Alles zum Thema Machbarkeitsstudie

Beiträge zum Thema Machbarkeitsstudie

Verkehr

Ist die Radbahn machbar?

Kreuzberg. Für ein Teilstück des Projekts Radbahn will die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz im kommenden Jahr eine Machbarkeitsstudie ausschreiben. Konkret untersucht werde dabei der Abschnitt zwischen Kottbusser- und Schlesischem Tor, heißt es in einer Pressemitteilung. Bei der Radbahn handelt es sich um eine Initiative des Vereins „paper planes“. Er hat bereits im Sommer 2017 sein Konzept einer durchgehenden Fahrradverbindung zwischen Bahnhof Zoo und Warschauer Straße...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 04.12.18
  • 12× gelesen
Politik

Viel Platz zum Wachsen
Machbarkeitsstudie für das Grundstück Fröbelstraße 15 liegt vor

Das Grundstück des bisherigen Krankenhauses Prenzlauer Berg könnte künftig Teile der Bezirksverwaltung, eine Flüchtlingsunterkunft sowie eine Kita aufnehmen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Machbarkeitsstudie. Zuletzt war das Krankenhaus in der Fröbelstraße 15 eine Filiale des Klinik-Unternehmens Vivantes. Die dortigen medizinischen Bereiche haben inzwischen einen neuen Standort im Klinikum Friedrichshain. Vivantes will sich deshalb vom Grundstück trennen. Senat und Bezirk verkündeten bereits...

  • Prenzlauer Berg
  • 24.11.18
  • 30× gelesen
Wirtschaft

Abschied vom einen großen Investor
Gewerbegebiet Buchholz-Nord soll kleineren Betrieben angeboten werden

Der Gewerbestandort „Buchholz Nord“ an der Schönerlinder Straße ist eine der größten Vorhalteflächen für Gewerbe im Land Berlin. Als man in der Stadt noch davon ausging, dass sich große Industriebetriebe wieder in Berlin ansiedeln werden, ließ der Senat sogenannte strategische Vorhalteflächen im Flächennutzungsplan (FNP) des Landes festschreiben. Diese Flächen sollten nicht mit Wohnungen bebaut werden, sondern ausschließlich gewerblichen Großinvestoren angeboten werden. Potentester...

  • Französisch Buchholz
  • 13.11.18
  • 22× gelesen
Wirtschaft
Die Gewerbetreibenden fürchten, verdrängt zu werden.
2 Bilder

Eine Schachpartie mit vielen Mitspielern
Zukunft des Gewerbegrundstücks Ratiborstraße hängt noch an vielen Fragen

"Worüber sollen wir jetzt entscheiden?", fragten Teilnehmer der Veranstaltung. Die Antwort: Noch über gar nichts. Vielmehr bekamen sie eine aktuelle Bestandsaufnahme. Es geht um das Gewerbegrundstück Ratiborstraße 14c-g. Wie berichtet, ist es als ein Standort für Modulare Unterkünfte für Flüchtlinge (MUF) vorgesehen. Die ansässigen Nutzer, vor allem viele Handwerksbetriebe, befürchten, verdrängt zu werden, wenn es beim zumindest vom Senat vorgesehenen Zuzug in einer Größenordnung von bis zu...

  • Kreuzberg
  • 25.10.18
  • 128× gelesen
Verkehr

Bisher ist die Insel Gartenfeld nur über eine Autotrasse erreichbar
Senat will neue Straße bauen

Der Senat will eine übergeordnete Hauptverkehrsstraße auf der Insel Gartenfeld bauen. Bislang ist die Insel, auf der bald kräftig gebaut wird, nur über eine einzige Straße erreichbar. Die zweispurige Stadtstraße soll die Gartenfelder Straße mit der Daumstraße verbinden und weiter über den Alten Berlin-Spandauer Schifffahrtskanal führen. Dafür muss allerdings eine neue Brücke her. Von dort erschließt die Hauptverkehrsstraße die Wasserstadt Oberhavel und die östlichen Entwicklungsgebiete wie...

  • Haselhorst
  • 12.09.18
  • 308× gelesen
Bauen

Neues Kulturhaus als Altstadt-Tor
Architekturbüro stellt Ausschüssen Machbarkeitsstudie vor

In den bezirklichen Gremien beginnt jetzt eine Diskussion, wie das Tor zur Altstadt an der Breiten Straße, Ecke Mauerstraße aufgewertet werden kann – vielleicht mit einem Tausch von Kulturhaus und Seniorenklub. Das Wort Havelphilharmonie will Kulturstadtrat Gerhard Hanke (CDU) lieber nicht mehr hören. Der Name kam intern ins Gespräch, als im Rathaus über ein größeres Kulturhaus an der Stelle des heutigen Seniorenklubs an der Mauerstraße nachgedacht wurde. Dafür gab es einen doppelten...

  • Spandau
  • 23.08.18
  • 57× gelesen
Bauen

Ideen zum Aktivpark gefragt
Machbarkeitsstudie steht online

Spandauer können sich noch bis zum 31. August an der Machbarkeitsstudie zum Egelpfuhl-Park beteiligen. Der soll in den nächsten Jahren zum "Jonny-K. Aktivpark" werden. Das Interesse war bislang offenbar zu gering. Weshalb das Bezirksamt die Spandauer jetzt noch einmal dazu aufruft, online bei der Machbarkeitsstudie zur Umgestaltung des Egelpfuhl-Parks mitzumachen. Das geht noch bis zum 31. August und zwar online auf der berlinweiten Beteiligungsplattform www.mein.berlin.de.  Wie...

  • Bezirk Spandau
  • 12.08.18
  • 85× gelesen
Verkehr

Parkraumbewirtschaftung in Friedenau

Friedenau. Seit 15 Jahren gibt es Bestrebungen, in Friedenau umfänglich eine Parkraumbewirtschaftung einzurichten. Vielen Anwohnern erscheint der Bereich in nördlicher Richtung bis zum Innsbrucker Platz als besonders dringlich. Nach den Worten der für Straßen und Grünflächen zuständigen Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) muss vor Einführung neuer Parkraumbewirtschaftungszonen eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben werden. Kosten und Dauer dieser Machbarkeitsstudie nannte Heiß nicht....

  • Friedenau
  • 04.08.18
  • 106× gelesen
Politik

Ratibor14 – was ist machbar?

Kreuzberg. Zur Zukunft der Ratiborstraße 14 c-g hat der Bezirk jetzt eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben, die bis Ende November erarbeitet werden soll. Bereits fertig ist das von den Nutzern der Flächen entwickelte Konzept "Ratibor 14+". Darin wird unter anderem keine Verdrängung bestehender Betriebe gefordert und eine bedarfsgerechte Verdichtung befürwortet. Zusätzliche Wohnungen könne es nicht nur für Geflüchtete geben. Die Ideen sollen noch im August der Öffentlichkeit präsentiert...

  • Kreuzberg
  • 28.07.18
  • 88× gelesen
Umwelt

Strom aus dem Radweg
Grüne schlagen "SolaRoad" an der Gatower Straße vor

Die Niederländer haben ihn bereits erfolgreich getestet. Jetzt wollen die Grünen auch für Spandau einen Radweg mit Solarzellen. Fahrrad fahren hält körperlich fit und ist umweltfreundlich. Ein Radweg könnte aber noch viel mehr. Strom erzeugen zum Beispiel. Eine Gemeinde in der Nähe von Amsterdam hat es vor vier Jahren vorgemacht. Dort produziert ein 70 Meter langer Radweg so viel Energie, um damit drei Haushalte mit Strom zu versorgen. Der öffentliche Weg wird also doppelt genutzt: zum...

  • Spandau
  • 01.07.18
  • 205× gelesen
Politik
Derzeit werden die Drogenabhängigen am Stuttgarter Platz in den mobilen Drogenkonsumräumen des Vereins Fixpunkt betreut. 
2 Bilder

Stuttgarter Platz
Fahrradparkhaus weckt Hoffnung auf Drogenkonsumraum

Die SPD hat in der jüngsten BVV erneut ihren Wunsch nach einem Drogenkonsumraum am Stuttgarter Platz formuliert. Damit läuft sie bei den anderen Fraktionen und beim Bezirksamt seit Jahren offene Türen ein. Doch noch immer fehlt ein möglicher Standort. Seit 2011 machen sich die Sozialdemokraten stark für einen stationären Raum, in dem Drogenabhängige offiziell ihrer Sucht nachgeben dürfen. Ziel ist es, gleichermaßen Anwohner und Suchtkranke zu schützen. Kiezbewohner wären nicht mehr mit dem...

  • Charlottenburg
  • 16.06.18
  • 98× gelesen
Umwelt

Erster Baustein für grünes Band
Bezirk will den Grünzug Egelpfuhlgraben aufwerten

Spandau hat nicht nur Wasser, Wald und Parks. Auch viele Grünzüge bringen Frischluft in die Stadt. Für den Egelpfuhlgraben lässt der Bezirk jetzt prüfen, wie die Grünfläche aufgewertet werden kann. Der Egelpfuhlgraben als öffentlicher Grünzug soll „erlebbar“ werden. Wie das geht, lässt das Bezirksamt gerade über eine Machbarkeitsstudie klären. In dem quartiernahen Erholungsgebiet könnte zum Beispiel eine barrierefreie Verbindung für Radler und Fußgänger zwischen der Altstadt über den...

  • Spandau
  • 24.05.18
  • 62× gelesen
Verkehr

B'90/Grüne fordern Machbarkeitsstudie zum Lückenschluss zwischen U- und S-Bahn

Die Verlängerung der U-Bahn-Linie 3 bis zum Mexikoplatz ist seit Jahren ein Wunsch des Bezirks. In der Senatsverkehrsverwaltung gibt es auch ein Konzept zum Ausbau von Tram, S- und U-Bahn. Doch das Zehlendorfer Projekt steht weit hinten auf der Liste. Der Kreisverband von B'90/Grüne und die schwarz-grüne Zählgemeinschaft in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) fordern deshalb eine vertiefte Machbarkeitsstudie für die Verlängerung. Grundsätzlich begrüße man, dass vor dem Hintergrund der...

  • Zehlendorf
  • 17.05.18
  • 337× gelesen
Bauen

Alle wollen die Klinik-Erweiterung: Bezirk soll Machbarkeitsstudie in Auftrag geben

Das Vivantes Klinikum Spandau wird sich in den kommenden Jahren über die Neue Bergstraße hinaus auf das dortige Gewerbegebiet ausweiten. Das Vivantes Klinikum Spandau wird sich in den kommenden Jahren über die Neue Bergstraße hinaus auf das dortige Gewerbegebiet ausweiten. Aus einer Antwort der Parlamentarischen Staatssekretärin im Bundesfinanzministerium, Bettina Hagedorn (SPD), an die Bundestagsabgeordnete Helin Evrim Sommer (Die Linke) vom 3. Mai geht hervor, dass die...

  • Spandau
  • 13.05.18
  • 389× gelesen
Bauen
Aus dem Sommerbad Pankow soll ein Multifunktionsbad werden. Daneben können eine Schule und eine Sporthalle gebaut werden.
3 Bilder

Multifunktionsbad und Schule können entstehen: Informationen dazu am 28. Mai

Auf dem Grundstück des Sommerbades Pankow kann nicht nur ein neues Multifunktionsbad gebaut werden, sondern auch eine dreizügige Grundschule. Zu diesem Ergebnis kommt eine Machbarkeitsstudie, die dem Stadtentwicklungsausschuss der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) vorgestellt wurde. Die Berliner Bäderbetriebe planen bereits seit geraumer Zeit, auf dem landeseigenen Grundstück an der Wolfshagener Straße ein Multifunktionsbad neu zu bauen. Allerdings besteht dort für solch ein Vorhaben noch...

  • Pankow
  • 01.05.18
  • 754× gelesen
Bauen

Kein Geld für Imbissmodul: Bezirk fehlen die Mittel für Ersatz-Mensa am Stein-Gymnasium

Machbar, aber teuer. So lautet das Fazit des Bezirksamtes zum Imbissmodul am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium. Seit Ende Januar hat das Bezirksamt geprüft, ob und wie schnell der Mensa-Ersatz am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium baulich machbar ist und vor allem, wie viel er kosten wird. Für das Stadtplanungsamt ist der Container planungsrechtlich vorstellbar. Bleibt es bei einer temporären Nutzung von maximal fünf Jahren, hat auch die Denkmalschutzbehörde nichts einzuwenden und würde mögliche...

  • Spandau
  • 28.04.18
  • 141× gelesen
  •  1
Soziales
In bester Lage: Der Seniorenklub liegt direkt am Lindenufer. Jetzt wird geprüft, ob er ins Kulturhaus umzieht.

Angebote für Senioren werden rar: Studie prüft Ortstausch von Seniorenklub und Kulturhaus

Spandau altert und die Angebote für Senioren werden rar. Der Bezirk will und muss reagieren. Denn Versorgungslücken gibt es heute schon. Rund 52.800 Spandauer und damit 22 Prozent der Einwohner sind im Rentenalter. In zwölf Jahren wird sich die Zahl auf mindestens 27 Prozent erhöht haben. Der Bezirk muss reagieren, will er seine Senioren nicht abhängen. Denn die drei Seniorenklubs und sechs Seniorentreffs sind bereits heute übernachgefragt. Versorgungslücken in Kladow, Siemensstadt,...

  • Spandau
  • 26.02.18
  • 294× gelesen
Politik

Spandauer sollen mitreden

Wilhelmstadt. Eine Machbarkeitsstudie sollte untersuchen, ob die frühere Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne von der Bundespolizei genutzt werden kann. Die liegt jetzt vor. „Für die etwa 500 Beschäftigten der Bundespolizei ist der Standort geeignet“, informiert der Spandauer Bundestagsabgeordnete Swen Schulz (SPD). Bis zum Jahr 2035 will die Bundesregierung in vier Ausbauphasen etwa 250 Millionen Euro in den Standort investieren. Dort soll eine vierte Einsatzeinheit der GSG 9 untergebracht werden. Auch...

  • Wilhelmstadt
  • 09.02.18
  • 89× gelesen
Verkehr

Noch gibt es keine Terminplanung für die Neugestaltung der Berliner Allee

Die Senatsverkehrsverwaltung plant, die Berliner Allee zwischen Pistorius- und Rennbahnstraße komplett zu erneuern. Noch unklar ist allerdings, wann genau dieses Vorhaben umgesetzt wird. Diese Maßnahme sei zwar Bestandteil der Investitionsplanung für den Zeitraum 2018 bis 2022, teilt Verkehrsstaatssekretär Jens-Holger Kirchner (B’90/Grüne) mit, aber derzeit stehen im Pankower Nordosten aufgrund geplanter Wohnungsbauvorhaben und der Strukturentwicklung in diesem Bereich eine Vielzahl von...

  • Weißensee
  • 03.02.18
  • 445× gelesen
Verkehr

Die nächste Parkzone ist in Sicht: Pankow: Verkehrsexperten untersuchen den Florakiez und angrenzende Gebiete

Soll es Parkraumbewirtschaftung im Florakiez geben? Welche Effekte sie bringen würde, soll jetzt in einer Machbarkeitsstudie untersucht werden. Das Bezirksamt erhielt von den Verordneten den Auftrag, solch eine Studie vorzulegen. Der Kiez rund um die Florastraße gehört zu den dynamischsten Gebieten im Bezirk. In den Hier entstanden Hunderte neue Wohnungen. Auch die Zahl der Geschäfte, Dienstleistungsunternehmen, Arztpraxen und Lokale nahm rasant zu. Hinzu kommt, dass sich mit dem...

  • Pankow
  • 02.02.18
  • 213× gelesen
Bauen
Im Jahr 2014 brannte es im Wasserturm.
4 Bilder

Neue Hoffnung für den Wasserturm: Möglich wäre künftig wieder eine öffentliche Nutzung

Der Heinersdorfer Wasserturm könnte möglicherweise bald kommunale Einrichtungen beherbergen. Diese Hoffnung macht Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/ Die Grünen) in seiner Antwort auf eine Anfrage des SPD-Fraktionsvorsitzenden Roland Schröder. Der Wasserturm an der Tino-Schwierzina-Straße ist weithin sichtbar. In gewisser Weise ist er ein Wahrzeichen Heinersdorfs, allerdings ein zurzeit sehr marodes. Es gibt nicht nur erhebliche Schäden an der Außenwand. Im Juni 2014 brannte es...

  • Heinersdorf
  • 19.01.18
  • 607× gelesen
  •  1
Verkehr

Kreisverkehr für mehr Sicherheit

Blankenburg. Das Bezirksamt erhielt von der BVV den Auftrag, eine Machbarkeitsuntersuchung zur Errichtung eines Kreisverkehrs am Knotenpunkt Karower Damm, Treseburger Straße und Straße 26 durchzuführen. Diesen Antrag hatte die CDU-Fraktion gestellt. Alle bisherigen Vorschläge der BVV zur Erhöhung der Verkehrssicherheit in diesem Bereich wurden seitens des Bezirksamtes und des Senats als nicht umsetzbar bewertet. Einen Kreisverkehr lehnte das Bezirksamt indes noch nicht komplett ab. Es habe zwar...

  • Blankenburg
  • 25.12.17
  • 32× gelesen
Bauen
Die Bruno-Lösche-Bibliothek ist ein kulturelles, soziales und Bildungszentrum in Moabit, aber in die Jahre gekommen.

Abriss, Neubau, Ankauf: Stadträtin Weißler legt Machbarkeitsstudie zur Bruno-Lösche-Bücherei vor

Moabit. „Ich habe hier die Hälfte meiner Kindheit verbracht“, schwärmt ein Moabiter, der immer noch gerne herkommt. „Sehr freundliche Mitarbeiter und ein toller Ort zum Lernen“, lobt eine regelmäßige Besucherin die Bruno-Lösche-Bibliothek. Die Bildungsstätte an der Perleberger Straße soll erweitert werden. Bezirksstadträtin Sabine Weißler (Grüne) hat dazu eine Machbarkeitsstudie vorgelegt. Im November 2014 hatte die Bezirksverordnetenversammlung von Mitte die Studie per Beschluss angeregt. In...

  • Moabit
  • 24.08.17
  • 373× gelesen
Bauen

Grüner und übersichtlicher: Machbarkeitsstudie zu Friedrich-Wilhelm-Platz vorgestellt

Friedenau. Sein historisches Aussehen wird der Friedrich-Wilhelm-Platz nicht wiedererlangen. Aber am Ende seiner geplanten Um- und Neugestaltung könnte eine qualitätsvolle Anlage stehen. Nach längerem Drängen von Anwohnern, Akteuren der Bürgerinitiative vor Ort und dem Bezirksamt hat die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen die Mängel des vernachlässigten Platzes mit vielen ungenutzten Flächen sowie verbuschtem und verkrautete Grün erkannt. Im Zuge der Modernisierung und des...

  • Friedenau
  • 04.05.17
  • 454× gelesen
  • 1
  • 2