Lea Rosh

Beiträge zum Thema Lea Rosh

Politik

Wie umgehen mit der AfD?

Wilmersdorf. Die Fernsehjournalistin, Autorin und Publizistin Lea Rosh sucht am Montag, 7. Oktober, im Zuge des Gesprächsformats „Salon im Theater“ im Theater Coupé am Hohenzollerndamm 177 öffentlich Antworten auf die Frage "Wie umgehen mit der AfD?". Mit am Tisch sitzen Ursula Nonnemacher, Fraktionsvorsitzende der Bündnisgrünen in Brandenburg, Rainer Opolka von der Kunst & Kultur GmbH "Zweibrüder“ in Storkow, Martin Oehmichen, Grünen-Stadtrat von Radebeul in Sachsen und Philipp Ruch vom...

  • Wilmersdorf
  • 28.09.19
  • 273× gelesen
Politik

Wippen vor dem Reichstag
Initiative demonstriert jeden Abend für ein Einheitsdenkmal auf der Reichstagswiese

Exakt vor einem Jahr hat eine Initiative jeden Abend bis zur Bundestagswahl um 19 Uhr sieben Minuten lang gegen das geplante Einheitsdenkmal vor dem Schlossnachbau protestiert. Jetzt stehen sie wieder da. Im vergangenen Jahr hielten die Unterstützer der von Annette Ahme, Vorsitzende des Vereins Berliner Historische Mitte, gegründeten Initiative am Kupfergraben ihre Plakate hoch. Jetzt wollen die Aktivisten wieder jeden Abend um 19 Uhr sieben Minuten lang täglich bis zum 3. Oktober...

  • Mitte
  • 21.07.18
  • 239× gelesen
Politik
Sie schielen in Richtung Regierungsviertel, die Wolfsmenschen von Rainer Opolka.
4 Bilder

Rainer Opolka warnt mit seinen "Wolfsmenschen" vor dem sich ausbreitenden Rechtsextremismus

Moabit. Rainer Opolka hat 66 lebensgroße, aggressiv wirkende Wolfsskulpturen vor dem Berliner Hauptbahnhof auf dem Washingtonplatz aufgestellt. Das Rudel soll Neo-Nazis, Pedigisten und AfDler symbolisieren. Mit „Die Wölfe sind zurück?“ verweist der Taschenlampenmillionär, der gemeinsam mit seinem Zwillingsbruder Harald jetzt in Kunst macht, auf den zunehmenden Rechtspopulismus und Rechtsextremismus in unserer Gesellschaft und will ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Gewalt...

  • Hansaviertel
  • 11.08.16
  • 343× gelesen
Politik

Gespräch mit Senator Geisel

Wilmersdorf. Zu einem Salongespräch mit dem neuen Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel (SPD) in der Kommunalen Galerie, Hohenzollerndamm 176, sind am Montag, 2. Februar, interessierte Gäste eingeladen. Moderiert von Lea Rosh, äußert sich Geisel ab 20 Uhr zu Dauerthemen wie Mietsteigerung, maroden Schultoiletten und den Mangel an Flüchtlingsunterkünften. Die Teilnahme kostet 10 Euro. Thomas Schubert / tsc

  • Wilmersdorf
  • 26.01.15
  • 46× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.