Alles zum Thema Mühlenradbrunnen

Beiträge zum Thema Mühlenradbrunnen

Kultur
Bei der Vorbereitung zur neuen Bilderschau hatte Werner Schwarz mit dem Ausstellungs-Team viele Wände mit Fotografien zu behängen.
2 Bilder

Ausstellung zeigt die Lebenswelt rund um den Mühlenradbrunnen

Neu-Hohenschönhausen. Vor 30 Jahren wurde der Mühlenradbrunnen zum ersten Mal in Betrieb genommen. Mittlerweile ist er eine Ikone im Kiez. Warum, das zeigen fünf Ausstellungsmacher. Noch immer ranken sich um dem Mühlenradbrunnen viele Mythen. Etwa, dass Michail Gorbatschow höchstpersönlich an der Einweihung teilhaben sollte. "Irgendwie war er ja da", sagt Björn Seidel-Dreffke lächelnd. Denn tatsächlich wurde Generalsekretär des Zentralkomitees der Sowjetunion mit einem Bus durch die damals...

  • Malchow
  • 12.06.16
  • 109× gelesen
Bauen
Der Brunnen erinnert an die im 19. Jahrhundert vor Ort ansässige Hohenschönhauser Windmühle.
2 Bilder

Blätter bringen Mühlenradbrunnen zum Stillstand

Neu-Hohenschönhausen. Nach vielen Jahren des Stillstands sollte es seine erste Saison werden. Doch der Mühlenradbrunnen streikt, weil die Filteranlage verstopft ist. Viele Anwohner freuten sich, als der Brunnen im vergangenen November vor dem Einkaufzentrum Am Mühlengrund wieder in Betrieb genommen wurde. Seit Ende der 90er-Jahre hatte das schmucke Wasserspiel des Künstlers Achim Kühn trocken gelegen. Dem Engagement der Anwohner ist es zu verdanken, dass er schließlich mit Mitteln aus dem...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 06.07.15
  • 134× gelesen
Bauen
Im Oktober 2014 nahm Stadtrat Wilfried Nünthel (CDU) in Mühlenradbrunnen Betrieb genommen - für nur kurze Zeit.
2 Bilder

Stadtrat gibt Startschuss für Brunnensaison am Mühlenrad

Lichtenberg. Mit dem Frühling beginnt auch die Brunnensaison im Bezirk. Insgesamt 13 Wasserspender werden bis Mai in Betrieb genommen. Am 30. März drehte der Stadtrat für Stadtentwicklung Wilfried Nünthel (CDU) den Wasserhahn am Mühlenradbrunnen auf dem Stadtplatz "Am Mühlengrund" auf. Dieser Brunnen des Metallbildhauers Achim Kühn lag lange Jahre trocken und wurde 2014 für eine halbe Million Euro instand gesetzt. Im vergangenen Jahr hatten die Anwohner trotzdem kaum etwas von dem...

  • Lichtenberg
  • 01.04.15
  • 121× gelesen
Leute
Rolf Meyerhöfer vor einem der Wahrzeichen von Hohenschönhausen, dem Bürgerschloss in der Hauptstraße 44.

Ein Wegweiser zeigt die schönsten Seiten des Alt-Bezirks

Lichtenberg. Was meint der Hohenschönhausener, wenn er von der "Zitrone" spricht? Diese und andere Fragen beantwortet der Wegweiser "Hohenschönhausen neu gesehen. Eine Anleitung zum Selbsterleben"."Die Klischees kennen alle Berliner: Stasi, graue Platte", sagt Rolf Meyerhöfer. Der Stadthistoriker möchte jedoch ein anderes Bild vermitteln. Er beschäftigt sich seit Jahren mit der Geschichte Hohenschönhausens, das erst 1984 ein eigenständiger Berliner Bezirk wurde und dieses Status schon 18 Jahre...

  • Lichtenberg
  • 09.01.15
  • 147× gelesen
Bauen
Achim Kühn (rechts) und Stadtrat Wilfried Nünthel vor dem sanierten Brunnen.

Mühlenradbrunnen für 460.000 Euro saniert

Neu-Hohenschönhausen. Jahrelang lag der Mühlenradbrunnen am Mühlengrund trocken. Nach einer Sanierung für 460.000 Euro ist er nun wieder eine Attraktion. Metallbildhauer Achim Kühn freut sich sichtlich über den farbaufgefrischten Pusterich, der das Wasser in das große Becken spuckt.Der Mühlenradbrunnen sprudelt wieder wie bei seiner ersten Inbetriebnahme 1986. Da befanden sich viele der umliegenden Häuser noch im Bau. Achim Kühn wurde beauftragt, für den entstehenden Mühlengrund-Kiez eine...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 20.11.14
  • 54× gelesen