Anzeige

Alles zum Thema Müllentsorgung

Beiträge zum Thema Müllentsorgung

Soziales

UNIVERSAL engagiert sich
Erfolgreiche Spielplatzpatenschaft

2016 wurde im Rahmen der Bezirkskampagne "Schön wie wir... für ein lebenswertes Neukölln" das Projekt Spielplatzpatenschaften initiiert. Die erste Patenschaft übernahm die Firma UNIVERSAL Gebäudemanagement und Dienstleistungen GmbH. Jetzt geht die Unterstützung in die Verlängerung. Von April bis Oktober reinigt zweimal wöchentlich eine Person den Spielplatz am Richardplatz von angefallenem Unrat. Zudem wurden Abfallbehälter installiert, die zur ordentlichen Entsorgung des Mülls anregen. Bei...

  • Neukölln
  • 06.07.18
  • 11× gelesen
Wirtschaft

Beschlüsse zum Crellemarkt

Wie berichtet trübt einiges Unerwünschtes den Spaß am beliebten Crellemarkt. Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hat dem Bezirksamt nun per Beschluss einen Handlungsleitfaden an die Hand gegeben. Der Antrag dazu kam von der CDU-Fraktion. Bei der Abstimmung enthielten sich nur AfD und Linkspartei der Stimme. Das Bezirksamt ist gehalten, umgehend gegen den illegalen Verkauf von Trödel unter den S-Bahnbrücken in der Großgörschenstraße vorzugehen. Dieser Trödelmarkt findet zu derselben Zeit...

  • Schöneberg
  • 30.04.18
  • 126× gelesen
Bauen
Kein Müll, nirgends: Hier zumindest sieht das Lindenufer schon jetzt picobello aus.
2 Bilder

Orange hält auch das Lindenufer sauber: Stadtreinigung übernimmt weitere Grünflächen

Weil das Pilotprojekt erfolgreich war, reinigt die Berliner Stadtreinigung (BSR) den Münsinger Park auch künftig. Und sie übernimmt das Lindenufer noch dazu. Die Straßen-Profis von der Stadtreinigung greifen im Münsinger Park auch künftig zum Besen. Darauf haben sich BSR und Senat jetzt verständigt. Bis Ende 2019 wurde die Vereinbarung verlängert. Und nicht nur das. Die BSR will ab Mai auch das Lindenufer und den Wröhmännerpark putzen. Den Bezirk freut’s, denn der wird damit entlastet. „Die...

  • Spandau
  • 30.04.18
  • 112× gelesen
Anzeige
Sonstiges
Alicia Flehinghaus, Auszubildende im Waldorf Astoria, und Beate Ernst vom Verein wirBerlin brachten gemeinsam mit über 60 Mitstreitern den Olof-Palme-Platz auf Vordermann.
3 Bilder

Anpacken für die Stadt: Am 8. und 9. Juni können echte „Berlin-Macher“ ihr Wohnumfeld verschönern

Im vergangenen Jahr hieß die Devise „Mach Berlin zu Deinem Ort“, in diesem Jahr lautet das Motto „Anpacken für Berlin.“ Damit ruft der Verein wirBERLIN Berliner dazu auf, am 8. und 9. Juni ihr Wohnumfeld zu verschönern. Sei es mit Besen und Schaufel, mit Hacke, Spaten oder Pinsel – Möglichkeiten, seinen Kiez attraktiver zu gestalten gibt es viele. Parks und Grünstreifen können aufgeräumt, gesäubert oder bepflanzt werden, ebenso Plätze, Kitas und Schulen. Und auch die Berliner Gewässer haben...

  • Grunewald
  • 24.04.18
  • 270× gelesen
Soziales

Fröhlicher Frühjahrsputz

Hakenfelde. In der Waldsiedlung Hakenfelde ist am Sonnabend, 14. April, „fröhlicher Frühjahrsputz“ angesagt. Um 9 Uhr treffen sich die Akteure am Birkenweg Ecke Pappelweg, um mit Harke, Hacke, Federbesen, Schubkarre und Abfallsäcken ausgestattet (jeder, wie er hat) in der Siedlung den Frühling sichtbar zu machen. Baumscheiben auflockern, Grünflächen (speziell Birkenwegpromenade) bearbeiten, Unrat aufsammeln, Wirtschaftwege reinigen oder vor der Haustür „bohnern“ stehen auf der Tagesordnung. Der...

  • Hakenfelde
  • 07.04.18
  • 7× gelesen
Politik
Mit Anwohnern hat Burkard Dregger eine Art Müll-Atlas für den Kiez erstellt.

Zwischen Terror und Müll: Aus dem Arbeitsalltag eines Abgeordneten

Trotz seiner vielen Termine als Vorsitzender des Amri-Unterschungsausschusses im Abgeordnetenhaus kümmert sich der CDU-Abgeordnete Burkard Dregger weiter um seinen Kiez. Zehn Sitzungen, 25 Zeugen, Befragungen, die auch schon mal sieben Stunden dauern – mit den Zahlen zum Untersuchungsausschuss kann Burkard Dregger klotzen. In der Bewertung ist der Ausschussvorsitzende vorsichtig. Wichtig ist ihm, dass alle Fraktionen von AfD bis Linke ihre Fragen stellen können. Die Ergebnisse wägt der...

  • Reinickendorf
  • 08.03.18
  • 78× gelesen
Anzeige
Wirtschaft

Edeka in der Hohefeldstraße schließt Müllplatz

Nachdem ein Müllplatz auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes in der Hohefeldstraße für Ärger sorgte, soll dieser zum Ende des Monats nun endgültig geschlossen werden. „Der Müllplatz ist uns ein Dorn im Auge. Er zerstört nicht nur das Bild des Lebensmittelmarktes, sondern vertreibt auch auf lange Sicht die Kunden“, so Dennis Krüger, Verantwortlicher für die Standortsicherung der Edeka Minden-Hannover. Den Müllplatz gab es unter Kaiser’s Tengelmann schon länger. Entstanden ist er, weil im...

  • Hermsdorf
  • 25.01.18
  • 269× gelesen
Wirtschaft

BSR gibt Recyclinghof am Südkreuz ersatzlos auf

Die Berliner Stadtreinigung schließt 2020 den Recyclinghof am Tempelhofer Weg. An Ersatz denkt die BSR nicht. Damit gebe es zukünftig keine einzige Müllannahmestelle mehr in Tempelhof-Schöneberg. Die Entscheidung des kommunalen Stadtreinigungsunternehmens – am Ort des Recyclinghofs entsteht die neue BSR-Unternehmenszentrale – stößt im Bezirk auf Widerstand. Aus der BVV meldet sich Christoph Götz zu Wort. Das sei eine Zumutung für die Bürger. Außerdem befürchtet der SPD-Fraktionsvize,...

  • Schöneberg
  • 18.01.18
  • 1245× gelesen
  • 1
Wirtschaft

Müllentsorgung verschoben

Neukölln. Wegen der Feiertage verschieben sich bis zum 6. Januar die Leerung der gelben Tonnen und das Einsammeln der Wertsoffsäcke um einen Tag nach hinten. Das teilt die Alba GmbH mit. Alle Termine sind zu finden unter www.wertstofftonne-berlin.de. sus

  • Neukölln
  • 23.12.17
  • 9× gelesen
Bauen
Der Bundestagsabgeordnete Klaus Mindrup (SPD) ließ sich von BSR-Finanzvorstand Werner Kehrer (links) die Vorteile von „arc 32“ erklären.
3 Bilder

BSR ließ barrierefreie Mülltonnen in der Sredzkistraße 44 installieren

Prenzlauer Berg. Im Hof des Hauses Sredzkistraße 44 ließ die Berliner Stadtreinigung (BSR) jetzt ihre neuen, barrierefreien Einwurfhelfer „arc32“ installieren. Das Musterhaus für Mehrgenerationenwohnen wurde kürzlich nach umfangreicher Sanierung eröffnet. Verwaltet wird es von der Mietergenossenschaft Selbstbau. Neben den elf Wohnungen gibt es im Erdgeschoss des Hauses ein Informationszentrum zum generationenverbindenden Wohnen. Dort kann jeder sich anschauen, wie auch in einem Altbau...

  • Prenzlauer Berg
  • 23.10.17
  • 120× gelesen
Bauen
Der Müll quillt bereits über.
2 Bilder

Baucontainer an der Urbanstraße wird zur Mülldeponie

Kreuzberg. Es sieht alles andere als schön aus. Bei Hitze stinkt es fürchterlich und es lockt Ratten an. An der Urbanstraße steht seit Wochen ein, wie es scheint, herrenloser Baucontainer auf dem Parkstreifen. Dieser wird inzwischen zur illegalen Müllentsorgung genutzt. Abgestellt wurde er direkt vor dem Hauseingang Nummer 69. Ein Anwohner erzählt, dass sich dort bis vor einiger Zeit eine Bäckerei befand. Danach stand das Geschäft leer. Zuletzt wurde wohl eine neue Zwischenwand eingesetzt....

  • Friedrichshain
  • 17.08.17
  • 113× gelesen
Soziales
7 Bilder

Müllstandsflächen der Deutschen Wohnen - Teil 2

Die 'unsaubere' Geschichte geht weiter. Die FEINKOSTABTEILUNG für Ratten ist weiterhin reichhaltig mit 'Leckerbissen' gefüllt. Auch Vögel - Krähen, Elstern und Tauben - bedienen sich regelmäßig am reichhaltigen Angebot. Die Müllstandsflächen müssen dringend von oben verschlossen werden! Andere Vermieter können es - warum kann es die DeuWo nicht? Obwohl der DeuWo die katastrophalen Zustände der Müllstandsflächen seit mehr als zwei Jahren bekannt sind, wird nichts unternommen, um diesen...

  • Hellersdorf
  • 06.08.17
  • 441× gelesen
  • 1
Politik

Problemzone Flughafensee: Intensive Nutzung gefährdet den Landschaftsschutz

Tegel. Der Flughafensee bleibt in jeder Hinsicht ein Sorgenkind des Bezirks. Dies wurde auf der Bezirksverordnetenversammlung vom 14. Juni deutlich. Nach wie vor gehört der Flughafensee mit umgebendem Gelände dem Bund. Doch um den Erhalt des ökologischen Kleinods kümmert sich der Bezirk. 40 000 Euro gibt der Bezirk jährlich für die Belüftung des Gewässers aus, und diese Summe wird noch steigen. Die Anlage dafür ist in die Jahre gekommen und braucht Reparaturen. Es wird also künftig noch...

  • Reinickendorf
  • 27.06.17
  • 181× gelesen
Politik

Die Grün Berlin GmbH kümmert sich bis 2020 um die Müllentsorgung im Mauerpark

Prenzlauer Berg. Die Grün Berlin GmbH übernimmt bis zur Fertigstellung der Erweiterung des Mauerparks auch die Verantwortung für die Müllentsorgung in der gesamten Grünanlage. Das teilt Umweltstaatssekretär Stefan Tidow (Bündnis 90/Die Grünen) auf Anfrage des Abgeordneten Stefan Lenz (CDU) mit. Seit Sommer vergangenen Jahres wird an der Erweiterung des Mauerparks gearbeitet. Er wird von etwa acht auf 14,5 Hektar erweitert. Die betreffende Fläche, die ursprünglich zum Bezirk Mitte gehörte,...

  • Prenzlauer Berg
  • 13.05.17
  • 56× gelesen
Wirtschaft
Kein schöner Anblick: Ein herrenloser Einkaufswagen und Müll auf der Residenzstraße.

Müllproblem auf der "Resi": Mehr Kontrollen oder teurere Reinigung

Reinickendorf. Illegale Müllablagerungen an der Residenzstraße sorgen nach wie vor für Aufregung – die Berliner Stadtreinigung regt an, die Geschäftsstraße in die höchste Reinigungsklasse einzustufen, die aber auch teuer für die Anlieger wäre. Im Februar platzte den Geschäftsleuten an der Residenzstraße der Kragen. Drei Tage lang stand an der Kreuzung mit der Emmentaler Straße ein Einkaufswagen mit Müll, „ergänzt“ von weiterem Müll auf dem Gehweg. Die CDU-Bezirksverordnete Claudia Skrobek, die...

  • Reinickendorf
  • 11.04.17
  • 119× gelesen
Politik

Votum für mehr Sauberkeit

Spandau. Mit zwei CDU-Anträgen zum Thema Müll beschäftigte sich in seiner März-Sitzung der Ausschuss für Bauen, Verkehr und Grünflächen. So fordert die Fraktion ein Mülleimer-Sonderprogramm, das für mehr Sauberkeit in den Spandauer Grünanlagen sorgen soll. Ein zweites Anliegen betrifft die Kleine Badewiese in Gatow, wo die vorhandenen Abfallbehälter in der Saison ständig überquellen, so dass der Müll daneben landet. Hier möge das Bezirksamt für geeignete Abhilfe – etwa größere Behälter oder...

  • Spandau
  • 31.03.17
  • 16× gelesen
Leute
Eine gute Anlage sind für Holger Friedrich die Schichtholzhecken im Vierling-Park. Dort lebt unter anderem ein Fuchspärchen.
3 Bilder

Mit Fuchs und Frosch auf Du und Du: Holger Friedrich kümmert sich um Grünanlagen

Steglitz-Zehlendorf. Er weiß, wo der Fuchs wohnt, warum Baumkästen für Eichhörnchen drei Ausgänge haben müssen und wie wichtig die Früchte des Efeus sind. Holger Friedrich kennt sich mit Flora und Fauna bestens aus. Sein Wissen setzt der 52-Jährige in Grünanlagen des Bezirks um. Beruflich in der Medienbranche tätig, kümmert er sich in seiner Freizeit als ehrenamtliches Mitglied beim BUND (Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland) um mehrere Grünanlagen im Bezirk. So sammelt er im...

  • Zehlendorf
  • 05.02.17
  • 247× gelesen
Politik
Die bisherige Situation sorgte bisher oft für Müll auf Straßenland.
2 Bilder

Lösung für Kladower Müllproblem: Schranke wird für Lastwagen erweitert

Kladow. Wenn die Frostperiode zu Ende geht, wird Kladow bald ein Problem weniger haben: Die Müllecke an der Einmündung des Fählmannwegs in den Pfändnerweg wird dann Geschichte sein. Immer wieder sorgte Müll an der Straßenecke für Ärger bei Anwohnern und Passanten. Das Problem: Die Fahrer der Entsorgungsfirma Alba dürfen nicht in den Fählmannweg einfahren, da sie am Ende der Sackgasse nicht wenden können. Die Berufsgenossenschaft, der Alba angehört, verbietet Rückwärtsfahrten von mehr als 150...

  • Kladow
  • 31.01.17
  • 57× gelesen
Sport
Der SC Borsigwalde, der mit seinen 1. Herren (blau) in der Bezirksliga kickt, ist für seine hervorragende Vereinsarbeit erneut ausgezeichnet worden.

Ausgezeichnet! Der SC Borsigwalde erhält Gütesiegel in Gold

Borsigwalde. Der SC Borsigwalde ist vom Berliner Fußball-Verband mit Unterstützung der Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR) am 13. Dezember für herausragende Vereinsarbeit mit dem Gütesiegel in Gold ausgezeichnet worden. Diese Ehre wurde in diesem Jahr neben den Borsigwaldern nur noch der Hertha BSC Fußballakademie und dem SV Bucholz zuteil. Das Gütesiegel wird an Vereine verliehen, die fest definierte Qualitätskriterien erfüllen. Hierzu zählen unter anderem die Aus- und Weiterbildung der...

  • Tegel
  • 28.12.16
  • 361× gelesen
Verkehr
Bei einem Vorort-Termin fanden Daniel Buchholz (rechts) und die Anwohner eine Lösung – sie muss nur noch bezahlt werden.
2 Bilder

Müll bleibt erstmal liegen: Größere Schranke könnte Kladower Problem lösen

Kladow. Seit einem guten Jahr haben die Anwohner von Fählmann- und Pfändnerweg ein Müllproblem: Dabei könnte eine Lösung für weniger als 1000 Euro zu haben sein. Die Einmündung des Fählmannweges in den Pfändnerweg sieht oft alles andere als einladend aus: Immer wieder stapeln sich dort Müllsäcke. Wenn diese dann noch von Tieren aufgerissen werden, ergießt sich der Abfall auch mal auf die Fahrbahn. Die Ursache liegt laut Entsorger Alba in den Vorschriften der Berufsgenossenschaft: Die...

  • Kladow
  • 08.11.16
  • 93× gelesen
Wirtschaft
Finanzsenator Dr. Matthias Kollatz-Ahnen im Gespräch mit der BSR-Mitarbeiterin Doris Dohne. Sie gehört zu den sieben Kollegen, die im Görlitzer Park täglich für Sauberkeit sorgen.

Görli – so sauber wie noch nie: Pilotprojekt Parkreinigung zeigt erste Wirkungen

Kreuzberg. So sauber wie in diesem Sommer war der Görlitzer Park schon lange nicht mehr. Seit zwei Monaten hat die BSR die Reinigung des Parks übernommen. Bei einem Parkspaziergang am 28. Juli wollte sich Finanzsenator Dr. Matthias Kollatz-Ahnen, der zugleich auch Vorsitzende des BSR Aufsichtsrates ist, davon überzeugen, wie das Pilotprojekt Parkreinigung angelaufen ist. Die Berliner Stadtreinigung (BSR) kümmert sich seit dem 1. Juni um die Sauberkeit in zwölf Berliner Parks. Dazu gehört auch...

  • Kreuzberg
  • 01.08.16
  • 154× gelesen
  • 1
Bauen
Stefan Förster vom Bezirksdenkmalrat mit den auffälligen BSR-Mülleimern.
3 Bilder

Kompromiss im Papierkorbstreit: BSR-Orange dezenter im Luisenhain

Köpenick. Der Luisenhain, die Parkanlage gegenüber des Köpenicker Rathauses, gehört zu jenen Grünanlagen, die seit 1. Juni von der Berliner Stadtreinigung (BSR) geputzt werden. Gleich zu Beginn hatte die BSR mit 30 orangen Papierkörben ihre „Duftmarke“ gesetzt. „Das passt überhaupt nicht zu einer Grünanlage im Denkmalensemble der Köpenicker Altstadt. Die BSR als kommunales Unternehmen muss ja keine Werbung machen und die Spaziergänger mit ihrer aufdringlichen Firmenfarbe belästigen“, meint...

  • Köpenick
  • 29.07.16
  • 267× gelesen
Wirtschaft
Alles picobello: Auf den Wegen, Rasenflächen und zwischen Bäumen und Sträuchern sieht es derzeit im Park am Buschkrug sauber und gepflegt aus, leere Müllkörbe laden zur Benutzung ein.

Neue Pflege der BSR zeigt Wirkung

Britz/Gropiusstadt. Seit Juni reinigen Mitarbeiter der Berliner Stadtreinigung (BSR) zwölf Grünanlagen in Berlin, darunter auch einen Grünzug nahe der Gropius Passagen und den Park am Buschkrug. Das Pilotprojekt hat zwei Vorteile für den Bezirk: Sein Budget wird entlastet und die Grünanlagen sind picobello sauber. An den Sommerwochenenden sind die Parks gut besucht, auch in Neukölln. Entsprechend zeigt sich danach der Zustand der Grünanlagen: Viel Müll auf den Wegen und Rasenflächen, ganze...

  • Britz
  • 22.06.16
  • 124× gelesen
Soziales
So schön wie an der Greenwichpromenade soll es im ganzen Bezirk aussehen.

Der Frühjahrsputz ist gestartet: Alle können mitmachen

Reinickendorf. Das Bezirksamt hat gemeinsam mit der Wall AG seine traditionelle Frühjahrsputzkampagne gestartet. Aufgerufen sind Schulen, Sportvereine, Hilfsorganisationen und alle Reinickendorfer, ihren eigenen Beitrag zur Verschönerung des Bezirks zu leisten. Wie auch in den vergangenen Jahren stellt die Wall AG dem Bezirk zahlreiche Flächen für City-Light-Poster, die auf die Aktion hinweisen, zur Verfügung. Patrick Möller, Vorstand der Wall AG bezeichnet den Bezirk in Sachen Sauberkeit und...

  • Reinickendorf
  • 16.04.16
  • 41× gelesen