Kurt Tucholsky

Beiträge zum Thema Kurt Tucholsky

Kultur

Die sechs Leben der Kaléko

Steglitz. Das Zimmertheater Steglitz widmet am Freitag, 21. Januar, seine 20-Uhr-Vorstellung der jüdischen Dichterin Mascha Kaléko (1907-1975). Anlass ist der 47. Todestag der Künstlerin. Sie gehörte wie Kästner und Tucholsky zur künstlerischen Boheme Berlins. Ihre Gedichte und Prosastücke erschienen regelmäßig in der Vossischen Zeitung, außerdem schrieb Kaléko für das Kabarett. Nach dem Machtantritt der Nazis emigrierte sie in die USA. Hier arbeitete sie unter anderem für die deutschsprachige...

  • Steglitz
  • 10.01.22
  • 25× gelesen
Soziales
Die Krokuswiese vor dem Großen Tropenhaus im Botanischen Garten lässt den Frühling erahnen.
5 Bilder

Kultur- und Freizeitipps für die Ostertage

Frühlingshaft warmes Osterwetter gibt es wohl auch in diesem Jahr nicht. Ein Theaterbesuch aber geht immer und bei milden Temperaturen und trockenem Wetter bieten sich lohnenswerte Ziele an. Im Zimmertheater Steglitz, Bornstraße 17, kann man sich am Karfreitag, 30. März, 20 Uhr, einen unterhaltsamen Abend mit Kurt Tucholsky machen. Theaterchef Günter Rüdiger präsentiert in seinem Programm „Wo kommen die Löcher im Käse her“ Texte, Songs und Biografisches von Tucholsky. Unterstützung bekommt er...

  • Steglitz
  • 22.03.18
  • 322× gelesen
Kultur
Shabat statt Ermittlungen: Esther Glick verbindet Miss Marples Charme mit jüdischen Eigenheiten.
5 Bilder

Vorhang auf und Shalom! Deutsch-Jüdische Bühne Bimah zieht an den Ku'damm

Charlottenburg. Schauspiel meschugge: Das neue „Theater Größenwahn“ knüpft die Bande zu einem legendären Kabarett, in dem ein gewisser Bertolt Brecht laut zu denken pflegte. Unter der Leitung von Dan Lahav beschert es Besuchern Bühnenkost voller Ironie – und Klassiker im neuen Gewand. Eine gute Geschichte geht nicht einfach zu Ende. Weder die Geschichte der Deutsch-Jüdischen Bühne Bimah. Noch die Geschichte des „Kabaretts Größenwahn“. Erst recht nicht jene von Miss Marple. Im Falle der Bimah...

  • Wilmersdorf
  • 03.08.15
  • 699× gelesen
KulturAnzeige

Tucholsky-Lesung im Rosenhof

Der Sprecher, Rezitator, Vorleser und Schauspieler Clemens von Ramin präsentiert am Montag, 23. Februar, um 16 Uhr im Rosenhof Berlin-Mariendorf und am Dienstag, 24. Februar, um 16 Uhr im Rosenhof Berlin-Zehlendorf eine Lesung der besonderen Art. Mit dem Programm "Ideal und Wirklichkeit" erinnert er an das vielfältige Leben und Wirken Kurt Tucholskys. Tucholsky war einer der größten deutschen Satiriker, feinsinniger Humorist, unermüdlicher Weltverbesserer sowie Kritiker seiner Zeit. Musikalisch...

  • Mitte
  • 11.02.15
  • 59× gelesen
Kultur

Zimmertheater veranstaltet Matinee

Steglitz. Zum ersten Mal lädt das Zimmertheater Steglitz, Bornstraße 17, am Vormittag zu einer Veranstaltung ein. Am 5. Oktober, 11 Uhr, stehen in einer Matinee die Wohnorte von Kurt Tucholski im Mittelpunkt.Sunhild Pflug und Christian Bormann zeigen in einem Vortrag in Worten und Bildern, wo Tucholsky in Berlin gelebt hat und wie er dem Facettenreichtum des modernen, widersprüchlichen und temporeichen Metropolendaseins mit Hilfe seiner bekannten pseudonymen Mitarbeiter Peter Panter, Theobad...

  • Steglitz
  • 29.09.14
  • 40× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.