Alles zum Thema LKA

Beiträge zum Thema LKA

Blaulicht

Tödlicher Wohnungsbrand

Hakenfelde. Am 21. Juli ist eine Frau bei einem Wohnungsbrand ums Leben gekommen. Gegen 14.15 Uhr bemerkte ein Passant die brennende Erdgeschosswohnung in der Hedwigstraße und alarmierte die Rettungskräfte. Die tote Frau wurde bei den Löscharbeiten entdeckt. Nach Ermittlungsstand handelt es sich um die 50-jährige Inhaberin der Wohnung. Die Ursachen des Brandes werden derzeit von einem Brandkommissariat des Landeskriminalamtes ermittelt. LG

  • Hakenfelde
  • 23.07.19
  • 16× gelesen
Wirtschaft

Die Gesetze greifen langsam
Die Zahl der Spielhallen in Tempelhof-Schöneberg geht leicht zurück

Am 22. März 2016 ist in Berlin das „Gesetz zur Umsetzung des Mindestabstands nach dem Spielhallengesetz“, kurz: MindAbstUmsG, in Kraft getreten. Das Spielhallengesetz gilt seit 2011. Ganze Straßenzüge drohten sozial abzurutschen, weil sich eine Spielhölle an die andere reihte. Für Tempelhof-Schöneberg gibt es eine erste Bilanz zu ziehen. Vor zweieinhalb Jahren waren im Bezirk noch 46 Spielhallen gemeldet. In ihnen waren jeweils acht Glücksspielautomaten aufgestellt. An dem Sonderverfahren...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 17.07.19
  • 81× gelesen
Blaulicht

Geldautomat aufgesprengt

Charlottenburg. Ein junger Mann alarmierte in der Nacht vom 1. auf den 2. Mai die Polizei zum U-Bahnhof Mierendorffplatz. Der Zeuge hörte gegen 2.30 Uhr einen lauten Knall aus Richtung des Bahnhofs und sah anschließend Rauch aus diesem aufsteigen. Die Einsatzkräfte stießen auf der Zwischenebene des U-Bahnhofs auf einen aufgesprengten Geldautomaten. Der Geldautomat wurde zerstört, verletzt wurde niemand. An das Geld sind die geflüchteten Täter nicht gelangt. Die Ermittlungen, die das...

  • Charlottenburg
  • 02.05.19
  • 36× gelesen
Blaulicht

Mehr Sicherheit für Senioren

Charlottenburg. Die Seniorenvertretung Charlottenburg-Wilmersdorf lädt am Dienstag, 26. März, zu einem Gesprächskreis ein. Moderiert von Michael Kühl, Referent des Landeskriminalamtes Berlin, Abteilung Seniorensicherheit, geht es von 14 bis 16.30 Uhr im Interkulturellen Stadtteilzentrum, Nehringstraße 8, um Gewalt im öffentlichen Raum. Im Eintrittspreis von einem Euro sind zwei Tassen Kaffee oder Tee enthalten. maz

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 20.03.19
  • 17× gelesen
Blaulicht
Die Polizei veröffentlicht die Fotos des Beschuldigten und fragt unter anderem: Wer kennt den Tatverdächtigen und kann Bezugspunkte von ihm benennen? Bei dem Fotos handelt es sich um den 27-jährigen Schwager von Rebecca Reusch. UPDATE: Die Fotos wurden nachträglich verpixelt, da der Beschuldigte aus der U-Haft entlassen wurde.
3 Bilder

Suche nach vermisster Schülerin
Rebecca Reusch (15) - Polizei bittet mit neuen Fotos um Mithilfe

BERLIN - Für die Ermittler der 3. Mordkommission hat die Suche nach der seit über zwei Wochen vermissten Rebecca Reusch höchste Priorität. Obwohl der 27-jährige Schwager der Vermissten sich wegen Totschlages bereits in Untersuchungshaft befindet, veröffentlicht die Polizei auch Fotos von ihm.  Bisher hat die Mordkommission im Landeskriminalamt Berlin folgende Erkenntnis: Das vom Tatverdächtigen genutzte Fahrzeug, ein himbeerroter Renault Twingo mit Berliner Kennzeichen, wurde am Tag des...

  • Neukölln
  • 06.03.19
  • 614× gelesen
Blaulicht
Rebecca Reusch hielt sich am 18. Februar 2019 bei Familienangehörigen im Maurerweg in Berlin-Britz auf und hätte um 9.50 Uhr in ihrer Schule in der Fritz-Erler-Allee ihren Unterricht beginnen müssen. Dort kam die 15-Jährige jedoch nicht an.

Vermisste Schülerin aus Britz
Rebecca Reusch (15) - Polizei nimmt Person fest

+ + Schwager erneut am 04. März verhaftet. Aktueller Artikel HIER + + BERLIN - Seit dem 18. Februar gilt die 15-jährige Rebecca Reusch aus Neukölln als vermisst. Laut Polizei wurde nun eine Person festgenommen. Inzwischen geht man bei der 3. Mordkommission offenbar von einem Verbrechen aus. Wichtige Updates finden Sie am Artikelende! Wie die Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin heute am Nachmittag mitteilten, haben "die umfangreichen Ermittlungen der 3. Mordkommission den Verdacht einer...

  • Neukölln
  • 28.02.19
  • 6.805× gelesen
Blaulicht

Wieder Verstöße in Gaststätten

Tempelhof-Schöneberg. Mitarbeiter des Bezirksamts und des Hauptzollamts Berlin, Polizisten der Abschnitte 41 und 42 sowie Kriminalpolizisten des LKA haben in der Nacht zum 27. Februar Gaststätten und Bars in Schöneberg und Mariendorf kontrolliert. Überprüft wurden sieben Lokale und 52 Personen unter anderem in der Haupt- und der Goebenstraße. Ergebnis: „Eine Shisha-Bar und drei Gaststätten wurden geschlossen und versiegelt. Es wurden neun Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz festgestellt und...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 28.02.19
  • 59× gelesen
Blaulicht

Unbekannter im LKA unterwegs

Tempelhof. Das Landeskriminalamt am Platz der Luftbrücke hat zugegeben, dass sich ein unbekannter Mann ungehindert Zutritt zu einem kurzfristig nicht besetzten Büro verschaffen konnte. Der 45-Jährige war an einem Nachmittag vergangene Woche in einem nicht für die Öffentlichkeit zugänglichen Gebäudekomplex unterwegs und offenbar kurz davor, einen Diebstahl zu begehen, um seinen Drogenkonsum zu finanzieren. Es wurden die Personalien aufgenommen, ein Hausverbot erteilt und eine Anzeige wegen...

  • Tempelhof
  • 14.02.19
  • 32× gelesen
Blaulicht

Brennende Kinderwagen

Kreuzberg. In der Solmsstraße wurden in der Nacht vom 9. zum 10. Februar zwei Kinderwagen angezündet. Das erste Feuer entdeckte eine Mieterin gegen 23.45 Uhr, nachdem sie zuvor Brandgeruch im Treppenhaus wahrgenommen hatte. Wenig später brannte ein weiterer Wagen in einem anderen Wohnhaus. In beiden Fällen ermittelt ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes. tf

  • Kreuzberg
  • 11.02.19
  • 11× gelesen
Blaulicht

Eingangstür von Shisha-Bar angezündet

Wilmersdorf.  Unbekannte haben in der Nacht zum 31. Januar die Eingangstür einer Shisha-Bar in Brand gesetzt. Ein Anwohner alarmierte gegen 2.20 Uhr die Feuerwehr in die Düsseldorfer Straße, als er das Feuer an der Eingangstür der Bar gesehen hatte. Einsatzkräfte löschten den Brand, niemand wurde verletzt. Derzeitigen Erkenntnissen zufolge wurde das Feuer vorsätzlich gelegt. Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes führt die Ermittlungen wegen Brandstiftung. my

  • Wilmersdorf
  • 31.01.19
  • 16× gelesen
Blaulicht

Fremdenfeindlich beschimpft

Tempelhof. In einem Bus der Linie M46 ist am 9. Januar kurz vor 15 Uhr eine 32-Jährige von einem anderen Fahrgast fremdenfeindlich beleidigt worden. Im Verlauf der Auseinandersetzung soll der Unbekannte auch zugetreten haben. Nachdem die Frau an der Haltestelle Alt-Tempelhof den Bus verlassen hatte, wurde sie von dem Mann verfolgt und geschubst. Dieser verschwand anschließend. Das Opfer erlitt leichte Verletzungen am Knie und zeigte den Täter später auf einem Polizeiabschnitt an. Der...

  • Tempelhof
  • 11.01.19
  • 28× gelesen
Blaulicht

Feuer an Kiosk gelegt

Kreuzberg. Ein Kiosk in der Graefestraße ist in der Neujahrsnacht angegriffen und beschädigt worden. Nach Angaben von Zeugen warfen gegen 0.40 Uhr etwa sieben Männer zunächst Steine gegen das Schaufenster. Anschließend schütteten sie eine Flüssigkeit auf die Scheibe und setzten sie in Brand. Die Flammen sollen bis in das erste Obergeschoss gereicht haben, wurden aber von den Anwohnern gelöscht. Die Tatverdächtigen flüchteten unerkannt in Richtung Hasenheide. Ein Brandkommissariat des...

  • Kreuzberg
  • 02.01.19
  • 5× gelesen
Blaulicht

Krankenhaus alarmiert Polizei – Mordkommission ermittelt

Neukölln. Nachdem in der Nacht vom 27. auf den 28. Dezember eine schwer verletzte Frau in Neukölln gefunden und anschließend in ein Krankenhaus gebracht worden war, ermittelt nun eine Mordkommission. Ein unbekannt gebliebener Anrufer hatte um 23.08 Uhr die Feuerwehr in die Oderstraße alarmiert und angegeben, dort würde eine verletzte Frau liegen. Die Rettungskräfte der Feuerwehr fanden wenig später die bewusstlose und unter anderem am Kopf verletzte Frau und brachten sie in ein Krankenhaus....

  • Neukölln
  • 28.12.18
  • 57× gelesen
Blaulicht

Auto in Brand gesetzt

Marienfelde. In einem Parkhaus am Tirschenreuther Ring haben Unbekannte am 7. April einen Pkw angezündet. Eine Anwohnerin bemerkte gegen 17 Uhr den aufsteigenden Rauch und alarmierte die Feuerwehr. Verletzt wurde niemand. Das Brandkommissariat des LKA ermittelt. PH

  • Marienfelde
  • 09.04.18
  • 22× gelesen
Politik

Interne Prüfungen nach Überlastungsanzeigen aus dem Landeskriminalamt

Im Berliner Polizeipräsidium am Platz der Luftbrücke laufen derzeit umfangreiche Untersuchungen zur Arbeitsbelastung der Mitarbeiter des Landeskriminalamts (LKA). Grund sind unter anderem sogenannte Überlastungsanzeigen. Zwischen dem 1. Januar 2015 und 31. Januar 2017 sind Polizeiangaben zufolge insgesamt drei solcher Anzeigen aus dem LKA 54 und 541 eingegangen. Die Mitarbeiter dieser Dezernate beschäftigen sich mit der Islamismus-Bekämpfung und Terrorabwehr wie im Fall Anis Amri. Die...

  • Tempelhof
  • 01.02.18
  • 332× gelesen
Blaulicht

Wilmersdorfer wird vermisst

Wilmersdorf. Bei der Suche des vermissten Helmut Renger aus Wilmersdorf bittet die Polizei die Bevölkerung um Unterstützung. Der 42-Jährige wurde zum letzten Mal am Sonntag, 22. Oktober, in der Bregenzer Straße gesehen, seitdem fehlt von ihm jede Spur. Nach Angaben von Bekannten verkehrt er in der Cruising-Szene, die sich von der im Kontext schwuler Sexualität bewussten, aktiven und gewöhnlich mobilen Suche nach einem Sexualpartner charakterisiert. Er habe seine Wohnung am Vormittag verlassen,...

  • Charlottenburg
  • 08.12.17
  • 68× gelesen
Blaulicht

Erfolg nach langer Ermittlung

Märkisches Viertel. Seit Juni vergangenen Jahres ermittelte das Landeskriminalamt gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Berlin in einem Verfahren wegen unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln – am 27. Januar führte die Spur zur Wohnung eines 39-jährigen Mannes ins Märkische Viertel. Die Ermittler des LKA vermuten, dass sie als sogenannte Lieferantenwohnung diente. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten etwa 26 Kilogramm Haschisch-Platten, circa 700 Gramm Marihuana und einen fünfstelligen...

  • Märkisches Viertel
  • 01.02.17
  • 149× gelesen
Blaulicht
Polizeipräsident Klaus Kandt beim Aufmalen des ersten Piktogramms. Foto: Frey
5 Bilder

Piktogramme gegen Diebe: Polizei startet an der Warschauer Brücke eine Präventionskampagne

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Markierungen leuchten in Gelb und Pink. Ihre Bildmotive sollen darauf hinweisen: Hier könntest du Opfer eines Taschen- oder Fahrraddiebstahls werden. Auch schlagwortartig wird das noch deutlich gemacht. "Angeschlossen?" und "PickPockets!" steht unter den Signets. Solche dreieckigen Piktogramme werden in den kommenden Wochen an vielen Stellen in Berlin auf den Gehwegen zu finden sein. Überall dort, wo mit einem starken Aufkommen von Langfingern und...

  • Friedrichshain
  • 28.09.16
  • 351× gelesen
  •  1
Blaulicht
Die Spezialisten vom LKA konnten die Bombe entschärfen.

LKA-Spezialisten entschärften Fliegerbombe an der Gotlandstraße

Prenzlauer Berg. Für große Aufregung sorgte am 26. und 27. August ein Bombenfund in der Gotlandstraße. Auf der Baustelle des künftigen Wohnquartiers Gotland wurde gegen 13 Uhr von Bauarbeitern eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Aus Sicherheitsgründen evakuierte die Polizei danach Tausende Bewohner in einem Radius von etwa 1000 Metern. Dazu gehörten auch die Bewohner des nahe gelegenen Pflegeheims der Seniorenstiftung Prenzlauer Berg und Botschaftsgebäude aus dem Bereich...

  • Prenzlauer Berg
  • 31.08.16
  • 52× gelesen
Blaulicht

Mann versucht seinen Bruder im Schlaf zu töten

Adlershof. Tötungsversuch an Bruder in der Handjerystraße. Am Sonntag hielten sich ein 26-Jähriger und sein älterer Bruder in der Wohnung des 33-Jährigen in der Handjerystraße im Bezirk Treptow-Köpenick auf. Während der ältere Bruder schlief, soll der Jüngere ihn mit einem "Werkzeug attackiert" haben. Laut Polizei erlitt der 33-Jährige Verletzungen am Kopf und den Armen und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Tatverdächtige ist flüchtig. Die 3. Mordkommision des LKA Berlin...

  • Oberschöneweide
  • 03.08.16
  • 76× gelesen
Blaulicht
Die Polizei informiert vor dem MoaBogenCenter in Moabit über Einbrüche

Einbrüche in Moabit - Polizei warnt

Moabit. Gestern war die Polizei Berlin in zahlreichen Häusern in Moabit unterwegs um die Moabiter vor Einbrüchen zu warnen. Wer denkt, die Einbrecher kommen vor allem im Winter, wenn es früher dunkel wird, oder nachts, liegt falsch. "Hauptgeschäftszeit" der ungewollten Gäste ist der Sommer. Polizei informiert vor dem MoaBogenCenter Am Dienstag informierte die Polizei Berlin vor dem MoaBogenCenter in Moabit. Eine explizite Warnung: Keine Urlaubsfotos auf Facebook posten. Mussten...

  • Moabit
  • 03.08.16
  • 577× gelesen
Bauen
Bombe aus dem 2.Weltkrieg in Friedrichshain

Bombenentschärfung in Friedrichshain am Rudolfplatz

Friedrichshain. LKA Spezialisten im Einsatz. Die Spezialisten des LKA entschärfen seit heute Mittag eine Bombe am Friedrichshainer Rudolfplatz. Wie die Polizei mitteilte, soll die Bombe aus dem 2.Weltkrieg stammen und wurde bei Bauarbeiten entdeckt. Die Bombe soll rund 100 kg schwer sein. Vier Spezialkräfte waren im Einsatz und konnten die Bombe ohne Komplikationen entschärfen.ME

  • Friedrichshain
  • 13.07.16
  • 82× gelesen
Blaulicht

"Köln gibt es hier nicht": Polizei informiert über sexualisierte Gewalt im Bezirk

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Ereignisse in der Silvesternacht in Köln und anderen deutschen Städten waren der Aufhänger für einen Antrag der SPD. Er sollte Auskunft über sexualisierter Gewalt im Bezirk geben. Ähnliche Vorkommnisse wie in der Domstadt seien in Friedrichshain-Kreuzberg bisher nicht bekannt, erklärte Tanja Knapp, Leiterin des Polizeiabschnitts 53. "Wir waren gerade nach dem Jahreswechsel in dieser Richtung besonders aufmerksam." Angezeigt worden seien in ihrem Bereich vier...

  • Friedrichshain
  • 30.04.16
  • 41× gelesen
Politik
Die Polizei ist derzeit häufig an der Rigaer Straße 94 vor Ort. Wegen ihrer Begleitung bei einer Lokalkontrolle gibt es jetzt Stress im Bezirk.

Ein weiterer Polizeieinsatz in der Rigaer Straße und die Rolle des Bezirks

Friedrichshain. Dass die Polizei derzeit intensiv die linksautonomen Hausprojekte in der Rigaer Straße im Visier hat, ist nicht neu. Und regelmäßig werden solche Einsätze von einer politischen Mehrheit in Friedrichshain-Kreuzberg als völlig überzogen gegeißelt. Umso erstaunlicher war es deshalb, dass einer der jüngsten Auftritte eines Großaufgebots an Uniformierten anscheinend vom Bezirk ausging. So legte es zumindest eine erste Stellungnahme der Polizei nach einer Kontrolle in insgesamt zehn...

  • Friedrichshain
  • 10.03.16
  • 120× gelesen
  • 1
  • 2