Kunst

Beiträge zum Thema Kunst

Kultur
Von Ilona Ottenbreit stammen die Malereien im Treppenhaus.
5 Bilder

Feiern im Atelierhaus Mengerzeile
Mit einem Hoffest wurden Ateliers und Projektraum eingeweiht

Im Sommer 2013 drohte den fast 40 Künstlern im Atelierhaus Mengerzeile nach dem Verkauf der Immobilie der Rauswurf. Sechs Jahre später gab es nun Grund zum Feiern. Eine Vereinbarung mit dem neuen Eigentümer hat die Ateliers für 25 Jahre gesichert. Unterschrieben wurden die Verträge bereits im Frühjahr, Zeit zum Feiern fanden die Künstler erst jetzt. Ursprünglich wollten sie das Haus selbst kaufen, bekamen aber dafür nirgendwo einen Kredit. Deshalb verhandelten sie mit dem Eigentümer. Der...

  • Alt-Treptow
  • 25.09.19
  • 171× gelesen
Kultur
Das Atelierhaus Mengerzeile hat wieder eine Galerie.

Neue Galerie im Atelierhaus

Alt-Treptow. Das Atelierhaus Mengerzeile hat wieder eine hauseigene Galerie. Das wurde mit Künstlern, Freunden und Nachbarn am Sonnabend gefeiert. Die Künstler in der frühren Pianofabrik an der Grenze zwischen Treptow und Neukölln - bis 1989 Sektorengrenze zwischen Ost und West- hatten mehrere Jahre um die Zukunft ihrer Ateliers gekämpft. Jetzt haben sie für 25 Jahre einen Nutzungvertrag. Demnächst mehr dazu.

  • Alt-Treptow
  • 22.09.19
  • 48× gelesen
Leute
Manfred Bofinger im Frühjahr 2004.
3 Bilder

Galerie erinnert an bekannten ostdeutschen Grafiker
Ausstellung mit Bildern und Plakaten von „Bofi“

Manfred Bofinger (1941-2006) war im Kiez um die Karl-Kunger-Straße bekannt wie ein bunter Hund. Die Galerie KungerKiez erinnert jetzt an ihn. Vom 4. bis 31. August sind dort Plakate, Illustrationen und Karikaturen aus der Zeichenmappe des Künstlers zu sehen. „Bofi“, wie in Freunde und Kollegen nannten, hat über 300 Bücher illustriert. Er zeichnete für Kinder- und Schulbücher ebenso wie für den Eulenspiegel. Dort hatte die Laufbahn des Berliners nach einer handwerkliche Ausbildung zum...

  • Alt-Treptow
  • 29.07.19
  • 502× gelesen
Kultur
Bei der "Pantherkatze" von Heinrich Drake machen die Teilnehmer des Kunstpfads auch Station.

Auf dem Köpenicker Kunstpfad
"Kunstschafter" präsentieren Kunst im öffentlichen Raum

Rund um die Köpenicker Altstadt gibt es im öffentlichen Raum über 20 Kunstwerke. Ein Teil von ihnen wird im Rahmen eines „Kunstpfads“ am 4. August erläutert. Die Führung übernehmen zwei Künstlerinnen, sogenannte Kunstschafter. Dieses Mal sind das Liz Crossley und Roswitha Baumeister. Treff ist um 15 Uhr vor dem Denkmal für den Hauptmann von Köpenick am Köpenicker Rathaus. „Wir stellen unter anderem auf der Schlossinsel die Plastiken ,Giraffen' (Hans Detlev Henning) und ,Der Hühnerdieb'...

  • Köpenick
  • 28.07.19
  • 109× gelesen
Kultur

Lieblingsstücke bewerten lassen

Niederschöneweide. Am 15. Juni im neuen MyPlace-SelfStorage, Schnellerstraße 18a, die Veranstaltung „Experten bewerten“ statt. Besucher bekommen Informationen zur Herkunft ihrer Lieblingsstücke: Amateurkünstler oder verschollener Meister, regionales Kunsthandwerk oder unverkäufliche Antiquität? Von 14 bis 17 Uhr können sie bis zu drei mitgebrachte Gegenstände kostenlos schätzen lassen. Ob Schmuck, Gemälde oder Porzellan – die Experten vom Auktionshaus Historia nehmen alles genau unter die Lupe....

  • Niederschöneweide
  • 08.06.19
  • 43× gelesen
Kultur
An diesen "Köpfen" von Rüdiger Roehl vor den Rathaus Johannesthal beginnt der Rundgang.
2 Bilder

Kunstwerke im Blick
Rundgang zu neun Plastiken

Kunst genießt nicht immer die Achtung der Öffentlichkeit und gelegentlich wird Kunst auch gestohlen. Mit der Veranstaltung „Stand by your Art“ sollen Kunstwerke in den Blick der Öffentlichkeit gerückt werden. Die Aktion gib es seit 2015, als Reaktion auf den Diebstahl der Bronzeplastik „Heinzelmännchen“ aus dem Treptower Park. In diesem Jahr findet der Rundgang am 16. Juni in Johannisthal statt. Start ist um 14 Uhr vor dem Rathaus am Sterndamm 102. Stationen sind unter anderem Kunstwerke...

  • Johannisthal
  • 06.06.19
  • 91× gelesen
Kultur
Lorcan O'Byrne und Lydia Paasche bangen um ihre Zukunft.
4 Bilder

Gebäudekomplex Mörikestraße 4-12 soll abgerissen werden
35 Künstler zittern um ihre Ateliers

Vor dem Fabrikgebäude an der Mörikestraße stehen ein paar Kreuze, auf Plakaten wütet ein Abrissbagger. So machen ortsansässige Künstler auf das drohende Aus für ihre Ateliers aufmerksam. Viele Jahre lang war in den beiden Fabriketagen das Berufsbildungsprojekt Praxisnah angesiedelt. Nach der Insolvenz des Bildungsträgers stand die Immobilie ein paar Monate leer und wurde dann 2013 zum Atelierhaus. „Hier haben 35 Künstler eine Heimat, darunter Maler, Grafiker, Bühnenbildner und Fotografen“,...

  • Baumschulenweg
  • 10.01.19
  • 319× gelesen
Kultur

Advent im Schmiede-Atelier

Bohnsdorf. Der Verein "Fritz Kühn Gesellschaft" lädt zum traditionellen Atelier-Advent ein. Vom 30. November bis 2. Dezember können Besucher des Werkstatt-Ateliers, Richterstraße 6, ab 16 Uhr bei Kerzenschein und Schmiedeklängen handgefertigte Skulpturen, Schmuck und Porzellan bestaunen. Dazu haben die Veranstalter Künstler eingeladen, die zudem auch Möbel und Malerei anfertigen. Als besonderes Highlight kann an jedem Abend ein live vor Ort angefertigtes Kunstwerk ersteigert werden. Bei freiem...

  • Grünau
  • 25.11.18
  • 43× gelesen
Kultur

Wanderausstellung dabei.sein
Wanderausstellung im FBZ Altglienicke

Die Wanderausstellung "dabei.sein -Teilhabe durch Engagement" ist in den Räumen des FamilienBegegnungszentrums Altglienicke bis zum 3.9.2018 zu sehen. Hier werden Portraits von geflüchteten Menschen gezeigt, die sich auf verschiedene Weisen freiwillig engagieren. Engagement im Kontext Flucht wird meistens als Unterstützung FÜR geflüchtete Menschen verstanden oder wahrgenommen. Ziel der Ausstellung ist es einerseits, eine Diskussion anzuregen, wie Menschen mit Fluchterfahrung in der Gesellschaft...

  • Treptow-Köpenick
  • 13.08.18
  • 46× gelesen
Kultur

Auf Kunstpfad im Gartendenkmal

Alt-Treptow. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe zum 450. Jubiläum von Treptow können Sie am 5. August auf künstlerischen Pfaden durch den Treptower Park wandern. Kunsthistoriker Martin Schönfeld erläutert den Teilnehmern zwölf Kunstwerke, die das Gartendenkmal Treptower Park prägen. Darunter die „Festivalblume“ von Achim Kühn und der Tröpfelbrunnen „Wolf und Kranich“ von Stefan Horota. Ebenfalls Station gemacht wird am leeren Sockel, auf dem bis zur Wende die Plastik „Sitzendes Mädchen“ von René...

  • Alt-Treptow
  • 31.07.18
  • 45× gelesen
Kultur
Frank Hüller vor seinem Friedrichshagener Atelier.
3 Bilder

„Von Unterwegs“
Neue Ausstellung des Künstlers Frank Hüller

Eigentlich ist Frank Hüller (58) Bildhauer mit Diplom. Immer wieder präsentiert der Friedrichshagener jedoch Werke, die mit Zeichenstift und Pinsel entstanden sind. Bis Ende Oktober sind in der Alten Schule in Adlershof Zeichnungen und Bilder unter dem Titel „Von Unterwegs“ zu sehen. Die Werke entstanden bei Reisen nach Dänemark und vor allem in südlichere Gefilde wie Frankreich, Italien und Spanien. „Ich habe von diesen Reisen viele Skizzen und Fotos mitgebracht, die ich später in Berlin...

  • Friedrichshagen
  • 30.07.18
  • 173× gelesen
Kultur
Hans-Jürgen Grimm in seiner aktuellen Ausstellung in der Galerie KungerKiez.
2 Bilder

Bilder von der Rolle
Hans-Jürgen Grimm zeigt ungewöhnliche Kunst

Die Bilder von Hans-Jürgen Grimm sind Kunst und Technik zugleich. Eine Auswahl seiner Werke zeigt jetzt die Galerie KungerKiez. Seine Bilder, er verwendet fast immer Acryl, sind im Original längliche Streifen. Präsentiert werden sie in selbst gebauten Rahmen, die über zwei Rollen und Kurbeln verfügen. Dreht man an der Kurbel, wandert das Bild und ergibt ständig neue Motive. So erwirbt der Käufer ein variables Kunstwerk und kann es je nach Wochentag oder Monat verändern. „Geld zerstört...

  • Alt-Treptow
  • 22.07.18
  • 101× gelesen
Kultur
Goldfarbene Elemente sollen das Institut schmücken.

Kunst für neues Institut in Adlershof

Ins neue Institut IRIS der Humboldt-Universität am Groß-Berliner Damm kommen im Rahmen von Kunst am Bau Installationen der Künstlergruppe Borgmann/Lenk. Anna Borgmann und Candy Lenk konnten sich gegen neun Konkurrenzentwürfe durchsetzen. Ihre Installation aus goldfarbenen Bauteilen wie einer Schleusentür, einer Einstiegsluke oder einem Fahrstuhldisplay sollen einen Widerspruch zur naturwissenschaftlich geprägten Funktion des Institutsgebäudes darstellen. Im Institut IRIS soll nach der...

  • Adlershof
  • 07.02.18
  • 71× gelesen
Kultur
Holzdruck von Karin Lischke aus dem Kunstkalender 2018 der Galerie.

Kunstwerke für den Gabentisch

Der kleine Kunstmarkt der Galerie Grünstraße in der Adventszeit hat schon Tradition. Von 24. November bis zum 23. Dezember öffnet die Galerie täglich außer montags von 13 bis 19 Uhr, um Kunstwerke von Künstlern aus Berlin und Brandenburg an den Mann zu bringen. Im Angebot sind unter anderem Malerei, Grafik und Kleinplastik. Zur Eröffnung gibt es bereits am 23. November um 19.30 Uhr ein kleines Programm mit skurrilen Geschichten von Ulrich Karlkurt Köhler und Hinrich Beermann. Die Galerie...

  • Köpenick
  • 21.11.17
  • 41× gelesen
Kultur

Anmelden zum KinderKulturMonat

Berlin. Von den Philharmonikern bis zum KinderKünsteZentrum und vom Deutschlandfunk bis zum Naturkundemuseum – im Oktober können sich Kindern wieder künstlerisch austoben und die Kulturorte der Stadt entdecken. Denn in Berlin heißt der Oktober auch KinderKulturMonat. ür künstlerische Aktivitäten und kreative Entfaltung zu wecken. Kinder zwischen vier und zwölf Jahren und deren Familien können aus über 100 kostenfreien Veranstaltungen an 64 Kulturorten auswählen. Erstmals sind alle Bezirke mit...

  • Charlottenburg
  • 03.09.17
  • 88× gelesen
Soziales

Selbsthilfe durch Malerei

Adlershof. Frauen, die an Krebs erkrankt sind oder waren, erleben es als wohltuend, sich mit Hilfe von Farben und Formen auszudrücken. Dies eröffnet ihnen neue Sichtweisen und schafft eine gute Grundlage zur Kommunikation. Die Gruppe trifft sich am zweiten und vierten Freitag im Monat von 10.30 bis 13.30 Uhr im Selbsthilfezentrum Treptow-Köpenick, Genossenschaftsstraße 70. Es sind keine künstlerischen Vorkenntnisse erforderlich. Anmeldung erbeten unter  631 09 85. sim

  • Adlershof
  • 17.05.17
  • 12× gelesen
Kultur
Die "Klingende Blume" steht seit 1985 im Treptower Park unmittelbar am Hafen der Stern und Kreis Schiffahrt.
3 Bilder

Geschmiedetes von Achim Kühn

Bohnsdorf. Seit August berichtet die Berliner Woche in loser Folge von Kunst im öffentlichen Raum. Eine vom Bezirk erstellte Datenbank listet rund 350 Werke auf. Zum Abschluss stellen wir mit Achim Kühn (74) einen Künstler vor, dessen Werke nicht nur in Parks des Bezirks stehen. Wer den S-Bahnhof Treptower Park in Richtung der gleichnamigen Grünanlage verlässt, kann die riesige stählerne Skulptur nicht übersehen. Die „Klingende Blume“ ist eine bewegliche Plastik aus Edelstahl, sie entstand...

  • Köpenick
  • 16.12.16
  • 421× gelesen
Kultur
Kerstin Vicent bietet Kunstwerke aus Holz an.

Advent im Atelier: Künstler zeigen ihre Werke

Bohnsdorf. Kunstschmied Achim Kühn öffnet seine Werkstatt vom 25. bis 27. November zum traditionellen Atelieradvent. An allen drei Tagen lodert das Schmiedefeuer und Besucher können auf Wunsch selbst zum Hammer greifen. Zu sehen und zu kaufen sind Kunstwerke von Achim Kühn und seinen Kindern Coco und Tobias. Unterstützt wird die Künstlerfamilie von Christine und Erika Leitner, die Schmuck ausstellen, und Latifa Sayadi, die Metallkunst und Grafik präsentiert. Die Schmöckwitzer Holzbildhauerin...

  • Altglienicke
  • 21.11.16
  • 146× gelesen
Kultur
Einer der Ellipsoide von Stefan Krüskemper
3 Bilder

Kunst in der Wissenschaftsstadt

Adlershof. Für die Reihe über Kunst im öffentlichen Raum hat sich die Berliner Woche diesmal in der Wissenschaftsstadt Adlershof umgesehen. An der Rudower Chaussee steht seit 2008 die Plastik „Kopfbewegung“ von Josefine Günschel und Margund Smolka. Die 160 Zentimeter hohen Köpfe sind auf vier Meter hohen Stelen befestigt. Jeder Kopf besteht aus 30 Scheiben, die durch Motoren ständig ihre Lage verändert. Außerdem wird jeder Kopf im Kreis bewegt. So verändert sich ständig der „Gesichtsausdruck“...

  • Adlershof
  • 19.11.16
  • 169× gelesen
Kultur
„Vater mit Kind“
3 Bilder

Kunst im Dienst des Sozialismus: Plastiken entstanden im Auftrag der DDR-Behörden

Treptow-Köpenick. Die DDR gehörte zu den Staaten, in denen politisch Einfluss auf fast alle Lebensbereiche genommen wurde. Davon war auch ein Teil der Kunst geprägt. Für unsere Serie über Kunstwerke im öffentlichen Raum haben wir drei Plastiken ausgewählt, die der Stilrichtung des so genannten Sozialistischen Realismus zuzuordnen sind. Begründet wurde diese Richtung bereits 1932 vom Zentralkomitee der KPdSU als Richtlinie für Literatur, Musik, Film und bildende Kunst. Künstler der Moderne...

  • Köpenick
  • 25.09.16
  • 599× gelesen
Kultur
Die Figurengruppe "Frau mit Karren" wurde aus Beton gefertigt.
5 Bilder

Berliner Bildhauer stattete Wohnkomplex von 1938 mit Kunst aus

Plänterwald. Im Bezirk gibt es rund 350 Kunstwerke im öffentlichen Raum, die jetzt auch in einem Katalog aufgeführt wurden. Eine Auswahl stellen wir in loser Folge vor. Die Köpenicker Landstraße ist ein solcher Kunstort. Der riesige Wohnkomplex der Wohnungsgesellschaft Stadt und Land mit den Hausnummern 78 bis 148 ist mit acht Putten aus rotem Sandstein und zwei Figurengruppen versehen. Sie zeigen Motive im Heimatstil, die Figuren heißen „Fleischerjunge“, „Milchmädchen“, „Schusterjunge“ oder...

  • Baumschulenweg
  • 24.08.16
  • 474× gelesen
Kultur
"Übergang – Nähe und Distanz" von Heike Ponitz an der Sonnenallee.
4 Bilder

Broschüre zu Kunst im öffentlichen Raum erschienen

Treptow-Köpenick. Im Bezirk Treptow-Köpenick spielt Kunst im öffentlichen Raum eine bedeutende Rolle. Insgesamt und 350 Werke – von der Plastik über Kunst am Bau bis zu Wandbildern listet eine Datenbank auf. Sie ist in den vergangenen Jahren im Rahmen mehrerer Arbeitsfördermaßnahmen entstanden. Aufgelistet werden jene Werke, die im Dezember 2015 im Bezirk standen. Enthalten sind Brunnen, Plastiken, Skulpturen, Büsten, Reliefs und Denkmäler. Aufgenommen wurde auch Kunst am Bau, die sich in...

  • Köpenick
  • 19.08.16
  • 638× gelesen
  •  1
Kultur
Die jungen Künstler aus verschiedenen Ländern.

Menschenrechte als Thema junger Künstler

Alt-Treptow. Die neue Ausstellung in der Galerie Kungerkiez, Karl-Kunger-Straße 15, zeigt unter dem Titel "Are Human Rights Depending on Human Wrongs?" Videoinstallationen, Gemälde, Fotografien, Skulpturen und interaktive Werke von 22 jungen europäischen Künstlern zwischen 18 und 29 Jahren zum Thema Menschenrechte. Sie entstanden im vergangenen Jahr in zwei Workshops in Berlin und Göteborg. Die Gruppe hat sich bei der Umsetzung auf die Artikel 3, 13 und 27 der UN-Menschenrechtscharta...

  • Alt-Treptow
  • 29.06.16
  • 30× gelesen
Kultur
Das Transparent an der Brandmauer.
4 Bilder

Chancen für 40 Ateliers

Alt-Treptow. Seit 1993 gibt es das Atelierhaus Mengerzeile. Zum 20 Jubiläum vor drei Jahren drohte der Rauswurf. Mit einem neuen Eigentümer haben die Künstler eine Chance. In der alten Pianofabrik unmittelbar an der früheren Sektorengrenze zwischen Treptow und Neukölln hatten kurz nach der Wende bildende Künstler eine Heimat gefunden. Sogar ein Gastatelier für ausländische Kollegen, die zeitweise in Berlin arbeiten wollten, gab es. Dann verstarb die hochbetagte Eigentümerin, die dem...

  • Alt-Treptow
  • 26.06.16
  • 382× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.