Kooperationsvereinbarung

Beiträge zum Thema Kooperationsvereinbarung

Soziales
Im Dienstgebäude des Bezirksamtes am Hohenzollerdamm entsteht das Haus der Teilhabe.
2 Bilder

Alles unter einem Dach
Haus der Teilhabe ist gestartet

Menschen mit Behinderungen erhalten jetzt Unterstützung an einem neuen Ort: im sogenannte Haus der Teilhabe. Es wird am Hohenzollerndamm 174-177 eingerichtet. Am 7. Mai fand der offizielle Auftakttermin zu dem Projekt online statt. Heike Schmidt-Schmelz (SPD), Stadträtin für Jugend, Familie, Bildung, Sport und Kultur, sowie Detlef Wagner (CDU), Stadtrat für Soziales und Gesundheit, unterzeichneten gemeinsam mit Gabriele Schlimper, Geschäftsführerin des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Berlin,...

  • Wilmersdorf
  • 13.05.21
  • 47× gelesen
Umwelt
Peter Molnár hat die Tür zum Schulgarten geöffnet, den sein Kleingartenverein in Kooperation mit der Grundschule am Wasserturm bewirtschaftet. Er hofft, dass in der beginnenden Gartensaison die Schüler diesen Garten wieder mehr nutzen können.
10 Bilder

Woher Obst und Gemüse kommen
Ehrenamtliche und Grundschüler gärtnern gemeinsam in der Kleingartenanlage „Freies Land“

An den Johannisbeersträuchern ist inzwischen frisches Grün zu sehen, an den Bäumen öffnen sich die Knospen, die Hochbeete stehen bereit und Peter Molnár öffnet nicht ohne Stolz die Tür zu einem ganz besonderen Garten. Mitten in der Kleingartenanlage mit der offiziellen Adresse Romain-Rolland-Straße 35a gibt es nämlich einen Schulgarten – ein Kooperationsprojekt des Vereins KGA „Freies Land“ mit der benachbarten Grundschule am Wasserturm. „Wir haben uns vor einigen Jahren vorgenommen, uns noch...

  • Heinersdorf
  • 13.04.21
  • 172× gelesen
Soziales
Shia-Geschäftsführerin Martina Krause unterzeichnete  die Kooperationsvereinbarung mit dem Bezirk. Aus langjähriger Erfahrung weiß sie, wo Alleinerziehende Unterstützung benötigen.
2 Bilder

Neues Netzwerk für Alleinerziehende
Bezirksamt und Selbsthilfeinitiative Shia kooperieren

Das Bezirksamt und die Shia Selbsthilfeinitiative Alleinerziehender wollen ein Netzwerk für Alleinerziehende in Pankow aufbauen, über das Ein-Eltern-Familien noch mehr als bisher unterstützt werden. Im Bezirk gibt es derzeit rund 215 000 Haushalte. In jedem dritten leben alleinerziehenden Frauen und Männer mit Kindern. Dies geht aus einer Analyse von Strukturdaten Alleinerziehender in Pankow und aus Interviews mit Expertinnen hervor. Die Lebenssituation von Alleinerziehenden ist genauso...

  • Bezirk Pankow
  • 20.02.21
  • 91× gelesen
Soziales

QVNIA kooperiert mit Bezirksamt

Pankow. Der gemeinnützige Verein Qualitätsverbund Netzwerk im Alter (QVNIA) und das Bezirksamt haben eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen. Deren Ziel ist die Verbesserung der gesundheitlichen und sozialen Versorgung sowie der Teilhabe älterer Menschen im Bezirk. Beide Partner wollen diese Themen weiter voranbringen. Neben regelmäßigen Treffen mit Beschäftigten aus der stationären und ambulanten Pflege sowie Krankenhäusern im Bezirk wurden Arbeitsgemeinschaften mit thematischen...

  • Bezirk Pankow
  • 13.12.20
  • 39× gelesen
Umwelt
Stadtrat Oliver Schworck und Naturranger Björn Lindner haben ihre weitere Zusammenarbeit besiegelt.

Doppelt so viel Geld aus dem Topf des Bezirks
Neuer Vertrag sichert Arbeit der Naturschutzstation für zehn Jahre

Die Naturschutzstation Marienfelde am Diedersdorfer Weg kann gelassen in die Zukunft schauen und Pläne schmieden: Umweltstadtrat Oliver Schworck (SPD) und Ranger Björn Linder vom Verein Naturwacht Berlin haben einen Kooperationsvertrag für die nächsten zehn Jahre unterzeichnet. Die grüne Einrichtung gibt es seit zehn Jahren, 2016 ging die Trägerschaft vom Naturschutzbund Deutschland an den Verein Naturwacht Berlin über. Seitdem leitet Björn Lindner die Station, der auch schon in den Jahren...

  • Marienfelde
  • 09.10.20
  • 90× gelesen
Bauen

Neubau von Wohnungen

Marzahn-Hellersdorf. Die landeseigenen Wohnungsunternehmen bauen im Bezirk fleißig. Laut dem Bericht des Senats zur Umsetzung der im Oktober 2018 geschlossenen Kooperationsvereinbarung mit den Wohnungsunternehmen zu Wohnungsbau und leistbaren Mieten wurden im vergangenen Jahr insgesamt 990 Wohnungen von den landeseigenen Wohnungsunternehmen in Marzahn-Hellersdorf fertiggestellt. Das ist der zweithöchste Wert von allen Berliner Bezirken hinter Lichtenberg. Das gilt analog für den Wohnungsbestand...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 22.06.20
  • 145× gelesen
Blaulicht

Projekt "Courage" geht weiter
Bezirke Spandau und Charlottenburg-Wilmersdorf kooperieren mit der Polizeidirektion 2

Charlottenburg-Wilmersdorf. Am 6. Februar haben Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) und der Leiter der Polizeidirektion 2, Stefan Weis, die Kooperationsvereinbarung „Courage“ unterzeichnet. Des Weiteren wird auch Spandaus Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) diese Kooperationsvereinbarung unterzeichnen. Mit der Unterzeichnung wird die bereits seit 2011 bestehende Zusammenarbeit zwischen den beiden Bezirken mit der Polizeidirektion 2 mit dem Präventionsprojekt „Courage schAffen“ fortgesetzt. Die...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 14.02.20
  • 84× gelesen
Wirtschaft
Drei für eine gute Sache: BQN-Geschäftführer Klaus Kohlmeyer, Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) und die Integrationsbeauftragte des Landes Katarina Niewiedzial (v. li.) bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung.

"Ein geschichtlicher Moment"
Vielfalt in der Ausbildung fördern: Bezirksamt tritt dem Programm "Berlin braucht dich!" bei

Charlottenburg-Wilmersdorf ist als erster Berliner Bezirk dem Landesprogramm „Berlin braucht dich!“ beigetreten. Ziel ist es, mehr Schulabgänger mit Migrationshintergrund für die Ausbildung in der Verwaltung zu gewinnen und somit mittelfristig die kulturelle Vielfalt der Bevölkerung auch in der Besetzung der Ämter abzubilden. Bereits seit 2001 sei er Mitglied des Bezirksamtskollegiums und schon immer habe es in dieser Zeit bezüglich der Herkunft die Schieflage zwischen der Heterogenität auf den...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 12.12.19
  • 264× gelesen
Bauen
Der Entwurf von Robertneun. Die blauen Klötze stehen für Wohnungsbau, der gelbe Riegel (oben) für Gewerbe. Lila markiert neue Verwaltungsgebäude, etwa für das Rathaus Kreuzberg (unten als schwarzer Block zu erkennen).
5 Bilder

Die nächste Etappe
Drei Büros stellten ihre Planskizzen für das Dragonerareal vor

Alle scheinen sich inzwischen ziemlich lieb zu haben. An gegenseitigem Lob, auch für Politik und Verwaltung, wurde nicht gespart. Das war beim Thema Dragonerareal so nicht unbedingt zu erwarten. Das fast fünf Hektar große Gelände zwischen Rathaus Kreuzberg und Obentrautstraße soll bebaut werden. Wie das aussehen könnte, darüber geben jetzt drei erste Entwürfe Auskunft. Die Ausgangslage war nicht ganz einfach. Um die 500 Wohnungen sollen entstehen, außerdem mehr als 25 000 Quadratmeter Gewerbe,...

  • Kreuzberg
  • 07.11.19
  • 714× gelesen
Soziales

Gemeinsam unter einem Dach
Förderverein Stille Straße 10 und der Verein „Wohnen in Gemeinschaft Mendelstraße“ kooperieren

Der „Wohntisches Pankow“ lädt am 26. September Interessierte zu einem ganz besonderen Treffen ein. In Begegnungsstätte Stille Straße 10 werden gegen 18 Uhr zwei Vereine, die sich für das Generationenwohnen unter einem Dach engagieren, eine wegweisende Kooperation eingehen. Der Förderverein Stille Straße 10, der den „Wohntisch Pankow“ initiierte, und der Verein „Wohnen in Gemeinschaft Mendelstraße“ werden ihre künftige Zusammenarbeit mit Unterschriften besiegeln. Der Verein „Wohnen in...

  • Pankow
  • 13.09.19
  • 155× gelesen
Bauen
Die Mitglieder des Gründungsrats.
3 Bilder

Ein Modell, das Vorbild werden soll
Kooperationsvereinbarung für den Rathausblock unterzeichnet

Alle waren glücklich und zufrieden. Auch wenn es, wie in manchen Zwischentönen anklang, manche Differenzen gegeben hat. Am 17. Juni unterzeichneten die Mitglieder des Gründungsrats ihre Kooperationsvereinbarung zum "Modellprojekt Rathausblock". Damit gemeint ist das Karré zwischen Rathaus Kreuzberg, Obentraustraße, Großbeerenstraße und Mehringdamm. Dessen Herzstück ist das sogenannte Dragonerareal. Jene bisher vor allem Gewerbefläche, die nach langem Hin und Her nunmehr endgültig im Besitz des...

  • Kreuzberg
  • 20.06.19
  • 293× gelesen
  • 1
Politik

Kooperationsvereinbarung zwischen Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf und Deutsche Wohnen
Herr Heilmann, Sie irren sich!

Warum die Deutsche Wohnen den Berliner Mietspiegel zur Ermittlung der ortsüblichen Vergleichsmiete auch in Steglitz-Zehlendorf nicht anerkennen wirdIn der am 23.05.2019 zwischen dem Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin und der Deutsche Wohnen SE abgeschlossenen Kooperationsvereinbarung über den sozialverträglichen Ablauf von Modernisierungs- und Neubaumaßnahmen heißt es auf Seite 4 unter Position 3.1. a) wie folgt: „Die Deutsche Wohnen verpflichtet sich, solange dieser Vertrag gilt,...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 12.06.19
  • 435× gelesen
  • 1
Politik
Bürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski und Lars Urbansky vom Vorstand Deutsche Wohnen unterzeichnen eine Kooperationsvereinbarung.

Zu schwammig und zu wenig Biss
Berliner Mieterverein kritisiert Kooperationsvereinbarung zwischen Deutsche Wohnen und Bezirk

Das Bezirksamt und die Deutsche Wohnen SE haben eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Damit sollen sozialverträgliche Modernisierungen gesichert werden. Die CDU und die Grünen im Bezirk begrüßen die Vereinbarung. Der Berliner Mieterverein hingegen hält die Vereinbarung für unzureichend. Im Bezirk werden derzeit von der Deutschen Wohnen rund 11000 Wohnungen in allen Ortsteilen bewirtschaftet. In der Vereinbarung verständigten sich Bezirk und das Immobilienunternehmen unter anderem darauf,...

  • Steglitz
  • 30.05.19
  • 410× gelesen
  • 1
Bauen

Bezirk soll mit privater Wohnungswirtschaft kooperieren
Mieter besser schützen

Wie in Lichtenberg soll auch das Bezirksamt Spandau zum Mieterschutz Kooperationsverträge mit privaten Wohnungsbaugesellschaften abschließen. Das haben Grüne und Linke jetzt in einem gemeinsamen Antrag gefordert. Die zwei Fraktionen denken da konkret an die privaten Wohnungsbaugesellschaften mit den meisten Mietwohnungen im Bezirk. Nach dem Vorbild Lichtenberg sollen sich Wohnungsunternehmen und Bezirksamt darauf verständigen, Modernisierungsvorhaben sozial verträglich zu gestalten. Das heißt,...

  • Bezirk Spandau
  • 22.04.19
  • 128× gelesen
  • 3
Wirtschaft

Kooperation in Sachen Tourismus

Pankow. Beim Thema Tourismus arbeitet der Bezirk Pankow künftig noch enger mit der Berliner Tourismusorganisation visitBerlin zusammen. Eine Vereinbarung unterzeichneten kürzlich Wirtschaftsstadträtin Rona Tietje (SPD), visitBerlin-Geschäftsführer Burkhard Kieker und Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne). Der Senat möchte mit dem neuen Berliner Tourismuskonzept 2018+ den Bezirken einen noch höheren Stellenwert in puncto Tourismus-Marketing geben als bisher. Pankow sei bereits seit Langem auf...

  • Pankow
  • 21.10.18
  • 85× gelesen
Bauen
Christoph Weyl (mit Tochter Carla) unterschreibt im Beisein von Anke Tiedt vom Verein Kiezinseln Vollrad Kuhn (rechts) auf einer Tischtennisplatte die Kooperationsvereinbarung.

Eltern packen mit an
Bezirksamt und Verein Kiezinseln wollen Spielplatz an der Dusekestraße auf Vordermann bringen

Der seit zwei Jahren geschlossene Spielplatz Dusekestraße 8 soll in den nächsten Monaten so auf Vordermann gebracht werden, dass auf ihm wieder gespielt werden kann. Damit dieses Vorhaben gelingt, schlossen das Bezirksamt und der Verein Kiezinseln einen Kooperationsvertrag ab. Es ist die erste Kooperation dieser Art in Berlin. Die Eingänge zum Spielplatz sind seit 2016 verschlossen. „Unfallgefahr“ steht auf einem Schild mit. Der Spielplatz verwahrloste seitdem immer mehr. Bereits kurz nach der...

  • Pankow
  • 18.09.18
  • 365× gelesen
Bauen
Eine Fläche, die viele Begehrlichkeiten weckt. Eingang zum Dragonerareal am Mehringdamm und der Obentrautstraße.

Ein langer Ritt
Projekt Dragonerareal kommt nur langsam auf Trab

Die künftige Bebauung des sogenannten Dragonerareals zwischen Rathaus Kreuzberg und Obentrautstraße ist eines der ambitioniertesten Bauvorhaben im Bezirk. Und nicht nur deshalb auch ein langwieriger Prozess. Deutlich wurde das zuletzt beim zweiten Beteiligungsforum am 17. Juli im Rathaus. Vor allem zwischen den politisch Verantwortlichen und verschiedenen Initiativen zeigen sich immer wieder Meinungsunterschiede. Dazu kommt, dass das Areal bisher, zumindest per Vertrag, noch gar nicht dem Land...

  • Kreuzberg
  • 18.07.18
  • 522× gelesen
Soziales

Zum Schutz von Kindern

Steglitz-Zehlendorf. Jugend- und Gesundheitsstadträtin Carolina Böhm (SPD) hat eine Kooperationsvereinbarung zum Schutz von Kindern unterzeichnet, deren Eltern von Suchtmitteln abhängig sind. Sie regelt das Zusammenwirken von Jugendamt, Gesundheitsamt und den Einrichtungen des Drogen- und Suchthilfesystems. Damit soll gewährleistet werden, dass die Kinder aus solchen Familien ausreichend Schutz erhalten. Wichtig sei dabei das rechtzeitige Erkennen einer möglichen Kindeswohlgefährdung, um der...

  • Steglitz
  • 14.05.18
  • 81× gelesen
Soziales

Ein Platz für Wildvögel

Friedrichshain-Kreuzberg. Der Bezirk unterstützt weiter finanziell die Wildvogelstation des Naturschutzbundes Nabu im Forsthaus Wuhletal. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung ist jetzt für die Jahre 2018 bis 2020 abgeschlossen worden. In der Station werden verletzte und hilflose Wildvögel gepflegt und so schnell wie möglich wieder gesund in die Natur entlassen. Außerdem können sich dort Bürger und Behörden informieren. Von der Arbeit profitiere auch der Bezirk, sagt Umweltstadträtin...

  • Friedrichshain
  • 08.02.18
  • 29× gelesen
Wirtschaft
Vom Kundenzentrum der Degewo an der Mehrower Allee werden rund 18000 Wohnungen in Marzahn verwaltet.
2 Bilder

Vereinbarung zwischen Senat und Wohnungsgesellschaften bremst Mietsteigerung

Marzahn-Hellersdorf. Der Senat tritt auf die Mietbremse. Zumindest bei den städtischen Wohnungsgesellschaften. Dazu schloss er mit ihnen eine Kooperationsvereinbarung ab, die rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres gilt. Die Vereinbarung schränkt die Möglichkeiten der kommunalen Wohnungsgesellschaften einerseits ein, Mieterhöhungen vorzunehmen. Gleichzeitig sichert sie ihnen zu, schneller und preiswerter an Grundstücke für den Wohnungsneubau zu kommen. In Marzahn-Hellersdorf haben die Degewo...

  • Marzahn
  • 28.04.17
  • 681× gelesen
  • 1
  • 1
Politik

Kritische Auseinandersetzung mit der neuen Kooperationsvereinbarung zwischen Senat und Wohnungsbaugesellschaften

Der Berliner Senat hat am 05.04.2017 mit den sechs städtischen Wohnungsbaugesellschaften die neue Kooperationsvereinbarung „Leistbare Mieten, Wohnungsneubau und soziale Wohnraumversorgung" geschlossen (http://www.stadtentwicklung.berlin.de/aktuell/pressebox/archiv_volltext.shtml?arch_1704/nachricht6325.html). Diese hat bezüglich des Wohnungsbestandes und der Mieten folgende Eckpunkte: 1) Wohnungsneubau und sozial ausgerichtete Bestandspolitik a) Erhöhung des öffentlichen Wohnungsbestandes von...

  • Falkenhagener Feld
  • 06.04.17
  • 574× gelesen
Bauen
Mieter aus dem Mariannenkiez bei der Übergabe der Unterschriften an Katrin Lompscher.

Mit Senatorin gegen Mieterhöhungen: Katrin Lompscher unterstützt Degewo-Bewohner

Kreuzberg. Es waren exakt 1111 Unterschriften, die Vertreter der Anwohner-initiative im Mariannenkiez am 27. Februar in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung an der Württembergischen Straße übergaben. Und zwar nicht an irgendwen, sondern an Hausherrin Katrin Lompscher (Linke) persönlich. Sie soll sich dafür einsetzen, dass die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Degewo eine angekündigte Mieterhöhung von mehr als zehn Prozent wieder zurücknimmt, was die Senatorin auch zusagte. Dass die...

  • Kreuzberg
  • 02.03.17
  • 370× gelesen
  • 1
Bauen

Kooperationsvereinbarung zum barrierearmen Bad

In Berlin haben die sechs kommunalen Wohnungsunternehmen degewo, GESOBAU, Gewobag, HOWOGE, STADT UND LAND und WBM mit Unterstützung des BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V. eine Vereinbarung mit der AOK Nordost unterschrieben, um gemeinsam ältere oder mobilitätseingeschränkte Mieter zu unterstützen, die ein barrierearmes Badezimmer benötigen (Quelle: https://bbu.de/nachricht/41143). Die Instandhaltung der Einbauten mit Zuschuss von der AOK Nordost liegt bei Anwendung...

  • Falkenhagener Feld
  • 23.11.16
  • 174× gelesen
Bildung
Naturranger Björn Lindner in seinem Revier in der Statuion am Diedersdorfer Weg.

Naturschutzstation ist gesichert: Bezirk schloss Vertrag mit Naturwacht Berlin

Marienfelde. Die Naturschutzstation am Diedersdorfer Weg ist gesichert. Damit sind die langjährigen Verhandlungen zu einem erfolgreichen Abschluss gekommen. Der Stadtrat für Jugend und Umwelt, Oliver Schworck (SPD), hat kurz vor Jahresende mit dem Verein Naturwacht Berlin einen Vertrag über zehn Jahre abgeschlossen. Für den Stadtrat ist das ein „vernünftiger Zeitraum, der es möglich macht, weitere Sponsoren zu gewinnen“. Die Finanzierung ist für die beiden Jahre 2016/17 gesichert. Aus dem...

  • Marienfelde
  • 31.12.15
  • 193× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.