Müggelspree

Beiträge zum Thema Müggelspree

Bildung

Neue Infotafel zum Spreetunnel

Friedrichshagen. Kulturstadträtin Cornelia Flader (parteilos) hat am 25. Mai eine Informationstafel am Spreetunnel eingeweiht, auf den Tag genau 94 Jahre nach Eröffnung des Bauwerks. 1927 galt die 120 Meter lange Unterquerung der Müggelspree als technische Meisterleistung. Erstmals in Deutschland waren damals zwei kastenförmige Tunnelröhren mittels Luftdrucktechnik in ein Flussbett abgesenkt und anschließend miteinander verbunden worden. Die Bauzeit des Fußgängertunnels betrug knapp 16 Monate....

  • Friedrichshagen
  • 28.05.21
  • 28× gelesen
Verkehr
Agathe Conradi und Cornelia Flader bei der Einweihung der Tafel.
4 Bilder

Spreeunterquerung wurde am 25. Mai 1927 eingeweiht
Tafel erinnert an den Bau des Spreetunnels

In alten Karten steht er als Fußgängertunnel in Friedrichshagen. Jetzt erinnert eine Tafel an den Bau der Spreeunterquerung zwischen dem Müggelpark in Friedrichshagen und dem Köpenicker Forst. Der Tunnel wurde ab 1926 errichtet, weil eine alte Kettenfähre den Besucheransturm auf die Ausflugslokale wie das „Müggelschlößchen“, „Neu-Ahlbeck“ und „Neu-Heringsdorf“ nicht mehr bewältigen konnte. In 16monatiger Bauzeit wurde der Tunnel in Senkkastenbauweise errichtet. Die Übergabe erfolgte am 25. Mai...

  • Friedrichshagen
  • 25.05.21
  • 367× gelesen
  • 1
Bauen
Die sanierte Feuerwache Köpenick aus der Luft betrachtet. Vorne in der Mitte befindet sich der Schlauchturm, der vom Wasser aus schon von Weitem sichtbar ist.
9 Bilder

Eine Herausforderung, die sich gelohnt hat
Feuerwache Köpenick nach Abschluss der Sanierung feierlich übergeben

Nach fast dreieinhalb Jahren ist die Sanierung der Feuerwache Köpenick am Katzengraben 1 abgeschlossen. Die zuständige Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) übergab das Gebäude an der Müggelspree am 10. Mai offiziell wieder an die Berliner Feuerwehr. In der Wache üben sowohl die Freiwillige als auch die Berufsfeuerwehr ihren Dienst aus. Bereits im April bezogen die Einsatzkräfte ihr frisch saniertes Stammhaus, nachdem sie für die Zeit der Baumaßnahmen ersatzweise in der Grünauer Straße 140...

  • Köpenick
  • 21.05.21
  • 1.090× gelesen
  • 1
Verkehr
"Fährkahn "Paule III" beim offiziellen Saisonstart 2019.

Saisonstart für Deutschlands einzige Ruderfähre im Linienverkehr
Ab 1. Mai wird wieder gerudert

„Paule III“, das rote Fährboot der Weißen Flotte Stralsund, sticht am 1. Mai wieder in Spree. Dann ist nämlich Saisonstart für Deutschlands letzte Fähre, die im Linienverkehr per Ruder bewegt wird. An Sonnabenden und Sonntagen sowie an Feiertagen legt das Fährboot jeweils an den Müggelheimer Spreewiesen und an der Rahnsdorfer Kruggasse – gleich neben der Müggeseefischerei – zur Überfahrt ab. Die Betriebszeit ist von 11 bis 19 Uhr. Es gibt zwar einen Fahrplan, aber wenn Passagiere am Fähranleger...

  • Rahnsdorf
  • 28.04.21
  • 214× gelesen
Verkehr
Der Solarkatamaran "FährBär" startet am 2. April, Ruderboot "Paule III" hat noch vier Wochen frei.

Fischer Thamm heizt den Räucherofen an und die Saisonfähre startet
Saisonstart im alten Fischerdorf

Am 2. April geht es im alten Fischerdorf Rahnsdorf wieder los. Müggelseefischer Thamm heizt den Räucherofen an und die Fähre F 23 legt auch wieder in Müggelheim und Rahnsdorf an. Trotz Lockdown nimmt die BVG nach der Saisonpause ihre Fährlinie F 23 wieder in Betrieb. Einmal pro Stunden kann man zum Kurzstreckentarif zwischen Müggelhort, Neu-Helgoland und Rahnsdorfer Kruggasse mit dem modernen Solarkatamaran der Weißen Flotte Stralsund über die Müggelspree setzen. Coronabedingt werden beim...

  • Rahnsdorf
  • 25.03.21
  • 386× gelesen
Umwelt

Waldgebiet soll geschützt werden

Köpenick. Die Senatsumweltverwaltung führt ein Unterschutzstellungsverfahren mit dem Ziel durch, die Köpenicker Wälder nördlich der Müggelspree zum Landschaftsschutzgebiet zu erklären. Dafür sollen zugleich kleine Teile des bestehenden Landschaftsschutzgebietes „Erpetal“ herausgelöst und in das neue Landschaftsschutzgebiet aufgenommen werden. Zu diesem Zweck wird der Entwurf der Rechtsverordnung mit den dazugehörenden Karten für die Dauer eines Monats öffentlich ausgelegt. Währenddessen können...

  • Köpenick
  • 20.11.20
  • 68× gelesen
Bauen

Gehwegsanierung in der Sternallee

Friedrichshagen. Das Straßen- und Grünflächenamt hat darüber informiert, dass in der Sternallee, die vom Fürstenwalder Damm zur Müggelspree führt, vom 19. September bis 30. November die Gehwege instandgesetzt werden. Während der gesamten Bauzeit bleiben die Grundstücke für Anlieger zugänglich. Auch die Erreichbarkeit zum Zwecke der Ver- und Entsorgung und für Noteinsatzfahrzeuge wird gewährleistet. PH

  • Friedrichshagen
  • 09.09.20
  • 23× gelesen
Verkehr
Der Spreetunnel kann von Rollstuhlfahrern nicht genutzt werden. Zumindest für Fahrräder stehen an beiden Seiten Führungsrinnen zur Verfügung.

Ergänzung zum Spreetunnel denkbar
Platz für einen Fähranleger gefunden

Sollte es tatsächlich zum Bau einer Fährverbindung nahe des Spreetunnels kommen, könnte ein Anleger in Höhe der Einmündung der Emrichstraße zwischen Aldi-Markt und der früheren Brauerei entstehen. Das hat die BVV-Fraktion der Partei Die Linke mit Bezugnahme auf Informationen des Bezirksamts mitgeteilt. Wo die Fähre am anderen Spreeufer auf der Waldseite anlegen soll, wurde nicht mitgeteilt. Seit Jahren gibt es Forderungen, die Flussunterquerung durch den Spreetunnel durch eine barrierefreie...

  • Friedrichshagen
  • 16.06.20
  • 1.095× gelesen
Wirtschaft
Rickmer Goed mit Schutzmasken für seine Mitarbeiter. Im Hintergrund die neuen Bilder von Alexandra Brehm.
2 Bilder

"Evelin’s" an der Müggelspree erwartet Gäste
Nach Brandkatastrophe wieder geöffnet

Rund zwei Jahre nach der Brandkatastrophe von 2018 ist das Restaurant „Evelin's“ wieder geöffnet. Trotz Corona-Krise wurde der Neubau an der Müggelspree pünktlich fertig. Wirt Rickmer Goed (52) ist die Anspannung noch ins Gesicht geschrieben. Der Neubau neben der Allende-Brücke wurde zwar von der Versicherung betreut, aber in den letzten Tagen musste er ja noch die coronabedingte Hygieneverordnung umsetzen, um öffnen zu können. „Ich habe rund 1000 Euro ausgegeben, um Desinfektionsstationen am...

  • Köpenick
  • 15.05.20
  • 1.728× gelesen
  • 1
Verkehr
Ab 1. Mai ist neben der Solarfähre "FährBär 4" auch das Ruderboot "Paule III" auf der Müggelspee unterwegs.

Nur vier Passagiere auf "Paule III"
Vorerst Einschränkungen beim Fährbetrieb der F 24 über die Müggelspree

Ursprünglich sollte die Ruderfähre F 24 wegen der coronabedingten Enschränkungen erst später in die Saison starten. Nun wurde entschieden, dass das rote Fährboot "Paule III" trotzdem am 1. Mai ablegt. Damit Abstandsregeln durchgesetzt werden können, haben BVG und der Betreiber Weiße Flotte Stralsund die Zahl der Fahrgäste aber limitiert. Maximal vier Passagiere oder zwei Fahrgäste mit zwei Fahrrädern dürfen bei einer Tour befördert werden. Wie auch in Bussen und Bahnen sollen die Fahrgäste eine...

  • Rahnsdorf
  • 19.04.20
  • 1.430× gelesen
  • 1
Verkehr

Die Müggelspree wird gesperrt

Köpenick. Vom 5. August (6 Uhr) bis zum 9. August (18 Uhr) wird die Müggelspree im Bereich der Allende-Brücke komplett gesperrt, wie das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Berlin mitgeteilt hat. Grund ist der Einschub des ersten Teils der bereits montierten neuen Salvador-Allende-Brücke. Die Sperrung wird durch gelbe Tonnen mit einem rot-weißen Sperrzeichen auf beiden Seiten der Baustelle kenntlich gemacht. Es gilt für alle Wasserfahrzeuge, auch für Ruderkähne und Stand-up-Paddler. Wer von der...

  • Köpenick
  • 31.07.19
  • 986× gelesen
Blaulicht

Gegen Russenbrücke gekracht
Zwei Frauen bei Bootsunfall schwer verletzt

Rahnsdorf. Ein 59 Jahre alter Hobbykapitän war am 7. Juli gegen 17.15 Uhr mit einem Motorfloß auf dem alten Spreearm in Richtung Müggelspree unterwegs. Dabei muss auch die Russenbrücke, die Hessenwinkel mit Müggelheim verbindet, unterquert werden. Neben dem Bootsführer waren auf dem Floß noch sechs Frauen, zwei davon auf dem Dach. Bei Annäherung an die Brücke bemerkten die beiden, dass die Durchfahrtshöhe unter der Brücke für das Wasserfahrzeug nicht reicht. Das Bremsmanöver misslang, das Floß...

  • Rahnsdorf
  • 11.07.19
  • 824× gelesen
Bauen

Erste Brückenteile eingeschoben

Köpenick. Der Neubau der Salvador-Allende-Brücke kommt sichtbar voran. Nachdem in den vergangenen Wochen bereits mehrfach beim Hersteller Schachtbau Nordhausen vorgefertigte Stahlsegmente auf der Baustelle verschweißt wurden, konnte am 22. Mai der erste, 34 Meter lange Überbau über die Müggelspree geschoben werden. Dafür war die Spree im Bereich der Brücke für über zehn Stunden komplett gesperrt. RD

  • Köpenick
  • 23.05.19
  • 152× gelesen
Verkehr
Die BVG-Fähre F 24 ist deutschlandweit die letzte Fähre im Linienverkehr, die mit Rudern angetrieben wird.
5 Bilder

Fährboot "Paule III" ist wieder auf Tour.
Mit acht Ruderschlägen über die Spree

Seit 1. Mai ist Berlins unweltfreundlichstes Verkehrsmittel wieder auf Tour. Die BVG-Fähre F 24, die von Fährmann Marcel Franke (27) mit ein paar Ruderschlägen über die Müggelspree von Rahnsdorf nach Müggelheim und zurück befördert wird. Bis zu acht Passagiere werden befördert, auch Fahrräder - aber keine E-Bikes - dürfen mit. Die Fährverbindung gibt es seit 1911, und mit 38 Metern ist die F 24 auch die kürzeste Linie der BVG. Im letzten Winter wurde das rote Fährboot auf einer Werft auf Rügen...

  • Rahnsdorf
  • 01.05.19
  • 916× gelesen
Verkehr
Fährboot "Paule III" auf der Werft in Putbus.

Eine Kur für „Paule III“
Fährboot wurde in der Winterpause überholt

„Paule III“, Berlins einziges muskelbetriebenes öffentliches Verkehrsmittel, ist bereit für den Saisonstart. Den Winter über wurde es in einer Werft in Putbus auf Rügen überholt. „Jetzt ist unser Fährboot wieder fit für die nächsten Jahre. Es hat neue Bodenspanten erhalten und Risse wurden beseitigt. Außerdem mussten Spuren eines Unfalls beseitigt werden. Ein Motorboot hatte ,Paule III' am Fährsteg gerammt. Zum Schluss haben die Bootbauer der Fähre noch einen frischen Anstrich verpasst“,...

  • Rahnsdorf
  • 17.04.19
  • 236× gelesen
Soziales

Saisonstart im alten Fischerdorf

Rahnsdorf. Am 1. Mai beginnt für Deutschlands einzige Ruderfähre im Linienverkehr die neue Saison. Auf Zuruf schippert der Fährmann mit dem gerade in der Werft überholten Boot „Paule III“ als BVG-Linie F 24 zwischen Fischerdorf und Müggelheim über die Spree. Für die Überfahrt braucht man ein Kurzstreckenticket oder die Umweltkarte. Ab 10 Uhr wird auf dem Fischgut Thamm, Dorfstraße 13, der Saisonstart zünftig gefeiert, mit Fisch aus dem Räucherofen, für Unterhaltung sorgen ein DJ und Jürgen...

  • Rahnsdorf
  • 17.04.19
  • 186× gelesen
Verkehr
Schiffsbauer Jens Götte begutachtet die Schäden.
5 Bilder

Zur Überholung auf Rügen
Ruderfähre „Paule III“ wurde zur Werft gebracht

Auch Fährboote müssen mal in die Werkstatt. „Paule III“, die Ruderfähre der BVG-Linie F 24, wurde extra nach Rügen gebracht. Dort erhält das gut fünf Meter lange, 25 Jahre alte Wasserfahrzeug eine Grundüberholung. In Lauterbach, einem Ortsteil der früheren Fürstenresidenz Putbus, hat die Bootsbau Rügen GmbH ihren Sitz. Dort liegt „Paule III“ seit dem Saisonende. Werftmeister Jens Götte (58) zeigt die Schäden. „Wir müssen die Lager der Bodenplatten entfernen und neue einlaminieren, Risse in der...

  • Rahnsdorf
  • 05.12.18
  • 238× gelesen
Verkehr
Bei Fischermeister Andreas Thamm wird der Saisonausklang gefeiert.

Ruderfähre geht in die Winterpause

Rahnsdorf. Die Ruderfähre F 24 geht in die Winterpause. Zum letzten Mal greift Fährmann Marcel Franke am 29. und 30. September sowie am 3. Oktober zu den Rudern, um die 35 Meter zwischen dem Fischerdorf Rahnsdorf und der Siedlung Spreewiesen zurückzulegen. Die Müggelseefischerei gleich neben dem Fährsteg hat am 3. Oktober auch zum letzten Mal in dieser Saison geöffnet, zum Abschied gibt es ein kleines Volksfest, ab 13 Uhr spielen dort „Die Bootsmänner“ maritime Lieder. RD

  • Rahnsdorf
  • 20.09.18
  • 125× gelesen
Verkehr
Einmal in der Stunde legt das moderne Solarschiff "Fähr Bär" an der Rahnsdorfer Kruggasse an.

Eine Fährpartie auf der Müggelspree

Seit Ostern können Spaziergänger wieder die BVG-Fähre F 23 für eine kurze Flusspartie über die Müggelspree nutzen. Das umweltfreundliche Solarschiff verkehrt im Rundkurs zwischen Müggelwerderweg und der Kruggasse im alten Fischerdorf Rahnsdorf. Unterwegs legt es auf Müggelheimer Seite in Müggelhort und Neu-Helgoland an. Am 1. Mai geht in Rahnsdorf auch Berlins einzige Ruderfähre, die F 24, auf Tour. Die war von Sparfüchsen im Senat 2014 aus Kostengründen stillgelegt worden. Zahlreiche Berliner...

  • Rahnsdorf
  • 04.04.18
  • 1.212× gelesen
Politik

Fläche auf Entenwall wurde doch nicht versteigert

Ein rund 2000 Quadratmeter großes Grundstück auf der Insel Entenwall bekommt nun doch keinen neuen Besitzer. Auf Bitten von Bürgermeister Oliver Igel (SPD) und weiterer Politiker hatte der von der Bodenverwertungs- und Verwaltungs GmbH beauftragte Auktionator das Grundstück von der Auktionsliste gestrichen. Mehrere Medien hatten berichtet, dass das Areal mit Spreeblick am 22. März versteigert werden sollte, als Mindestgebot waren 125 000 Euro festgelegt worden. Das Bezirksamt teilte daraufhin...

  • Rahnsdorf
  • 21.03.18
  • 704× gelesen
  • 1
Bildung
Blick auf Rahnsdorf 1920

Blick auf Rahnsdorf vor 100 Jahren

Rahnsdorf. So viel hat sich beim Blick auf das frühere Fischerdorf Rahnsdorf seit 1918 eigentlich nicht verändert. Die in jenem Jahr gestempelte Ansichtskarte aus dem Museum Köpenick zeigt die Dorfkirche und die einstigen Fischerhäuser in beschaulicher Ruhe. Mit der ist es ab 1. Mai vorbei, wenn die Müggelseefischerei wieder öffnet und Berlins einzige Ruderfähre Passagiere über die Müggelspree setzt. RD

  • Rahnsdorf
  • 15.02.18
  • 79× gelesen
Leute
Ronald Kebelmann bei einer seiner letzten Fahrten am 3. Oktober.
2 Bilder

Rahnsdorfs Fährmann geht in Rente

Rahnsdorf. Mit dem Saisonende auf der Ruderfähre F 24 Anfang Oktober hat Ronald Kebelmann (63) das Rentnerdasein erreicht. Künftig lässt er sich über die Gewässer schippern. „Ich habe 45 Arbeitsjahre hinter mir, die Lehrzeit zählt zum Glück mit, deshalb konnte ich jetzt in Rente gehen“, sagt Kebelmann. Er hatte zu DDR-Zeiten Maschinist für Wärmekraftwerke gelernt und war unter anderem bei der Bewag im Kraftwerk Klingenberg tätig. Nach der Wende war er Hausmeister und Kurierfahrer und auch mal...

  • Rahnsdorf
  • 18.10.17
  • 441× gelesen
Sport
Zum Vereinsjubiläum geht ein Team in historischer Sportkleidung auf Tour.
6 Bilder

Friedrichshagener Ruderer feiern 125. Jubiläum

Friedrichshagen. Das schmucke Bootshaus an Hahns Mühle 12 gibt es seit gut 100 Jahren. Gegründet wurde der Friedrichshagener Ruderverein jedoch Jahre zuvor ein paar Hundert Meter spreeaufwärts. „Und zwar im Jahr 1892 im Ballsaal des Restaurants ‚Bräustübl‘, berichtet Harald Hansen, der Vereinsvorsitzende. Die ersten Mitglieder waren Ärzte, Studienräte, Offiziere und Handwerksmeister. Arbeiter hatten damals für den kostspieligen Sport kein Geld. Weil das erste hölzerne Bootshaus schnell zu klein...

  • Friedrichshagen
  • 10.04.17
  • 384× gelesen
Verkehr
Fährmann Ronald Kebelmann hat in diesem Jahr mit dem Boot "Paule III" rund 6000 Passagiere befördert.
4 Bilder

Erfolgreiche Fährsaison

Rahnsdorf. „Paule III“, der historische Rahnsdorfer Fährkahn, hat sich seine Ruhepause verdient. Seit Saisonbeginn am 1. Mai schipperten rund 6000 Fahrgäste über die Müggelspree. Im Gegensatz zu seinen Ruderschlägen hat Fährmann Ronald Kebelmann für seine Fahrgäste eine Strichliste geführt. Neben den 6000 Passagieren hat er auch noch rund 2800 Fahrräder ans jeweils andere Ufer gebracht. „Das sind doch beachtliche Zahlen. Man muss ja bedenken, dass die Fähre nur an den Wochenenden und Feiertagen...

  • Müggelheim
  • 09.10.15
  • 217× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.