludmilla Seefried-Matejkova bittet um ein Mindesthonorar, 20 Jahre nach Bereitstellung ihres Werks.

Künstlerin will für zwei Skulpturen noch Honorar

Wilmersdorf. Ihre Arbeiten sind preisgekrönt, geben dem Julius-Morgenroth-Platz Charakter. Aber Geld erhalten hat Künstlerin Ludmilla Seefried-Matejkova erst nach 20 Jahren und bisher auch nur für eine von drei Figuren. Jetzt verlangt sie für die beiden Punkerinnen 20 000 Euro - sonst montiert sie sie ab.Die eine sitzt Walkman hörend im Stadtraum, scheint durch den Musikgenuss vom Umfeld isoliert. Die andere hat sich auf den Boden geschmissen, hält das Antlitz hinter ihrer Jacke verborgen, gibt...

  • Wilmersdorf
  • 20.10.14
  • 96× gelesen
Kultur
Täter und Büßer: Tanya Ury zeigt in einer Doppelrolle die Wechselwirkung zwischen Folterknechten und Terroropfern.

Kommunale Galerie eröffnet neue Ausstellung

Wilmersdorf. Nackter Wahnsinn und Psychoterror vor geblümten Tapeten: Unter dem Titel "Lost in Interiors" teilen sechs Künstler des Photowerks Berlin ihre Eindrücke vom Stasiknast Hohenschönhausen. 100 Tage lang tauchen Besucher ein in die Atmosphäre beklemmender Absurdität.Die politischen Polizisten - sie sind verschwunden. Ihre Häftlinge: lange befreit. Bis heute aber schlafen an jenem Ort, an dem sie sich gegenüber saßen, unausgesprochene Geschichten. Immer wieder zieht es den Fotografen...

  • Wilmersdorf
  • 14.07.14
  • 89× gelesen
Anzeige
Sonstiges

Auch die Kunst muss für den Umzug zusammenrücken

Charlottenburg-Wilmersdorf. Wurde die Kommunale Galerie verkleinert, ohne die BVV zu informieren? SPD-Kulturexpertin Christiane Timper beklagt eine weitere Begleiterscheinung der Verlagerung von Abteilungen aus dem Rathaus Wilmersdorf.Qualitätsverschlechterung auf leisen Sohlen, das war Timpers Befürchtung, die sie Kulturstadträtin Dagmar König (CDU) in der aktuellen Sitzung des Bezirksparlaments entgegenhielt. König bedauerte die ausgebliebene Kommunikation und bestätigt eine Verkleinerung des...

  • Wilmersdorf
  • 26.05.14
  • 11× gelesen
Kultur
Kunst mit heilsamer Wirkung: Horst Hirsig konzentriert sich diesmal auf versöhnliche Motive.
2 Bilder

Große Werkschau zum 85. Geburtstag Horst Hirsigs

Wilmersdorf. Gefühle in Zeichen übersetzt: Was der Maler Horst Hirsig im Krieg erlebte, lässt ihn bis heute nicht los. Seine Darstellung anonymer Gewalten findet ein gutartiges Gegengewicht, das die neue Ausstellung in der Kommunalen Galerie beherrscht.Sie hat kein Gesicht, sie hat auch keinen Namen. Und wie sollte es anders sein? Die Bösartigkeit des Menschen, so wie sie Horst Hirsig versteht, wohnt versteckt in ihm selbst, überwältigt bisweilen die friedlichen Persönlichkeitsteile, bricht...

  • Charlottenburg
  • 12.05.14
  • 215× gelesen
Sonstiges
Verliebt in Details: Louis Busmann reist um die Welt, im Wissen, dass Gräser und Steine sich nie wirklich gleichen.
3 Bilder

Kommunale Galerie zeigt Landschaftsmaler Louis Busmann

Wilmersdorf. Steine, Gräser, Gewässer - Louis Busmann findet die Kunst im Gewöhnlichen. Mit seiner Detailverliebtheit und Betonung feiner Nuancen begleitet ihn die Kommunale Galerie seit nunmehr 40 Jahren. Das Motto diesmal: "Zwischen Himmel und Erde".Das Besondere im Banalen, Naturstudien mit schonungslosem Blick ins Detail. Werke Luis Busmanns dürften Kenner auch ohne Etikettierung erkennen. Und was er vier Dekaden lang perfektioniert hat, erschließt sich Kunstfreunden nun beim Gang in die...

  • Wilmersdorf
  • 16.04.14
  • 48× gelesen
Kultur
Portraits mit Tiefgang: Durch harte Kontraste und Störeffekte entsteht eine intensive Wirkung, die modernen Fotos abhanden kam.

Daniel Samanns erschafft "magische Portraits"

Wilmersdorf. Kollodium-Nassplatten-Verfahren? Das klingt kompliziert. Und ist es auch. Die Kommunale Galerie zeigt nun Werke eines Künstlers, der mit der historischen Fotografiermethode experimentiert. Es handelt sich um die erste Frucht der neuen Zusammenarbeit mit dem Photowerk Berlin.Ein Gesicht zu fotografieren genügte Daniel Samanns irgendwann nicht mehr. Er wollte ein Abbild erschaffen, bei dem sich das Charisma des Fotografierten in harten Kontrasten niederschlägt. Es scheint fast so,...

  • Wilmersdorf
  • 07.04.14
  • 74× gelesen