Kulturort

Beiträge zum Thema Kulturort

Kultur
Die Lage der Griessmühle zwischen S-Bahntrasse und Neuköllner Schifffahrtskanal ist ideal für einen Club – es gibt keine direkten Anwohner.

40 000 Unterschriften für Erhalt
Griessmühle muss Standort verlassen / Rückkehr möglich

Mehr als 40 000 Menschen haben in wenigen Tagen eine Online-Petition unterschrieben, mit der sie den Erhalt der Griessmühle an der Sonnenallee 221 fordern. Dem Club war vom Eigentümer zum 31. Januar gekündigt worden. Nun besteht zumindest Hoffnung, dass es weitergehen könnte – wenn auch nicht sofort. Rund 400 vorwiegend junge Demonstranten hatten sich am 22. Januar auf dem Rathausvorplatz versammelt, um gegen die Schließung des Kulturorts zu protestieren. Er liegt auf dem Areal einer alten...

  • Neukölln
  • 25.01.20
  • 1.532× gelesen
  • 1
Bauen
Der Musterpavillon soll zukünftig als Kulturort dienen.
2 Bilder

Alter Schulgarten wird wohl bebaut
Bruno Tauts Musterpavillon soll Kulturort werden

Noch ist nichts endgültig entschieden, es gibt aber bereits Pläne für eine neue Nutzung des verwilderten Schulgartens am Dammweg 214. Der Bezirk möchte dort Schul- und Sportgebäude errichten. Aktuell ist für das Areal eine Machbarkeitsstudie in Arbeit. Das Ergebnis soll dann auch darüber entscheiden, ob die alten, seltenen Obstbäume auf dem Gelände abgeholzt werden, oder nicht. Darüber informierte Schulstadträtin Karin Korte (SPD) kürzlich den Ausschuss für Bildung, Schule und Kultur....

  • Neukölln
  • 21.09.19
  • 401× gelesen
Bauen
Veranstaltungshalle, Nachbarschaftstreff, Medienlabor, Café, Repair-Club. Die Studenten können sich hier eine ganze Menge vorstellen.
2 Bilder

Kiezkultur ins frühere Straßenbahndepot
Stuttgarter Architekturstudenten entwickeln interessante Ideen zur Nutzung

Bereits zu Beginn der 80er-Jahre meldeten Künstler ihr Interesse an, das ehemalige Straßenbahndepot in der Belziger Straße zu einem Ort für Ateliers, Wohnungen und kulturelle Veranstaltungen umzubauen. Zuletzt haben sich Architekturstudenten aus Stuttgart mit diesem Thema beschäftigt. Die Chancen für eine solche neue Nutzung stehen gut. Noch wird es als Fahrzeughalle der Berliner Polizei und Fuhrpark des Senats genutzt. Doch nicht mehr lange, so die Senatspläne. Die dreischiffige...

  • Schöneberg
  • 31.03.19
  • 187× gelesen
Kultur
Jochen Hahn im Lichthof des von ihm gekauften früheren Frauengefängnisses in der Söhtstraße. Das denkmalgschützte Gebäude will er als Veranstaltungs- und Arbeitsort für Kulturschaffende entwickeln.
2 Bilder

Kunst und Kultur im früheren Frauenknast

Lichterfelde. Hinter den alten Mauern des ehemaligen Frauengefängnisses in der Söhtstraße sollen künftig Kunst und Kultur ein Domizil finden. Ein neuer Eigentümer will hier einen Ort für kreatives Arbeiten und Wohnen im Bereich Bildung, Wissenschaft, Kunst und Kultur schaffen. Noch bis 2010 war das 1906 erbaute Gefängnis ein Freigängerhaus der JVA Düppel. Zuletzt waren hier noch etwa 20 Frauen untergebracht, die die Zellen zum Schlafen aufsuchten. Nachdem die Haftanstalt geschlossen wurde,...

  • Lichterfelde
  • 21.04.16
  • 2.556× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.