Lesung

Beiträge zum Thema Lesung

Kultur
Eine Welt im Ausnahmezustand: Hilmar Klute stellt mit "Oberkampf" seinen jüngsten Roman vor.

Sehnsucht und Schrecken
Hilmar Klute liest aus "Oberkampf"

Hilmar Klute kommt in den Radioeins-Sommergarten in der Kulturbrauerei. Dort stellt der Autor am 24. August seinen neuen Roman „Oberkampf“ vor. „Oberkampf“ spielt in einer Welt im Ausnahmezustand. Doch es ist kein Corona-Roman. Der Anschlag auf die Redaktion von Charlie Hebdo in Paris Anfang 2015 ist das zentrale Ereignis, das die Welt von Klutes Protagonisten aus den Fugen geraten lässt. Denn seine Romanfigur Jonas Becker ist erst unmittelbar vor dem Attentat nach Paris gezogen, um dort...

  • Prenzlauer Berg
  • 04.08.20
  • 49× gelesen
Kultur

Lea Streisand liest Open Air

Prenzlauer Berg. Die Bibliothek am Wasserturm im Kulturzentrum Sebastian Haffner lädt zur zweiten Open-Air-Lesung ein. Prominenter Gast ist Lea Streisand, Berliner Autorin und Montagskolumnistin bei Radion Eins. Die Lesebühnenkönigin liest am 13. August aus ihrem Roman "Hufe-land, Ecke Bötzow". 30 Jahre nach dem Mauerfall gibt Lea Streisand in ihrem Roman den Kindern der Wendezeit eine Stimme und auf den Tag 59 Jahre nach dem Mauerbau live auf dem Hof der Bibliothek. Los geht's um 20 Uhr an der...

  • Prenzlauer Berg
  • 26.07.20
  • 74× gelesen
Kultur

Fanziska Hauser liest Open Air

Prenzlauer Berg. Das Kulturzentrum Sebastian Haffner lädt nach dem Corona-Shutdown erstmals wieder zu einer Lesung ein. Franziska Hauser stellt ihr neuestes Buch "Die Glasschwestern" vor. Der Roman erzählt von Lebensplänen und Neuanfängen aus dem ehemaligen deutsch-deutschen Grenzgebiet. Ort der Lesung ist am 16. Juli der Hof des Kulturzentrums an der Prenzlauer Allee 227. Los geht es um 20 Uhr. Bei Regen fällt die Open-Air-Lesung aus. Tickets müssen reserviert werden und zwar unter der...

  • Prenzlauer Berg
  • 11.07.20
  • 48× gelesen
Kultur

Wie war das eigentlich 1990?
Text- und Bildband erinnert an ein ereignisreiches Jahr

„Das Jahr 1990 freilegen“ ist der Titel einer Veranstaltung am 24. März um 19 Uhr im Museum in der Kulturbrauerei, Knaackstraße 97. In Anwesenheit der Autorinnen Marion Brasch und Annett Gröschner, des Fotografen Andreas Rost und des Herausgebers Jan Wenzel wird das Buch „Das Jahr 1990 freilegen“ vorgestellt. Vergleicht man die Jahre 1989 und 1990, zeigt sich, dass sie in der kollektiven Erinnerung höchst unterschiedlich präsent sind. Die meisten können sich das Jahr 1989 rasch ins...

  • Prenzlauer Berg
  • 17.03.20
  • 68× gelesen
Kultur

Aus dem Leben einer Verfolgten

Prenzlauer Berg. Eine Lesung „Zweimal verfolgt. Eine Dresdener Jüdin erzählt“ veranstaltet das Frauenzentrum Ewa in der Prenzlauer Allee 6 am 11. November um 19 Uhr. Zu Gast sind Carolyn Gammon und Christiane Hemker. In ihrem Buch berichten sie über das Leben von Johanna Krause. Die Tochter einer ungarischen Jüdin und eines deutschen Fabrikanten wurde 1935 zusammen mit ihrem Mann Max wegen Verstoßes gegen das Rassengesetz verhaftet und zu Zwangsarbeit verurteilt. Als sie im achten Monat...

  • Prenzlauer Berg
  • 05.11.19
  • 47× gelesen
Kultur
Manja Präkels stellt ihren Debütroman vor.

Debüt von Manja Präkels
Lesung aus einem preisgekrönten Roman

Aus ihrem Debüt-Roman „Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß“ liest Manja Präkels am 13. Juni 20 Uhr in der Kurt-Tucholsky-Bibliothek, Esmarchstraße 18. Die Autorin schildert Landleben zwischen Lethargie und Lebenslust. Mimi und Oliver sind Nachbarskinder und Angelfreunde in einer kleinen Stadt an der Havel. Sie spielen Fußball, leisten den Pionierschwur und berauschen sich auf Familienfesten heimlich mit den Schnapskirschen der Eltern. Mit dem Mauerfall zerbricht ihre Freundschaft. Mimi...

  • Prenzlauer Berg
  • 01.06.19
  • 57× gelesen
Kultur

Die weibliche Seite der 68er

Prenzlauer Berg. „Die Frauen der APO – Die weibliche Seite der 68er“ ist der Titel eines Bildervortrags am 4. März bei Ewa. Gehalten wird er um 19 Uhr im Frauenzentrum in der Prenzlauer Allee 6 von Ruth E. Westerwelle. Diese beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit Themen der 68er. Die Fotografin reiste um die Welt, um aktuelle Porträts von bekannten Frauen aus dieser Zeit zu bekommen und ließ sich von ihnen deren Geschichten erzählen. Unter anderem fotografierte und befragte sie Gretchen...

  • Prenzlauer Berg
  • 22.02.19
  • 38× gelesen
Kultur
Sie schrieben unter dem Pseudonym Sascha Behringer gemeinsam eine Krimi-Trilogie: Gerald Stitz und Doris Bewernitz.

Duo stellt Trilogie fertig
Kommissarin Löwel löst ihren dritten Fall

Jetzt ist die Trilogie komplett. Die Prenzlauer Berger Autorin Doris Bewernitz stellte ihre Romanreihe gemeinsam mit Gerald Stitz fertig. Am 13. November um 19.30 Uhr präsentieren sie beide in einer Kriminacht. „Sascha Behringer ist das Pseudonym, unter dem wir unsere Trilogie veröffentlichen“, sagt Doris Bewernitz. Zur Vorstellung ihrer Krimireihe laden die Autoren in die Verlagsräume von Periplaneta in der Bornholmer Straße 81a ein. „Zerbrochene Puppen“ heißt der erste Krimi, der 2016 in...

  • Prenzlauer Berg
  • 04.11.18
  • 62× gelesen
Wirtschaft

Gründerinnen geben tolle Tipps

Prenzlauer Berg. Einen Vortrag „Gründerinnen – Female Founders“ veranstaltet das Frauenzentrum Ewa am 14. Juni um 19 Uhr. In der Prenzlauer Allee 6 sind Val Racheeva und Maxi Knust zu Gast. Die beiden haben gemeinsam ein Buch für angehende Gründerinnen geschrieben. Dessen Titel lautet „The Female Founders Book“. Racheeva und Knust sind bereits seit einigen Jahren in der Berliner Start-up-Szene unterwegs. Dabei setzen sie sich insbesondere für die Selbstbestimmung der Frauen. Selbstständigkeit...

  • Prenzlauer Berg
  • 07.06.18
  • 56× gelesen
Soziales
Das Arztmobil hilft Flüchtlingen auf den griechischen Inseln und wird aus Spenden finanziert.

Autorin liest im Wohnzimmer: Der Erlös kommt einem Arztmobil-Projekt zugute

Die Pankower Schriftstellerin Angela Bernhardt beteiligt sich an der karitativen Aktion „Wohnzimmerlesung“. Mit ihr wollen Schriftsteller aus ganz Deutschland die Hilfsorganisation „DocMobile – Medical Help“ unterstützen. Dieses Arztmobil-Projekt ist in Flüchtlingscamps auf den griechischen Inseln unterwegs und wird durch Spenden finanziert. Autoren aus Deutschland entwickelten die Idee, dieses Projekt mit Lesungen zu unterstützen. Diese Aktion richtet sich an alle, die ihre Liebsten zu...

  • Pankow
  • 16.12.17
  • 154× gelesen
Kultur
Jenny-Mai Nuyen las in der Bibliothek am Wasserturm aus ihrem neuen Manuskript.
  2 Bilder

Von der Idee zum Roman: Autorin gibt einen Einblick in ihren Schaffensprozess

Prenzlauer Berg. Was macht eine gute Geschichte aus? Wie entsteht aus einer Idee ein ganzer Roman? Um solche Fragen ging es bei einem Workshop, den die Bibliothek am Wasserturm mit der Schriftstellerin Jenny-Mai Nuyen veranstaltete. Schüler der neunten Klassedes Heinrich-Schliemann-Gymnasiums und ihre Deutschlehrerin Christina Gruhle wollten mehr dazu von der Autorin erfahren. Jenny-Mai Nuyen ist erst 28 Jahre alt, hat aber bereits etliche Romane verfasst. Mit dem Schreiben begann sie im...

  • Prenzlauer Berg
  • 17.05.17
  • 383× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.