Müllvermeidung

Beiträge zum Thema Müllvermeidung

Umwelt
So soll es im Stadtbild nicht aussehen. Weggeworfener Müll zieht außerdem Ratten an.

Von der Plastikflasche bis zum Pizzakarton
Bezirk ruft zur Müllvermeidung auf

Von der Plastikflasche über den Pizzakarton bis zur Einkaufstüte: Wegwerfverpackungen gibt es überall. Die Folge sind vermüllte Parks, dreckige Spielplätze und hohe Reinigungskosten. Allein in Friedrichshain und Kreuzberg werden täglich rund 42 000 Plastik- und Pappbecher für den Kaffee to go weggeworfen. Aneinandergereiht wäre das ungefähr die Strecke vom S-Bahnhof Frankfurter Allee bis zum Alexanderplatz. Der Bezirk kämpft gegen diese Müllflut, etwa mit seinem Zero-Waste-Konzept. Doch auch...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 15.01.21
  • 37× gelesen
  • 1
Umwelt
Nikolaus Fink, Chef des Betreiberunternehmens „diemarktplaner“, präsentierte speziell für den Markt am Maybachufer hergestellte Mehrwegtaschen.
5 Bilder

Käse im Glas, Obst und Gemüse im Netz
Einsatz für Mehrweg-Alternativen – die Kampagne „Schön wie wir“ auf dem Markt am Maybachufer

In Zukunft auf die „Hemdchentragetaschen“ verzichten und stattdessen Karotten und Orangen im Netz nach Hause tragen, das ist die Devise. Dafür machte jetzt ein Team der bezirklichen Kampagne „Schön wie wir“ auf dem Wochenmarkt am Maybachufer Werbung. Unterstützung gab es vom Betreiberunternehmen „diemarktplaner“ und Bürgermeister Martin Hikel (SPD). Für die, die sich jetzt fragen, was Hemdchentaschen sind: Es handelt sich um die dünnen Plastiktüten mit zwei Henkeln, die auseinander gefaltet an...

  • Neukölln
  • 04.10.20
  • 123× gelesen
Wirtschaft
Die Mall von außen.
8 Bilder

BSR eröffnet besonderes Kaufhaus
"Erlebnisort für Nachhaltigkeit"

Es war heiß. Und die Corona-Regeln sorgten für zusätzliche Wartezeiten. Trotzdem ließen sich viele Menschen von einem Besuch des neuen Gebrauchswarenhauses „NochMall“ nicht abhalten. Die Schlange am Eröffnungstag reichte bis weit auf den Gehweg der Auguste-Viktoria-Allee. Dort, exakt an Hausnummer 99, hat die Berliner Stadtreinigung (BSR) am 8. August ihr neues Gebrauchtwarenhaus „NochMall“ eröffnet. Der Titel erinnert an eine Mall, also einen Einkaufstempel. Das Noch bedeutet, alles, was es...

  • Reinickendorf
  • 11.08.20
  • 498× gelesen
Politik
Müllproblem in der Hufeisensiedlung.
2 Bilder

Kiez
Müllproblem nicht gelöst in Hufeisensiedlung

Immer mehr Müll-Kieze entstehen in Berlin wo hin man nur schaut. Und immer mehr werden durch diesen asozial achtlos wegzuwerfen Müll ganze Kiez verschmutzt und dadurch der Wohlfühl Charakter zerstört. Ebenso macht sich die Welle der Vermüllung in der Britzer Hufeisensiedlung vor der Eigenen Haustür immer breiter! Was fehlt  ist scheinbar ein Müll-Knigge wie er schon beispielhaft für die öffentlichen Parks in Neukölln entworfen wurde für Kieze. Ohne Worte, erst ein Knigge entwerfen zu müssen um...

  • Bezirk Neukölln
  • 26.07.20
  • 92× gelesen
Umwelt

Attacke gegen Hundekacke

Kreuzberg. Im Wassertorkiez findet am Donnerstag, 19. März, die Auftaktveranstaltung des Müllvermeidungsprojekts "voll WERTvoll" statt. Sie beginnt um 16 Uhr am Kastanienplatz. Neben gemeinsamem Aufsammeln von Unrat, Stichwort "Attacke gegen Hundekacke", geht es auch um Ideen, wie das Quartier verschönert werden kann. tf

  • Kreuzberg
  • 14.03.20
  • 9× gelesen
  • 1
Umwelt
Sibylle Meister und David Jahn zeigen ein Beispiel für ein Ballot bin.

Bürger können spielerisch der Umwelt helfen
FDP fordert "Ballot Bins" gegen Zigarettenmüll

Die FDP-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung fordert sogenannte „Ballot Bins“ im Bezirk. "Ballot Bins" sind Mülleimer für Zigarettenstummel. Über eine spielerische Art werden Raucher über eine Umfrage (Ballot) motiviert, ihre Zigaretten in diesen gesonderten Mülleimer zu entsorgen. David Jahn, stellvertretender Vorsitzender der FDP-Fraktion, erklärt: „Ein weggeworfener Zigarettenstummel kann bis zu acht Liter sauberes Wasser verschmutzen. Wer Zigaretten einfach auf die Straße wirft,...

  • Wittenau
  • 13.03.20
  • 121× gelesen
  • 1
Umwelt
Passt nicht so ganz, was? Umweltverschmutzung verursachen Menschen. Und die können sie auch wieder beseitigen.
2 Bilder

Tipps für ein bisschen Umweltschutz
Die Welt müssen alle zusammen aufräumen

Du hast es sicherlich auch mitbekommen: Wie wir mit der Erde umgehen, ist gerade ein Dauerthema. Seit 2018 demonstrieren jeden Freitag weltweit Schüler dafür, dass Gesetze so gemacht werden, dass es nicht mehr so leicht ist, die Umwelt zu verschmutzen. Wozu das nämlich führt, macht sich gerade überall auf der Welt bemerkbar. Damit die Lage sich bessert, bist du gefragt. Durch die Abgase von Flugzeugen, Autos und Fabriken ist die Luft viel zu warm geworden. Das merken wir erst einmal an heißen...

  • Wilmersdorf
  • 08.02.20
  • 156× gelesen
Umwelt

Workshop
Plastikmüll vermeiden im Alltag

Workshop "Plastikmüll vermeiden in der Küche" Die Nachbarschaftsgruppe "Friedenau plastikfrei" bietet den 2. Workshop zum Thema "Plastikmüll vermeiden", diesmal mit dem Schwerpunkt Küche. Tipps und Tricks zum Selbermachen von Topfschrubbern, Wachstüchern und Putzmitteln. Auch neue Teilnehmer und neugierige Anfänger sind herzlich willkommen.

  • Friedenau
  • 11.09.19
  • 103× gelesen
Politik
Voller Görli am 1. Mai. Die Besucher sollen dort im kommenden Jahr auch Imbissstände vorfinden.

Döner statt Drogen?
Bezirk plant Imbissstände im Görli

Werden Dealer im Görlitzer Park abgeschreckt, wenn es dort künftig Falafel, Kaffee oder Eis zu kaufen gibt? Zumindest scheint das eine erhoffte Nebenwirkung der jetzt bekannt gewordenen Pläne des Bezirksamtes zu sein. Sie sehen das Einrichten von mobilen Imbissständen im Görlitzer Park vor. Im Gespräch sind drei solcher mobilen Verköstigungsstätten. Zwei sollen an den Eingängen zwischen Falckenstein- und Lübbener sowie Glogauer- und Forster Straße platziert werden, eine auf der Terrasse des...

  • Kreuzberg
  • 23.07.19
  • 280× gelesen
  • 2
Umwelt

Am 3. Juli ist wieder „Internationaler Plastiktütenfreier Tag“
Mitmachen beim Umweltschutz

Am 3. Juli gibt es weltweit Aktionen gegen Plastiktüten – weil sie die Meere und die Umwelt verschmutzen und eigentlich leicht zu ersetzen sind. In Spandau werden noch Mitstreiter gesucht. Workshops, Konzerte, Mitmachaktionen, Demonstrationen – die Liste der Aktionen ist lang, die für diesen internationalen plastiktütenfreien Tag geplant sind. Gelangen diese Tüten in der Umwelt, brauchen sie bis zu 400 Jahre, bis sie verrottet sind. Und das kommt auch immer mehr in den Köpfen der Menschen an –...

  • Bezirk Spandau
  • 20.06.19
  • 109× gelesen
Soziales

Freies Trinkwasser am Rathaus

Neukölln. Vor dem Rathaus Neukölln, direkt neben dem großen Brunnen, steht jetzt ein kleiner blauer Trinkbrunnen, aus dem fortwährend ein kleiner Strahl Trinkwasser sprudelt. Dort können sich Passanten gerade an heißen Tagen mit einem Schluck Wasser erfrischen. Bezirk und Berliner Wasserbetriebe wollen mit dem Trinkbrunnen auch ein Zeichen gegen den Müll durch Plastiktrinkflaschen setzen. cn

  • Neukölln
  • 07.06.19
  • 44× gelesen
Umwelt

Weniger Müll, mehr Solardächer
Zukunftswerkstatt der Papageiensiedlung mit ersten Ergebnissen

Die Bewohner der Papageiensiedlung wollen ihr Wohnumfeld attraktiver machen. In einer „Zukunftswerkstatt“ haben sich einzelne Guppen gebildet, die zu verschiedenen Schwerpunkten Ideen sammeln und erarbeiten. Eine Gruppe beschäftigt sich mit Müll und Müllvermeidung. Eine Idee ist, in der Ladenstraße im U-Bahnhof Onkel Toms Hütte ein Repaircafé einzurichten. Dort könnten Gebrauchsgegenstände unter Anleitung selbst repariert werden. Kurse zum klimafreundlichen Kochen wurden angeregt, und es gab...

  • Zehlendorf
  • 08.04.19
  • 105× gelesen
Politik
"Mit Musik gegen Müll"

Kiez
Jetzt auf Facebook: Aktionsvideos "Mit Musik gegen Müll" mit Facilita (eine Gruppe der Deutsche Wohnen), Anwohnern aus Hufeisensiedlung und Initiator Sebastian H.

Mitarbeiter der Facilita (eine Gruppe der Deutsche Wohnen), Anwohner aus der Britzer Hufeisensiedlung, und Initiator Sebastian H. verabreden sich am 2. März 2019 für eine gute Sache. Ehrenamtlich und freiwillig holten sie in beiden Akazienwaldteilen den ganzen Müll aus den Büschen, Gehwegen und großen Wiesen mit Harken, Besen und Greifzangen. Mit einem selbst gestaltetem Aktionsbollerwagen ging es überall im Akazienwald entlang. Die BVV im Rathaus Neukölln ist zum Teil schon auf die...

  • Bezirk Neukölln
  • 04.03.19
  • 143× gelesen
Politik
Immer mehr Müll liegt im Straßenland.

Sauberer Badstraßenkiez
Quartiersmanagement schreibt Müllprojekt aus

Das Quartiersmanagement (QM) Badstraße sucht in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und dem Bezirksamt Mitte einen Projektträger, der Ideen für einen „sauberen Badstraßenkiez“ entwickelt. Sperrmüll auf Gehwegen oder in Grünflächen, Hundekot und jede Menge Dreck im Kiez. Die Bewohner im Badstraßenkiez leiden unter der Vermüllung. Jetzt wird ein Träger gesucht, der sich um das Problem kümmert und verschiedene Aktionen und Projekte entwickelt. Es geht zum Beispiel...

  • Gesundbrunnen
  • 17.01.19
  • 209× gelesen
  • 2
Umwelt

Kostenfreies Leitungswasser

Tempelhof-Schöneberg. Die Initiative „Refill Deutschland“ hat sich zum Ziel gesetzt, Plastikmüll zu vermeiden. Überall, wo ein „Refill“-Aufkleber angebracht ist, können mitgebrachte Flaschen kostenfrei mit Leitungswasser befüllt werden, so die Idee. Der CDU-Bezirksverordnete Patrick Liesener möchte dieses Prinzip im Bezirk verbreiten. In einem Antrag in der BVV fordert er das Bezirksamt dazu auf, sich „mit geeigneten Liegenschaften, z.B. Dienstgebäuden, Büchereien, Jugendfreizeiteinrichtungen,...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 23.09.18
  • 74× gelesen
  • 1
Umwelt
Ein Beispiel für eine Dreckecke, hier an der Grimmpromenade.
2 Bilder

Kampf auf dem Papier
Ideen für weniger Müll

Das Thema Müll im öffentlichen Raum ist ein Dauerbrenner. Dagegen anzugehen, erweist sich anscheinend als schwierig. "Allerdings scheinen die Aktivitäten des Bezirksamts noch nicht hinreichend zu sein." So formulierte es die Grüne-Bezirksverordnete Filiz Keküllüoglu in der Begründung für ihren Antrag, den sie im Juni in die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) einbrachte. Darin fordert sie ein Konzept zur Vermeidung von Unrat in Friedrichshain-Kreuzberg. Aufgelistet wurde dort eine ganze Reihe...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 13.07.18
  • 147× gelesen
Wirtschaft
Robin Schellenberg vom Klunkerkranich (vorne), die Mehrwegberaterinen Alice Grindhammer und Stefanie Raab und Bürgermeister Martin Hikel.
3 Bilder

Gastronomen sollen Plastikmüll reduzieren - Mehrwegberaterinnen helfen dabei

Vor zwei Jahren hat das Bezirksamt die Kampagne „Schön wie wir“ ins Leben gerufen. Ziel ist es, den Bezirk sauberer und lebenswerter zu machen. Nun sollen Gastronomiebetriebe in die Aktion einbezogen und zur Müllvermeidung ermuntert werden. Dabei helfen neue „Mehrwegberaterinnen“. „20 000 Einwegbecher werden jede Stunde in Berlin weggeworfen, dazu kommen Pizzakartons, Dönerverpackungen, Salatschalen und, und, und“, sagte Bürgermeister Martin Hikel (SPD) bei der Vorstellung des neuen Projekts im...

  • Neukölln
  • 20.05.18
  • 529× gelesen
Bildung

Klimaschutz-Kampagne ausgeweitet: Kostenlose Beratung für alle

Gemeinsam für mehr Klimaschutz – Anlässlich der Kampagne "Klimaschutz bei dir und mir" können sich alle Einwohner von Charlottenburg-Wilmersdorf bis einschließlich Juni 2018 kostenlos und in ihrer Wohnung von Experten der Verbraucherzentrale und des Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) zu den Themen Energiesparen und Abfallvermeidung beraten lassen. Das teilt die Verbraucherzentrale Berlin mit. Wer Umwelt und Geldbeutel schonen möchte, kann sich zunächst telefonisch unter 78 79 00 60 oder...

  • Charlottenburg
  • 13.01.18
  • 53× gelesen
Soziales

Gegen Müll im Lietzenseepark

Charlottenburg. Mehr Sauberkeit im Lietzenseepark – das ist das Thema eines Runden Tisches am 4. Mai, 17 Uhr, beim Divan in der Nehringstraße 26, zu dem der Verein ParkHaus Lietzensee einlädt. Gemeinsam mit Anwohnern und Anliegern wie Supermärkten, Spätis, Gewerbetreibenden und Schulen, aber auch den zuständigen Ämtern, soll beraten werden, wie nicht nur der anfallende Müll entsorgt, sondern schon im Vorfeld vermieden werden kann. Der Verein ParkHaus Lietzensee will das Parkwächterhaus...

  • Charlottenburg
  • 25.04.17
  • 112× gelesen
Bildung

Projekt zum Thema „Müll“

Marienfelde. Mit dem neuen Projekt „Auf der Kippe“ beschäftigt sich die Naturschutzstation mit dem Thema Müll. Dabei geht es um Vermeidung, Trennung und Recycling. Vor allem will sich die Naturschutzstation mit dem Verpackungsmüll beschäftigen. Dabei spielt die Lage am Fuß einer ehemaligen Müllkippe eine Rolle. Dort bekommen die Besucher einen Einblick in die untersten Schichten eines Müllberges. Mit dem Thema möchte die Naturschutzstation vor allem Projekte an den Schulen unterstützen. Weitere...

  • Marienfelde
  • 05.01.17
  • 26× gelesen
Wirtschaft
Casinobetreiber Jürgen Palla mit der Tiffin-Box.
2 Bilder

Weniger Müll beim Essen: In der Rathauskantine startete das Tiffin-Projekt

Kreuzberg. Edelstahl statt Einweg – das ist der neue Slogan für einen ökologisch-korrekten Mittagstisch. Ausprobiert werden kann das seit 29. Februar in der Kantine "Casino im Rathaus Kreuzberg", Yorckstraße 4-11. Dort startete das "Tiffin-Projekt", eine Berliner Initiative zur Müllvermeidung. Und so funktioniert das Ganze: Wer im Casino sein Menü zum Mitnehmen ordert, kann es sich jetzt, statt mit Alufolie verpackt und in einer Plastiktüte transportiert, in einer Art Henkelmann-Box aushändigen...

  • Kreuzberg
  • 05.03.16
  • 240× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.