Müllablagerung

Beiträge zum Thema Müllablagerung

Umwelt

Acht Meter Zaun
Bahn soll Vermüllung stoppen

Die Bezirksverordnetenversammlung hat das Bezirksamt abermals aufgefordert, die Deutsche Bahn Netz AG als Eigentümerin dazu zu bewegen, die Fläche des ehemaligen Imbisses „Zum Eumel“ auf der Ecke Crelle- und Großgörschenstraße einzuzäunen. Das drei mal drei Meter große Podest am Crellemarkt entwickelt sich langsam aber sicher zum dauerhaften Sperrmüllabstellplatz und zur wilden Pinkelecke. Nur dann und wann reinigt der Bezirk die Fläche – auf eigene Kosten. Noch seltener macht die Bahn dort...

  • Schöneberg
  • 18.03.20
  • 27× gelesen
Umwelt
Am Schäfersee interessierte sich auch ein Schwan für die Sperrmüllaktion am 9. März.

Ausweitung wird geprüft
Weniger Müll bei zweiter Sammelaktion

Bis Anfang April will der für das Ordnungsamt zuständige Stadtrat Sebastian Maack (AfD) entscheiden, ob die bisherigen Sperrmüllaktionen in Reinickendorf-Ost auf den gesamten Bezirk ausgeweitet werden. Insbesondere in Reinickendorf-Ost gibt es immer wieder Beschwerden über Müll auf öffentlichem Straßenland. Schon im vergangenen Jahr versuchte Stadtrat Maack mit einer Sperrmüllaktion gegenzusteuern. Dabei konnte an zwei Stellen in Reinickendorf-Ost Müll an Fahrzeugen der Berliner...

  • Reinickendorf
  • 12.03.19
  • 55× gelesen
Politik

Ordnungsamt geht online: Ordnungsamts-App soll im März endlich auch im Bezirk starten

Was in allen Berliner Bezirken bereits seit Monaten erfolgreich läuft, soll nun endlich auch in Steglitz-Zehlendorf starten: Die Ordnungsamts-App. Das Ordnungsamt bereitet sich derzeit auf eine Einführung der App „Ordnungsamt Online“ im März vor. Wann es genau losgehen soll, müsse noch zwischen dem Ordnungsamt und der IT-Stelle des Bezirks abgestimmt werden, teilt Michael Karnetzki, verantwortlicher Stadtrat, der Berliner Woche mit. Ist das Portal dann am Netz, können die Bürger Hinweise...

  • Steglitz
  • 19.02.18
  • 538× gelesen
Wirtschaft
Was vom (illegalen) Trödel übrigblieb. Der Crellemarkt kämpft mit Müll und unerwünschten Händlern.
2 Bilder

Sorge um den Crellemarkt: Müll, illegaler Trödel

Nach Anwohnerbeschwerden wird sich demnächst der BVV-Ausschuss für Bürgerdienste und Ordnungsangelegenheiten näher mit dem Crellemarkt befassen müssen. Der Wochenmarkt auf der zum Platz erweiterten Crellestraße westlich der S-Bahnlinie ist sehr beliebt und hat eine wichtige ökologische und soziale Funktion. Hier werden mittwochs und sonnabends von 10 bis 15 Uhr Obst und Gemüse preiswert angeboten. Möglich ist das, weil bei der Ware das Haltbarkeitsdatum bald abläuft. Die Attraktivität des...

  • Schöneberg
  • 24.01.18
  • 1.827× gelesen
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.