Lars Düsterhöft

Beiträge zum Thema Lars Düsterhöft

Bauen

Beauftragtes Architekturbüro ist insolvent
Sanierung der Schule an der Wuhlheide gestoppt

Ist die Sanierung an der Schule an der Wuhlheide in der Kottmeierstraße 2-4 eine nie endende Geschichte? Das wollte der SPD-Abgeordnete Lars Düsterhöft von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie wissen. Grund für seine Anfrage sind die Verzögerungen am Haus C. „Verantwortlich für die Verzögerung bei der Sanierung ist die Insolvenz des Architekturbüros. Die Leistungsphasen 5 und 6 wurden noch nicht vollständig abgeschlossen. Die weiteren Planungsleistungen können derzeit nicht...

  • Oberschöneweide
  • 27.01.22
  • 18× gelesen
Soziales

Bezirk gedenkt der Corona-Toten
Seit März 2020 starben in Treptow-Köpenick knapp 250 Menschen an Covid-19

Mit einer Gedenkkundgebung des Bündnisses für Demokratie und Toleranz wurde am 10. Januar an die Corona-Toten aus Treptow-Köpenick erinnert. Seit dem Ausbruch der Pandemie sind 246 Menschen im Bezirk an dem Virus gestorben. Für jeden Einzelnen wurde im Luisenhain vor dem Rathaus Köpenick eine Kerze aufgestellt. Mit dieser Aktion wollte das Bündnis dazu einladen, sich öffentlichkeitswirksam gegen die sogenannten Montagsspaziergänge zu positionieren. „Die Pandemie-Situation verlangt von uns allen...

  • Köpenick
  • 13.01.22
  • 69× gelesen
Verkehr
Der S-Bahnhof Johannisthal ist endlich auch von Johannisthaler Seite aus erreichbar. Die Treppe zur Fußgängerbrücke wurde freigegeben. Auf einen Aufzug müssen Fahrgäste aber noch bis 2024 warten.

Bahnhof wird jetzt seinem Namen gerecht
Zugang zum S-Bahnhof Johannisthal endlich möglich, doch nicht barrierefrei

Am zweiten Dezember-Wochenende hat die Deutsche Bahn ohne große Ankündigung den Zugang zur Fußgängerbrücke am Bahnhof Johannisthal freigegeben. Damit kommen Fahrgäste nun auch von der Johannisthaler Seite zur S-Bahn. Als der Betriebsbahnhof Schöneweide Ende 2020 in Bahnhof Johannisthal umbenannt wurde, hatte der fehlende Zugang bei vielen noch für Kopfschütteln gesorgt. Denn ein Bahnhof, der den Namen Johannisthal trägt, aber keine Verbindung zur Johannisthaler Seite ermöglicht, erschien doch...

  • Johannisthal
  • 12.01.22
  • 297× gelesen
Verkehr
Seit Jahren nach einem Brandschaden abgesperrt, wird der Fußgängertunnel unter der Schnellerstraße am S-Bahnhof Schöneweide endgültig dichtgemacht.

Absage an Fahrradparkhaus
Fußgängertunnel am S-Bahnhof Schöneweide wird verfüllt

Der bereits im Dezember 2016 bei einem Brand stark beschädigte Fußgängertunnel am S-Bahnhof Schöneweide wird nicht mehr freigegeben. Jahrelang war über eine Sanierung des gesperrten Tunnels diskutiert worden. Auch eine Nutzung zum Abstellen von 128 Fahrrädern, für die dort aufgrund der Tunnelbreite und -höhe Platz wäre, stand im Raum. Wie die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz nun aber auf Anfrage des SPD-Abgeordneten Lars Düsterhöft mitteilte, wird daraus unter anderem aus...

  • Niederschöneweide
  • 20.12.21
  • 244× gelesen
  • 1
Bauen

Seit vier Monaten ist nichts passiert
Wiedereröffnung des Fußgängertunnels am S-Bahnhof Schöneweide noch immer unklar

„Die langsamste und sinnloseste Baustelle Berlins?“, fragte der Abgeordnete Lars Düsterhöft (SPD) vor wenigen Wochen provokant den Senat in einer Schriftlichen Anfrage. Dabei meinte er den Fußgängertunnel am S-Bahnhof Schöneweide, der Weihnachten 2016 durch Brandstiftung beschädigt wurde. Seitdem ist der Durchgang gesperrt. Die Freigabe wurde mehrmals verschoben. Wie die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz nun mitteilte, sind in den vergangenen vier Monaten keine weiteren...

  • Niederschöneweide
  • 04.11.20
  • 500× gelesen
Verkehr

Bahnhof heißt bald Johannisthal
Umbenennung des Betriebsbahnhofs Schöneweide zum Fahrplanwechsel

Die Umbenennung des Bahnhofsnamens „Betriebsbahnhof Schöneweide“ in „Johannisthal“ erfolgt zum Fahrplanwechsel 2020/2021 am 13. Dezember. Das hat Staatssekretär Ingmar Streese von der Senatsverkehrsverwaltung mit Bezug auf Informationen der Deutsche Bahn AG mitgeteilt. Der SPD-Abgeordnete Lars Düsterhöft wollte in einer Anfrage an den Senat unter anderem auch wissen, ab wann der zukünftige Bahnhof Johannisthal auch von der Johannisthaler Seite beziehungsweise der zukünftigen Benno-König-Straße...

  • Johannisthal
  • 05.10.20
  • 2.054× gelesen
Verkehr

„Es war erforderlich“
Umstrittener Pop-up-Radweg auf dem Adlergestell bleibt bis Jahresende

Der Ende Juni angeordnete erste Pop-up-Radweg in Treptow-Köpenick auf dem Adlergestell stadtauswärts wird zunächst bis zum 31. Dezember bestehen bleiben. „Ob die Anordnung verlängert, in eine dauerhafte Anordnung überführt oder abgeordnet wird, ist zu gegebener Zeit zu prüfen“, teilte Staatssekretär Stefan Tidow auf eine Schriftliche Anfrage des SPD-Abgeordneten Lars Düsterhöft mit. Bürger reagieren mit UnverständnisDie Einrichtung des zweieinhalb Kilometer langen Radwegs auf dem Abschnitt...

  • Adlershof
  • 24.08.20
  • 845× gelesen
Verkehr
Im Frühjahr 2019 wurden vereinzelte Bauarbeiter gesehen. Derzeit ruht das Bauvorhaben.
2 Bilder

Fußgängertunnel bleibt noch immer zu
Zuständige Senatsverwaltung verweist auf zusätzliche Arbeiten zur Stromversorgung

Wie oft habe ich über den 2016 bei einem Brand beschädigten Fußgängertunnel am Bahnhof Schöneweide geschrieben? Ich weiß es nicht mehr. Die Abgeordnetenhausmitglieder Stefan Förster (FDP) und Lars Düsterhöft (SPD), beide aus dem Bezirk, fragen bei der zuständigen Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz immer wieder mal nach. Nun war der Sozialdemokrat, der seinen Wahlkreis selbst in Oberschöneweide hat, wieder an der Reihe. Und die Antwort fällt sehr unbefriedigend aus. Düsterhöft...

  • Niederschöneweide
  • 24.06.20
  • 1.254× gelesen
  • 1
Verkehr
Der Tunnel am Bahnhof Schöneweide bleibt mindestens bis zum Frühjahr 2020 gesperrt.

Fußgängertunnel bleibt dicht
Freigabe erneut verschoben – jetzt auf das Frühjahr 2020

Die geplante Sanierung des Fußgängertunnels am Bahnhof Schönweide wird jetzt langsam zur unendlichen Geschichte. Erneut wurde die Fertigstellung des bei einem Brand kurz vor Weihnachten 2016 beschädigten Bauwerks verschoben – auf das Frühjahr 2020. Das wurde jetzt durch die Antwort auf eine schriftliche Anfrage von Abgeordnetenhausmitglied Lars Düsterhöft (SPD) bekannt. Der Politiker wollte wissen, ob es bei der noch Anfang des Jahres vermeldeten Freigabe im Herbst 2019 bleibe. Das musste...

  • Niederschöneweide
  • 12.11.19
  • 1.141× gelesen
  • 1
Politik

Wie geht es weiter mit Hartz IV?

Oberschöneweide. Seit Jahren wird die Zukunft des Arbeitslosengeldes II, auch Hartz IV genannt, debattiert. Über mögliche Veränderungen sprechen der SPD-Wahlkreisabgeordnete Lars Düsterhöft und die Geschäftsführerin des Jobcenters Treptow-Köpenick, Monika Bunge, am 10. Februar im Rahmen des traditionellen SPD-Frühschoppen miteinander. Ort: Industriesalon Schöneweide, Reinbeckstraße 9, Beginn ist um 10 Uhr, der Eintritt ist frei. RD

  • Oberschöneweide
  • 03.02.19
  • 14× gelesen
Verkehr
Am 21. Juli wurde der 50 000. Fähr-Fahrgast dieses Jahres begrüßt.
2 Bilder

"Die Fähre ist ein Stück Berlin"
50 000. Fahrgast der F 11 begrüßt

Die Zukunft der Spreefähre F 11 steht nach wie vor in den Sternen. Geht es nach der zuständigen Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, ist auf der Linie zwischen Baumschulenstraße und Wilhelmstrand am 31. Dezember Schluss. Das will sich die Bürgerplattform Berlin-Südost, die bereits 11 000 Unterschriften für den Erhalt der Fähre gesammelt hatte, nicht bieten lassen – und tischt neue Argumente auf. Am 21. Juli wurde auf Oberschöneweider Seite der 50 000. Passagier dieses Jahres...

  • Oberschöneweide
  • 25.07.18
  • 311× gelesen
Verkehr
Die Zukunft des umweltfreundlichen Solarboots auf der Spree steht in den Sternen.
2 Bilder

Zitterpartie um die Spreefähre geht weiter
Senat räumt dem Weiterbetrieb der F 11 nur wenig Chancen ein

Ob es die Fährlinie F 11 zwischen Wilhelmstrand und Baumschulenstraße im kommenden Jahr noch geben wird, ist unsicher. In der Antwort auf eine Abgeordnetenhausanfrage von Lars Düsterhöft (SPD) räumt die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz Berlins ältester noch genutzter Fährlinie keine Priorität ein. „Die Fahrgastzahlen der Fähre sind als gering zu beurteilen und liegen lediglich auf dem Niveau einer sehr schwach ausgelasteten Buslinie“, teilt Staatssekretär Stefan Tidow in...

  • Oberschöneweide
  • 18.07.18
  • 326× gelesen
Verkehr

S-Bahn lässt den Südosten im Stich
Auf der S 3 fielen seit Januar 2017 rund 195 000 Zugkilometer aus

Die S-Bahnlinie 3 ist eine wichtige Verbindung vom Südosten Berlins in die Innenstadt. Leider wird die Strecke von der S-Bahn Berlin GmbH recht stiefmütterlich behandelt. Was viele, die von Friedrichshagen, Rahnsdorf oder Köpenick in die Innenstadt möchten, ahnten, hat sich jetzt offiziell bestätigt. Lars Düsterhöft und Tom Schreiber, SPD-Abgeordnetenhausmitglieder aus Treptow-Köpenick, hatten  im Abgeordnetenhaus nach Pünktlichkeit und Zugausfällen auf der S 3 gefragt. Jetzt liegt die Antwort...

  • Treptow-Köpenick
  • 06.06.18
  • 205× gelesen
Politik

Sprechstunde im Kiez

Oberschöneweide. Abgeordnetenhausmitglied Lars Düsterhöft (SPD, Wahlkreis Oberschöneweide, Niederschöneweide und Johannisthal) hält jeweils montags von 14.30 bis 17.30 Uhr in der Ansprechbar in der Siemensstraße 15 seine Bürgersprechstunde ab. An gleicher Stelle werden auch kostenlose Nachhilfe für Schüler, Mietersprechstunde mit einer Rechtsanwältin und an jedem ersten Sonnabend im Monat ein kostenloses Kiezfrühstück angeboten. Nähere Informationen unter 88 49 09 21. RD

  • Oberschöneweide
  • 16.03.18
  • 44× gelesen
Verkehr
Bis 2018 fährt "Fähr Bär 1" auf jeden Fall weiter zwischen Baumschulenweg und Oberschöneweide.

Schonfrist für die Spreefähre: Senatsverwaltung verlängert Vertrag bis Ende 2018

Baumschulenweg. Die Spreefähre F 11 bekommt vom Senat noch eine Schonfrist. Zumindest die Einstellung des Fährbetriebs zum Jahresende – die Berliner Woche berichtete – ist vom Tisch. „Der Fährbetrieb wird für ein Jahr verlängert. Nach Eröffnung der nahen Spreebrücke werten wir aus, wie stark die Fährverbindung noch genutzt wird. Dann wird über den weiteren Betrieb der Verbindung entschieden“, teilte Dorothee Winden, Sprecherin der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, auf...

  • Baumschulenweg
  • 07.09.17
  • 197× gelesen
Verkehr
Das Solarboot "FährBär 1" verkehrt nur noch bis zum Jahresende.
3 Bilder

Spreefähre wird eingestellt

Baumschulenweg. Seit über 100 Jahren gibt es die Fähre zwischen Baumschulenweg und Oberschöneweide. Spätestens Ende des Jahres ist mit der BVG-Linie F 11 Schluss. Grund ist die dann fertige neue Spreebrücke. Bereits bei der 2013 erfolgten Ausschreibung für die Fährleistungen war die Linie F 11 nur noch bis zur Fertigstellung der Minna-Todtenhagen-Brücke vom Land Berlin bestellt worden. Ein paralleler Betrieb von Fähre und Bus über die Brücke war nicht vorgesehen. Das hat sich auch nicht...

  • Baumschulenweg
  • 24.08.17
  • 737× gelesen
Leute
Hilde Schneider (1937-2017) hat sich über 20 Jahre für die Wuhlheide eingesetzt.
2 Bilder

Die Patin der Wuhlheide ist tot: Hilde Schneider wurde 80 Jahre alt

Oberschöneweide. Anfang Juli hat sie noch mit Bekannten telefoniert und sich über nötige Arbeiten in der Wuhlheide ausgetauscht. Nun ist Hilde Schneider mit 80 Jahren gestorben. Die frühere Lehrerin hat sich seit über 20 Jahren für die Wuhlheide, an deren Rand sie seit Jahrzehnten lebte, engagiert. Besonders hatte es ihr die Bewahrung des um 1930 gestalteten Landschaftsparks angetan. Dafür hatte sie in den vergangenen Jahren mehrere Vereine gegründet, darunter „Lebendiges Wasser in der...

  • Oberschöneweide
  • 26.07.17
  • 952× gelesen
  • 1
Blaulicht

Abgeordnete thematisieren Kriminalität im Landschaftspark

Adlershof. Mitte Oktober hat es im Landschaftspark Adlershof einen größeren Polizeieinsatz gegeben. 55 Beamte und vier Polizeihunde waren nötig, um rund 200 feiernde Jugendliche unter Kontrolle zu bringen. Ein Teil der Jugendlichen hatte auch versucht, ohne Einladung in einen Klub des Studentendorfs an der Abram-Joffe-Straße zu gelangen. Dabei wurden zwei Rädelsführer festgenommen. Jetzt haben die SPD-Abgeordneten Tom Schreiber und Lars Düsterhöft – beide aus Treptow-Köpenick – nach der...

  • Adlershof
  • 16.03.17
  • 162× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.