Müll

Beiträge zum Thema Müll

Wirtschaft
Wie trennt man Müll richtig? Antworten auf diese Frage bietet die Kampagnenseite www.mülltrennung-wirkt.de der dualen Systeme.

Alltag im Homeoffice
Richtige Mülltrennung ist jetzt noch wichtiger

Aufgrund der aktuellen Corona-Krise arbeiten immer mehr Beschäftigte im Homeoffice. Auch Kitas und Schulen sind geschlossen, so dass die Kinder zu Hause betreut werden müssen. In dieser Situation fällt in den Haushalten deutlich mehr Abfall an als üblich. Um die Restmüllentsorgung nicht unnötig zu belasten und überfüllte Mülltonnen zu vermeiden, sollte besonders sorgfältig auf eine korrekte Trennung des Abfalls geachtet werden. Doch wie trennt man richtig? Antworten auf diese Frage bietet...

  • Charlottenburg
  • 01.04.20
  • 107× gelesen
  •  1
Umwelt
Sibylle Meister und David Jahn zeigen ein Beispiel für ein Ballot bin.

Bürger können spielerisch der Umwelt helfen
FDP fordert "Ballot Bins" gegen Zigarettenmüll

Die FDP-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung fordert sogenannte „Ballot Bins“ im Bezirk. "Ballot Bins" sind Mülleimer für Zigarettenstummel. Über eine spielerische Art werden Raucher über eine Umfrage (Ballot) motiviert, ihre Zigaretten in diesen gesonderten Mülleimer zu entsorgen. David Jahn, stellvertretender Vorsitzender der FDP-Fraktion, erklärt: „Ein weggeworfener Zigarettenstummel kann bis zu acht Liter sauberes Wasser verschmutzen. Wer Zigaretten einfach auf die Straße...

  • Wittenau
  • 13.03.20
  • 54× gelesen
  •  1
Politik

Ordnungsämter sehen sich als Prügelknaben
Bloß unfair behandelt?

Wer Widerspruch erregen will, muss sich als Fürsprecher der Berliner Ordnungsämter outen. Fast jeder hat Gegenargumente. Die Behörden seien ineffektiv und wenig bürgerfreundlich. Wenn man die Außendienstmitarbeiter wirklich braucht, seien sie nicht da. Bei "Bagatellen" wie kurzem Halten im Parkverbot oder den Hund mal unerlaubt von der Leine lassen, wären sie dagegen komischerweise sofort vor Ort. Überhaupt habe es das Amt anscheinend eher auf die kleinen Übeltäter abgesehen, lasse die...

  • 10.02.20
  • 818× gelesen
  •  5
Umwelt
Passt nicht so ganz, was? Umweltverschmutzung verursachen Menschen. Und die können sie auch wieder beseitigen.
2 Bilder

Tipps für ein bisschen Umweltschutz
Die Welt müssen alle zusammen aufräumen

Du hast es sicherlich auch mitbekommen: Wie wir mit der Erde umgehen, ist gerade ein Dauerthema. Seit 2018 demonstrieren jeden Freitag weltweit Schüler dafür, dass Gesetze so gemacht werden, dass es nicht mehr so leicht ist, die Umwelt zu verschmutzen. Wozu das nämlich führt, macht sich gerade überall auf der Welt bemerkbar. Damit die Lage sich bessert, bist du gefragt. Durch die Abgase von Flugzeugen, Autos und Fabriken ist die Luft viel zu warm geworden. Das merken wir erst einmal an...

  • Wilmersdorf
  • 08.02.20
  • 37× gelesen
Umwelt
Schon vor drei Jahren wurde das Autowrack gemeldet.

Erste Meldung erfolgt im Juni 2017, passiert ist nichts
Berlins ältestes Autowrack steht in Tegel

Reinickendorf verfügt eventuell über eine zweifelhafte Sehenswürdigkeit: Berlins ältestes Autowrack. Das findet zumindest der CDU-Bezirksverordnete Felix Schönebeck. So stehe auf dem Waldparkplatz des Landschaftsschutzgebietes Flughafensee seit knapp drei Jahren ein dunkelgrüner Van. Er hat kein Kennzeichen, die Scheinwerfer sind ausgebaut, eine Tür ist aufgebrochen. Gemeldet wurde das Autowrack laut Schönebeck erstmals von der Bürgerinitiative Flughafensee am 23. Juni 2017. Laut Behörden...

  • Tegel
  • 03.02.20
  • 193× gelesen
  •  2
Kultur

Künstlerischer Blick auf Müll

Gesundbrunnen. Noch bis Ende Februar ist in der Nachbarschaftsetage in der Osloer Straße 12 die Ausstellung „Unrat. Eine Fotoausstellung“ zu sehen. Das Projekt von der Bürgerredaktion im Quartiersmanagement Brunnenviertel war vor zwei Jahren im Olof-Palme-Zentrum (OPZ) zu sehen. Jetzt hängen die Unrat-Fotografien von Sulamith Sallmann in der Nachbarschaftsetage. Sie sollen „einen künstlerisch-ästhetischen Blick auf das Thema Müll im öffentlichen Raum werfen“, so die Bürgerredaktion. Außerdem...

  • Gesundbrunnen
  • 03.02.20
  • 56× gelesen
Umwelt

Weniger Müll bei Festen

Marzahn-Hellersdorf. Bei den Festen im Bezirk soll in Zukunft deutlich weniger Einweg-Müll anfallen. Die Bezirksverordnetenversammlung ersucht das Bezirksamt in einem Beschluss, darauf künftig beim Abschluss von Verträgen mit Veranstaltern zu achten. Auch bei eigenen Veranstaltungen des Bezirks sollen die Verträge mit den Catering-Unternemen entsprechend gefasst werden. hari

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 30.01.20
  • 12× gelesen
Bauen
Die Mieter aus dem Kiez hatten auf dem Podium viele Ansprechpartner – die Gewobag aber fehlte.
4 Bilder

Mieterversammlung klärt Frage zur Mieterhöhung nicht
Warten auf den "Mietendeckel" nördlich der Heerstraße

Die Unruhe unter den Ex-ADO-Mietern ist seit dem Verkauf ihrer Wohnungen immer noch groß. Vor allem die Mieterhöhungen bereiten Sorge. Eine Mieterversammlung sollte klare Antworten bringen. Doch Senatorin und Gewobag fehlten. Der große Saal im Stadtteilzentrum an der Obstallee war übervoll. Über hundert Mieter aus dem Kiez Heerstraße Nord waren mit der Hoffnung gekommen, endlich klare Aussagen zu bekommen. Denn nach der Übernahme ihrer Wohnungen zum 1. Dezember 2019 in den Gewobag-Bestand...

  • Staaken
  • 27.01.20
  • 557× gelesen
Soziales
Sabine Werth ist Gründerin der Berliner Tafel und kämpft gegen Lebensmittelverschwendung.
5 Bilder

Eine permanente Mahnung
Die Berliner Tafel prangert Lebensmittelverschwendung und Armut an

Eigentlich klingt es ganz einfach: Übrig gebliebene Lebensmittel in Supermärkten, im Handel, in Hotels und Gaststätten einsammeln und an Bedürftige verteilen. Was das aber in der praktischen Umsetzung bedeutet, weiß kaum jemand besser als Sabine Werth. Die gelernte Sozialarbeiterin und Unternehmerin hat mit einer Handvoll Gleichgesinnter 1993 die Berliner Tafel gegründet, die sie bis heute ehrenamtlich leitet. „Das Konzept stammt ursprünglich von der New Yorker Organisation City Harvest...

  • Prenzlauer Berg
  • 27.01.20
  • 236× gelesen
Umwelt
Müll einer kompletten Baustelle wurde im Landschaftsschutzgebiet abgelegt. Auch Dämmwolle und Steinplatten wurden abgeladen.
2 Bilder

Felix Schönebeck sieht neue Dimension erreicht
Wieder Bauschutt am Flughafensee abgeladen

Im Landschaftsschutzgebiet Flughafensee wurden vor zwei Wochen große Mengen an Bauschutt und Sondermüll illegal entsorgt.  Laut Ralf Hoyer von der „Bürgerinitiative Flughafensee“ handelt es sich um rund drei LKW-Ladungen. Für den CDU-Bezirksverordneten Felix Schönebeck ist damit eine neue Dimension erreicht: „Ich bin fassungslos. Als Bezirksverordneter muss ich mich leider oft mit illegal entsorgtem Müll und Bauschutt beschäftigen, aber so etwas habe ich im Bezirk noch nie gesehen“....

  • Tegel
  • 23.01.20
  • 111× gelesen
Politik
Martin Hikel ist seit März 2018 Bürgermeister. Zuvor arbeitete er als Mathematik- und Politiklehrer.

„Neukölln hat zwei Gesichter“
Bürgermeister Martin Hikel über Drogenprobleme, Verkehrspolitik und den Campus Rütli

Was hat Neuköllns Bürgermeister im vergangenen Jahr beschäftigt? Welche Aufgaben stellen sich im neuen? Darüber hat unsere Reporterin Susanne Schilp mit Martin Hikel (SPD) gesprochen. Worüber haben Sie sich 2019 am meisten geärgert? Das ist einfach: Über die Verwahrlosung. Rücksichtsloses und umweltschädigendes Abladen von Müll auf den Straßen, aber auch den Zustand der U-Bahnhöfe, besonders krass entlang der Linie 8. Ein Dauerthema ist das Verhalten im Straßenverkehr, ob nun im Weg...

  • Neukölln
  • 16.01.20
  • 585× gelesen
Umwelt

Barrieren gegen „wilden“ Müll
Bezirksamt installiert Hindernisse am Pyramidenring

Das Bezirksamt will energischer gegen das illegale Abladen von Müll am Pyramidenring vorgehen. Unter anderem soll das Betreten der betroffenen Grundstücke erschwert werden. Teile der Gewerbegrundstücke am Pyramidenring sind frei zugänglich. Diesen Umstand nutzen Umweltfrevler, fahren mit ihren Autos auf die Grundstücke und laden Müll und Bauschutt ab. Deshalb hatte die Bezirksverordnetenversammlung im September vergangenen Jahres das Bezirksamt in einem Beschluss ersucht, geeignete Maßnahmen...

  • Marzahn
  • 09.01.20
  • 55× gelesen
Umwelt

Mülleimer für Imchenplatz

Kladow. Auf dem Imchenplatz sollen Mülleimer stehen. Dafür macht sich die SPD-Fraktion stark. Entlang der Imchenallee stehen laut Fraktion zwar Abfalleimer. „Sie fehlen aber auf dem Platz selbst, neben den Sitzbänken und entlang der Havel", so Fraktionschef Christian Haß. Die Folge: „Der Platz ist verunreinigt, was bereits wenige Mülleimer verhindern würden.“ Die anderen Fraktionen hatten hier aber offenbar noch Redebedarf. Der Antrag der SPD wurde in der jüngsten BVV-Sitzung in den...

  • Kladow
  • 13.12.19
  • 16× gelesen
Umwelt

In Zivil gegen Müllsünder aktiv

Reinickendorf. Der erste zivile Sondereinsatz des Ordnungsamtes gegen Sperrmüllsünder in der Nacht zum 6. Dezember brachte nur mäßigen Erfolg. Es wurden sieben illegale Ablagerungen entdeckt, bei denen die Ermittlungen aufgenommen wurden. Beim unmittelbaren Abladen des Sperrmülls konnte niemand beobachtet werden. Der für das Ordnungsamt zuständige Stadtrat Sebastian Maack (AfD) äußert sich dennoch zufrieden: „Nachdem meine langjährigen Forderungen, Einsätze auch in Zivil und nachts durchführen...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 10.12.19
  • 17× gelesen
Wirtschaft

Ab Januar gilt die Belegpflicht bei jedem Einkauf
Eine Schrippe, ein Bon?

"Brauchen Sie den Bon?" Diese Frage an der Ladenkasse soll künftig nicht mehr gestellt, vielmehr überall den Kunden der Beleg ausgehändigt werden. So geplant ist das in der neuen Kassensicherungsverordnung der Bundesregierung. Ihr Hauptziel ist das Vermeiden von Steuerbetrug, auch durch ein technisches Update der Kassen. Die Belegpflicht für jeden Einkauf ist ebenfalls Teil des Pakets. Gerade dagegen wehrt sich der Handelsverband Deutschland (HDE). Das Mehr an Bons würde pro Jahr eine...

  • 09.12.19
  • 1.064× gelesen
  •  3
Umwelt
So sieht es bisweilen aus - am Malchower See. Der Verein Naturschutz Berlin-Machlow ruft daher zur Müllsammelaktion auf.

Sammelaktion am Malchower See

Malchow. Im Rahmen der europäischen Woche der Abfallvermeidung vom 16. bis 24. November ruft der Verein Naturschutz Berlin-Malchow zu einer gemeinsamen Müllsammelaktion am Malchower See auf. Denn der Unrat ist nicht nur unschön anzusehen, er birgt auch Gefahren für Pflanzen und Tiere. Termin der Sammelaktion ist Sonnabend, 16. November, von 10 bis 13 Uhr, ein wärmender Eintopf und ein Glas Apfelpunsch warten im Anschluss als Dank auf alle Freiwilligen. Treffpunkt ist der Naturhof Malchow in der...

  • Malchow
  • 09.11.19
  • 34× gelesen
Umwelt

Gesundbrunnen vermüllt

Gesundbrunnen. Trotz aller Initiativen gegen die Vermüllung wie zuletzt Pantomimen im Badstraßenkiez liegt der meiste Dreck in den Ortsteilen Wedding und Moabit auf den Straßen. Das geht aus der Antwort von Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) auf eine Anfrage mit dem Titel „Abfallwirtschaft im Bezirk Mitte“ der Grünen-Bezirksverordneten Laura Neugebauer hervor. Laut von Dassel würden sich folgende Straßen „durch ein erhöhtes Müllaufkommen hervortun“: Turmstraße, Beusselstraße, Pankstraße,...

  • Mitte
  • 08.11.19
  • 90× gelesen
Umwelt
Rund um den Weißen See machten sich freiwillige Helfer zu einem Herbstputz auf den Weg.
4 Bilder

Viel Müll aus dem Park geholt
Freiwillige säuberten die Grünanlage am Weißen See

Nicht nur motzen, sondern machen! So hätte das Motto des Herbstputzes im Park am Weißen See lauten können. Auf Initiative des Büros für Bürgerbeteiligung und von Vereinen und Initiativen aus dem Umfeld des Parks trafen sich vor wenigen Tagen rund 50 Weißenseer aller Generationen zum Großreinemachen am Weißen See. Der Park um das zentrale Gewässer des Ortsteils war im vergangenen, sehr heißen Sommer jeden Tag stark genutzt. Vor allem am Ufer des Sees fand man an manchen Nachmittagen kaum noch...

  • Weißensee
  • 07.11.19
  • 65× gelesen
Umwelt

Nun doch noch ein Abfallbehälter
Bezirk setzt trotz erheblichem Aufwand BVV-Beschluss in Blankenburger Grünanlage um

Zwar war es gar nicht vorgesehen, in der neuen Grünanlage an Karower Damm und Treseburger Straße Müllbehälter aufzustellen, doch nun entschloss sich das Bezirksamt nach einem BVV-Antrag zumindest einen Abfallbehälter zu installieren. Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hatte vor einem Jahr beschlossen, dass in dieser neuen Grünanlage Müllbehälter aufgestellt werden sollten. Aber das hatte das Bezirksamt laut Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) gar nicht auf dem...

  • Blankenburg
  • 26.10.19
  • 49× gelesen
  •  1
Umwelt

Aktion "Saubere Insel" am 2. November

Charlottenburg. Die Jugendlichen der Mierendorff-Insel führen am Sonnabend, 2. November, gemeinsam mit der AG Jugend der Initiative Nachhaltige Mierendorff-Insel von 11 bis 13 Uhr eine Müllsammelaktion durch. Die Idee für die Aktion „Saubere Insel“ stammt von 13 Schülern des Gottfried-Keller-Gymnasiums. Plakate wurden gestaltet und im April 2019 erstmalig die Aktion durchgeführt. Wegen des großen Erfolges wird das gemeinschaftliche Aufräumen nun wiederholt. Alle Bewohner des Kiezes sind zum...

  • Charlottenburg
  • 25.10.19
  • 26× gelesen
Blaulicht

Müll angezündet

Prenzlauer Berg. Eine bisher unbekannte Frau zündete in der Nacht auf den 24. Oktober in einem Müllraum eines Bahnhofs Unrat an. Anschließend brach gegen 23.15 Uhr in der Eingangshalle des S-Bahnhofs Bornholmer Straße Feuer aus. Durch die starke Hitzeentwicklung zersprangen Fenster und Wandfliesen fielen herab. Alarmierte Brandbekämpfer der Berliner Feuerwehr löschten die Flammen. Es entstand ein hoher Sachschaden. Menschen wurden nicht verletzt. Ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt hat...

  • Prenzlauer Berg
  • 24.10.19
  • 65× gelesen
Umwelt
Eine Ordnungsamtsmitarbeiterin überwacht ein Müllentsorgungsaktion.

Die Uniform bleibt auch mal im Schrank
Ordnungsamtsmitarbeiter dürfen in Zivil auf Straßen und in Parks unterwegs sein

Die Mitarbeiter des Ordnungsamts dürfen neuerdings bei Einsätzen Zivilkleidung tragen. Das hat der Senat vor wenigen Tagen mitgeteilt. Damit wird eine Forderung von Bürgermeister Martin Hikel und seiner Vorgängerin Franziska Giffey (beide SPD) erfüllt. Bereits im August wurden die Arbeitszeiten der Außendienstler verlängert. Zuvor waren sie von 6 bis 22 Uhr im Einsatz, freitags und sonnabends bis 24 Uhr. Nun ist es erlaubt, dass sie jeden Tag bis Mitternacht arbeiten. „Unsere Mitarbeitenden...

  • Neukölln
  • 23.10.19
  • 184× gelesen
Umwelt
Wollen auch in Zukunft in Kontakt bleiben: die Bürgermeiter Audito Rematal Lazo und Martin Hikel beim Aufhängen des Kippen-Wahl-O-Mats.

"Wir nehmen ganz viele Ideen mit"
Chilenen informieren sich in Neukölln über Erfahrungen in puncto Nachhaltigkeit

Es ging um Müllvermeidung, Umweltschutz und Kreislaufwirtschaft: Vom 13. bis 17. Oktober war eine siebenköpfige Delegation aus dem chilenischen San Pedro de la Paz zu Gast im Bezirk. „Neukölln ist ein bisschen wie ein großer Bruder für uns. Eine fantastische Möglichkeit zu erfahren, was funktioniert und nicht funktioniert“, sagte Audito Rematal Lazo, Bürgermeister der Kommune. Die Partnerschaft kam im Rahmen des EU-Programms „International Urban Cooperation zustande, bei dem Neukölln die...

  • Neukölln
  • 17.10.19
  • 49× gelesen
Umwelt

Frühschoppen statt Gottesdienst

Spandau. Zum vierten Mal fragten wirBerlin, KlimaWerkstatt Spandau und das Spandauer Volksblatt die Havelstädter nach ihrer Meinung. Dieses Mal wollten wir an unserem knallgelben Ballot Bin vor dem Rathaus Spandau wissen, wo Sie lieber Ihren Sonntag verbringen, im Gottesdienst oder beim Frühschoppen. Das Ergebnis fiel recht deutlich zugunsten der weltlichen Beschäftigung aus. 55 Kippen lagen im Kasten "Frühschoppen", nur 27 im Kasten "Gottesdienst". Zum Abschluss des zehnwöchigen Projektes zur...

  • Spandau
  • 14.10.19
  • 17× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.