Librileo

Beiträge zum Thema Librileo

Bildung
Einmal pro Woche wird zu einer Vorlesestunde eingeladen.

Alle Kinder brauchen Bücher
Gemeinnütziges Leseförderprogramm für Familien mit wenig Geld

Familien und Alleinerziehende mit geringem Einkommen fehlen oft die Mittel, um den Kindern Bücher zu kaufen. Nicht selten fehlt auch die Zeit und Ruhe zum Lesen. Librileo, ein gemeinnütziges Unternehmen, lädt zu Lesestunden ein. “Wir möchten Eltern und Kindern den Spaß am Lesen vermitteln und zudem den Kindern durch den frühen Umgang mit Kinderbüchern einen besseren Start in die Schule ermöglichen”, erklärt Sarah Seeliger, Geschäftsführerin von Librileo und eine der Gründerinnen....

  • Altglienicke
  • 08.02.20
  • 54× gelesen
Bildung
Kübra Kücük (Mitte links) und Selina Kiefer (Mitte rechts) lesen im Türkischen Kulturzentrum zweisprachige Geschichten für Kinder.

Vorschulkinder und ihre Eltern erlernen mit Librileo den Umgang mit Büchern

Berlin. Kinder lernen von Kinderbuchhelden und Eltern von Lesepaten: Das ist das Konzept von Librileo. Der Verein veranstaltet Lesestunden für Kinder bis sechs Jahre. Damit soll den Kindern der Spaß am Lesen vermittelt werden. Die Eltern sind immer dabei. Das ist vor allem für jene Eltern hilfreich, die wenig Erfahrung im Umgang mit Büchern haben. Sie können sich bei den Lesepaten abschauen, wie diese lebendig und spannend vorlesen. „Wir lesen etwa in Bürgerzentren, aber auch in einem...

  • Wedding
  • 29.03.17
  • 385× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.