Anzeige

Alles zum Thema Lichtinstallation

Beiträge zum Thema Lichtinstallation

Ausflugstipps
Das Viertel rund um die Nikolaikirche in Potsdam leuchtet am 20. Januar in bunten Farben.
2 Bilder

„Unterwegs im Licht“ - Spaziergang durchs illuminierte Potsdam

Ein Lichterfest der ganz besonderen Art erwartet Potsdambesucher am 20. Januar. „Unterwegs im Licht“ ist der Auftakt zum 1025-jährigen Stadtjubiläum und verwandelt das Zentrum rund um die Nikolaikirche und den Alten Markt an diesem Tag in eine faszinierende Lichtkunst-Kulisse. Unter dem Titel „Tausend Jahre und ein Vierteljahrhundert“ präsentieren von 10 bis 22 Uhr zahlreiche kulturelle und wissenschaftlichen Institutionen sowie Unternehmen und Vereine Geschichte und Geschichten der...

  • Prenzlauer Berg
  • 13.01.18
  • 405× gelesen
Kultur
Auch bekannte Unternehmen fanden den Weg auf die Leuchtkörper.
6 Bilder

Lichtinstallation auf dem Stadtplatz: Kiezbewohner gestalteten Leuchtkörper

Märkisches Viertel. Eine Ausstellung auf dem Stadtplatz gegenüber dem Märkischen Zentrum zeigt Lichtkörperinstallation. Gut zwei Monate lang haben Anwohner, von jung bis alt, Menschen deutscher und nichtdeutscher Herkunft, mit und ohne Fluchterfahrung und ganz unterschiedlichen sozialen Hintergründen den Weg in das offene Atelier der Lichtergalerie am Marktplatz im Märkischen Zentrum gefunden. In gemeinsamer Bastelarbeit mit dem Künstlerduo Sofia Camargo und Thomas E.J. Klasen haben die...

  • Märkisches Viertel
  • 21.08.17
  • 42× gelesen
Anzeige
Kultur
Magische Effekte ergeben sich bei Regenwetter in der beleuchteten Klosterruine.
2 Bilder

Klosterkirche leuchtet

Mitte. Die Ruine der Klosterkirche bleibt zwar von November bis April geschlossen, aber bis zum 2. April wird sie in den Abendstunden magisch beleuchtet. Der Licht- und Tondesigner Martin Bretag hat eine Installation aus Scheinwerfern und leuchtend weißen und blauen Neonröhren geschaffen, die sich wie flüssiges Licht über den Boden ausbreitet und die einzigartige Architektur des kulturgeschichtlichen Bauwerks hervorhebt. Elemente der umliegenden Gebäude überträgt er auf den Boden des...

  • Mitte
  • 23.12.16
  • 30× gelesen
Soziales

Der Letteplatz leuchtet

Reinickendorf. Käfer und Co. bevölkern in den kommenden Wochen den Letteplatz – in Form einer Lichtinstallation. Angeknipst wird sie zum Martinsfest am 10. Novembert. „Alles surrt, summt, krabbelt und fliegt“ lautet das Motto der 8. Lichtinstallation auf dem Letteplatz. Gemeinsam mit Lichtkünstler Yves Mikelsons haben sich Berufsschüler des Georg-Schlesinger-Oberstufenzentrums und Hortkinder der Reginhard-Grundschule diesmal für leuchtende Bienen, Käfer und Glühwürmchen und entschieden. Den...

  • Reinickendorf
  • 04.11.16
  • 27× gelesen
Kultur
Was Licht so alles bewirken kann. Weiße Helium-Ballons illuminieren das Pallasseum.

Lichtinstallation junger Architekten am Pallasseum

Schöneberg. Zum jährlichen Grillfest im „Pallasseum“ schwebten 800 weiß leuchtende Helium-Ballons im Luftgeschoss des Wohnkomplexes und auf der Plattform davor. Für einen Abend entstand so ein neuer Raum aus Licht. Eine Gruppe junger Architekten aus Dortmund, Aachen und Berlin folgten dem Motto der diesjährigen Architekturbiennale in Venedig, „Reporting from the Front“, und warfen ein neues Licht auf den als „Sozialpalast“ einst verschrieenen Komplex an der Pallas- und Potsdamer Straße. Diese...

  • Schöneberg
  • 20.09.16
  • 124× gelesen
Anzeige
Sport
Der Rathaus-Turm strahlt in den Hertha-Farben.
3 Bilder

Rathaus-Turm in den Hertha-Farben: Lichtwerbung aus aktuellem Anlass

Spandau. Bei aller Eigenständigkeit zeigt sich Spandau noch bis zum 12. Juni mit Berlin verbunden: Der Rathaus-Turm leuchtet in den Farben von Hertha BSC. Die erfolgreiche Saison des hauptstädtischen Fußball-Bundesligisten beflügelt auch die Spandauer. Bis kurz vor der Europa-Meisterschaft strahlt der Rathaus-Turm nach Einbruch der Dunkelheit in den Hertha-Farben. So nutzen Verwaltung und Wirtschaft ein Werbemittel, das schon 2015 angeschaltet wurde. Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) und...

  • Haselhorst
  • 31.05.16
  • 84× gelesen
Kultur
Das Seepferdchen schwimmt im Lichtermeer.
2 Bilder

Das Meer leuchtet: Seepferdchen auf dem Letteplatz

Reinickendorf. Wem der Winter in Berlin zu ungemütlich ist, der kann sich am Letteplatz schon mal in einen Urlaub am Meer träumen. „Lette del Mar“ heißt die Installation, die der Lichtkünstler Yves Mikelsons für den Letteplatz entwickelt hat. Noch bis Ende Januar 2016 können in der Zeit von 17 bis 22 Uhr Passanten ins Meer eintauchen, indem sie nach oben schauen. Auf dem Platz vor der Reginhard-Grundschule hat Mikelsons Seepferdchen und andere Meeresbewohner als leichte Leuchten in die Bäume...

  • Reinickendorf
  • 16.12.15
  • 110× gelesen
Kultur
Die Grafik der Künstlerin Karin Albers verdeutlicht die Wirkung der Illumination im Körnerpark.

Blaues Wunder: Winterbeleuchtung im Körnerpark

Neukölln. Seit dem 12. November leuchtet der Körnerpark. Dieses Mal dank der Lichtinstallation der Künstlerin Karin Albers. Der im Sommer so idyllische Körnerpark wirkt in den dunklen Wintermonaten so unheimlich dunkel, dass nicht wenige Anwohner und Spaziergänger davor zurückschrecken, ihn zu betreten. Aber auch in diesem Winter sorgt eine Lichtinstallation bis Ende Februar für eine angenehme Beleuchtung und Atmosphäre. Ihr Titel: „Traumzeit – Goldregen und blaue Wunder“. Nach Einbruch der...

  • Neukölln
  • 12.11.15
  • 878× gelesen
Kultur
„Blue Mood“ (blaue Stimmung) nannte der Künstler Günter Ries seine Installation im Jahr 2012.

Laterne oder Laserstrahl: Gesucht: Beleuchtung im Körnerkiez

Neukölln. Es werde Licht: Der "WerkStadt Kulturverein Berlin" sucht Kreative, die den Körnerkiez mit einer Installation von Ende November bis Ende Februar erhellen. Bis zum 17. Juli können sich in Neukölln lebende oder arbeitende Künstler mit Konzepten bewerben. Die Illumination kann für mehrere Straßen, einen Platz oder den Körnerpark geplant sein. Genutzt werden kann alles, was leuchtet – von der Laterne bis zum Laserstrahl. Ziel der Kunstaktion ist es, eine freundliche Atmosphäre zu...

  • Neukölln
  • 25.06.15
  • 83× gelesen
Kultur
Der Ossietzkyplatz hat zwar eine Lichtinstallation, aber leider keinerlei Aufenthaltsqualität.

Studenten planen attraktiveren Ossietzkyplatz

Niederschönhausen. Der Ossietzkyplatz: parkende Autos, ein bisschen Grün und eine einsame Lichtinstallation. So richtig einladend ist der Platz für die Anwohner nicht.Das sollte sich ändern, meinen die Kiezbewohner. Bereits vor drei Jahren gab es in der BVV einen entsprechenden Beschluss. Das Bezirksamt sollte mit geeigneten Maßnahmen den Ossietzkyplatz zu einem quartiersprägenden Platz entwickeln, hieß es seinerzeit. In die Entwicklung und Umsetzung sollten Bürger mit einbezogen werden....

  • Niederschönhausen
  • 28.05.15
  • 178× gelesen
Kultur
Die Schirmherren Benno Fürmann (r.) und Sozialstadtrat Andreas Höhne.
3 Bilder

Lichtergalerie soll für Respekt und Toleranz zwischen den Menschen werben

Wittenau. Noch bis Ende Juni leuchten im Park der ehemaligen Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik Laternen, die von Bewohnern der Flüchtlingsheime Scharnweberstraße 24 und Oranienburger Straße 285 gebaut wurden.Schirmherren des Projektes "Lichtergalerie" sind der Schauspieler Benno Fürmann und Sozialstadtrat Andreas Höhne (SPD). Sie eröffneten die Lichtergalerie am 20. Mai. Mit einem kleinen Bühnenprogramm wurde die Open-Air-Installation der im Projekt entstandenen Lichtobjekte auf dem Gelände der...

  • Wittenau
  • 27.05.15
  • 214× gelesen
Kultur
Die Wärmespeicher des Heizkraftwerks in Blau.

Lichtkünstler illuminiert riesige Wassertanks

Adlershof. Seit fünf Jahren stehen fünf 18 Meter hohe Wassertanks an der Wegedornstraße. Sie gehören zum BTB-Heizkraftwerk und enthalten je 2000 Kubikmeter heißes Wasser. Jetzt erstrahlen sie in blauem Licht.Konzipiert hat die Beleuchtung der Lichtkünstler Nils R. Schultze, der bereits den grünen Laserstrahl, der seit Jahren den Wista-Standort und ein Haus an der Dörpfeldstraße im "alten" Adlershof miteinander verbindet, realisiert hat. Schulze suchte schon seit Jahren nach einem Hingucker am...

  • Adlershof
  • 26.03.15
  • 213× gelesen
Verkehr
Licht ins Dunkle gebracht: Bei dieser Installation an der Hardenbergstraße handelt es sich um Kunst.

Tunnel an der Hardenbergstraße erhellt

Charlottenburg. Illuminierte Träger und gleißende Spots über den Köpfen: Das also ist die lang erwartete Erleuchtung unter dem Bahnhof Zoo."Perlen aus Licht" heißt die Konzeption der Künstlerin Anne Boissel, speziell zugeschnitten auf die Situation an der Mündung der Hardenbergstraße und finanziert aus dem Bund-Länder Förderprogramm "Aktive Zentren". Kostenpunkt: 290.000 Euro. Und was an Betriebs- und Wartungskosten anfällt, wollen zehn Jahre lang die Anrainer übernehmen. An einem der...

  • Charlottenburg
  • 09.02.15
  • 287× gelesen
  • 4
Sport

Fernsehturm leuchtet jetzt für Olympia in Berlin

Mitte. Der Fernsehturm am Alexanderplatz ist seit 1. Februar nach dem Brandenburger Tor die neue Lichtinstallation der Berliner Olympiabewerbung.Dabei wurde der neue Olympia-Song des Berliner Duos "Kämpferherz" uraufgeführt. Am 1. Februar wurde im Rahmen des Berliner Olympialaufes von einer Läufergruppe symbolisch das Licht vom Brandenburger Tor zum Fernsehturm gebracht und die neue olympische Licht-Installation eingeschaltet. Unter dem Motto "Wir wollen die Spiele!" leuchtete das...

  • Mitte
  • 04.02.15
  • 252× gelesen
Bauen
Schon bei Einbruch der Dunkelheit ist das faszinierende Lichtspiel zu erahnen.

Lichtinstallation markiert Moabits Zentrum

Moabit. Noch bis Ende Januar, vielleicht auch darüber hinaus, bleibt die Lichtinstallation am Turm der Heilandskirche eingeschaltet.Der Turm des Gotteshauses zwischen Turmstraße, Thusnelda-Allee und Alt-Moabit ist weit über den Stadtteil hinaus sichtbar. Sogar vom Breitscheidplatz in Charlottenburg aus erkennt man seine schlanke, 87 Meter hoch aufragende Silhouette. Zurzeit ist Berlins dritthöchster Kirchturm wegen Sanierungsarbeiten eingerüstet. Die Lichtinstallation "Skyline" zeichnet seine...

  • Hansaviertel
  • 26.01.15
  • 97× gelesen
Kultur

Mitten durch den Ortsteil verlief die innerstädtische Grenze

Staaken. Der Staakener Abgeordnete Heiko Melzer will gemeinsam mit dem Spandauer Bundestagsabgeordneten Kai Wegner (beide CDU) die Lichtgrenze der Gesellschaft "Kulturprojekte Berlin" auch nach Staaken holen.Zum 25. Jahrestag des Mauerfalls soll mit tausenden illuminierten Ballons die frühere Teilung der Stadt am 9. November auf einer Strecke von 15 Kilometern nachgezeichnet werden. Die Lichtinstallation entlang des ehemaligen innerstädtischen Mauerverlaufs soll so an den Fall der Berliner...

  • Staaken
  • 07.10.14
  • 89× gelesen