KPD

Beiträge zum Thema KPD

Leute

Gedenken an Georg Benjamin

Gesundbrunnen. Das Bezirksamt Mitte erinnert an den jüdischen Arzt und Kommunalpolitiker Dr. Georg Benjamin. Das Gedenken fand am 10. September vor dessen ehemaligem Wohnhaus in der Badstraße 40 statt. Dr. Georg Benjamin (1895-1942) war seit 1922 Mitglied der KPD und seit März 1925 hauptamtlicher Schularzt im Bezirksamt Wedding. 1930 wurde er vorläufig, 1931 endgültig enthoben. Seit 1925 war er Mitglied der Deputation für Gesundheitswesen im Bezirk Wedding. Am 5. März 1933 wurde er als...

  • Gesundbrunnen
  • 11.09.20
  • 38× gelesen
Kultur
Die Ludwig-Renn-Straße in Marzahn erinnert seit 1980 an den Schiftsteller Ludwig Renn.

Adeliger und Kommunist
Die Biografie von Ludwig Renn hat auch mit dem Bezirk zu tun

Ludwig Renns 130. Geburtstag war am 22. April. Er war einer der namhaftesten Schriftsteller mit Parteibuch der KPD und in der DDR. Nur noch wenige wissen, dass er die beiden letzten Jahrzehnte seines Lebens in Kaulsdorf verbracht hat. Auch seinen Lebensweg hat wahrscheinlich in seiner Umgebung niemand geahnt, als er unter dem Namen Arnold Friedrich Vieth von Golßenau am 22. April 1889 in des Geburtenregister von Dresden eingetragen wurde. Er entstammte einer alten sächsischen Adelsfamilie....

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 26.04.19
  • 560× gelesen
Leute
Friedrich Ebert (1871-1925).
2 Bilder

Von der Neuen Bahnhofsstraße an die Staatsspitze
Friedrich Eberts Jahre im heutigen Friedrichshain

Das ursprüngliche Haus Neue Bahnhofstraße 13 gibt es schon lange nicht mehr. Es wurde bereits 1912 abgerissen. Auf dem Grundstück entstand ein Teil des Verwaltungsgebäudes der Knorr-Bremse. Bis vor einigen Jahren befand sich dort die Fachhochschule für Wirtschaft und Recht. Danach zogen verschiedene Firmen, Einrichtungen und Dienstleister ein, etwa der Onlineriese Zalando. An den bekanntesten einstigen Bewohner erinnert seit 2013 eine Gedenktafel: Hier lebte von 1905 bis 1911 Friedrich...

  • Friedrichshain
  • 08.12.18
  • 180× gelesen
Politik
Die Politikerin und Sozialarbeiterin Frieda Rosenthal ehrt die SPD Lichtenberg mit einer Preisvergabe.
3 Bilder

Engagiert und sich selber treu
SPD erinnert an Politikerin Frieda Rosenthal und vergibt Preis

An die Berliner Politikerin Frieda Rosenthal erinnert ein Stolperstein in der Fanninger Straße 53. Für die Gedenktafel im Bürgersteig hat Lichtenbergs stellvertretende Bürgermeisterin und SPD-Bezirksvorsitzende Birgit Monteiro die Patenschaft übernommen, außerdem stiftet sie seit zehn Jahren den Frieda-Rosenthal-Preis. „Frieda Rosenthal war eine besondere Politikerin“, sagt Birgit Monteiro. „Sie war sozial engagiert, blieb sich selbst und nicht einer einzelnen Partei treu, sie dachte und...

  • Lichtenberg
  • 02.08.18
  • 295× gelesen
Blaulicht

Erinnerung an Schriftstellerin

Adlershof. Der Bürgerverein Adlershof will zum 25. Todestag am 8. Mai an Berta Waterstradt (1907-1990) erinnern. Die geborene Kattowitzerin war Mitglied im Bund proletarisch-revolutionärer Schriftsteller und in der KPD. Vor 1933 schrieb sie Gedichte für die Parteizeitung "Rote Fahne". Nach dem Krieg hat sie unter anderem als Dramaturgin beim Berliner Rundfunk gearbeitet. Von Berta Waterstradt stammt die Vorlage für den Defa-Film "Die Buntkarierten" (1949). Die Ehrung findet um 11 Uhr vor ihrem...

  • Adlershof
  • 24.04.15
  • 64× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.