Kunst

Beiträge zum Thema Kunst

Kultur

Kunstwerke gegen Müll

Berlin. Für die interaktive Kunstausstellung #Zerowasteart wird ein Künstler gesucht, der für die lokale Ausstellung im Hauptbahnhof und Ostbahnhof ein spannendes Exponat zum Thema Plastikmüll oder Plastikalltagsgegenstände herstellt. Die Initiative will mit ihrer Ausstellung die Menschen für die Müllvermeidung sensibilisieren und auf die verheerenden Folgen von Müll in den Meeren aufmerksam machen. Die Ausstellung #Zerowasteart fand zunächst in den sechs größten Hauptbahnhöfen...

  • Mitte
  • 20.11.20
  • 86× gelesen
Kultur
Die Direktorin des Georg Kolbe Museums Julia Wallner (li.) und Kolbes Enkelin Maria von Tiesenhausen vor dem Gemälde "Grunewaldkiefern".

Georg Kolbe Museum ist um zwei Kunstwerke reicher

Das Georg Kolbe Museum hat zwei weitere wertvolle Kunstwerke erhalten: ein Gemälde von Max Beckmann und eine Skulptur des französischen Bildhauers Aristide Maillol. Die Schöpfungen stammen aus dem Nachlass Kolbes, jetzt übergab sie seine Enkelin Maria von Tiesenhausen an das Museum in der Sensburger Allee. Das Gemälde mit dem Titel „Grunewaldkiefern“ aus dem Jahre 1905 erhielt Georg Kolbe, der erfolgreichste deutsche Bildhauer während der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, im Tausch mit...

  • Westend
  • 08.05.18
  • 498× gelesen
Wirtschaft
Robert Ernst hat Spaß daran, vor den Auktionen ganze Ensembles zu gestalten. Hier: Bild von Heckendorf hinter Art Deco Bogenschütze auf Sideboard gleicher Epoche neben unverkäuflichem Auktionshausbesitzer mit KPM-Vase.
2 Bilder

Gebrüder Ernst leben für und vom Reiz des Versteigerns

Wer hat den abwechslungsreichsten Job? Sie dahinten? Wie bitte? Auktionator? Zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten! Der Zuschlag geht an die Gebrüder Robert und Alexander Ernst vom Auktionshaus Dannenberg in Wilmersdorf. Gratulation! „Uns hat mal jemand eine rostige Weihrauchschale in die Hand gedrückt mit der Bitte, wir mögen sie doch versteigern. Das Mindestgebot lag bei 60 Euro, glaube ich, am Ende ging das Ding für 12 000 Euro weg“, sagt Robert Ernst, 43 Jahre alt. Sein zwei Jahre...

  • Wilmersdorf
  • 14.03.18
  • 4.803× gelesen
Leute
Kein Motiv ist vor Ernst Wendorff sicher. Auch dem Schloss Charlottenburg hat sich der waschechte Berliner gewidmet.
3 Bilder

Kunstprofessor Ernst Wendorff wird am 12. Februar 100 Jahre alt

Laut Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) ist der Bezirk ein gutes Pflaster für das Erreichen eines hohen Lebensalters. Rund 150 Menschen hätten bereits mindestens das 100. Lebensjahr gefeiert. Der „Club der 100er“ bekommt nun Zuwachs: Ernst Wendorff, Künstler aus Westend, hat am 12. Februar 100. Geburtstag. Ernst Wendorff lebt im vierten Stock eines Mietshauses an der Reichsstraße. Ein wenig dauert es, bis die Eingangstür unten summt. „Hallo“, sagt er freundlich und bittet, ihm zu folgen. Er...

  • Charlottenburg
  • 04.02.18
  • 554× gelesen
Kultur
So porträtierte Ed Bischoff im Jahre 1912 Fritz Ascher, das Ölgemälde ist eine private Leihgabe für die Sonderausstellung.

Villa Oppenheim zeigt Fritz Aschers Werke

"Leben ist Glühn" heißt die aktuelle Sonderausstellung mit Werken des deutschen Expressionisten Fritz Ascher, die bis zum 11. März in der Villa Oppenheim, Schloßstraße 55, zu sehen ist. Viele Künstler sind mit ihrem Werk infolge der Diskriminierung, Unterdrückung und Verfolgung durch das nationalsozialistische Regime in Vergessenheit geraten. Dazu zählt auch der spätexpressionistische Künstler Fritz Ascher (1893-1970). Sein Schicksal steht exemplarisch für zahlreiche Künstler der sogenannten...

  • Charlottenburg
  • 21.12.17
  • 301× gelesen
Wirtschaft
Die Geschäfte der Reichsstraße gewähren im November wertvollen Raum für die Ausstellung von Werken regionaler Künstler.
5 Bilder

"Kunst im Fenster" auf der Reichsstraße ist erfolgreich

Westend. „Kunst im Fenster… und die Reichsstraße wird zur Galerie“ heißt die Aktion von Künstlern und Gewerbetreibenden, die noch den kompletten November läuft. Und nach der ersten Woche war klar: Sie funktioniert. Fünf Dutzend Künstler aus der Region, die ihre Werke in mehr als 50 Geschäften und Institutionen ausstellen – das gibt es nicht oft. Trotz dieser für die Premiere einer Veranstaltung durchaus beeindruckenden Zahlen, ist es nicht der große „Wow-Effekt“, auf den die Initiative des...

  • Westend
  • 13.11.17
  • 350× gelesen
  • 1
Kultur
"Im Cafè 66" heißt dieses Werk von Dorothea Schutsch.

Messe für Gegenwartskunst: "3 Tage Kunst"

Wilmersdorf. Die Messe „3 Tage Kunst“ zeigt Gegenwartskunst und ist eine temporäre Plattform für professionelle Künstler, die im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf leben und arbeiten. Ausgewählt von einer unabhängigen Fachjury präsentieren sie von Freitag, 3., bis Sonntag, 5. November, ihre Werke in der Kommunalen Galerie Berlin, Hohenzollerndamm 176. So hat die kunstinteressierte Öffentlichkeit Gelegenheit, aktuelle Werke unterschiedlicher Genres zu entdecken: Fotografie, Druckgrafik, Malerei,...

  • Wilmersdorf
  • 30.10.17
  • 207× gelesen
Kultur
Die Hertha-Fahne in der "Westend-Klause" war Anlass, Henning Barwigs Fußballbilder dorthin zu vermitteln. So wird die Kunst sportlich.
3 Bilder

Kunst im Fenster: Reichsstraße verschmilzt zur großen Galerie

Westend. Unter dem Titel „Kunst im Fenster – die Reichsstraße wird zur Galerie“ avanciert die Straße vom 3. November bis zum 1. Dezember zur temporären Kunstmeile. Mehr als 50 Geschäfte, Banken und Institutionen nehmen teil. Zwischen Theodor-Heuss-Platz und Brixplatz, vorbei am Wiener Kaffeehaus und der Künstlerkneipe „Westend-Klause“ werden Gewerbetreibende in ihren Räumlichkeiten und Schaufenstern vier Wochen lang präsentieren, was der Bezirk künstlerisch zu bieten hat. Exponate aus der Zeit...

  • Westend
  • 30.10.17
  • 491× gelesen
  • 1
Kultur
Die Kiezfeste in der Preußenallee erfreuen sich stets großer Beliebtheit.
5 Bilder

Kiezfest "Herbstzauber in Westend" am 16. und 17. September 2018

Westend. Fetzige Live-Musik, edles Kunsthandwerk und spektakuläre Artistik – das Stadtteilfest „Herbstzauber in Westend“ in der Preußenallee am 16. und 17. September ist eine Empfehlung für alle Kunst- und Kulturfreunde der Stadt. Auf dem beliebten Kiezfest ist es nicht nur die Mischung, die es macht. Der Nachbarschaftsverein „Family & Friends“ hat bei der Auswahl der Show- und Musik-Acts auch wieder großen Wert auf Qualität gelegt. Den durchgeknallten Musikern von The Four Shops aus Düsseldorf...

  • Charlottenburg
  • 09.09.17
  • 1.573× gelesen
Kultur

Anmelden zum KinderKulturMonat

Berlin. Von den Philharmonikern bis zum KinderKünsteZentrum und vom Deutschlandfunk bis zum Naturkundemuseum – im Oktober können sich Kindern wieder künstlerisch austoben und die Kulturorte der Stadt entdecken. Denn in Berlin heißt der Oktober auch KinderKulturMonat. ür künstlerische Aktivitäten und kreative Entfaltung zu wecken. Kinder zwischen vier und zwölf Jahren und deren Familien können aus über 100 kostenfreien Veranstaltungen an 64 Kulturorten auswählen. Erstmals sind alle Bezirke mit...

  • Charlottenburg
  • 03.09.17
  • 103× gelesen
Wirtschaft
"Kunst im Fenster" wie hier in Lichtenrade will beides: das kreative Schaffen einer breiten Öffentlichkeit zugängig machen und den Einzelhandel ankurbeln.
2 Bilder

Reichsstraße wird zur Kunstmeile bei "Kunst im Fenster"

Westend. „Kunst im Fenster – und die Reichsstraße wird zur Galerie“ – unter diesem Titel läuft vom 3. November bis zum 1. Dezember eine Aktion der Nachbarschaftsinitiative „Family & Friends“. Nutznießer sind Kreative, Geschäftsleute und Einkaufsbummler. Claudia Scholz und Stefan Piltz heißen die beiden Köpfe hinter dem Plan, mit geringen Mitteln Künstlern eine Plattform zu bieten und damit gleichzeitig Kunden in die Geschäfte der Reichsstraße zu locken. Family & Friends gründete sich...

  • Westend
  • 21.08.17
  • 417× gelesen
  • 1
Kultur

Kunst im Schaufenster

Westend. Die Reichsstraße soll im November zur Kunstmeile werden. Dazu werden Künstler aus Charlottenburg-Wilmersdorf gesucht, die einen kleinen Ausschnitt ihres Schaffens vom 3. November bis zum 1. Dezember in den Schaufenstern und Innenräumen der Geschäfte präsentieren wollen. Die Palette kann dabei von Malerei über Grafik und Fotografie bis hin zu Skulpturen reichen. Interessierte Künstler können sich bis zum 30. Juli bei Family & Friends e. V. unter stadtkultur@family-and-friends-eV.de oder...

  • Charlottenburg
  • 11.07.17
  • 197× gelesen
Kultur

Anträge für Projektförderung stellen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Der Fachbereich Kultur im Bezirk fördert Kunst- und Kulturprojekte aus bezirklichen Mitteln. Die Bewerbungsfrist für die Antragstellung von Projekten für das 2. Halbjahr 2017 oder längerfristigen Projekten endet am 10. Juli. Antragsberechtigt sind Kunst- und Kulturschaffende, kulturelle Gruppen, Vereine und Initiativen, die ihren Schwerpunkt im Bezirk haben oder deren Projekte dort realisiert werden. Für Informationen steht Elke von der Lieth, Leiterin Fachbereich...

  • Charlottenburg
  • 20.06.17
  • 53× gelesen
Kultur

Das Heiligenbild als Kunstform

Wilmersdorf. Einst dienten Heiligenbilder der Erzählung religiöser Geschichten. Heute kann man sie auch als moderne Kunstform erleben – etwa in der Ausstellung der Kommunalen Galerie, Hohenzollerndamm 176. Hier präsentiert der Fotograf Oliver Möst Abbildung von Skulpturen des Berliner Bildhauers Reinhard Heß als Bilderserie von Patronatsheiligen des 21. Jahrhunderts. Die Ausstellung "Anna, David, Sebastian, Veronika. Heiligenbilder aus der Zeit gefallen" ist bis 20. August geöffnet: Di-Fr 10-17...

  • Wilmersdorf
  • 14.05.17
  • 20× gelesen
Kultur

Neue Kunst aus der Artothek

Wilmersdorf. Wer seine Räume mit Werken zeitgenössischer Künstler schmücken will, dem hilft die Artothek der Kommunalen Galerie, Hohenzollerndamm 176. Derzeit wartet eine frische Kollektion von Gemälden und Objekten auf Ausleihe. Sowohl die zeitweilige Ausstellung in Privaträumen als auch in Büros ist denkbar. Die Leihdauer liegt je nach Kunstwerk bei zehn oder 20 Wochen – und die Leihgebühren betragen 1 bis 5 Euro. Anschauen und abholen lassen sich die Stücke dienstags, donnerstags und...

  • Charlottenburg
  • 15.04.17
  • 36× gelesen
Kultur
Scheibchenweise: Dagmar Weissingers Objekt "Findling, geschnitten" wirkt so, als habe sie einen Gesteinsbrocken mit Glasscheiben zerteilt.
3 Bilder

Deutsch-koreanisches Duett: Frauenmuseum stellt in der Kommunalen Galerie aus

Wilmersdorf. „Scheinbar offensichtlich“ nennt sich die neue Doppelschau zweier Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Es geht um Schiefer, Balance und Gewohnheiten des Sehens. Erst recht um die Stellung der Frau im Kunstgeschäft. Yuni Kim und Dagmar Weissinger betraten die Welt der Kunst auf verschiedenen Kontinenten. Sie kamen nun zusammen als Vertreterinnen zweier Generationen. Zwei Frauen, zwei Stile, eine Schau. „Scheinbar offensichtlich“ ist eine Ausstellung, die davon erzählt,...

  • Wilmersdorf
  • 16.03.17
  • 112× gelesen
Kultur

Japanische Kunst im Rathaus

Charlottenburg. Traditionelle japanische Malerei und zeitgenössische Kunst verbinden sich in der Ausstellung "Art Zen 2017" von 32 Künstlern aus allen Teilen Japans. Bis Dienstag, 21. März, ist die Schau in der Galerie im zweiten Stock des Rathauses, Otto-Suhr-Allee 100, wochentags von 8.30 bis 19 Uhr kostenlos geöffnet. tsc

  • Charlottenburg
  • 10.03.17
  • 24× gelesen
Kultur

Kiezgemälde im Wahlcafé

Wilmersdorf. Malerische Impressionen aus Charlottenburg-Wilmersdorf zeigt die freischaffende Künstlerin Ulrike Sallós-Sohns ab sofort im Café Wahlkreis, Zähringerstraße 32. In kleinformatigen Darstellungen präsentiert sie ihre Sichtweise auf Wahrzeichen des Bezirks und ortstypische Straßenzüge und nutzt dafür bis zum 31. März das Kiezcafé des Bundestagsabgeordneten Klaus-Dieter Gröhler (CDU) als Ausstellungsfläche. Öffnungszeiten: Di-Fr 13-18 Uhr, Sa/So 11-18 Uhr. tsc

  • Charlottenburg
  • 30.01.17
  • 20× gelesen
Kultur

Vater und Sohn im Kiezcafé

Westend. Gemälde von Lothar Seffert und seinem vor zwei Jahren verstorbenen Vater schmücken derzeit das Café Wahlkreis, Fredericiastraße 9a – die Kiezniederlassung des Bundestagsabgeordneten Klaus Dieter Gröhler (CDU). Während der Sohn Urlaubsansichten mit Öl, Kreide oder Aquarellfarben festhielt, hatten es seinem Vater besonders alte Berliner Stadtansichten angetan. Die Ausstellung "Zwei Hobbymaler unterwegs" ist bis zum 31. März Mi-Fr 14 bis 18 Uhr und So 12 bis 18 Uhr zu sehen. tsc

  • Westend
  • 25.01.17
  • 20× gelesen
Kultur

Verkannte Kunst ausgestellt

Wilmersdorf. „Die Bilder der Anderen“ ist die neueste Ausstellung der Kommunalen Galerie, Hohenzollerndamm 176, überschrieben. Hier gehen Kuratoren der Frage nach, was mit den Künstlern geschieht, die nicht das Interesse der Weltöffentlichkeit genießen und Missachtung ernten. Malerei und Fotografie haben Thaddäus Hüppi vom Bundesverband der Hochschulgalerien und Ralf Schmitt vom Berlin Art Institute ebenso herangezogen wie Grafik und Objekte. „Die Bilder der Anderen“ sieht man kostenlos Di-Fr...

  • Charlottenburg
  • 20.11.16
  • 27× gelesen
Kultur

Fördermittel für die Kultur

Charlottenburg-Wilmersdorf. Wer seine Kunst interkulturell, inklusiv oder generationsübergreifend betreibt, kann sich jetzt um eine Förderung bewerben. 3000 Euro stellt der Projektfonds Kulturelle Bildung für junge Talente in Charlottenburg-Wilmersdorf im ersten Halbjahr 2017 bereit. Bekommen können das Geld Künstler aller Sparten, die mit Kindern oder Jugendlichen besondere Vorhaben in die Tat umsetzen. Dabei müssen institutionelle Kooperationspartner wie Kindergärten, Schule, Jugendclub mit...

  • Charlottenburg
  • 30.10.16
  • 33× gelesen
Kultur

Ateliertour beim Kunst-Detektor

Charlottenburg. Unterstützt vom Kulturamt, geht der Kunst-Detektor, eine Veranstaltung zur Bekanntmachung der Kreativszene im Bezirk, in die nächste Runde. Am Freitag, 28. Oktober, von 19 bis 21 Uhr, am Sonnabend, 29. Oktober, von 14 bis 20 Uhr und am Sonntag, 30. Oktober, ab 12 Uhr winken Einblicke in Ateliers von teilnehmenden Künstlern. Zudem gibt es am Sonntag ab 12 Uhr geführte Rundgänge mit Kuratoren. Im Rahmen des Kunst-Detektors lässt sich die Bandbreite der bezirklichen Kunstszene...

  • Charlottenburg
  • 24.10.16
  • 54× gelesen
Politik
Konsens am Konferenzstisch: Dieses Kunstwerk soll in deutlich größeren Dimensionen vom Aufleuchten des jüdischen Lebens in Berlin künden.

Jüdisches Kunstwerk soll am Ku’damm stehen – aber nicht im Staudenbeet

Charlottenburg-Wilmersdorf. Streit um Aufstellung eines drei Meter hohen Leuchters beigelegt: Irrtümlich hatten Politiker zuerst einen Standort erwogen, auf dem sich ein anderes Werk befindet. Das Dreieck am Olivaer Platz bleibt nun definitiv unberührt. Es war eine Sitzung im Lichte der Versöhnung. Und die Idee, ein Kunstwerk aus der Kollektion von Kantorin Avitall Gerstetter im Staudenbeet zwischen Ku’damm und Olivaer Platz zu errichten, stand schon nach wenigen Minuten der...

  • Charlottenburg
  • 17.09.16
  • 188× gelesen
  • 1
Politik
Ehrenamtlich gärtnern seit 1997: Christian Meyer entwickelte das Dreieck am Olivaer Platz zum Prachtbeet.
2 Bilder

Noch viele Fragezeichen hinter Kunstwerk für jüdisches Leben

Charlottenburg-Wilmersdorf. Ein Leuchtzeichen für die Rückkehr des jüdischen Lebens nach Berlin – das ist es, was die Kantorin Avitall Gerstetter und ihr Partner Samuel Urbanik verwirklichen wollen. Sie planen ein Kunstwerk in Anlehnung an den Davidstern. Aber es schwelt ein Streit um den richtigen Ort. Sie ist die erste überhaupt. Eine Frau im Amt des Kantors einer Synagoge gibt es in Deutschland kein zweites Mal. Und schon bald könnte Avitall Gerstetter mit ihrem Namen für ein weiteres Novum...

  • Wilmersdorf
  • 06.09.16
  • 326× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.