Alles zum Thema Müllvermeidung

Beiträge zum Thema Müllvermeidung

Politik
Zerstört von Unbekannten: Kiez-Courage.
6 Bilder

Courage
Ein Britzer Anwohner/Kiez-Entdecker allein im Kampf gegen Vermüllung und mutwillige Zerstörung

Dank des beherzten Privat-Einsatzes vom Autoren für den Umweltschutz liegt im Akazienwald inzwischen etwas weniger Müll herum. Aber die Empörung hört dennoch einfach nicht auf. Unbekannte haben schon wieder seine eigenen Plakat-Aufrufe zerstört die zum Mitmachen bei seiner Kiez-Aktion aufrufen gemeinsam im Wald auch für das eigene Kiez-Wohlfühlgefühl herumliegenden Müll mit aufzuheben. Die Aufrufe wurden halbherzig abgerissen und wie eine offene Wunde einfach zurückgelassen. Wer macht so etwas...

  • Bezirk Neukölln
  • 27.10.18
  • 89× gelesen
Umwelt

Kostenfreies Leitungswasser

Tempelhof-Schöneberg. Die Initiative „Refill Deutschland“ hat sich zum Ziel gesetzt, Plastikmüll zu vermeiden. Überall, wo ein „Refill“-Aufkleber angebracht ist, können mitgebrachte Flaschen kostenfrei mit Leitungswasser befüllt werden, so die Idee. Der CDU-Bezirksverordnete Patrick Liesener möchte dieses Prinzip im Bezirk verbreiten. In einem Antrag in der BVV fordert er das Bezirksamt dazu auf, sich „mit geeigneten Liegenschaften, z.B. Dienstgebäuden, Büchereien, Jugendfreizeiteinrichtungen,...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 23.09.18
  • 56× gelesen
Umwelt
Ein Beispiel für eine Dreckecke, hier an der Grimmpromenade.
2 Bilder

Kampf auf dem Papier
Ideen für weniger Müll

Das Thema Müll im öffentlichen Raum ist ein Dauerbrenner. Dagegen anzugehen, erweist sich anscheinend als schwierig. "Allerdings scheinen die Aktivitäten des Bezirksamts noch nicht hinreichend zu sein." So formulierte es die Grüne-Bezirksverordnete Filiz Keküllüoglu in der Begründung für ihren Antrag, den sie im Juni in die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) einbrachte. Darin fordert sie ein Konzept zur Vermeidung von Unrat in Friedrichshain-Kreuzberg. Aufgelistet wurde dort eine ganze...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 13.07.18
  • 32× gelesen
Wirtschaft
Robin Schellenberg vom Klunkerkranich (vorne), die Mehrwegberaterinen Alice Grindhammer und Stefanie Raab und Bürgermeister Martin Hikel.
3 Bilder

Gastronomen sollen Plastikmüll reduzieren - Mehrwegberaterinnen helfen dabei

Vor zwei Jahren hat das Bezirksamt die Kampagne „Schön wie wir“ ins Leben gerufen. Ziel ist es, den Bezirk sauberer und lebenswerter zu machen. Nun sollen Gastronomiebetriebe in die Aktion einbezogen und zur Müllvermeidung ermuntert werden. Dabei helfen neue „Mehrwegberaterinnen“. „20 000 Einwegbecher werden jede Stunde in Berlin weggeworfen, dazu kommen Pizzakartons, Dönerverpackungen, Salatschalen und, und, und“, sagte Bürgermeister Martin Hikel (SPD) bei der Vorstellung des neuen Projekts...

  • Neukölln
  • 20.05.18
  • 203× gelesen
Bildung

Klimaschutz-Kampagne ausgeweitet: Kostenlose Beratung für alle

Gemeinsam für mehr Klimaschutz – Anlässlich der Kampagne "Klimaschutz bei dir und mir" können sich alle Einwohner von Charlottenburg-Wilmersdorf bis einschließlich Juni 2018 kostenlos und in ihrer Wohnung von Experten der Verbraucherzentrale und des Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) zu den Themen Energiesparen und Abfallvermeidung beraten lassen. Das teilt die Verbraucherzentrale Berlin mit. Wer Umwelt und Geldbeutel schonen möchte, kann sich zunächst telefonisch unter 78 79 00 60...

  • Charlottenburg
  • 13.01.18
  • 41× gelesen
Soziales

Gegen Müll im Lietzenseepark

Charlottenburg. Mehr Sauberkeit im Lietzenseepark – das ist das Thema eines Runden Tisches am 4. Mai, 17 Uhr, beim Divan in der Nehringstraße 26, zu dem der Verein ParkHaus Lietzensee einlädt. Gemeinsam mit Anwohnern und Anliegern wie Supermärkten, Spätis, Gewerbetreibenden und Schulen, aber auch den zuständigen Ämtern, soll beraten werden, wie nicht nur der anfallende Müll entsorgt, sondern schon im Vorfeld vermieden werden kann. Der Verein ParkHaus Lietzensee will das Parkwächterhaus...

  • Charlottenburg
  • 25.04.17
  • 100× gelesen
Bildung

Projekt zum Thema „Müll“

Marienfelde. Mit dem neuen Projekt „Auf der Kippe“ beschäftigt sich die Naturschutzstation mit dem Thema Müll. Dabei geht es um Vermeidung, Trennung und Recycling. Vor allem will sich die Naturschutzstation mit dem Verpackungsmüll beschäftigen. Dabei spielt die Lage am Fuß einer ehemaligen Müllkippe eine Rolle. Dort bekommen die Besucher einen Einblick in die untersten Schichten eines Müllberges. Mit dem Thema möchte die Naturschutzstation vor allem Projekte an den Schulen unterstützen. Weitere...

  • Marienfelde
  • 05.01.17
  • 16× gelesen
Wirtschaft
Casinobetreiber Jürgen Palla mit der Tiffin-Box.
2 Bilder

Weniger Müll beim Essen: In der Rathauskantine startete das Tiffin-Projekt

Kreuzberg. Edelstahl statt Einweg – das ist der neue Slogan für einen ökologisch-korrekten Mittagstisch. Ausprobiert werden kann das seit 29. Februar in der Kantine "Casino im Rathaus Kreuzberg", Yorckstraße 4-11. Dort startete das "Tiffin-Projekt", eine Berliner Initiative zur Müllvermeidung. Und so funktioniert das Ganze: Wer im Casino sein Menü zum Mitnehmen ordert, kann es sich jetzt, statt mit Alufolie verpackt und in einer Plastiktüte transportiert, in einer Art Henkelmann-Box...

  • Kreuzberg
  • 05.03.16
  • 143× gelesen