Literatur

Beiträge zum Thema Literatur

Kultur

Drei Autoren auf Identitätssuche

Weißensee. „TRAUMaLAND“ ist der Titel einer Lesung und eines Gesprächs mit Olga Grjasnowa, Peggy Mädler und Deniz Utlu, das am Donnerstag, 16. Dezember, um 19.30 Uhr auf der Brotfabrik-Bühne am Caligariplatz stattfindet. Ausgehend von einem Kunstwerk wie einer Fotografie, einem Gemälde, Gedicht, Popsong oder einer Skulptur begeben sich die Autoren verschiedener Generationen und Herkunft auf Identitätssuche. Ein wichtiger Kompass dabei ist die Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen...

  • Weißensee
  • 04.12.21
  • 10× gelesen
Kultur

Ein Roman übers Erwachsenwerden

Weißensee. „Je lauter die Stille“ heißt das neue Buch von Lena Luisa Leisten. Am Mittwoch, 24. November, um 19.30 Uhr stellt sie es im Gespräch mit der Podcasterin Laura Vorsatz im Neuen Salon des Kulturzentrums Brotfabrik am Caligariplatz vor. Zwischen Zukunftswünschen, Beziehungsproblemen und Selbstzweifeln versucht die junge Studentin Mila in diesem Roman ihren Weg zu finden. Nur weiß sie oft selbst nicht, in welche Richtung sie eigentlich will. Weiter studieren, ein Praktikum machen oder...

  • Weißensee
  • 14.11.21
  • 20× gelesen
Kultur

Poetische Spurensuche

Weißensee. Aus Anlass des 80. Geburtstags von Eberhard Häfner lädt die Brotfabrik am Caligariplatz am 23. Oktober unter dem Motto „Vom Zwitschern der Asphaltvögel“ zu einer Präsentation der gesammelten Gedichte von Eberhard Häfner ein. Diese Gedichte entstanden in den zurückliegenden 60 Jahren. In einer Lesung und im Gespräch mit seinen Verlegern begibt sich Häfner auf eine poetische Spurensuche. Dabei geht er vor allem der Frage nach, wie Gedichte auf Gesellschaften wirken. Häfners Gedichte...

  • Weißensee
  • 15.10.21
  • 14× gelesen
Kultur
2 Bilder

Lesung mit Marko Martin
DIE LETZTEN TAGE VON HONGKONG

Zum Jahreswechsel 2019/2020 reist der Schriftsteller Marko Martin wieder einmal nach Hongkong. Er und sein Partner ahnen nicht, dass sie Zeugen historischer Ereignisse werden sollen. Nach den letzten Protesten der Demokratiebewegung und einer Welle von Verhaftungen ist die Angst vor neuen Repressionen gegen die Demokratiebewegung spürbar, egal ob bei Museumsangestellten oder im hedonistischen Nachtleben. Dazu die Nachricht von einem neuartigen Virus: SARS-CoV-2. Der Anfang vom Ende des freien...

  • Prenzlauer Berg
  • 11.10.21
  • 36× gelesen
Kultur

Lesung mit Yassin Musharbash
“Russische Botschaften”

Yassin Musharbash kommt in das KREATIVHAUS, um sein neues Buch “Russische Botschaften” vorzustellen und sich mit Gästen auszutauschen. In seinem dritten Thriller betrachtet der Autor hochaktuell einerseits Fake News, deren Quellen und deren machtvolle Wirkung und andererseits Printmedien, dort tätige Journalist*innen, deren Konkurrenzen und die Schwierigkeiten, dennoch zusammenzuarbeiten. Der spannende Plot spielt in Berlin, der ewigen Hauptstadt der Spione. Das Gespräch mit Yassin Musharbash...

  • Mitte
  • 09.09.21
  • 19× gelesen
Kultur

„Monolog einer Zimmerpflanze“

Weißensee. Sibylle Ciarloni ist am Donnerstag, 26. August, um 19.30 Uhr im Kulturzentrum Brotfabrik zu Gast. Bei einer sommerlichen Hoflesung stellt sie ihren Text „Monolog einer Zimmerpflanze“ vor. Zimmerpflanzen sprechen zwar nicht. Aber was wäre wenn? Sibylle Ciarloni kam die Idee, das mal aufzuschreiben. Der Text entstand während des ersten Lockdowns in Italien. An diesem Abend in der Brotfabrik liest die Autorin nicht nur, sie gibt auch einen Einblick in ihre aktuelle Arbeit. Der Eintritt...

  • Weißensee
  • 11.08.21
  • 10× gelesen
Kultur

Geschichte und Gedichte
Mit dem Schiff über die Spree

Die Berliner Geschichtswerkstatt bietet am Sonntag, 25. Juli, zwei Stadtrundfahrten mit dem Schiff „Der fliegende Holländer“ an. Um 10.30 Uhr ist Start für die Tour „Ab durch die Mitte“. Es geht über Spree und Landwehrkanal. Im Mittelpunkt stehen Geschichte und Gegenwart Berlins. Die Teilnehmer erwartet ein Überblick von den Gründerzeitbauten um 1900 bis zur Wiederentdeckung der Stadtmitte nach dem Mauerfall. Um 14.30 Uhr beginnt die „Litera-Tour“. Keine deutsche Stadt wurde in Gedichten,...

  • Friedrichshain
  • 17.07.21
  • 23× gelesen
Kultur
Die Hemingway-Ecke im Gasthof "Löwen" in Tschagguns
7 Bilder

Bäume sterben aufrecht
Vor 60 Jahren starb Ernest Hemingway

Berlins Nachtleben fand er "schäbig, hoffnungslos und lasterhaft". Für ihn war die Stadt "vulgär, hässlich und schlecht gelaunt". Paris war der Tummelplatz von Ernest Hemingway, Dort traf er als Zeitungskorrespondent nach dem Ersten Weltkrieg die Geistesgrößen seiner Zeit - von Gertrude Stein ("Eine Rose ist eine Rose, ist eine Rose") bis F. Scott Fitzgerald. Und er fand alles, was ihm den Stoff lieferte für seine Beschreibung der "Lost Generation", der "Verlorenen Generation", wie Gertrude...

  • Reinickendorf
  • 24.06.21
  • 248× gelesen
  • 2
Kultur

Literatur, Kunst und Architektur

Schlachtensee. Zu einem Spaziergang durch den Kiez zwischen Krumme Lanke und Schlachtensee lädt Stadtführerin Jenny Schon am Sonntag, 30. Mai, ein. Ab 14 Uhr führt sie zu wichtigen Orten, an denen sich einst und heute Literatur und Kunst etablierten. Sie zeigt auch Bauten, die von bekannten Architekten entworfen wurden. Treffpunkt ist am U-Bahnhof Krumme Lanke. Die Führung dauert etwa zwei Stunden und kostet zehn Euro pro Person. Eine Teilnahme ist nur nach Anmeldung bis zwei Stunden vor der...

  • Schlachtensee
  • 22.05.21
  • 16× gelesen
Kultur

Kiezgeschichte aus der Brotfabrik

Weißensee. Ein Jahr ist seit Beginn der Pandemie vergangen. Wie geht es Berliner Läden, Kinos, Sportvereinen, Clubs und Kulturzentren in Zeiten von Corona? Dieser Frage geht der Radiosender FluxFM in seiner Interviewreihe „Kiezgeschichten“ nach. Interviewt wurde nun auch Alexander Graeff, der sich im Kulturzentrum Brotfabrik um die Literatursparte kümmert. Er berichtet darüber, mit welchen Problemen sich die Brotfabrik seit einem Jahr herumschlagen muss. Mehr ist auf https://bwurl.de/16lj zu...

  • Weißensee
  • 10.05.21
  • 17× gelesen
Kultur

Vorlesezeit am Telefon

Tempelhof-Schöneberg. Die Stadtbibliothek macht ein besonderes und kostenloses Angebot: Menschen jedes Alters können am Telefon Geschichten lauschen. Dabei wählen sie zwischen Vorlesezeiten von 5, 10 und 30 Minuten. Außerdem können sie zwischen „Wunschbuch“ und „Überraschungstüte“ entscheiden. Beim Wunschbuch kommt es natürlich darauf an, ob das Medium in der Bibliothek vorhanden ist. Bei der Überraschungstüte gibt es ein Gedicht, ein Märchen, eine Kurzgeschichte oder eine Leseprobe aus einem...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 06.02.21
  • 33× gelesen
Kultur

Freitags vor der Brotfabrik

Weißensee. Weil das Kulturzentrum Brotfabrik bis auf weiteres wegen der geltenden Pandemie-Bestimmungen geschlossen bleibe muss, hat sich das Team eine Alternative überlegt. Ab dem 8. Januar findet an jedem Freitag vor der Brotfabrik ein #orangefriday statt. Dabei handelt es sich um keine Verkaufsveranstaltung des Einzelhandels, sondern um eine neue Kulturreihe. Das Motto: „Wenn das Publikum nicht reinkommen darf, kommen wir eben raus zum Publikum!“ Los geht es am 8. Januar, 17 Uhr, mit dem...

  • Weißensee
  • 02.01.21
  • 93× gelesen
Kultur

„Krimifuchs“ für Zoe Beck

Reinickendorf. Die Autorin Zoe Beck ist mit dem Berliner Krimipreis 2020, dem „Krimifuchs“, ausgezeichnet worden. Normalerweise findet die Verleihung im Rahmen der Reinickendorfer Kriminacht statt. Die war für den 21. November geplant, musste aber wegen Corona ausfallen. Der Krimipreis soll jetzt im Frühjahr überreicht werden. Zoe Beck erhalte den „Krimifuchs“, weil sie auch in ihrem neuen Buch „Paradise City“ aktuelle Themen aufgreife und mit viel Spannung aufbereite, erklärt Kulturstadträtin...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 28.11.20
  • 166× gelesen
Soziales
3 Bilder

Kochen, basteln, träumen
Buchtipps für trübe Herbsttage

Ab sofort verbringen wir wieder mehr Zeit zu Hause. Spannende und informative Leselektüre kann nun helfen, die trüben Novembertage ein wenig abwechslungsreicher zu gestalten. Die Neuerscheinungen des GeraNova Bruckmann Verlagshauses animieren zum Kochen, Basteln und Träumen. "Mein Lotta-Leben. Das Kochbuch": Lotta kocht ab sofort selbst. Da neben Pizza und Muffins auch etwas Gesundes her muss, sind auch Gemüsepuffer, selbst gemachte Pommes oder Spinatsuppe mit Popcorn unter den Rezepten zu...

  • Pankow
  • 06.11.20
  • 97× gelesen
Bildung

Zentral- und Landesbibliothek Berlin
Baynatna. Die arabische Bibliothek

Baynatna. Die arabische Bibliothek in Berlin ist Leihbibliothek und Salon zugleich. Wir wollen den interkulturellen Dialog stärken und Ort sein für alle, die ihr Wissen vervielfältigen und sich über Literatur und Musik austauschen wollen. Wir verleihen arabischsprachige, deutsche und englischsprachige Literatur und veranstalten Lesungen, Konzerte und Workshops. Wir werden unterstützt von FANN, WIR MACHEN DAS, Berlin-Mondiale, Marc Drewes Architekturen, institut für architektur der TU, dem...

  • Kreuzberg
  • 22.10.20
  • 125× gelesen
Kultur
Tiger und Bär sind die Helden vieler Janosch-Geschichten und sie zieren auch das Ausstellungsplakat.
2 Bilder

"Glück heißt, frei zu sein"
Mehr als Kindergeschichten – Schloss Britz zeigt Ausstellung mit Janosch-Werken

Süß, witzig und immer mit einer humanistischen Botschaft: Das verbinden wohl die meisten mit den Figuren des Schriftstellers und Illustrators Janosch. Ganze Generationen sind mit Bär, Tiger, Papa Löwe und natürlich der Tigerente aufgewachsen. Die Ausstellung „Janosch – Bilder und Geschichten“ auf Schloss Britz zeigt nun auch andere Seiten des Künstlers. „Seiner Kunst wohnt die Tragik seiner Kindheit inne“, sagt Ausstellungskurator Christian Schnell. Geboren 1931 als Horst Eckert in...

  • Britz
  • 10.10.20
  • 317× gelesen
Kultur

Schöneweider Herbstlese 2020

Treptow-Köpenick. Von Oktober bis Dezember findet bereits zum siebten Mal die „Schöneweider Herbstlese“ statt. An den fünf Standorten „Moving Poets Novilla“, Hasselwerderstraße 22, PEAK-Buchhandlung, Wilhelminenhofstraße 88, Galerie Schöne Weide, Wilhelminenhofstraße 48a, Industriesalon, Reinbeckstraße 10, und der Mittelpunktbibliothek Treptow Alte Feuerwache, Michael-Brückner-Straße 9, werden Autoren vorlesen. Mit dabei sind unter anderem der mit dem Deutschen Science-Fiction-Preis 2020...

  • Treptow-Köpenick
  • 09.10.20
  • 190× gelesen
Kultur

Buchvorstellung
DIE VERDRÄNGTE ZEIT von Marko Martin

Ob Literatur, Film oder Musik – die Kulturlandschaft der DDR ist im kulturellen Gedächtnis des vereinten Deutschlands weniger verankert als die der Bundesrepublik. Nach dem Mauerfall sahen sich die Kulturschaffenden der DDR in die zweite Reihe der öffentlichen Wahrnehmung gerückt. Wenn heute an sie erinnert wird, dann oft mit verklärender Ostalgie oder Ideologisierung. Kunst war in der DDR nur in den engen Schranken einer kontrollierten Öffentlichkeit und Überwachung durch die Staatssicherheit...

  • Lichtenberg
  • 23.09.20
  • 168× gelesen
Kultur

Die Geschichten des Großvaters

Weißensee. Am 13. September ist die Sauregurkenzeit für Literaturfreunde in der Brotfabrik am Caligariplatz vorbei. Nach monatelanger Pause lädt Alexander Graeff um 19.30 Uhr wieder zu einer Lesung in den Neuen Salon ein. Zu Gast ist Valentin Moritz. Er präsentiert sein neues Buch „Kein Held“ und gibt einen Einblick in den langen und intensiven Entstehungsprozess dieses Buches. In ihm schreibt er über seinen Großvater Josef. Dieser lebt in einem Dorf und bat ihn zu seinem 90. Geburtstag, seine...

  • Weißensee
  • 05.09.20
  • 52× gelesen
Kultur
Kulturhaus seit 25 Jahren: die Schwartzsche Villa.

Führungen, Musik und Lesungen
Schwartzsche Villa feiert 25-jähriges Jubiläum

Am 3. September 1995 eröffnete das bezirkliche Kulturhaus Schwartzsche Villa in der Grunewaldstraße seine Pforten. Seither fanden rund 7800 Veranstaltungen (Konzerte, Vorträge und Lesungen, Ausstellungen, Kindertheateraufführungen und Kinderkunstkurse) statt. So bunt und vielseitig wie die Kulturangebote ist nun auch das Programm zum 25-jährigen Jubiläum des Hauses. Schon bei seiner Eröffnung als Kulturhaus des Bezirkes war die Schwartzsche Villa ein geschichtsträchtiges Haus. Gebaut wurde sie...

  • Steglitz
  • 01.09.20
  • 213× gelesen
Bildung

Centre Bagatelle bietet kreative Herbstferien für Kinder und Jugendliche

Frohnau. Das Kulturhaus Centre Bagatelle, Zeltinger Straße 6, bietet während der Herbstferien kreative Werkstätten für Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 16 Jahren an. Zum Beispiel Malkurse mit der Künstlerin Ola Eibl, wo die Teilnehmerinnen und Teilnehmer synthetikfreie Farben selbst herstellen und mit ihnen zu Themen wie „Unter Wasser“ oder „Ab in den Dschungel“ experimentieren. In der Theaterwerkstatt wird über das Thema „Freiheit“ in Zeiten des Lockdowns improvisiert, getextet und...

  • Frohnau
  • 27.08.20
  • 74× gelesen
Kultur

Open-Air-Lesung
"Die anderen Leben" von Sabine Michel und Dörte Grimm

Wenn der Staat DDR kritisiert wird, fühlen sich oft auch die Menschen kritisiert, die in ihm gelebt haben. Das macht Gespräche innerhalb von Familien über ihr Leben in der DDR so schwierig. Viele schweigen bis heute, doch in ihrem Schweigen wächst die Wut. Die Gespräche, die die Filmemacherinnen Sabine Michel und Dörte Grimm mit ostdeutschen Familien führten, ermutigen, neu und ohne Vorwürfe miteinander ins Gespräch zu kommen. Zugleich helfen sie, aktuelle politische Entwicklungen in...

  • Lichtenberg
  • 25.08.20
  • 406× gelesen
Leute

Literaturhaus hat neue Kuratorin

Wilmersdorf. Anna-Marie Humbert ist seit 10. August Kuratorin im Literaturhaus Berlin an der Fasanenstraße 23. Dort ist sie für künftige Ausstellungen und Projekte verantwortlich. Zudem ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neuere deutsche Literatur an der Universität Potsdam. Humbert hat im Göttinger Literaturhaus gearbeitet und ist Mitbegründerin des „Poetree Lyrikfestivals Göttingen“. Gemeinsam mit dem neu gegründeten Netzwerk „climate cultures berlin“ organisiert...

  • Wilmersdorf
  • 16.08.20
  • 104× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.