Lietzenseepark

Beiträge zum Thema Lietzenseepark

Umwelt
Der Lietzensee wird seit Oktober 2020 saniert. Als erste Maßnahme wurde die Nährstoffkonzentration reduziert.

Bepflanzte Filter gegen trübes Wasser
Sanierung des Lietzensees geht weiter

Der ungewöhnlich trockene Lietzensee sorgte in den vergangenen Jahren immer wieder für Besorgnis. Deshalb werden Wasser und Ufer renaturiert. Als nächstes soll eine bepflanzte Filteranlage den See reinigen. Der Lietzenseepark gehört zu den beliebtesten Grünanlagen im Bezirk. Doch um die Wasserqualität ist es schlecht bestellt. Der See droht auszutrocknen und zu kippen. Im August 2020 hatte der Lietzensee den niedrigsten Pegelstand seit Beginn der Aufzeichnungen in den 70er-Jahren. Wegen der...

  • Charlottenburg
  • 30.04.22
  • 89× gelesen
Kultur
Am Tag des offenen Denkmals gibt es auch ein umfangreiches Rahmenprogramm. Das Programmheft gibt über Veranstaltungen und Orte Auskunft.
3 Bilder

Volles Programm in alten Gemäuern
Angebote zum Tag des offenen Denkmals

Am Wochenende 11. und 12. September 2021 ist es wieder so weit: Bau- und Gartendenkmale in den Bezirken öffnen ihre Türen und gewähren einen Blick in ihre Geschichte. Am diesjährigen Tag des offenen Denkmals beteiligen sich so viele Veranstalter wie nie zuvor und laden mit interessanten Programmen zum Besuch ein. Dass der Zuspruch in diesem Corona-Jahr so groß sein würde, ahnte niemand im Organisationsteam. Man hätte eher damit gerechnet, dass viele Veranstalter erst einmal abwarten würden,...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 30.08.21
  • 197× gelesen
Umwelt
Neue Uferrenaturierung und Unterwasserbepflanzung für den Lietzensee.

Unterwasserpflanzen für den See
Sanierung des Lietzensees wird fortgesetzt

Die begonnene Sanierung des Lietzensees kann mit Hilfe einer Förderung der Senatsverwaltung für Umwelt, Klimaschutz und Verkehr weitergeführt werden. Finanziert wird die Summe von rund 2,3 Millionen Euro aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE). Aufbauend auf die 2020 abgeschlossene Nährstoffreduzierung und begleitend zu den derzeitigen Arbeiten zur Wasserstandsregulierung, können jetzt Unterwasserpflanzen zur Herstellung des ökologischen Gleichgewichts über ein...

  • Charlottenburg
  • 29.08.21
  • 53× gelesen
Umwelt

Für Sicherheit und Sauberkeit
Mehr Kiezläufer sind unterwegs

Charlottenburg-Wilmersdorf. Mit Sabine Walther war auf der Mierendorff-Insel die erste Parkläuferin gestartet. Jetzt zieht das Bezirksamt nach. Parkläuferteams sind nun auch im Preußenpark und im Lietzenseepark unterwegs. Möglich macht das die Kooperation mit "think SI3". Gegründet als eine Art Think-Tank, sind die Kiez- und Parkläufer der Firma seit 2018 in diversen Berliner Parks, Grünanlagen und Kiezen unterwegs. Regelmäßig anzutreffen sind die Parkläufer seit Mai auch am Hochmeisterplatz,...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 27.05.21
  • 126× gelesen
Sport

Die Planschzeit ist eröffnet

Charlottenburg-Wilmersdorf. Auf den Wasserspielplätze im Bezirk sprudelt seit Mitte Mai wieder das Wasser. Es kann geplanscht werden! Die Wiederinbetriebnahme aller 27 Pumpenanlagen soll bis Ende Mai abgeschlossen sein. Dazu gehören die Plätze am Rüdesheimer Platz, im Volkspark Wilmersdorf, an der Kufsteiner Straße und im Lietzenseepark sowie der Spielbrunnen am Stuttgarter Platz. Letzterer bietet mit seinen zehn kreisförmig angeordneten Stahldüsen eine besondere Art der Erfrischung. Sollten...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 21.05.21
  • 66× gelesen
Umwelt

Bereit für den Frühling

Charlottenburg-Wilmersdorf. Mit jeweils rund 5000 Blumen hat das Grünflächenamt auf dem Ludwigkirchplatz und auf dem Prager Platz mit der Frühjahrsbepflanzung begonnen. In der bezirkseigenen Ausbildungsgärtnerei wurden 230 000 verschiedene Frühjahrsblüher wie Stiefmütterchen, Hornveilchen, Primeln, Hyazinthen, Vergissmeinnicht und Tausendschön produziert. In verschiedensten Farben werden die Pflanzen im ganzen Bezirk in die Beete gebracht. Rund 127 000 Blumen stehen zur erstmaligen...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 30.03.21
  • 29× gelesen
Soziales

Geld für gemeinnützige Projekte
Lotto setzt Akzente bei der Kulturförderung

Der Stiftungsrat der Lotto-Stiftung Berlin hat rund 20 Millionen Euro ausgeschüttet und unterstützt damit 32 gemeinnützige Projekte im Land Berlin. Auch im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf werden kulturelle und integrative Projekte gefördert. Ein Löwenanteil kommt der Evangelischen Auenkirchengemeinde zu Gute. Die denkmalgeschützte Dorfkirche bekommt 390 000 Euro für die Restaurierung der großen historischen Orgel. Das Instrument, das nach der Sauer-Orgel des Berliner Doms als zweitgrößte...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 16.09.20
  • 125× gelesen
Kultur
Reizvolles Kleinod im Grünen: die Brunnenkaskade im Lietzenseepark.
3 Bilder

Tag des offenen Denkmals
Gebäude und Parks besuchen

Der Tag des offenen Denkmals findet in diesem Jahr doch nicht nur digital statt. Am 12. und 13. September 2020 können wieder weit über 300 Denkmale persönlich bestaunt werden. Charlottenburg ist mit 23 spannenden Orten dabei. Hier einige Beispiele. Ein Vorschlag ist der Lietzenseepark. Der lädt an beiden Denkmaltagen zur Open-Air-Ausstellung ein. Das ursprünglich unkultivierte Gebiet um den Lietzensee ließ General Job von Witzleben im 19. Jahrhundert zu einem Sommersitz mit Park umgestalten....

  • Charlottenburg
  • 03.09.20
  • 276× gelesen
Bauen
Jens Feddern von den Wasserbetrieben und der SPD-Abgeordnete Christian Hochgrebe füllten sich ihre Gläser aus dem neuen Trinkbrunnen.
2 Bilder

Durstlöscher am Mierendorffplatz
Neuer Trinkbrunnen mit Verzögerung eröffnet

Er ist königsblau, sieht nach Kaiserzeit aus, heißt aber nach seinem Designer Siegfried Kaiser: der neue Trinkbrunnen am Mierendorffplatz/Ecke Osnabrücker Straße. Am 4. August ging er in Betrieb. Zu den ersten, die sich ihre Gläser mit dem kühlen Nass füllen konnten, gehörten Jens Feddern, Leiter der Wasserversorgung bei den Berliner Wasserbetrieben (BWB), und der SPD-Abgeordnete Christian Hochgrebe. Auf seine Anregung geht die Aufstellung des Kaiser-Brunnens an diesem Standort zurück. „Die...

  • Charlottenburg
  • 06.08.20
  • 364× gelesen
Bauen

Kleine Kaskade sprudelt wieder

Charlottenburg. Die Kleine Kaskade im Lietzenseepark geht in Betrieb. Sie sprudelt jetzt jeden Sonnabend und Sonntag bis 22 Uhr und zwar bis Ende September. Die Kleine Kaskade liegt in Höhe der verlängerten Sophie-Charlotten-Straße und führt bis zum Ufer des Lietzensees. Dabei überwindet das Wasser einen Höhenunterschied von immerhin sieben Metern. Erwin Barth und Heinrich Seeling haben die Kaskade von 1912 bis 1913 für den Nordteil des Parks gestaltet. Inzwischen sind 107 Jahre um, weshalb das...

  • Charlottenburg
  • 22.07.20
  • 91× gelesen
Bauen

Sanierung teurer als gedacht

Charlottenburg. Die Sanierung der denkmalgeschützten Kleinen Kaskade im Lietzenseepark wird erheblich teurer als gedacht. Bei der jüngsten Sitzung des Umweltausschusses bezifferte der bündnisgrüne Baustadtrat Oliver Schruoffeneger die Summe mit bis zu einer Million Euro. Im Jubiläumsjahr – der Park existiert 100 Jahre – habe man bewusst nur die Fontäne oben instand gesetzt, die Komplettsanierung starte im kommenden Jahr. Am Wochenende und an Feiertagen soll nun das Wasser ganz ober an der...

  • Charlottenburg
  • 22.05.20
  • 209× gelesen
Kultur
Hier, am Scheitelpunkt der kleinen Kaskade, wird es noch in diesem Jahr sprudeln – ein Fortschritt. Bis das Becken in der Mitte und die Wassertreppe wieder benetzt werden, dauert es noch.
4 Bilder

Es wird plätschern
Lietzenseepark wird für Jubiläumsfeier schick gemacht

Gut Ding will Weile haben. Im Falle der kleinen Kaskade im Lietzenseepark könnte das so sein. Länger als ein Dutzend Jahre ist die Wassertreppe im Norden bereits defekt. Aber in diesem Jahr, pünktlich zum 100-jährigen Bestehen der beliebten Parkanlage, soll endlich kühles Nass sprudeln. Der letzte große Aufschrei wegen der staubtrockenen Wassertreppe verhallte 2017 ungehört. An einem „Runden Tisch“ hatten sich alle getroffen, die mit dem Erhalt und der Verschönerung des vom berühmten...

  • Charlottenburg
  • 16.05.20
  • 353× gelesen
Umwelt

Vereine organisieren Fest am 13. und 14. Juni
100 Jahre Lietzenseepark: Privatfotos zur Grünanlage gesucht

Im Jahr 1920 wurde der Landschafts- und Volkspark am Lietzensee der Öffentlichkeit übergeben, ein Werk des Gartendirektors der Stadt Charlottenburg Erwin Barth. Die 100 Jahre seines Bestehens wollen die Parkvereine „Bürger für den Lietzensee“ und „Parkhaus-Verein Lietzensee“ mit einem Fest am 13. und 14. Juni, feiern. Im ganzen Park sollen Stationen aufgebaut werden mit Spielen und Aktivitäten für Jung und Alt, dazu treten Musiker, Gaukler, und Künstler auf. Allerhand Wissenswertes zum Park und...

  • Charlottenburg
  • 17.03.20
  • 248× gelesen
Kultur
Irene Fritsch am Lietzensee, mit ihrem neuesten Werk über den Lietzensee.
3 Bilder

100 Jahre Groß-Berlin
Ein Krimi zum Doppeljubiläum: Der neueste Roman von Irene Fritsch spielt im Lietzenseepark

Nicht nur die Eingemeindung Charlottenburgs in das Konstrukt Groß-Berlin jährt sich 2020 zum 100. Mal, auch die Eröffnung des Lietzenseeparks. Die Anwohner feiern den Geburtstag ihrer „Grünen Lunge“ am 13. und 14. Juni, und Autorin Irene Fritsch hat das Doppeljubiläum in ihrem neuesten Buch „Gefährlicher Reigen am Lietzensee“ verquickt. Etwa alle zwei Jahre bringt Fritsch ein Werk auf den Markt. Meist spielen die Handlungen ihrer Krimis an dem kleinen See, der in Brückenhöhe von der Neuen...

  • Charlottenburg
  • 30.12.19
  • 183× gelesen
Politik

Feier mit Tradition
SPD lädt am 7. September 2019 zum Fest am Lietzensee

Die SPD Charlottenburg-Wilmersdorf veranstaltet am 7. September ihr traditionelles Lietzenseefest. An über 30 Ständen stellen sich Initiativen und Vereine vor. Das Angebot reicht von den Theaterbühnen wie der Deutschen Oper und Schaubühne bis zu gemeinnützigen Vereinen wie Kubus e.V. oder der Bahnhofsmission. Zusätzlich gibt es ein musikalisches Bühnenprogramm, Kinderaktivitäten, Speisen und Getränken und ein Rahmenprogramm für die ganze Familie. Für die musikalische Unterhaltung sorgt die Band...

  • Charlottenburg
  • 01.09.19
  • 369× gelesen
Umwelt
Seit 2013 sind Giesela Liertz, Irene Fritsch und Norbert Voss vom Verein "Bürger für den Lietzensee" in den Kampf gegen den Götterbaum verstrickt. Sie sind damit überfordert und suchen Hilfe.
4 Bilder

Wachsendes Problem
Der Götterbaum zerstört auch im Lietzenseepark die Vielfalt der Vegetation

Der Verein „Bürger für den Lietzensee“ schlägt Alarm: Der Götterbaum macht sich im Lietzenseepark derart breit, dass die Vegetation der beliebten Grünanlage bald als Monokultur daherkommen wird, wenn nichts geschieht. Norbert Voss, Vorsitzender des rührigen Vereins, zieht unter Mühen eine kniehohe Pflanze des Ailanthus altissima, so der botanische Name des Götterbaums, samt Wurzel aus dem Erdreich. Das wäre der einzig wirksame Weg: Das Zurückschneiden versteht der Baum als Signal, sein Wachstum...

  • Charlottenburg
  • 09.08.19
  • 1.702× gelesen
Leute
Irene Fritsch am Lietzensee, mit ihrem neuesten Werk über den Lietzensee.

Ein Krimi zum Geburtstag
Der Lietzenseepark wird 100 Jahre / Irene Fritsch schenkt ihm ihr neues Buch

Irene Fritsch lebt seit ihrer Kindheit am Lietzensee. Die pensionierte Lehrerin und Autorin hat einen Narren an dem kleinen See und dem Park drum herum gefressen. Und deshalb sind weder Handlung noch Zeitpunkt der Veröffentlichung ihres neuesten Romans „Gefährlicher Reigen am Lietzensee“ ein Zufall. Im nächsten Jahr nämlich feiert die vom berühmten Gartenbaudirektor Erwin Barth angelegte Grünanlage ihren 100. Geburtstag, das Bezirksamt hat Feierlichkeiten angekündigt. Die Handlung spielt im...

  • Charlottenburg
  • 31.07.19
  • 613× gelesen
Soziales

Lietzenseepark als Kalender

Charlottenburg. Der Lietzenseepark-Kalender 2019 mit dem Titel „Ein Spaziergang durch die Jahreszeiten” ist erhältlich. Zwölf Fotos des beliebten Parks, zu verschiedenen Jahreszeiten geschossen, begleiten durch das neue Jahr. Fotografie und Gestaltung übernahmen Thomas Lorenz, Katja Baumeister-Frenzel und Carsten Knobloch, die ihre Arbeit kostenlos dem Verein ParkHaus Lietzensee zur Verfügung gestellt haben. Der Initiative, die sich für den Erhalt, die Sanierung und den Betrieb des...

  • Charlottenburg
  • 02.01.19
  • 43× gelesen
Politik

Lietzenseepark
Lietzenseepark - die Sanierung der kleinen Kaskade scheint gesichert

Endlich wird die Sanierung der Kleinen Kaskade im Lietzenseeparks wieder angegangen. Die FDP-Fraktion in der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf und der Charlottenburger Abgeordnete der FDP im Abgeordnetenhaus, Henner Schmidt, unterstützen den Einsatz des Vereins Bürger für den Lietzensee e. V., die erforderlichen Mittel für die Sanierung endlich bereitzustellen. Die Kleine Kaskade ist ein wesentlicher Bestandteil des Gartendenkmals Lietzenseepark, dessen Gestaltung durch Erwin Barth im Jahr 2020...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 11.09.18
  • 117× gelesen
Bauen
Norbert Voss (graue Mütze, links) und Irene Fritsch (Bildmitte) machen ihrem Ärger auch beim RBB Luft.
4 Bilder

Lietzensee: Bürger protestieren gegen Untätigkeit der Behörden

Die Nutzer des Lietzenseeparks sind sauer. Seit einem halben Jahr ist die Verbindung zwischen den beiden Teilen nördlich und südlich der Neuen Kantstraße unterbrochen. Zeit für eine Demonstration. "Tunnel auf! Tunnel auf!" Sie stehen vor der rot-weißen Barriere, die der Bezirk aufgestellt hat, und skandieren: „Tunnel auf! Tunnel auf!“ Gemeint ist die kleine Unterführung unter der Neuen Kantstraße hindurch, welche die beiden Teile des Lietzensee-Parks miteinander verbindet. Kiezbewohner haben...

  • Charlottenburg
  • 27.02.18
  • 1.254× gelesen
Leute
Irene Fritsch am Tatort ihres neuesten Romans "Wilde Zeiten am Lietzensee".
9 Bilder

Der Lietzensee machte Irene Fritsch zur Autorin

Unbekannte haben einen Mann auf einer Brücke der Neuen Kantstraße brutal zusammengeschlagen, ihn auf einem der stufenlosen Wege hinab geschleift und seinen leblosen Körper im See versenkt. Schrecklich – und die Polizei tappt im Dunklen. Ausgerechnet im Lietzenseepark, dort wo oft Idyll herrscht und Sauerstoffgehalt sowie Erholungswert deutlich größer sind als nur einen kräftigen Steinwurf weiter entfernt, musste das geschehen. Zugegeben, das Schicksal des Opfers ist tragisch, in diesem Fall...

  • Charlottenburg
  • 13.02.18
  • 993× gelesen
Bauen
Die weiße Pergola an der großen Kaskade im Lietzenseepark wird abgerissen und nach Original-Entwurf von 1913 wieder aufgebaut.
3 Bilder

Historische Pergola wird ersetzt: Wegen Holzfäule nicht mehr sicher

Charlottenburg. Lange wurde über das Parkpflegewerk Lietzenseepark und "Runde Tische" die Erneuerung der Pergola am Dernburgplatz angestrebt, jetzt ist es soweit: Ende Oktober wird sie nach historischem Vorbild wieder errichtet. Die vorhandene Pergola wurde 1987 errichtet, ist aber nicht das Original. Aufgrund von Holzfäule war sie baufällig geworden, stellte eine Gefahr für die Verkehrssicherheit dar und wird deshalb in dieser Woche abgerissen. Derzeit erfolgt die Reinigung und Restaurierung...

  • Charlottenburg
  • 13.09.17
  • 202× gelesen
Bauen
Schöne Aussichten für Besucher, weniger schöne für Gartenkunstexperte Dietmar Lang: Die weiße Pergola muss erneuert werden.
6 Bilder

Parkpflegewerk greift: Lietzenseepark wächst zum Schmuckstück heran

Charlottenburg. Im Lietzenseepark ist es schön. Für die vielen Berliner, die ihn zur Erholung nutzen, ist das eine Selbstverständlichkeit. Doch hinter der schmucken, denkmalgeschützten Parkanlage stecken natürlich viel Planung, viel Teamwork und viel Arbeit. An einem „Runden Tisch“ trafen sich jetzt alle, die für die kleine Wohlfühloase zwischen Kaiserdamm und Neuer Kantstraße verantwortlich sind, um weitere Erhaltungs- und Verschönerungsmaßnahmen zu besprechen. Gartenkunstexperte Dietmar Land...

  • Charlottenburg
  • 12.07.17
  • 609× gelesen
  • 1
Soziales

Gegen Müll im Lietzenseepark

Charlottenburg. Mehr Sauberkeit im Lietzenseepark – das ist das Thema eines Runden Tisches am 4. Mai, 17 Uhr, beim Divan in der Nehringstraße 26, zu dem der Verein ParkHaus Lietzensee einlädt. Gemeinsam mit Anwohnern und Anliegern wie Supermärkten, Spätis, Gewerbetreibenden und Schulen, aber auch den zuständigen Ämtern, soll beraten werden, wie nicht nur der anfallende Müll entsorgt, sondern schon im Vorfeld vermieden werden kann. Der Verein ParkHaus Lietzensee will das Parkwächterhaus...

  • Charlottenburg
  • 25.04.17
  • 115× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.