Liebigstraße 34

Beiträge zum Thema Liebigstraße 34

Politik

Neues Urteil zu "Liebig 34"

Friedrichshain. Im jahrelangen Rechtsstreit um das autonome Wohnprojekt "Liebig 34" hat das Landgericht Berlin erneut die Räumung und Herausgabe des Grundstücks angeordnet. Das Versäumnisurteil von Anfang Juni werde aufrechterhalten, entschied jetzt das Gericht. Der Einspruch des Bewohner-Vereins ist damit abgewiesen. Das Haus Liebigstraße 34 gilt als eines der letzten Symbole der linksautonomen Szene in Berlin. Vor zwei Jahren endete in der „Liebig 34“ wie berichtet nach zehn Jahren der...

  • Friedrichshain
  • 27.08.20
  • 41× gelesen
  • 1
Blaulicht

Nach dem Urteil
Was passiert jetzt mit der "Liebig34"?

Das Landgericht Berlin hat am 3. Juni der Räumungsklage des Eigentümers des Hauses Liebigstraße 34 durch Versäumnisurteil stattgegeben. Das begründete sich wiederum daraus, dass der Rechtsanwalt des beklagten Vereins bei der Hauptverhandlung am 30. Januar einen Befangenheitsantrag gegen den Richter gestellt und danach nicht weiterverhandelt habe. Er sei damit im rechtlichen Sinne säumig gewesen. Die Anwälte des Eigentümers haben daraufhin ihre Forderung nach Herausgabe des Objekts...

  • Friedrichshain
  • 04.06.20
  • 1.243× gelesen
  • 1
Politik
Polizeifahrzeuge vor dem Rathaus Kreuzberg.
2 Bilder

Angst vor linken Angriffen
Nach Warnungen des LKA tagte die BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Publikum

Die Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am 29. Januar fand unter Ausschluss jeglicher Öffentlichkeit statt. Zumindest die Tagesordnungspunkte, die schließlich an diesem Abend behandelt wurden. Am Ende war das vor allem die Abstimmung über die Konsensliste, also jene Anträge und Beschlussempfehlungen, über die im Plenum ohnehin nicht debattiert worden wäre. Alles andere wird bei einer Fortsetzung der Sitzung am Montag, 10. Februar, behandelt. Der Grund dafür: Es bestand ein...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 30.01.20
  • 400× gelesen
Blaulicht

Prozess wegen Tumult vertagt

Friedrichshain. Der Prozess um die Räumung des Hauses Liebigstraße 34 ist am 15. November nach mehreren Zwischenfällen abgebrochen worden. Einen neuen Termin soll es am 13. Dezember geben. Bereits vor Verhandlungsbeginn war der Eingang des Landgerichts am Tegeler Weg in Charlottenburg mit Parolen beschmiert worden. Außerdem hatte es im Internet eine Anschlagsdrohung gegeben. Im Saal sorgten unter anderem zwei Frauen mit entblößtem Oberkörper sowie weitere Liebig34-Unterstützer für Tumult. Der...

  • Kreuzberg
  • 20.11.19
  • 52× gelesen
Politik
Blaue Rauchschwaden an der Rigaer 94 am 1. Mai.

Wirbel um den Eigentümer
Ist der Besitzer der Rigaer 94 bekannt?

Der Auftritt hatte für einige Irritationen und offene Fragen gesorgt. Am 29. August war in der Abendschau des rbb ein Mann aufgetreten, der erklärte, er sei der Besitzer des Hauses Rigaer Straße 94. Das war vor allem deshalb einigermaßen überraschend, weil bisher von öffentlicher Seite immer wieder erklärt wurde, die Eigentumsverhältnisse dieses Objekts seien einigermaßen verworren und letztendlich unbekannt. Bei der Immobilie handelt es sich in Teilen um das inzwischen weit über die...

  • Friedrichshain
  • 04.09.19
  • 1.158× gelesen
  • 1
Blaulicht

Wohnung durchsucht

Friedrichshain. Nach erneuten Steinwürfen auf Einsatzwagen haben Polizisten am Morgen des 20. Juli eine Wohnung in der Liebigstraße 34 durchsucht. Nach Polizeiangaben wurde dort niemand angetroffen. Allerdings hätten die Beamten neben Vermummungsutensilien auch Wurfgeschosse, Steine, Farbbeutel und Flaschen vorgefunden. Während der Aktion seien die Einsatzkräfte aus einem gegenüber liegenden Haus mit Pyrotechnik und Farbbomben beschossen worden. Die Zahl der beteiligten Polizistinnen und...

  • Friedrichshain
  • 23.07.19
  • 65× gelesen
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.