Anzeige

Alles zum Thema Liebe fürs Leben

Beiträge zum Thema Liebe fürs Leben

Leute
Edith und Ernst Quaas sind seit 65 Jahren verheiratet.

65 Jahre gemeinsames Glück

Marzahn. Edith und Ernst Quaas aus der Marchwitzastraße feiern am Donnerstag, 28. Mai, ihre eiserne Hochzeit. Das bis heute unternehungslustige Ehepaar aus Sachsen zog 1997 nach Marzahn, um in der Nähe der Familie ihrer Tochter und der beiden Enkelkinder zu sein. Inzwischen haben sie auch schon zwei Urenkel. Auch die Berliner Woche wünscht dem Jubelpaar alles Gute! Harald Ritter / Foto: Oemus

  • Marzahn
  • 28.05.15
  • 88× gelesen
Leute
Liebevolle Widersacher: Irene und Gerald fühlen sich astrologisch verbunden. Und beim Armdrücken erst recht.

Armdrücken und Amore: Wie die Berliner Woche zwei Leben veränderte

Charlottenburg. Sie ließ ihn abblitzen. Er nutzte die zweite Chance. Jetzt teilen Irene und Gerald seit zwei Jahren ihr Leben - und teilen sogar ihr schweißtreibendes Hobby. Ein Glück, das mit Kontaktanzeigen in der Berliner Woche begann.Am Esstisch sind sie ganz bei sich. Da halten sie Händchen mit verkniffenen Gesichtern. Da stemmt Gerald seinen Ellenbogen auf ein Polster, bedeutet seiner Irene, es ihm gleichzutun. Ihre Handballen berühren sich, seine Finger umschmiegen ihre - und dann...

  • Charlottenburg
  • 18.05.15
  • 656× gelesen
Kultur

Speeddating mit 18 Kandidaten

Grunewald. Das Liebesglück im Alter winkt all denen, die sich am Sonntag, 7. Juni, ans Speeddating mit dem Entertainer Norbi wagen. Im Seniorenclub Wallotstraße 4 bereitet er ab 15 Uhr der Kontaktfreude den richtigen Boden. Jede Geschlechts- und Altersgruppe ist willkommen gegen Zahlung von 3,50 Euro Eintritt pro Person. Aber es ist Eile geboten, denn nur die ersten 18 Gäste kommen rein. Thomas Schubert / tsc

  • Grunewald
  • 11.05.15
  • 45× gelesen
Anzeige
Bildung
Wie man Hunde so streichelt, dass es ihnen auch gefällt, veranschaulicht Dozentin Tina Gebing an einem Plüschtier namens "Keks".

Kinder bekommen eine Lektion zur Tierhaltung

Charlottenburg-Nord. Verstehen, wie das Hündchen tickt: Wenn Dozentin Tina Gebing am Lehrerpult sitzt, steht das Wohlergehen von Hunden, Katzen und Nagern auf dem Plan. Liebe allein genügt nicht zum Pflegen von tierischen Freunden. Es braucht das richtige Wissen."Keks" wird nicht bellen, wenn man ihn falsch anpackt, "Socke" versetzt niemandem einen Tatzenhieb, weil er ihr auf die Pelle rückt. Und "Pucki" sieht zwar aus wie ein richtiges Mehrschweinchen, wird aber kein Quieken von sich geben, so...

  • Charlottenburg-Nord
  • 11.08.14
  • 70× gelesen