Alles zum Thema kriminalitätsbelasteter Ort

Beiträge zum Thema kriminalitätsbelasteter Ort

Politik
Der Alexanderplatz ist ein Kriminalitätshotspot. Eine Polizeiwache steht deshalb seit ein paar Monaten auf dem Platz. Jetzt bekommt der Alex einen Manager.

Bezirk sucht einen Alexmanager

Um die zahlreichen Probleme, Bauprojekte und unterschiedlichen Interessen auf Mittes Hotspot Alexanderplatz zu koordinieren, will Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) einen sogenannten Alexmanager einsetzen. 300 000 Leute pro Tag, die am Alex um- oder aussteigen, Dutzende Veranstaltungen, Feste oder Demos im Jahr, durchschnittlich 18 Straftaten am Tag, vom Taschendiebstahl bis zur Messerstecherei: Der Alexanderplatz ist ein Hotspot in allen Belangen. Die Polizei hat auf dem...

  • Mitte
  • 06.05.18
  • 235× gelesen
Politik

Mobile Wache am Nollendorfplatz

Schöneberg. Die Innensenatsverwaltung prüft zurzeit, an welchen Standorten in Berlin fünf zusätzliche „mobile Wachen“, also Polizeifahrzeuge mit zwei bis drei Beamten, eingerichtet werden können. Gegen die Stimmen der Linkspartei haben die Tempelhof-Schöneberger Bezirksverordneten das Bezirksamt aufgefordert, bei Senator Andreas Geisel (SPD) dafür zu werben, dass eine solche mobile Wache an den Nollendorfplatz kommt. Der Schöneberger Norden, zu dem der Nollendorfplatz gehört, ist einer von neun...

  • Schöneberg
  • 02.03.18
  • 301× gelesen
Blaulicht
Der Nollendorfplatz, das Entrée zum Regenbogenkiez. Die CDU will hier flächendeckend eine Videoüberwachung.

Schöneberg-Nord: BVV-Mehrheit will mehr Sicherheitspersonal

Schöneberg. Der Schöneberger Norden als einer von zehn Berliner kriminalitätsbelasteten Orten, im Polizeijargon „kbO“ genannt, erhitzt weiter die Gemüter. Auch die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) von Tempelhof-Schöneberg will Kriminalität und Gewalt nicht hinnehmen. Gestritten wird aber über das Wie. Die Alternative für Deutschland (AfD) holt dabei am weitesten aus und fordert eine Videoüberwachung und längere Datenspeicherung für den gesamten Kiez, während die Christdemokraten im...

  • Schöneberg
  • 03.11.17
  • 156× gelesen
Blaulicht
Farbe bekennen: Bürgermeisterin Angelika Schöttler (rechts), ihre Vorgängerin Elisabeth Ziemer und Gerhard Hoffmann hissen die Regenbogenfahne. Doch das reicht womöglich nicht aus.

Regenbogenkiez steht auf der Liste kriminalitätsbelasteter Orte

Schöneberg. Mit Hochglanzbroschürchen, die in den umliegenden Hotels verteilt werden, mit einem Imagefilm und mit dem lesbisch-schwulen Stadtfest wirbt Tempelhof-Schöneberg für eine Touristenattraktion: den Regenbogenkiez in Schöneberg-Nord. Harmlos ist die schwule Reeperbahn Berlins indes nicht. Das Quartier mit dem Nollendorfplatz gehört zu den zehn gefährlichsten Orten in der Stadt. Mit Alexanderplatz, Leopoldplatz, Kleinem Tiergarten, Görlitzer Park, Warschauer Brücke, Kottbusser Tor,...

  • Schöneberg
  • 19.07.17
  • 260× gelesen