Anzeige

Alles zum Thema Märkisch-Oderland

Beiträge zum Thema Märkisch-Oderland

Wirtschaft
Thomas Krieger (CDU), Bürgermeister von Fredersdorf-Vogelsdorf wurde von Rainer Schinkel (SPD), Leiter des Wirtschaftsamtes Märkisch-Oderland, und Wirtschaftsstadtrat Johannes Martin (CDU) (v.l.n.r.) als neuer Teilnehmer Metropolenregion Ost begrüßt.

Zuwachs für die Metropolenregion

Die Metropolenregion Ost Berlin-Brandenburg hat Zuwachs bekommen. Die Berliner Randgemeinde Fredersdorf-Vogelsdorf trat dem Regionalmanagement bei und will in Zukunft an den Aktivitäten rege teilnehmen. Damit gehören alle Randgemeinden von Marzahn-Hellersdorf aus dem Landkreis Märkisch-Oderland dem Bündnis an. Aufgabe des Standortmarketings ist es, die Wirtschaft in der Region besser zu vernetzen und die gesamte Region besser zu vermarkten. In diesem Jahr wurde besonders die Internationale...

  • Marzahn
  • 25.11.17
  • 126× gelesen
Ausflugstipps
Vor der Zielgeraden beginnt der Kampf um die besten Ausgangspositionen.
3 Bilder

Wo laufen Sie denn? Ein Sonntag auf der Galopprennbahn Hoppegarten

Wenn die Pferde aus der Kurve in die Zielgerade preschen und die bunten Trikots der Jockeys in der Sonne strahlen, wird die Spannung fast greifbar. Hälse recken sich, Anfeuerungsrufe werden laut, Kinder drängeln sich an der Absperrung. Ein Renntag in Hoppegarten, das ist viel Spaß und pure Spannung. Ein Hauch von Kaiserzeit schwebt über dem satten Grün der Rennbahn, das einen schönen Kontrast zu den roten Ziegeln und weißen Holzlogen der Haupttribüne bildet. Und wie seit jeher, wenn der...

  • Prenzlauer Berg
  • 01.06.16
  • 237× gelesen
Ausflugstipps
Waffen und Fahrzeuge der Roten Armee säumen den Eingang zum Museum.
3 Bilder

Erinnerung an einen Krieg: Ein Besuch der Gedenkstätte Seelower Höhen

Von den Hügeln bei Seelow geht der Blick weit in die Niederungen des Küstriner Vorlands. In der Ferne ist die Oder zu erahnen. Es ist eine sanfte, stille und friedvolle Landschaft, wären da nicht der Panzer und die Kanonen vor der Gedenkstätte Seelower Höhen und das sowjetische Denkmal inmitten vieler Soldatengräber. Sie erinnern daran, dass hier vor 71 Jahren eine der blutigsten Schlachten des Zweiten Weltkriegs getobt hat. Wehrmacht und Rote Armee lieferten sich vom 16. bis 19. April 1945...

  • Prenzlauer Berg
  • 14.04.16
  • 349× gelesen
Anzeige
Ausflugstipps
Blick vom Landschaftspark auf die Rückseite des Schlosses Neuhardenberg.
3 Bilder

Ein herzlicher Ausflug: Geschichten von Schloss Neuhardenberg

Es gibt Geschichten, die kann man nicht erfinden. Auf Schloss Neuhardenberg lassen sich gleich mehrere davon entdecken. Die berühmteste ist die des Rittmeisters von Prittwitz, der sich in der Schlacht von Kunersdorf ein Herz fasste und den Alten Fritz rettete. Dafür bekam er das Gut 1763 geschenkt. Damals hieß es noch Quilitz. Und da ist die Geschichte vom Herzen des preußischen Staatskanzlers Karl August Fürst von Hardenberg. Kurz vor seinem Tod in Genua 1822 war es sein Wunsch, sein Herz...

  • Prenzlauer Berg
  • 15.02.16
  • 360× gelesen
Ausflugstipps
Ein germanischer Pfahlgott, ein sogenanntes Holzidol, dahinter ein Getreidespeicher. Fotos: Ralf Drescher
3 Bilder

Besuch bei den Germanen: Freilichtmuseum Klein Köris

„Es saßen die alten Germanen, zu beiden Ufern des Rheins“ heißt es in einem alten Studentenlied. In Klein Köris bei Königs Wusterhausen haben sie vor 1500 Jahren wirklich gesessen. Bereits 1971 war der Hügel auf einem Acker der örtlichen Landwirtschaftsgenossenschaft (LPG) als Bodendenkmal registriert worden. Damit war die Fläche eigentlich geschützt. Als dann trotzdem ein Traktorfahrer mit seiner Maschine durch die frühere Siedlung gefahren war, wurde eine archäologische Notgrabung...

  • Köpenick
  • 24.07.15
  • 643× gelesen
Ausflugstipps
Der „Strutzsee“ war einst Namensgeber der Stadt Strausberg.
3 Bilder

Auf zum „Strutzsee“: Die Stadt Strausberg feiert ihren 775. Geburtstag

In Brandenburg ist der Strauß eher selten anzutreffen. Und so liegt es vielmehr in der Sprachgeschichte begründet, dass der afrikanische Vogel ausgerechnet das Stadtwappen von Strausberg ziert. Der wahre Namensgeber ist nämlich der hiesige See, der zunächst nach seiner Form „Strutz“ genannt wurde, was im Slawischen so viel wie Schote bedeutet. Die wettinische Markgrafenburg, die um 1225 im Zuge der deutschen Besiedlung hinzukam, hieß Struzeberg, bevor sie in der mittelhochdeutschen Sprache...

  • Mitte
  • 18.06.15
  • 621× gelesen
Anzeige
Ausflugstipps
Der imposante Seilscheibenpfeiler erinnert an ein römisches Viadukt. Er diente einst als Schrägaufzug zur Kalksteinbeförderung.
2 Bilder

Im Museumspark Rüdersdorf wird lebendige Industriegeschichte vermittelt

Erdgeschichte trifft Gründerzeit: In Rüdersdorf lässt sich in einem 17 Hektar großen Museumspark die Geschichte der Entstehung, des Abbaus und der Verarbeitung von Kalkstein erleben.In Rüdersdorf tritt eines der größten Kalksteinvorkommen Mitteleuropas an die Oberfläche. Für Berlin war das Material zu allen Zeiten enorm wichtig. Es fand als Branntkalk für verschiedene Produkte und später vor allem für Zement Verwendung. Der Weg des Materials, das seit 1250 dort abgebaut wird, lässt sich bei...

  • Mitte
  • 03.03.15
  • 262× gelesen