Anzeige

Alles zum Thema Kristine Jaath

Beiträge zum Thema Kristine Jaath

Politik
Die Tribüne war mit Plakaten beklebt.
2 Bilder

Protest-Besuch in der BVV: Gentrifizierungsgegener stören Sitzung

Längere Zeit ist die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) von Besetzungen und Happenings verschont geblieben. Bis zum 21. März. Bei dieser Sitzung wurden verschiedene Aktivisten aus der Anti-Gentrifizierungs-Community vorstellig und sorgten für einen zeitweisen Abbruch der Beratungen. Wie immer waren die Heroen der Bewegung in militärisch-akkurater Form in den Saal einmarschiert. Begleitet von Schlaggeräuschen und natürlich auch mit den üblichen Slogans im verbalen Repertoire. Es ging um...

  • Friedrichshain
  • 09.04.18
  • 105× gelesen
Bildung

Einsatz für Kiezdetektive

Friedrichshain-Kreuzberg. Das Bezirksamt soll das Projekt "Kiezdetektive" neu auflegen. Das fordert ein Antrag der Grünen, dem die BVV im Konsens zustimmte. Die Initiative gab es bis 2015 für sechs bis 14 Jahre alte Schülerinnen und Schüler. Die Kinder und Jugendlichen erkundeten dabei ihr Wohn- oder Schulumfeld, wiesen auf Missstände hin und machten Verbesserungsvorschläge. Die aufbereiteten Ergebnisse wurden dem Bezirksamt in einer gemeinsamen Veranstaltung präsentiert. Das Projekt sei ein...

  • Friedrichshain
  • 29.03.18
  • 19× gelesen
Politik

Skurrile Gewaltdebatte: Slapstick um Resolutionen zur Rigaer Straße

Friedrichshain. Bereits drei Tage vor der Randalenacht am 17. Juni hatte die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) ausführlich über die Situation an der Rigaer Straße debattiert. Wobei die Kontroverse teilweise ins Skurrile abglitt. Zur Abstimmung lagen zwei Resolutionen und ein Änderungsantrag vor. Die ersteren kamen zum einen von der CDU, die eine klare Verurteilung der Angriffe auf Polizisten verlangte. Die Gewalt durch linke Autonome und Unterstützer habe "eine neue Stufe der Heimtücke...

  • Friedrichshain
  • 24.06.17
  • 117× gelesen
Anzeige
Politik
Männer haben Denkmäler, Frauen Zukunft, finden die Grünen Sarah Jermutus, Vorsitzende des Gleichstellungsausschusses, Annika Gerold, Fraktionsvorsitzende im Bezirksparlament, BVV-Vorsteherin Kristine Jaath und Alexandra Neubert, Mitglied im Parteivorstand Friedrichshain-Kreuzberg (von links).
2 Bilder

Audre Lorde statt Gneisenau: Umbenennung am Frauentag

Kreuzberg. Anlässlich des internationalen Frauentags haben Mitglieder der Grünen eine symbolische Straßenumbenennung vorgenommen. Aus der Geneisenaustraße wurde zumindest für einige Momente die Audre-Lorde-Straße. Die US-amerikanische Dichterin und Aktivistin (1934-1992) setzte sich für die Rechte von Schwarzen, Lesben und Schwulen ein und engagierte sich in der Friedensbewegung. Mit der Aktion wollten die Grünen-Frauen vor allem darauf hinweisen, dass weibliche Persönlichkeiten bei der...

  • Kreuzberg
  • 09.03.17
  • 90× gelesen
Politik
Die Rigaer Straße war im abgelaufenen Jahr ein regelmäßiger Aufreger.
14 Bilder

Das war das Jahr 2016 in Friedrichshain-Kreuzberg

Friedrichshain-Kreuzberg. Was ist in den vergangenen zwölf Monaten in Friedrichshain-Kreuzberg passiert? Es gab eine Menge Protest und Konflikte, aber auch Spatenstiche und Einweihungen. Und nicht zu vergessen eine Wahl. Januar Am 13. Januar wird ein Streifenpolizist auf der Rigaer Straße von mehreren Personen angegriffen, die danach in das linksautonome Hausprojekt Rigaer94 fliehen. Am Abend rücken rund 500 Einsatzkräfte zu einer "Begehung" an. Die linke Szene und manche Anwohner werten den...

  • Friedrichshain
  • 27.12.16
  • 311× gelesen
Soziales
Gruppenbild der freiwilligen Helfer.
3 Bilder

420 Weihnachtspäckchen: Aktion gibt es seit 21 Jahren

Friedrichshain-Kreuzberg. Am 8. Dezember fand das diesjährige Weihnachtspäckchenpacken der Seniorenvertretung statt. 420 Tüten wurden dabei im Seniorenzentrum Bethel-Friedrichshain an der Andreasstraße mit Obst, Süßigkeiten, Kaffee und Kosmetika gefüllt. Das erledigten wie immer viele freiwillige Helfer. Unter ihnen waren auch BV-Vorsteherin Kristine Jaath (Bündnis90/Grüne) und die SPD-Bundestagsabgeordnete Cansel Kiziltepe. Die Aktion wurde finanziell mit 3500 Euro vom Bezirksamt...

  • Friedrichshain
  • 12.12.16
  • 46× gelesen
Anzeige
Politik
Endlich im Amt. Vorsteherin Kristine Jaath (links) und ihre Stellvertreterin Regine Sommer-Wetter.
3 Bilder

Wahl im dritten Anlauf: Bezirksverordnete kürten Vorsteherin

Friedrichshain-Kreuzberg. Mit fast einem Monat Verspätung hat die BVV Friedrichshain-Kreuzberg endlich einen gewählten Vorstand und ist damit arbeitsfähig. Am 28. November gelang die Kür von Kristine Jaath (Bündnis90/Grüne) zur neuen, alten obersten Repräsentantin des Bezirks. Wenn auch mit einem eher mageren Ergebnis. Sie erhielt 29 der 53 abgegebenen Stimmen und damit nur zwei über der erforderlichen Mehrheit. Aber immerhin gab es die. Anders als bei der konstituierenden Sitzung der BVV am...

  • Friedrichshain
  • 29.11.16
  • 251× gelesen
Politik

Noch immer Stillstand: Vorsteherfrage weiter ungeklärt

Friedrichshain-Kreuzberg. An der verfahrenen Situation nach der gescheiterten Wahl einer BV-Vorsteherin hat sich bisher nichts geändert. Es gebe zwar weiter Gespräche, wird versichert, aber noch ohne konkretes Ergebnis.Am 7. November war die Grünen-Kandidatin und bisherige Vorsteherin Kristine Jaath, die, wie berichtet, am 27. Oktober in zwei Wahlgängen keine Mehrheit erreicht hatte, zu Gast in der Fraktion der Linken. Auch der SPD will sie noch einen Besuch abstatten. Was bedeutet, dass die...

  • Friedrichshain
  • 11.11.16
  • 137× gelesen
Politik
Kristine Jaath erhielt in zwei Wahlgängen keine Mehrheit als BVV-Vorsteherin. Was jetzt aus ihr wird und wann die Verhandlungen zum Bezirksamt weitergehen, sind nur zwei offene Fragen.
2 Bilder

Denkpause nach gescheiterter Wahl

Friedrichshain-Kreuzberg. Eigentlich sollten die Gespräche zur Bildung des neuen Bezirksamtes am 8. November abgeschlossen werden. Ob sich dieser Zeitplan aber noch halten lässt, ist mehr als fraglich. Denn die weiteren Verhandlungen wurden auf Wunsch der Grünen erst einmal unterbrochen. Das geschah natürlich vor dem Hintergrund der gescheiterten Wahl einer BVV-Vorsteherin. Wie berichtet hatte bei der konstituierenden Sitzung des neuen Bezirksparlaments die Kandidatin und bisherige...

  • Friedrichshain
  • 04.11.16
  • 223× gelesen
Politik
Gruppenbild mit Krawatte. Ralf Gerlich und Felix Just (vorne von links), bisher Piraten, dahinter ihre Partei-Fraktionskollegen Riza Cörtlen (links) und Torben Denecke.
3 Bilder

Piraten gingen von Bord: Was noch in der ersten BVV passierte

Friedrichshain-Kreuzberg. Die gescheiterte Wahl der Vorsteherin war natürlich das Hauptthema bei der BVV-Premiere. Aber auch anderes ist erwähnenswert. Krawattenzwang: Mit der gemeinsamen Fraktion von Piraten und "Die Partei" hat es wirklich geklappt. Allerdings segeln die Piraten jetzt unter der Flagge ihrer neuen Partner. Sie hätten ihre bisherige politische Heimat verlassen, mit der sie ohnehin auf Landesebene nur noch wenig verbunden habe, erklärten die beiden jetzt Ex-Mitglieder Ralf...

  • Friedrichshain
  • 28.10.16
  • 703× gelesen
Politik
Kristine Jaath erreichte zwei Mal nicht die erforderliche Mehrheit für die Wahl zur BVV-Vorsteherin.

Beginn mit Paukenschlag: Kristine Jaath fällt bei der Wahl zur Vorsteherin durch

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Wahl eines BVV-Vorstehers ist eigentlich eine Routineangelegenheit bei der konstituierenden Sitzung eines neuen Bezirksparlaments. Nicht so in Friedrichshain-Kreuzberg. Dort erhielt Kristine Jaath (Bündnis90/Grüne), bisherige Vorsteherin und erneut Kandidatin ihrer Fraktion, in zwei Wahlgängen nicht die erforderliche Mehrheit. Zunächst sorgten die 51 anwesenden BVV-Mitglieder für ein Patt von 23 Ja- und ebenso vielen Nein-Stimmen sowie fünf Enthaltungen. Bei der...

  • Friedrichshain
  • 28.10.16
  • 392× gelesen
Politik
Kristine Jaath kandidiert am 27. Oktober erneut als BVV-Vorsteherin.

BVV nimmt Arbeit auf: Acht Parteien, sechs Fraktionen, eine Gruppe

Friedrichshain-Kreuzberg. Am 27. Oktober, dem gleichen Tag, an dem sich auch das Berliner Abgeordnetenhaus konstituiert, tritt die neue BVV Friedrichshain-Kreuzberg zu ihrer ersten Sitzung zusammen. Wichtigster Punkt der Tagesordnung ist die Wahl des Vorstandes. Als Vorsteherin will sich Kristine Jaath (Bündnis 90/Grüne) erneut zur Wahl stellen. Sie war bereits in den vergangenen fünf Jahren oberste Repräsentantin des Bezirks. Gleichzeitig wurde kolportiert, Kristine Jaath könnte...

  • Kreuzberg
  • 20.10.16
  • 172× gelesen
Leute
Gruppenbild mit neuem Sportplatzschild.
4 Bilder

Sportplatz in der Blücherstraße nach Günter König benannt

Kreuzberg. Die Sportanlage an der Blücherstraße 46/47 heißt seit 5. September nach dem ehemaligen Kreuzberger Bürgermeister (1989-1992) sowie Jugend- und Sportstadtrat Günter König (SPD). Die Namensgebung fand an Königs erstem Todestag statt. Er war am 5. September 2015 im Alter von 82 Jahren gestorben. Dass sie möglich wurde, darüber zeigten sich alle Redner bei der Feierstunde erfreut. Auch wenn es sich bisher nur um einen ersten Schritt der geplanten öffentlichen Würdigung handelte. Denn...

  • Kreuzberg
  • 08.09.16
  • 184× gelesen
Leute
Wo sich der Linke Oliver Nöll musikalisch verortet, ist schon an seinem Outfit unschwer zu erkennen.
2 Bilder

Gedenken an Lemmy Kilmister hat (noch) keine Chance

Friedrichshain-Kreuzberg. Lemmy Kilmister, im vergangenen Dezember im Alter von 70 Jahren verstorbener Sänger der Band Motörhead, soll in Friedrichshain-Kreuzberg mit einer Gedenktafel geehrt werden. Dieses Anliegen verfolgt vor allem der Linke-Bezirksverordnete und Lemmy-Verehrer Oliver Nöll. In der Gedenktafelkommission fand sein Vorstoß allerdings keinen Widerhall. Das Gremium hatte eine Ehrung des Heavy-Metal-Stars abgelehnt. Abschließend entscheiden musste der Kulturausschuss bei seiner...

  • Friedrichshain
  • 01.07.16
  • 655× gelesen
Politik
Monika Herrmann bei ihrer Bewerbungsrede.
2 Bilder

Weiter den "bunten Bezirk" führen: Grüne küren Monika Herrmann zur Spitzenkandidatin

Friedrichshain-Kreuzberg. Das Ergebnis bedeutete natürlich keine Überraschung. Wichtig erschien ihm Vorfeld höchstens, mit welcher Mehrheit es zustande kommt. Auch die war ziemlich eindeutig. 53 von 56 Stimmberechtigten beim Bezirksparteitag der Grünen votierten am 9. April im Seniorenwohnheim in der Fidicinstraße für Bürgermeisterin Monika Herrmann als ihre Spitzenkandidatin für die BVV-Wahl am 18. September. Dazu gab es zwei Neinstimmen und eine Enthaltung. Die seit 2013 amtierende...

  • Friedrichshain
  • 11.04.16
  • 402× gelesen
  • 1
Politik

Nicht alle sind vertreten: Grüne wählten Landesliste

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Berliner Grünen haben am 12. und 13. März im Kosmos an der Karl-Marx-Allee ihre Landesliste für die Abgeordnetenhauswahl am 18. September erstellt. Drei der fünf Direktkandidatinnen und Kandidaten aus dem Bezirk finden sich dort wieder. Nämlich Canan Bayram auf Platz sieben, Katrin Schmidberger mit Rang 17 und Dr. Turgut Altug auf Position 26. Ebenfalls vertreten sind die derzeitige Bezirksverordnete Fatos Topac und BVV-Vorsteherin Kristine Jaath auf den Plätzen...

  • Friedrichshain
  • 17.03.16
  • 70× gelesen
Bauen
Monika Herrmann (zweite von rechts) und Kristine Jaath (rechts) zusammen mit einigen Unterschriftensammlern.
3 Bilder

2388 Unterschriften gegen die WBM-Pläne: Betroffene reichen Einwohnerantrag ein

Friedrichshain. Die Listen müssen zwar noch daraufhin geprüft werden, ob die vorgeschriebene Zahl von 1000 gültigen Unterschriften für einen Einwohnerantrag wirklich zusammengekommen sind. Das ist in diesem Fall aber wohl nur eine Formsache. Denn exakt 2388 Autogramme haben Mitglieder des Aktionsbündnisses "Lebenswertes Wohnen in Friedrichshain-West" am 29. Februar an BV-Vorsteherin Kristine Jaath und Bürgermeisterin Monika Herrmann (beide Bündnis 90/Grüne) übergeben. Sie sorgen dafür, dass...

  • Friedrichshain
  • 04.03.16
  • 351× gelesen
Politik
Die Direktkandidaten der Grünen in Friedrichshain-Kreuzberg. Von links: Marianne Burkert-Eulitz, Turgut Altug, Canan Bayram, Clara Herrmann und Katrin Schmidberger.

Kampfkandidatur bei Grünen-Wahlkreisbewerbern

Friedrichshain-Kreuzberg. Am 9. Februar haben die Grünen im Bezirk ihre Direktkandidaten für die fünf Wahlkreise zur Abgeordnetenhauswahl am 18. September aufgestellt. Zumindest eine Kür war dabei spannend. Nämlich die für den neuen Wahlkreis 2, zu dem sowohl Teile von Friedrichshain, als auch Kreuzberg gehören. Hier trat nicht nur die bisherige Abgeordnete Marianne Burkert-Eulitz, sondern auch BVV-Vorsteherin Kristine Jaath an. Jaath wurde 2011 auf diesem Posten Nachfolgerin von...

  • Friedrichshain
  • 11.02.16
  • 696× gelesen
Politik
Paula Riester (rechts) bei ihrem Abschied zusammen mit BVV-Vorsteherin Kristine Jaath (Bündnis90/Grüne).

Wechsel zum Gericht: Paula Riester verlässt die BVV

Friedrichshain-Kreuzberg. Paula Riester, bisher eine der beiden Sprecherinnen der Fraktion Bündnis90/Grüne in der BVV legt ihr Mandat im Bezirksparlament nieder. Der Grund dafür ist ihr beruflicher Aufstieg. Die 31-Jährige wird Richterin und in dieser Funktion darf sie nicht gleichzeitig ein politisches Wahlamt ausüben. Paula Riester war seit 2008 Mitglied der BVV, 2011 wurde sie Fraktionsvorsitzende. Sie sei eine "Allzweckwaffe" und ein "Ruhepool" gewesen, meinte ihr Co-Sprecher Jonas...

  • Friedrichshain
  • 28.01.16
  • 944× gelesen
Soziales
Gruppenbild der Freiwilligen. Die meisten machen schon seit vielen Jahren mit.
4 Bilder

450 Päckchen: Senioren packten Weihnachtspräsente

Friedrichshain-Kreuzberg. Nach gut zwei Stunden war die Arbeit erledigt. Rund 30 freiwillige Helfer füllten am 3. Dezember 450 Tüten mit Weihnachtsüberraschungen. Seit genau 20 Jahren gibt es diese Aktion der Seniorenvertretung. Damit soll älteren und bedürftigen Menschen im Bezirk zum Fest eine Freude gemacht werden. Sie finden in den Päckchen Kaffee und Tee, Schokolade, Kekse, Obst, Fertigsuppen, auch Kosmetikartikel. Außerdem ein Schreiben der Seniorenvertretung. In diesem Jahr konnten...

  • Friedrichshain
  • 05.12.15
  • 120× gelesen
Politik

Günter-König-Sportzentrum?

Kreuzberg. Nach dem im September verstorbenen ehemaligen Kreuzberger Bürgermeister Günter König soll eine Sportanlage benannt werden. Für diese Idee macht sich Gerhard Worm, Vorsitzender des BSC Eintracht/Südring, stark und bat bei der Sportlerehrung am 16. November um Unterstützung. Günter König habe sich als langjähriger Stadtrat für Jugend und Sport ebenso wie als Bürgermeister in besonderer Weise für den Sport in Kreuzberg engagiert, sagt Gerhard Worm. Auch einen Vorschlag für die...

  • Kreuzberg
  • 28.11.15
  • 44× gelesen
Leute
Letzter Gruß. Eintrag in das Kondolenzbuch für den einstigen Bezirksbürgermeister Günter König.
3 Bilder

„Der war handfest“: Trauerfeier des Bezirks für Günter König

Kreuzberg. Am 5. September ist der ehemalige Kreuzberger Bürgermeister Günter König im Alter von 82 Jahren gestorben. Genau einen Monat später gab es die offizielle Trauerfeier der BVV und des Bezirksamts. Rund 150 Gäste waren in das Nachbarschaftshaus Urbanstraße gekommen. Alle hatten Günter König ständig im Blick. Denn auf einer Endlosschleife wurden an der Stirnseite des Raums Fotos aus seinem Leben projeziert. Von ganz frühen Aufnahmen an der Seite seines legendären Vorbilds Willy...

  • Kreuzberg
  • 08.10.15
  • 187× gelesen
Politik
Demonstrationen von Bürgern in der BVV gehören in Friedrichshain-Kreuzberg zur Folklore. Im vergangenen Herbst ist die Situation dort eskaliert.
2 Bilder

Bürgerbeteiligung und ihre Grenzen

Friedrichshain-Kreuzberg. Der Bezirk ist stolz auf seine umfassende Bürgerbeteiligung. Bei allen wichtigen Themen werde auf die Meinung der Bevölkerung großen Wert gelegt, wird immer wieder betont. Aber vielleicht weil das so ist, gibt es inzwischen immer wieder Probleme mit dieser Form der direkten Demokratie.Sie beziehen sich nicht nur auf die Krawallexzesse bei der Versammlung zum Görlitzer Park, die vielen Bezirksverordneten noch immer in den Kleidern hängen. Auch wenn es um andere...

  • Friedrichshain
  • 01.04.15
  • 760× gelesen
  • 2
Soziales
Das Rathaus wurde von Polizisten abgeriegelt.

170 Polizisten schützten die BVV

Kreuzberg. Wer am 29. Oktober die BVV besuchte fand sich plötzlich in einem ungewohnten Umfeld.170 Polizisten, dazu zahlreiche Wachschützer machten das Rathaus Kreuzberg und seine Umgebung zu einem Hochsicherheitstrakt. Am Eingang waren Sperrgitter aufgebaut. Nur durch einen schmalen Spalt wurden die Gäste eingelassen. Jeder erhielt eine Besucherkarte. Rot für das normale Publikum, gelb für die Bezirksverordneten. Presservertreter mussten sich extra ausweisen. Auch im Treppenhaus, an...

  • Kreuzberg
  • 30.10.14
  • 13× gelesen
  • 1
  • 2