Lichtinstallation

Beiträge zum Thema Lichtinstallation

Kultur

Entdeckungstour durchs Quartier

Tiergarten. Der Potsdamer Platz ist wieder einmal Bühne für spektakuläre Lichtkunst. Noch bis 20. September inszeniert das "Festival of Lights" auch die Gebäude und Straßen rund um den Platz. Die Licht-Installationen sind jeweils ab 20 Uhr zu sehen. Highlights des Festivals am Potsdamer Platz sind in diesem Jahr zwei Lichtskulpturen „Heart“ (Potsdamer Platz) und „Unity“ (Marlene-Dietrich-Platz) der australischen Künstlerin Zara Pasfield. Bei der „Tour of Lights“ können Besucher erstmals neben...

  • Tiergarten
  • 11.09.20
  • 72× gelesen
Kultur
Der Potsdamer Platz verwandelt sich wieder zur strahlenden Bühne für das "Festival of Lights".

Festival of Lights auch am Potsdamer Platz

Tiergarten. Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. In diesem Fall geht es um Licht. Denn vom 11. bis 20. September ist es wieder so weit: Der Potsdamer Platz verwandelt sich zur strahlenden Bühne für das "Festival of Lights". Unter dem Motto "Together We Shine" zeigt das Festival, wie das städtische Leben in Berlin zurückkehrt. Neben Klassikern wie den riesigen Projektionen auf den Hochhausfassaden am Potsdamer Platz warten die Alte Potsdamer Straße und der Marlene-Dietrich-Platz mit...

  • Tiergarten
  • 09.09.20
  • 283× gelesen
Kultur
Zu sehen ist hier die Carbon Clock.

Jetzt international
Wo Schatten ist, gibt es auch immer Licht

Der Berlin leuchtet e.V. versucht in diesen Zeiten ein digitales Licht der Hoffnung zu entzünden, die Welt etwas schöner zu machen und gleichzeitig den genügenden Abstand beim ersten digitalen Lichterfest „Licht der Hoffnung“ zu wahren. Seit dem Ostersonntag wird täglich die Arbeit eines Lichtkünstlers von irgendeinem Ort in der Welt gezeigt. Die Künstler stellen ihre Installationen, Videomappings und Lichtkonzerte, Lichtmalerei, LED-Artistik und Magie unentgeltlich zur Verfügung. Es geht...

  • Prenzlauer Berg
  • 19.04.20
  • 157× gelesen
Kultur

Licht gegen Dunkelheit

Moabit. Dank des Engagements des Vereins Gleis 69, der Designerin Janine Iten und der Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule ist der Gedenkort Güterbahnhof Moabit an der Ellen-Epstein-Straße in den Abendstunden nun stimmungsvoll ausgeleuchtet. Die Organisatoren wollen mit ihrer Lichtinstallation „Licht gegen Dunkelheit“ gemeinsam mit vielen anderen Gedenkorten ein Zeichen gegen Menschenfeindlichkeit setzen. Von den Gleisen 69, 81 und 82 des Güterbahnhofs Moabit wurden zwischen 1942 und 1944 mehr...

  • Moabit
  • 30.01.20
  • 133× gelesen
Kultur
Neben vielen neuen Attraktionen kann auch die "Märchenbuche" wieder bewundert werden.
4 Bilder

Magisches mit funkelnden Attraktionen
Christmas Garden bietet im vierten Jahr viele neue Höhepunkte

Ab 15. November wird der Christmas Garden Berlin wieder Licht und Farbe in die dunkle Jahreszeit bringen. Der Spazierweg durch den glitzernden und funkelnden Botanischen Garten wurde für dieses Jahr neu konzipiert und wartet mit vielen neuen Attraktionen und Überraschungen. „Der Botanische Garten hat mit dem Christmas Garden eine fünfte Jahreszeit hinzugewonnen“, freut sich Thomas Borsch, Direktor des Botanischen Gartens. Wenn die Blätter von den Bäumen gefallen sind, geht es mit...

  • Steglitz
  • 30.10.19
  • 401× gelesen
Bauen

Wer davon ein Lied singen kann oder mitsingen möchte
Dauerbaustelle Bahnhof Karlshorst: Alle meine Lämpchen, aber kein Ende in Sicht ...

Mit jedem verstrichenen Monat ohne irgendeine festzustellende Bautätigkeit auf dem Bahnsteig Karlshorst schwindet die Hoffnung, dass der Bahnhof jemals wieder fertiggestellt werden könnte. Zur Selbsthilfe und zur Gefühlsbewältigung für davon Betroffene wurde nun ein Liedtext erstellt. Wer möchte kann Teil dieses Karlshorster Verarbeitungsprozesses werden und mit einstimmen (Meldodie alle meine Entchen … oder sich selbst mit Youtube - Klavier dazu begleiten lassen, Link:...

  • Karlshorst
  • 19.10.19
  • 249× gelesen
Leute
Werkstatt und Ideenschmiede. Christopher Bauder ist als Lichtkünstler weltweit bekannt.
3 Bilder

Ideenschmiede für Lichtspektakel
Christopher Bauder und sein Designstudio „WHITEvoid“ in Rummelsburg

Ob Nordlicht am Polarkreis oder Lasershow beim Rockkonzert, ob natürlich entstanden oder auf künstlichem Weg: Wenig fasziniert die Menschen so sehr, wie bewegtes buntes Licht. Das ging auch Christopher Bauder schon als Kind so. Heute zählt der Wahlberliner zu den bedeutendsten Lichtkünstlern weltweit, seine Firma hat ihren Sitz in Rummelsburg. Im zweiten Anlauf hat alles gepasst. Als die Berliner Universität der Künste (UdK) um die Jahrtausendwende begann, eine akademische Ausbildung im...

  • Rummelsburg
  • 17.02.19
  • 606× gelesen
  • 1
Politik

Erinnern für die Zukunft
Lichtinstallation zum Holocaust-Gedenktag

Mit einer Lichtinstallation erinnert der Bezirk am Sonntag, 27. Januar, an jüdische Menschen, die von den von den Nationalsozialisten aus Lichtenberg vertrieben, verschleppt und ermordet wurden. Ort des Gedenkens ist das Museum im Stadthaus in der Türrschmidtstraße 24. „Erinnern für die Zukunft“ heißt die Aktion, die Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) um 18 Uhr eröffnet. Seit dem Jahr 2007 gedenkt das Museum Lichtenberg in dieser Form der Opfer des Nationalsozialismus. Bis zum Morgen...

  • Rummelsburg
  • 22.01.19
  • 52× gelesen
Kultur
Mit der „Lichtinstallation „ZUHAUS“ will der Künstler Pfelder zum Nachdenken über das Wohnen an der Marzahner Promenade anregen.
3 Bilder

Lichtinstallation wird abgeschaltet
Die Reihe Temporärer Kunstprojekte auf der Marzahner Promenade geht zu Ende

Mit der Finissage für „ZUHAUS“ endet eine Reihe von Temporären Kunstprojekten in der Marzahner Promenade. Mit den Aktionen und Interaktionen sollten die Anwohner angeregt werden, über ihr Leben an der Promenade nachzudenken. Die Lichtinstallation „ZUHAUS“ wirft die Frage nach dem Wohnen an der Marzahner Promenade auf. Ihr Schöpfer ist ein aus Hamburg stammende Künstler, der in Moabit lebt und unter dem Künstlernamen Pfelder bekannt ist. Er montierte das Wort am Balkon einer Wohnung in der...

  • Marzahn
  • 23.11.18
  • 62× gelesen
Kultur
Ab dem 15. November verwandelt sich der Botanische Garden wieder in ein strahlendes Lichtermeer.
3 Bilder

Tanzende Lichtpunkte
Der Botanische Garten wird zum dritten Mal zum Christmas Garden

Zum dritten Mal verwandelt sich der Botanische Garten in einen Christmas Garden. Vom 15. November bis zum 6. Januar wird das Gelände in ein großes Lichtermeer getaucht. Auf dem über zwei Kilometer langen Rundweg überraschen neue und faszinierende Lichtinstallationen. Die Besucher können sich auf viele magische Momente freuen. In nur zwei Jahren hat sich der Christmas Garden Berlin zu einem winterlich-romantischen Höhepunkt in der Vorweihnachtszeit in Berlin entwickelt. Im dritten Jahr...

  • Lichterfelde
  • 07.11.18
  • 184× gelesen
Kultur
So sieht die Installation vom Bahnsteig betrachtet aus. Die aufgewirbelten "Schneeflocken" entfalten ihre Wirkung jedoch erst im Bewegtbild.
3 Bilder

Es schneit im Stellwerk: Kunstprojekt nutzt stillgelegte Bahngebäude

Wer am S-Bahnhof Tempelhof vorbeifährt oder dort auf die Bahn wartet, sollte aktuell den Blick mal nach oben richten. Nach Sonnenuntergang ist durch die Fenster des Stellwerks am Ende des Bahnsteigs eine ungewöhnliche Kunstinstallation zu sehen. Synthetische Daunen werden hinter den Fensterscheiben von Scheinwerfern bestrahlt und mithilfe von Ventilatoren aufgewirbelt. Dadurch entsteht die Wirkung, als würde im Inneren des Gebäudes Schnee fallen. Ausgedacht hat sich die Installation, die den...

  • Tempelhof
  • 04.10.18
  • 504× gelesen
  • 4
Kultur

Der Spreebogen leuchtet

Moabit. Am 5. und 6. Oktober nach Einbruch der Dunkelheit wird am Spreebogen in Moabit mit einer Licht- und Toninstallation an die außergewöhnlichen Taten und Menschen erinnert, denen zu Ehren die Ernst Freiberger-Stiftung das Denkmal „Straße der Erinnerung” gewidmet hat: Es besteht aus mehreren Skulpturen von Persönlichkeiten, die als positive Helden, als Helden ohne Degen, „Außergewöhnliches geleistet und in schwierigsten Zeiten vorbildliche Haltung bewiesen haben”, Menschen wie Georg Elser,...

  • Moabit
  • 19.09.18
  • 221× gelesen
Kultur
14 Bilder

Lesung: Dagmar Yu-Dembski liest aus ihrem Buch „Chinaprinzessin“
Finissage und Lesung - chinesische Kunst "VERZAUBERTES LAND" Wang Lan

Finissage und Lesung - chinesische Kunst "VERZAUBERTES LAND" Wang Lan Berlin Lesung:  Dagmar Yu-Dembski liest aus ihrem Buch „Chinaprinzessin“ zur Finissage unserer Ausstellung „Verzaubertes Land“ von Wang Lan. Die Autorin stammt aus einer deutsch-chinesische Familie. Als ihr Vater im Dezember 1976 vor seinem Restaurant einen Herzschlag erlitt, schrieb ein bekanntes Boulevardblatt Berlins Chinesenkönig tot auf dem Kurfürstendamm. „Das hatte Gründe, und nun begann ich nach den Wurzeln der...

  • Karlshorst
  • 12.09.18
  • 234× gelesen
Kultur

Vernissage - VERZAUBERTES LAND - Pressemitteilung Kulturhaus Karlshorst
Vernissage: Verzaubertes Land - Chinesische Kunst von Wang Lan

Pressemitteilung Freitag, 10. August 2018 Vernissage: Verzaubertes Land - Chinesische Kunst von Wang Lan Die seit langem in Berlin lebende chinesische Künstlerin Wang Lan stellt im Kulturhaus Karlshorst aus. Dort zeigt sie ihre Werke, kreiert mit moderner und traditioneller Technik. Dabei handelt es sich um verzauberte Landschaften mit fast magischer Ausstrahlung, sie kombinieren fernöstliche Tuschemalerei mit westlicher Ölmalerei. Zusätzlich sind Wang Lans großformatige...

  • Karlshorst
  • 14.08.18
  • 137× gelesen
Kultur
2 Bilder

Vernissage - VERZAUBERTES LAND 24.08.2018 um 19:00 Uhr
VERZAUBERTES LAND - Chinesische Kunst von Wang Lan (Berlin)

VERZAUBERTES LAND  - Chinesische Kunst von Wang Lan (Berlin) Freitag 24.08.2018 um 19:00 Uhr die in Berlin lebende Chinesiche Künstlerin Wang Lan stellt Landschaften in gemischter Technik, großformatige Lichtinstallationen sowie Tuschemalerei in traditioneller chinesischer Technisch aus. es spricht:     Pro. Dr. Klaas Ruitenbeek, Direktor des Museums für Asiatische Kunst der staatliche Museen zu Berlin. es spielen: Greger - Wu Zhongmin (Pipa)                     Yanyan Xu...

  • Schöneberg
  • 26.07.18
  • 420× gelesen
Ausflugstipps
Das Viertel rund um die Nikolaikirche in Potsdam leuchtet am 20. Januar in bunten Farben.
2 Bilder

„Unterwegs im Licht“ - Spaziergang durchs illuminierte Potsdam

Ein Lichterfest der ganz besonderen Art erwartet Potsdambesucher am 20. Januar. „Unterwegs im Licht“ ist der Auftakt zum 1025-jährigen Stadtjubiläum und verwandelt das Zentrum rund um die Nikolaikirche und den Alten Markt an diesem Tag in eine faszinierende Lichtkunst-Kulisse. Unter dem Titel „Tausend Jahre und ein Vierteljahrhundert“ präsentieren von 10 bis 22 Uhr zahlreiche kulturelle und wissenschaftlichen Institutionen sowie Unternehmen und Vereine Geschichte und Geschichten der...

  • Prenzlauer Berg
  • 13.01.18
  • 1.028× gelesen
Kultur
Auch bekannte Unternehmen fanden den Weg auf die Leuchtkörper.
6 Bilder

Lichtinstallation auf dem Stadtplatz: Kiezbewohner gestalteten Leuchtkörper

Märkisches Viertel. Eine Ausstellung auf dem Stadtplatz gegenüber dem Märkischen Zentrum zeigt Lichtkörperinstallation. Gut zwei Monate lang haben Anwohner, von jung bis alt, Menschen deutscher und nichtdeutscher Herkunft, mit und ohne Fluchterfahrung und ganz unterschiedlichen sozialen Hintergründen den Weg in das offene Atelier der Lichtergalerie am Marktplatz im Märkischen Zentrum gefunden. In gemeinsamer Bastelarbeit mit dem Künstlerduo Sofia Camargo und Thomas E.J. Klasen haben die...

  • Märkisches Viertel
  • 21.08.17
  • 157× gelesen
Kultur
Magische Effekte ergeben sich bei Regenwetter in der beleuchteten Klosterruine.
2 Bilder

Klosterkirche leuchtet

Mitte. Die Ruine der Klosterkirche bleibt zwar von November bis April geschlossen, aber bis zum 2. April wird sie in den Abendstunden magisch beleuchtet. Der Licht- und Tondesigner Martin Bretag hat eine Installation aus Scheinwerfern und leuchtend weißen und blauen Neonröhren geschaffen, die sich wie flüssiges Licht über den Boden ausbreitet und die einzigartige Architektur des kulturgeschichtlichen Bauwerks hervorhebt. Elemente der umliegenden Gebäude überträgt er auf den Boden des...

  • Mitte
  • 23.12.16
  • 65× gelesen
Soziales

Der Letteplatz leuchtet

Reinickendorf. Käfer und Co. bevölkern in den kommenden Wochen den Letteplatz – in Form einer Lichtinstallation. Angeknipst wird sie zum Martinsfest am 10. Novembert. „Alles surrt, summt, krabbelt und fliegt“ lautet das Motto der 8. Lichtinstallation auf dem Letteplatz. Gemeinsam mit Lichtkünstler Yves Mikelsons haben sich Berufsschüler des Georg-Schlesinger-Oberstufenzentrums und Hortkinder der Reginhard-Grundschule diesmal für leuchtende Bienen, Käfer und Glühwürmchen und entschieden. Den...

  • Reinickendorf
  • 04.11.16
  • 54× gelesen
Kultur
Was Licht so alles bewirken kann. Weiße Helium-Ballons illuminieren das Pallasseum.

Lichtinstallation junger Architekten am Pallasseum

Schöneberg. Zum jährlichen Grillfest im „Pallasseum“ schwebten 800 weiß leuchtende Helium-Ballons im Luftgeschoss des Wohnkomplexes und auf der Plattform davor. Für einen Abend entstand so ein neuer Raum aus Licht. Eine Gruppe junger Architekten aus Dortmund, Aachen und Berlin folgten dem Motto der diesjährigen Architekturbiennale in Venedig, „Reporting from the Front“, und warfen ein neues Licht auf den als „Sozialpalast“ einst verschrieenen Komplex an der Pallas- und Potsdamer Straße. Diese...

  • Schöneberg
  • 20.09.16
  • 339× gelesen
Sport
Der Rathaus-Turm strahlt in den Hertha-Farben.
3 Bilder

Rathaus-Turm in den Hertha-Farben: Lichtwerbung aus aktuellem Anlass

Spandau. Bei aller Eigenständigkeit zeigt sich Spandau noch bis zum 12. Juni mit Berlin verbunden: Der Rathaus-Turm leuchtet in den Farben von Hertha BSC. Die erfolgreiche Saison des hauptstädtischen Fußball-Bundesligisten beflügelt auch die Spandauer. Bis kurz vor der Europa-Meisterschaft strahlt der Rathaus-Turm nach Einbruch der Dunkelheit in den Hertha-Farben. So nutzen Verwaltung und Wirtschaft ein Werbemittel, das schon 2015 angeschaltet wurde. Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) und...

  • Haselhorst
  • 31.05.16
  • 134× gelesen
Kultur
Das Seepferdchen schwimmt im Lichtermeer.
2 Bilder

Das Meer leuchtet: Seepferdchen auf dem Letteplatz

Reinickendorf. Wem der Winter in Berlin zu ungemütlich ist, der kann sich am Letteplatz schon mal in einen Urlaub am Meer träumen. „Lette del Mar“ heißt die Installation, die der Lichtkünstler Yves Mikelsons für den Letteplatz entwickelt hat. Noch bis Ende Januar 2016 können in der Zeit von 17 bis 22 Uhr Passanten ins Meer eintauchen, indem sie nach oben schauen. Auf dem Platz vor der Reginhard-Grundschule hat Mikelsons Seepferdchen und andere Meeresbewohner als leichte Leuchten in die Bäume...

  • Reinickendorf
  • 16.12.15
  • 162× gelesen
Kultur
Die Grafik der Künstlerin Karin Albers verdeutlicht die Wirkung der Illumination im Körnerpark.

Blaues Wunder: Winterbeleuchtung im Körnerpark

Neukölln. Seit dem 12. November leuchtet der Körnerpark. Dieses Mal dank der Lichtinstallation der Künstlerin Karin Albers. Der im Sommer so idyllische Körnerpark wirkt in den dunklen Wintermonaten so unheimlich dunkel, dass nicht wenige Anwohner und Spaziergänger davor zurückschrecken, ihn zu betreten. Aber auch in diesem Winter sorgt eine Lichtinstallation bis Ende Februar für eine angenehme Beleuchtung und Atmosphäre. Ihr Titel: „Traumzeit – Goldregen und blaue Wunder“. Nach Einbruch der...

  • Neukölln
  • 12.11.15
  • 969× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.