Leyla rennt

Beiträge zum Thema Leyla rennt

Soziales

"Seitenwechsel" sammelt Geld

Friedrichshain-Kreuzberg. Der Sportverein "Seitenwechsel" für Mädchen und junge Frauen hat eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, um in sportlosen Zeiten am Ball zu bleiben. Denn der Verein engagiert sich auch in Arbeitskreisen, Verbänden, Schulen und in der Jugendhilfe für eine gerechte Teilhabe von Mädchen. Neuestes Projekt ist die Website "Cooler Sport für coole Mädchen". Dort werden die Mädchensportangebote verschiedener Vereine im Bezirk präsentiert. Außerdem bereitet "Seitenwechsel" das...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 30.04.21
  • 5× gelesen
Sport

Sporttag nur für Mädchen

Friedrichshain-Kreuzberg. Am Sonnabend, 7. September, findet zum 18. Mal das Sportfest "Leyla rennt" für Mädchen und junge Frauen statt. Ort ist auch in diesem Jahr der Sportplatz Lohmühleninsel, Vor dem Schlesischen Tor 1. Zeit: zwischen 14 und 18 Uhr. Die Teilnehmerinnen können dort zahlreiche Sportarten ausprobieren. Im Angebot sind Tanz und Hula Hoop ebenso wie Fußball, Handball oder Touch Rugby. Für alle Aktiven gibt es eine Medaille, außerdem werden Preise verlost. Die Teilnahme ist...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 30.08.19
  • 73× gelesen
Sport
Boxen, Bogenschießen, Ringen – Mädchen konnten schon diverse Sportarten testen.

Emanzipation
Leyla rennt wieder - Sportfest für Mädchen

Am Sonnabend, 8. September, sind junge Frauen auf den Sportplatz Lohmühleninsel, Vor dem Schlesischen Tor 1, eingeladen. Dort können sie von 14 bis 18 Uhr beim Mädchensportfest „Leyla rennt“ neue Sportarten und einander kennenlernen. Vor allem soll das Fest Anregung sein, sich auch in frauenuntypische Disziplinen zu wagen. Das Konzept ist ein Rundumschlag, der wohl allen Beteiligten nutzt: Bezirksansässige Sportvereine können bei einem Vorführprogramm ihr Angebot präsentieren, im Anschluss...

  • Kreuzberg
  • 04.09.18
  • 167× gelesen
Sport
Eine Urkunde für verdienstvolles Engagement. Die Ausgezeichneten bei der diesjährigen Sportlerehrung.
4 Bilder

Sportlerehrung: Mangel an Hallen und Plätzen war ein Thema

Friedrichshain-Kreuzberg. 50 engagierte Menschen aus dem Sportbereich sind am 12. September im Nachbarschaftshaus in der Urbanstraße geehrt worden. Vorstandsmitglieder waren ebenso darunter wie Trainer und Betreuer oder "gute Seelen" des Clublebens. Friedrichshain-Kreuzberg hat 172 Vereine, die rund 43 000 Mitglieder haben. Und diese Zahl erinnert jedes Jahr an ein Hauptproblem: es gibt zu wenige Sportstätten im Bezirk. Mehr Angebote zu schaffen, ist jedes Jahr der immer gleiche Wunsch. Schon...

  • Friedrichshain
  • 16.09.16
  • 129× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.