Kosten

Beiträge zum Thema Kosten

Verkehr
Blick in die für Autos gesperrte Friedrichstraße mit Außengastronomie.
5 Bilder

Saisonstart für teure Flaniermeile
Bund der Steuerzahler kritisiert hohe Kosten für autofreie Friedrichstraße

Die autofreie Friedrichstraße geht in die Sommer-Shopping-Saison – mit neuen Sitzmöbeln, Showcases und einer Marketingkampagne. Kritik kommt vom Bund der Steuerzahler. Wegen der hohen Kosten. Nach der Corona-Zwangspause schlagen Bezirksamt und Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne) emsig die Werbetrommel für die autofreie Friedrichstraße. Die endet nämlich Ende Oktober und soll bis dahin möglichst viele Berliner und Touristen zum Flanieren und Shoppen anlocken. Zwischen Französischer Straße...

  • Mitte
  • 25.06.21
  • 378× gelesen
  • 1
Verkehr

Kostenexplosion beim ZOB
Rechnungshof rügt Senat für mangelhafte Umsetzung des Bauprojektes

Der Umbau des Zentralen Omnibusbahnhofs (ZOB) dauert fast doppelt so lang und kostet zehn Mal so viel wie ursprünglich kalkuliert. In seinem Jahresbericht rügt der Rechnungshof den Senat dafür scharf. Die Landeshaushaltsprüfer lassen am Großprojekt des Senats kein gutes Haar: Überlänge bei der Bauzeit, Kostenexplosion und das alles zu Lasten des Steuerzahlers. Der Rechnungshof von Berlin hat den Umbau des ZOB am ICC in seinem aktuellen Jahresbericht scharf kritisiert. “Das Bauvorhaben ist in...

  • Westend
  • 20.05.21
  • 57× gelesen
  • 1
Bildung
Schulen in Reinickendorf, hier der Campus Hannah Höch, sollen auch in Zukunft von privaten Anbietern gereinigt werden. Der Einwohnerantrag von "Schule in Not" findet hier voraussichtlich keine Mehrheit.

Einwohnerantrag zur Schulreinigung wohl abgelehnt
Privat statt Kommunal

Es gab noch einmal einen Aufschub. In der BVV am 7. Oktober wurde das Thema „Rekommunalisierung der Schulreinigung“ vertagt. Wenn es bis zum nächsten geplanten Termin am 4. November nicht zu einem unwahrscheinlichen Meinungsumschwung kommt, wird das Anliegen aber dann endgültig abgelehnt. Es geht um den Einwohnerantrag „Schule in Not“. Unterstützt wird er von den Fraktionen von SPD, Grünen und Linken. Das reicht aber nicht zur Mehrheit. Obwohl oder vielleicht gerade, weil sich das schon lange...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 19.10.20
  • 165× gelesen
  • 1
  • 1
Politik

Graffiti beseitigen kostet viel Geld

Charlottenburg-Wilmersdorf. Illegale Graffiti zu beseitigen ist nicht billig. Das Bezirksamt gibt dafür jedes Jahr rund 30 000 Euro aus. Vergangenes Jahr stiegen die Ausgaben leicht auf über 30.000 Euro an, wie das Rathaus jetzt mitteilte. 2017 waren es noch rund 28.2000 Euro,  2018 etwa 29.000 Euro. Am häufigsten werden im Bezirk Schulgebäude mit Graffiti beschmiert. uk

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 01.10.20
  • 11× gelesen
Umwelt
Besonders die Botanik litt unter den Menschenmassen. Frisch gepflanzter Rasen ist zerstört.

Teures Vergnügen
Partyschäden im Park – 88 000 Euro für die Hasenheide

In der Nacht vom 25. auf den 26. Juli feierten rund 3000 meist junge Menschen eine illegale Party in der Hasenheide. Die Schäden, die dabei entstanden sind, beziffert das Bezirksamt mit rund 88 000 Euro. Das teilt Torsten Akmann, Staatssekretär bei der Senatsverwaltung für Inneres, auf die Anfrage des FPD-Abgeordneten Bernd Schlömer mit. Den weitaus größten Posten nehmen mit geschätzten 70 000 Euro die Vegetationsschäden ein. Gerade erst erneuerte Rasenflächen auf den Maientagen-Wiesen sind...

  • Neukölln
  • 12.09.20
  • 117× gelesen
Politik

Klagen schneller zustellbar

Berlin. Anderthalb Jahre nach dem Beschluss des Abgeordnetenhauses zur Vereinfachung der Zahlung von Gerichtskosten hat der Senat jetzt beschlossen, dass Gerichte und Strafverfolgungsbehörden Gerichtskosten auch per Lastschrift einziehen können. Dies hatten Rechtsanwälte und Kläger schon lange gefordert, um die Zustellung von Klagen zu beschleunigen. Bisher war es so, dass das Gericht erst einen Kostenbescheid an die Kläger versandt hat und erst nach Zahlungseingang bei der Justizkasse die...

  • Mitte
  • 04.09.20
  • 58× gelesen
Verkehr
Neun temporäre Radwege innerhalb von zwei Monaten wurden in Friedrichshain-Kreuzberg eingerichtet. Hier der am Kottbusser Damm.

Schneller und billiger
Bezirk begründet seine Radweg-Offensive

Seit 27. Mai gibt es an der Frankfurter Allee einen weiteren temporärer Fahrradstreifen auf der Straße. Er verläuft stadteinwärts auf Höhe des U-Bahnhofs Samariterstraße zwischen Voigt- und Proskauer Straße. Eine relativ kurze neue Pop-Up-Strecke, aber an einem neuralgischen Punkt. Speziell am U-Bahnzugang trafen Fußgänger auf Radfahrer, deren Spur bisher direkt am Gehweg vorbeiführte und von jedem gequert werden musste, der dort nach oben kam. Eine veränderte Verkehrsführung war deshalb auch...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 28.05.20
  • 304× gelesen
Politik
Begehrtes Grundstück: das Areal entlang der Langen Straße.

Kosten für Daumenschrauben
Ringen um ein geplantes Schulgrundstück

Eigentlich hat die Linkspartei wenig gegen mögliche Enteignungen. Auch nicht im Fall des Grundstücks an der Lange Straße, wo der Bau einer Schule vorgesehen ist. Trotzdem wurde die Vorlage des Bezirksamts für einen Bebauungsplan auf dieser Fläche im Haushaltsausschuss auf Antrag der Linken vertagt. Ähnlich wie bei den Vertretern von CDU und FDP wären Fragen zu möglichen Kosten eines solchen Verfahrens nicht beantwortet worden, erklärte die Fraktionsvorsitzende Katja Jösting. Deshalb entfalle...

  • Friedrichshain
  • 27.05.20
  • 300× gelesen
BauenAnzeige

Umweltbewusstes Heizen
Höchstleistung und Respekt vor der Umwelt

Genießen Sie Ihre Wunschtemperatur zu jeder Jahreszeit. Gut geheizt im Winter, angenehm kühl im Sommer – mit regenerativer Wärme herrscht in Ihrem BRALE-Haus immer das perfekte Klima. Die Wärmepumpe zeigt in Kombination mit einer Fußbodenheizung ihre besonderen Qualitäten. Zum Heizen wird der Umgebung (der Außenluft) die Wärmeenergie entzogen und nutzbar auf höherem Temperaturniveau an das Gebäude abgegeben. Zur Kühlung wird dieser Prozess umgekehrt. Über die Fußbodenheizung erfolgt die...

  • Potsdam
  • 21.05.20
  • 101× gelesen
BauenAnzeige

Atmungsaktives Mauerwerk
LIAPLAN® ULTRA – der Alleskönner für Ihr Massivhaus

Wer sein Massivhaus mit BRALE errichtet, baut auf die einzigartigen Vorzüge des LIAPLAN® ULTRA 08. Dieser Qualitätsstein wird aus Lias-Ton gefertigt und zeichnet sich durch seine Natürlichkeit, seine klimaschonende Umweltverträglichkeit sowie seine beeindruckende Widerstandsfähigkeit gegen Feuer, Frost und Feuchtigkeit aus. Der LIAPLAN® gilt aufgrund seiner Beschaffenheit als idealer Stein für hochwärmedämmendes Mauerwerk zur Errichtung von Energieeinsparhäusern. Und er schafft es zwei der...

  • Potsdam
  • 21.05.20
  • 203× gelesen
Politik

Bezirksamt schließt eigene Betriebskita aus
Zu wenig Bedarf und zu teuer

Das Bezirksamt schließt eine eigene Rathauskita aus. Der Betrieb sei unwirtschaftlich, heißt es. Die CDU als Antragsstellerin ist „enttäuscht“. Das Bezirksamt hat dem Betrieb einer eigenen Betriebskindertagesstätte eine Absage erteilt. Sie sei „nicht zielführend, da die Wirtschaftlichkeit nicht gegegeben ist und der Bedarf nach aktueller Datenlage nicht gesehen wird“, heißt es im Abschlussbericht aus dem Rathaus. Kita sollte das Rathaus attraktiver machenDort war der Antrag der CDU-Fraktion...

  • Spandau
  • 20.05.20
  • 85× gelesen
Verkehr
Wegen der Corona-Pandemie wird Tegel schon jetzt deutlich weniger angeflogen (hier ein Blick auf das noch pausierende Alliierten-Museum direkt am Flughafengelände).
2 Bilder

Erste Politiker fordern angesichts stark sinkender Passagierzahlen Tegel-Schließung
Schnelleres Ende wegen Coronavirus?

Die Corona-Krise könnte das vorzeitige Ende des Flughafens Tegel bedeuten. In den vergangenen Monaten sah es so aus, als werde der sogenannte Konsensbeschluss aus dem Jahr 1996 zu den Berliner Flughäfen noch in diesem Jahr Realität: Der Großflughafen BER in Schönefeld wird eröffnet, spätestens ein halbes Jahr später geht Tegel vom Netz. Der Vorsitzende der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg, Engelbert Lütke Daldrup, hatte immer wieder betont, dass der Flugbetrieb des BER am 31. Oktober...

  • Tegel
  • 25.03.20
  • 529× gelesen
Verkehr
Ohne das Halteverbot gegenüber der Hauseinfahrt könnte der Mülllaster an der Ragazzer Straße nicht zu den Abfalltonnen einbiegen.
3 Bilder

Rücksichtsloses Parken könnte die Abfallpreise erhöhen
Ordnungsamt macht der BSR den Weg frei

Das Ordnungsamt kontrolliert in den kommenden Wochen regelmäßig Straßen in Hermsdorf, Reinickendorf und Tegel auf Falschparker, die Fahrzeuge der Berliner Stadtreinigung (BSR) behindern. Für einige Anwohner des Huttwiler Weges beginnt der Morgen des 21. Januar mit einem Klingeln des Ordnungsamtes. Dessen freundliche Mitarbeiter weisen darauf hin, dass ihre Autos schnell umgeparkt werden müssten, weil sie sonst abgeschleppt werden. Tatsächlich ist die Parksituation vor Ort so, dass die...

  • Reinickendorf
  • 24.01.20
  • 662× gelesen
Bauen

100 Jahre Groß-Berlin
Kostenexplosion beim Rathaus

Spandau. Der Bevölkerungszuwachs im 19. Jahrhundert führte die bestehende Verwaltung in Spandau an ihre Grenzen. Es wurden mehr Behördenmitarbeiter gebraucht. 1880 arbeiteten nur 55 Mitarbeiter bei der Stadt, 1920 waren es bereits 1164. Die neuen Mitarbeiter brauchten natürlich Platz. Zudem sollten sie möglichst nicht über die Havelstadt verstreut sein, wie es bisher der Fall war. Bis dahin saßen Mitarbeiter der Verwaltungen an zwölf Standorten. Nach Zwischenlösungen wurde um 1905 endlich...

  • Bezirk Spandau
  • 29.12.19
  • 78× gelesen
Wirtschaft

Ab Januar gilt die Belegpflicht bei jedem Einkauf
Eine Schrippe, ein Bon?

"Brauchen Sie den Bon?" Diese Frage an der Ladenkasse soll künftig nicht mehr gestellt, vielmehr überall den Kunden der Beleg ausgehändigt werden. So geplant ist das in der neuen Kassensicherungsverordnung der Bundesregierung. Ihr Hauptziel ist das Vermeiden von Steuerbetrug, auch durch ein technisches Update der Kassen. Die Belegpflicht für jeden Einkauf ist ebenfalls Teil des Pakets. Gerade dagegen wehrt sich der Handelsverband Deutschland (HDE). Das Mehr an Bons würde pro Jahr eine Strecke...

  • 09.12.19
  • 1.085× gelesen
  • 3
Verkehr
Dieser Falschparker wurde bei einem Schwerpunkteinsatz am Heinrichplatz erwischt.

Kein bezirklicher Abschleppdienst
Zu hohe Kosten für Fahrzeuge und Personal

Der Bezirk solle den Aufbau eines eigenen Abschleppdienstes prüfen, verlangten die Grünen bereits 2018 in einem Antrag. Die Prüfung ist inzwischen erfolgt. Dabei wird von diesem Anliegen abgeraten. Bei ihrer Sitzung am 25. September nahm die BVV diese Vorlage zur Kenntnis. Abgelehnt wird der Abschleppdienst nicht zuletzt wegen der hohen Anschaffungskosten. Für einen 13-Tonner-Abschleppwagen müssten 152 000 Euro bezahlt werden, bei einem 18-Tonner, der auch verkehrswidrig geparkte Kleinbusse...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 26.09.19
  • 199× gelesen
Politik

Behördendeutsch bleibt Standard

Marzahn-Hellersdorf. Übersetzungen von Texten des Bezirksamtes im Internet und in Druckveröffentlichungen in eine leichter verständliche Sprache wird es vorerst nicht weiter geben. Laut einem Bericht des Bezirksamtes an die Bezirksverordnetenversammlung sind die damit verbundenen Kosten zu hoch, denn dafür müssten die Dienste von geschulten Übersetzern in Anspruch genommen werden. Erste Versuche für die Internetseiten amtliche Texte in eine leichter verständliche Sprache zu übertragen, seien...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 15.07.19
  • 70× gelesen
  • 1
Verkehr

Teure Begegnungszone

Kreuzberg. Für die Kosten der Testphase zur Begegnungszone Bergmannstraße wurde zunächst eine Summe von 884 000 Euro angegeben. Inzwischen hat sich dieser Betrag auf mehr als 1,1 Millionen Euro erhöht. Die ursprünglichen Anfragen hätten sich ausschließlich auf die bauliche Umsetzung bezogen, beantwortete Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis90/Grüne) ein entsprechendes Aufklärungsersuchen des FDP-Bezirksverordneten Michael Heihsel. Nach den Planungskosten sei dabei nicht gefragt worden. Die...

  • Kreuzberg
  • 02.07.19
  • 125× gelesen
  • 1
Soziales

Mieterhöhung? Prüfen lassen!
Lichtenberger Bezirksamt rät nach Senatsbeschluss zu Beratungsangebot

Der Berliner Senat hat Eckpunkte für einen Mietendeckel beschlossen. Geplant ist, dass die Mieten fünf Jahre lang nicht angehoben werden dürfen. Wem kürzlich noch eine Erhöhung ins Haus geflattert ist, der sollte sich rasch beraten lassen – empfiehlt das Bezirksamt. Die Vorlage kam von der Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher (Die Linke): Am 18. Juni hat der Senat die wichtigsten Punkte für ein Berliner Mietengesetz beschlossen. Das sind unter anderem ein Mietenstopp für...

  • Lichtenberg
  • 27.06.19
  • 647× gelesen
  • 2
  • 1
Politik

Bauchschmerzen bei den Kosten
Livestream aus der Bezirksverordnetenversammlung wird nicht ganz billig

Der Livestream aus dem Bezirksparlament ist seit einem Jahr beschlossene Sache. Inzwischen hat das Bezirksamt auch die passende Firma gefunden. Bei den Kosten aber hat so manch einer Bauchschmerzen. Die Liveübertragung beschäftigt die Bezirksverordneten schon länger. Inzwischen ist ein passender Dienstleister gefunden, der eine Kamera sowie Audio- und Videodateien im Nachgang jeder BVV-Sitzung zur Verfügung stellt. Die fest installierte Kamera filmt während der Sitzungen ausschließlich die...

  • Spandau
  • 03.05.19
  • 185× gelesen
Umwelt

Was kostet eine Teich-Reinigung?

Rudow. Der Dorfteich an der Straße Alt-Rudow ist vermüllt, verschlammt und viele Ratten haben dort Nester gebaut. Die Bezirksverordneten haben nun das Bezirksamt damit beauftragt zu prüfen, wie teuer eine Reinigung wäre und darum gebeten, sie gegebenenfalls in die Investitionsplanung aufnimmt. sus

  • Rudow
  • 24.01.19
  • 16× gelesen
Bauen

Endabrechnung für Besetzung

Kreuzberg. Die im Januar 2018 beendete Besetzung der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Schule hat insgesamt 5 260 397 Euro gekostet. Diese Zahl nannte Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis90/Grüne) auf entsprechende Fragen des CDU-Fraktionsvorsitzenden Timur Husein. Seither sind weitere 65 000 Euro Kosten dazu gekommen. Die hätten sich aber im Rahmen der auch an anderer Stelle üblichen Aufwendungen, etwa für Instandhaltung, bewegt. In dem Gebäude ist weiterhin geplant, ein internationalen...

  • Kreuzberg
  • 18.12.18
  • 38× gelesen
Bauen
Der Freibeuter ankert in verseuchtem Gewässer.

Gefahr für die Gesundheit
Freibeuter-Besetzung in der Rummelsburger Bucht birgt viele Risiken

Felix Just gehört zur BVV-Fraktion der Spaßpartei "die Partei". Was er aber jetzt vortrage, wäre überhaupt nicht witzig, sondern sehr ernst gemeint, erklärte er bei der Sitzung am 28. November. Sein Thema: das besetzte ehemalige Jugendfreizeitschiff "Freibeuter" in der Rummelsburger Bucht. Viele der dortigen Okkupanten und ihrer Gäste wären sich anscheinend der Gefahren nicht bewusst, die von dieser Piraterie ausgingen, hat Ex-Piratenpartei-Mitglied Just bei Vor-Ort-Besuchen festgestellt. Bei...

  • Friedrichshain
  • 29.11.18
  • 763× gelesen
  • 1
SonstigesAnzeige

Wohnungsauflösung Kosten
Wohnung auflösen: gut geplant, ist gut gespart!

Umzug ins Seniorenheim, in eine andere Stadt oder Zusammenziehen mit dem Lebenspartner – es gibt viele Gründe, eine Wohnung aufzulösen. Dass bei einer Wohnungsauflösung Kosten anfallen, ist leider beinahe unvermeidbar. Schön ist, wenn zahlreichende Helfer aus der Familie oder dem Freundeskreis da sind, die mit anpacken bei den notwendigen Handwerkerarbeiten und Transporten. Ein Fahrzeug in der passenden Größe lässt sich vielleicht auch noch irgendwo auftreiben. Wenn es aber schnell gehen muss...

  • Neukölln
  • 23.11.18
  • 51× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.