Mahnwache

Beiträge zum Thema Mahnwache

Bildung
Der Vorsitzende des Bezirkselternausschusses, Steffen Reinecke, hielt gemeinsam mit Mitstreiterinnen aus dem BEA sowie Müttern Mahnwache vor dem Rathaus Lichtenberg.
2 Bilder

Entwicklungsplan muss aktualisiert werden
Eltern fordern Tempo bei Schulneubau

„Hilfe wir platzen. Lichtenberger Schulen am Limit“: Unter diesem Motto veranstaltete der Bezirkselternausschuss eine Protestaktion vor dem Rathaus an der Möllendorffstraße. Zum einen hielten Mitglieder des Bezirkselternausschusses (BEA) sowie engagierte Eltern eine Mahnwache. Zum anderen veranstaltete der BEA eine öffentliche Sondersitzung in Form einer Kundgebung. Die Eltern fordern, dass sich die „Berliner Schulbaudefensive endlich in eine Offensive wandelt“, damit Lichtenberger Schulen...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 24.09.21
  • 105× gelesen
Politik
Historische Fotos von den Erbbegräbnissen Nr. 2 und Nr.  3 an der ursprünglichen Baumallee des Allequartierfriedhofs an der Mühlenstraße, wie sie bereits wenige Jahre nach Eröffnung des Friedhofes 1871 entstanden.
9 Bilder

Augen, um zu sehen …
MAHNWACHEN vor dem Friedhof IX Französisch Buchholz

Friedhofskultur gehört seit 2020 deutschlandweit zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO. Am 27. Juli 2021 starten Dienstags-Mahnwachen (17 – 19 Uhr) der Buchholzer BürgerInnen gegen die beginnende Verwahrlosung der noch stehenden Erbbegräbnisse an der Mühlenstraße, unter dem Slogan „Reparatur, Restaurierung und Pflege! SOFORT!“ Das Pankower SGA lässt die Abrissbirne weiter schweben über den historischen Erbbegräbnissen auf dem städtischen Friedhof IX an der Mühlenstraße/Rosenthaler Weg! Wir...

  • Französisch Buchholz
  • 24.07.21
  • 146× gelesen
Politik

Auftakt am 15. März 2021
Aktionswochen gegen Rassismus

In Charlottenburg-Wilmersdorf finden vom 15. März bis 15. April 2021 die Aktionswochen gegen Rassismus statt. Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) wird sie am Montag, 15. März 2021, um 17 Uhr im Livestream auf Youtube eröffnen. Die Aktionswochen gegen Rassismus umrahmen den Internationalen Tag gegen Rassismus. Der Internationale Tag gegen Rassismus der Vereinten Nationen wird jedes Jahr am 21. März begangen und geht auf Proteste gegen die Apartheid in Südafrika zurück. Seit den 80er-Jahren...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 12.03.21
  • 34× gelesen
Politik

Redebeiträge im Internet ansehen

Pankow. Die Kommission für Bürgerarbeit erinnerte am 27. Januar in Kooperation mit der evangelischen Kirchengemeinde Alt-Pankow und dem VVN-BdA statt mit der traditionellen Pankower Lichterkette dieses Jahr in einer anderen Form an die Opfer des Holocaust. Vor dem ehemaligen Jüdischen Waisenhaus an der Berliner Straße 120 fand eine kleine Mahnwache statt. Den ganzen Tag über stellten Bürger Kerzen vor den dortigen Gedenktafeln auf. Wegen der Pandemie konnten vor dem ehemaligen Jüdischen...

  • Pankow
  • 04.02.21
  • 17× gelesen
Politik

Mahnwache statt einer Lichterkette

Pankow. Die Kommission für Bürgerarbeit in Pankow wird am 27. Januar in Kooperation mit der evangelischen Kirchengemeinde Alt-Pankow und der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN – BdA) statt der traditionellen Lichterkette in einer anderen Form an die Opfer des Holocaust erinnern und ihrer gedenken. Die 23. Lichterkette kann wegen der Pandemie zwar nicht stattfinden. Aber das Engagement für ein solidarisches und gewaltfreies...

  • Pankow
  • 22.01.21
  • 59× gelesen
Soziales

Mahnwache auf dem Marktplatz

Spandau. Die nächste Mahnwache für Toleranz und ein friedliches Miteinander soll am Sonnabend, 5. Dezember, von 11 bis 12 Uhr auf dem Marktplatz stattfinden. In der Altstadt gilt derzeit Maskenpflicht. Vor dem Termin für die Mahnwache gibt es ab 10.15 Uhr eine Andacht in der Nikolaikirche. tf

  • Spandau
  • 26.11.20
  • 30× gelesen
Kultur
Pilger-Hinweis am Weg.

Wanderung mit Mahnwache am 5. September
Spandauer Pilgerweg wird eröffnet

Am Sonnabend, 5. September, wird der Spandauer Pilgerweg eröffnet. Wie bereits berichtet handelt es sich dabei um eine insgesamt 75 Kilometer lange Strecke, die 24 evangelische und zwei katholische Kirchen miteinander verbindet. Der gesamte Weg kann und muss natürlich nicht in einem Stück abgewandert. Vielmehr ist er in drei Rundtouren mit Namen „Stadt“, „Land“, „Fluss“ unterteilt. Außerdem gibt es spezielle Pilger-Parcours für Familien oder Radfahrer. Manche Abschnitte sind auch besonders für...

  • Spandau
  • 29.08.20
  • 289× gelesen
Verkehr
Eine 30-jährige Radfahrerin kam an dieser Kreuzung zu Tode.

Changing Cities, ADFC und Grüne fordern Änderung nach Tod von Radlerin

Reinickendorf. Am 21. August wurde an der Kreuzung Roedernallee und Lindauer Allee eine Radfahrerin von einem rechtsabbiegenden LKW erfasst. Die 30 Jahre alte Frau starb noch am Unfallort. Einen Tag später gab es dort eine Mahnwache, zu der der Verein Changing Cities und der ADFC aufgerufen hatten. Gefordert wurde einmal mehr eine getrennte Ampelschaltung zwischen Radfahrern und Fußgängern einerseits sowie Autos andererseits. Für die Roedern- und Lindauer Allee fordert das auch ein Antrag, den...

  • Reinickendorf
  • 27.08.20
  • 80× gelesen
  • 1
Leute
Vor der Domäne Dahlem hieten die Aktivisten der "Tierversuchsgegner Berlin-Brandenburg" am 15. August eine Mahnwache ab. Sie halten Tierversuche für unnötig.

„Völlig sinnlos“
Tierversuchsgegner protestieren vor der Domäne Dahlem gegen Tierversuche am Fachbereich Veterinärmedizin der Freien Universität

Selten dürften die Meinungen soweit auseinanderliegen wie in der Frage, inwieweit wissenschaftliche und medizinsiche Versuche an Tieren notwendig sind. Regelmäßig mobilisieren Tierversuchsgegner ihre Anhänger, so auch am 15. August. An diesem Tag fanden bundesweit Mahnwachen vor Tierversuchslaboren statt. Als Mitglied des Ende 2017 ins Leben gerufenen Bündnisses „Berlin gegen Tierversuche“ veranstaltete der Verein „Tierversuchsgegner Berlin und Brandenburg“ einen stillen Protest vor der Domäne...

  • Dahlem
  • 21.08.20
  • 1.016× gelesen
  • 1
Verkehr
Während der Mahnwache am Altstädter Ring wurde die Kreuzung zeitweise besetzt.
3 Bilder

Zwei tödliche Radunfälle
Polizei sucht Zeugen, der ADFC hält eine Mahnwache ab

Innerhalb von knapp drei Stunden sind am 17. August zwei Fahrradfahrerinnen bei Verkehrsunfällen tödlich verletzt worden. Zunächst wurde gegen 11.15 Uhr eine 66 Jahre alte Frau an der Ecke Brüder- und Pichelsdorfer Straße von einem Transporter erfasst. Sie starb wenig später im Krankenhaus. Gegen 13.50 Uhr stieß an der Kreuzung Altstädter Ring und Seegefelder Straße ein Auto mit einer 82-jährigen Radfahrerin zusammen. Die Rentnerin erlag noch am Unfallort ihren Verletzungen. Polizei bittet um...

  • Spandau
  • 20.08.20
  • 354× gelesen
Blaulicht

Tödlicher Fahrradunfall
Frau von Laster überfahren

An der Ecke Petersburger- und Mühsamstraße ist am 3. Juni eine Radfahrerin von einem Betonmischer erfasst und tödlich verletzt worden. Nach Polizeiangaben ereignete sich der Unfall gegen 11.45 Uhr. Der Lkw-Fahrer wollte rechts in die Mühsamstraße einbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit der 62-Jährigen, die mit ihrem Fahrrad geradeaus unterwegs war. Die Frau starb noch am Ort. Der Lenker des Betonmischers erlitt einen Schock und musste im Krankenhaus behandelt werden. Für den Nachmittag des...

  • Friedrichshain
  • 04.06.20
  • 278× gelesen
Politik

Mahnwachen wegen rechter Anschläge gehen weiter

Neukölln. Seit einem Jahr treffen sich Mitglieder der Initiative Basta jeden Donnerstag von 8 bis 10 Uhr vor dem Landeskriminalamt am Tempelhofer Damm 12. Sie fordern die Aufklärung der vielen rechtsextremen Anschläge, die in den vergangenen Jahren in Neukölln, besonders im Süden des Bezirks, stattgefunden haben. „Nach unserem Kenntnisstand ist bis heute keine einzige Tat aufgeklärt worden“, so Sprecherin Karin Wüst. Sie und ihre Mitstreiter machen weiter, unter Einhaltung der Abstandsregeln....

  • Neukölln
  • 08.05.20
  • 41× gelesen
Politik

Mahnwache für Toleranz

Spandau. Mahnwache für Toleranz und ein friedliches Miteinander findet wieder statt und zwar am 9. Mai von 11 bis 12 Uhr auf dem Marktplatz in der Altstadt. Abstandsregeln müssen aber eingehalten werden. Veranstalter ist der Evangelische Kirchenkreis Spandau. Er organisiert die Mahnwache seit fast 20 Jahren an jedem 1. Samstag im Monat. uk

  • Spandau
  • 04.05.20
  • 24× gelesen
Politik

Mahnwache mit Andacht

Spandau. Der Evangelische Kirchenkreis lädt am 4. Januar wieder zur monatlichen Mahnwache für Toleranz und ein friedliches Miteinander – gegen Rassismus, Antisemitismus und Islamfeindlichkeit. Treffpunkt ist von 11 bis 12 Uhr auf dem Spandauer Marktplatz. Vor der Mahnwache beginnt um 10 Uhr eine Andacht in der St.-Nikolai-Kirche am Reformationsplatz. uk

  • Bezirk Spandau
  • 24.12.19
  • 26× gelesen
Verkehr

Kritik an der Sicherheit von LKW
Fußgängerin überfahren: Mahnwache an Unfallstelle

Die Vereine FUSS und Verkehrsclub Deutschland (VCD Nordost) haben am 12. Juni eine Mahnwache für die wenige Tage zuvor in Karlshorst getötete Fußgängerin veranstaltet. Das Gedenken fand an der Ecke Ehrlich- und Eginhardstraße statt. Dort hatte am Morgen des 7. Juni ein LKW-Fahrer an der Straßenmündung gehalten. Die 52-jährige Frau hatte nach Polizeiangaben die Fahrbahn betreten, als der Lastwagen gerade wieder anfuhr. Er überrollte die Fußgängerin, die noch am Unfallort starb. Der 63-jährige...

  • Karlshorst
  • 20.06.19
  • 159× gelesen
Politik

Mahnwache auf dem Markt

Spandau. Die monatliche Mahnwache für Toleranz und ein friedliches Miteinander, gegen Rassismus, Antisemitismus und Islamfeindlichkeit findet wieder am Sonnabend, 1. Juni, statt. Sie startet um 10 Uhr mit einer Andacht in der St.-Nikolai-Kirche. Von 11 bis 12 Uhr steht die Mahnwache dann auf dem Marktplatz in der Altstadt. Veranstalter ist die Evangelische Kirche Spandau. uk

  • Spandau
  • 23.05.19
  • 24× gelesen
  • 1
Politik

Mahnwache für Toleranz

Spandau. Der Evangelische Kirchenkreis Spandau ruft wieder zur Mahnwache für Toleranz und ein friedliches Miteinander, gegen Rassismus, Antisemitismus und Islamfeindlichkeit auf. Der schweigende Protest findet am 6. April von 11 bis 12 Uhr auf dem Marktplatz in der Altstadt statt. Damit wollen die Teilnehmer auch ein Zeichen setzen zum Gedenken an die Opfer des Anschlags vom 15. März im neuseeländischen Christchurch, bei dem 50 Muslime, darunter auch Kinder, getötet wurden. Vor der Mahnwache...

  • Spandau
  • 27.03.19
  • 76× gelesen
Verkehr

Tödlicher Unfall auf der Kanalstraße
Lkw-Fahrer übersieht Senioren

Am 8. Oktober ist ein älterer Mann auf der Kanalstraße ums Leben gekommen. Er wurde von einem Lkw überrollt. Drei Vereine riefen daraufhin zur Mahnwache auf. Der Polizei zufolge betrat der Fußgänger am Vormittag die Kanalstraße in der Nähe der Stubenrauchstraße. Er hatte anscheinend versucht, die Fahrbahn an einer Stelle ohne Ampel zwischen wartenden Autos zu überqueren. Als der Lkw-Fahrer bei Grün anfuhr, übersah er den Senioren, der sich vor seinem Fahrzeug befand, und überfuhr ihn. Der Mann...

  • Rudow
  • 12.10.18
  • 334× gelesen
Bauen
Die Initiative protestierte mit einer Mahnwache vor dem Roten Rathaus gegen Pläne des Senats.
6 Bilder

Mahnwache gegen Verdrängung
Bürgerinitiative protestiert gegen die Pläne des Senats im Blankenburger Süden

Mit einer dreitägigen Mahnwache vor dem Roten Rathaus bekräftigte die Bürgerinitiative „Wir sind Blankenburger & Berliner“ Anfang August ihre Forderung nach dem Erhalt der Anlage Blankenburg. Seitdem die Planungsvarianten des Senats für das neue Stadtquartier Blankenburger Süden bekannt sind, leben viele Bewohner der Anlage Blankenburg in Angst. Nach Vorstellung der Planer könnten etliche der 1400 Grundstücke den Verkehrs- und Wohnungsbauvorhaben zum Opfer fallen. Dabei ist die 1909 gegründete...

  • Blankenburg
  • 20.08.18
  • 872× gelesen
Blaulicht
Viele Menschen hatten sich spontan der Mahnwache am Bahnhof Schöneweide angeschlossen.
5 Bilder

Mordanschlag mit Benzinkanister
Obdachlose durch Flammen schwer verletzt

Die Tat ist schwer zu fassen. Bei einem Brandanschlag am 22. Juli wurden zwei Obdachlose am Bahnhof Schöneweide schwer verletzt. Zeugen schritten ein und konnten mit einem Feuerlöscher das Schlimmste verhindern.  „Nach bisherigem Erkenntnisstand ging gegen 23 Uhr ein bislang unbekannter Mann zu zwei Obdachlosen auf den Cajamarcaplatz und überschütte sie und auch ihre Habseligkeiten mit einer Flüssigkeit und entzündete diese anschließend. Der Mann flüchtete unerkannt. Die beiden 47 und 62 Jahre...

  • Niederschöneweide
  • 25.07.18
  • 345× gelesen
Politik
Veranstalter und Unterstützer stehen gemeinsam gegen Rassismus zusammen.

Spandauer setzen ein Zeichen
Kundgebung gegen Rassismus im Alltag

Kundgebung gegen Rassismus und Hass: Mehrere hundert Spandauer haben ein Zeichen für mehr Toleranz gesetzt und eine Erklärung unterzeichnet. Rund 500 Menschen haben am 22. Juni vor dem Rathaus Spandau gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Gewalt demonstriert. Zu der Kundgebung unter dem Motto "Spandau hält zusammen" hatten die Islamische Gemeinde Spandau und der Evangelische Kirchenkreis Spandau aufgerufen. Hintergrund ist der Alltagsrassismus, der auch in Spandau zunimmt. Ende März war ein...

  • Spandau
  • 28.06.18
  • 269× gelesen
Politik

Das Licht geht erst mal nicht aus : Ledvance produziert bis 2020 / 80 Mitarbeiter müssen gehen

Nach der frohen Kunde über die Rettung des Dynamowerks ist jetzt auch für das Ledvance-Werk (Osram) eine Lösung in Sicht. Einen Wermutstropfen gibt es aber.  Über Monate hatten Beschäftigte und Betriebsrat diskutiert, Mahnwachen organisiert, verhandelt, eigene Wirtschaftskonzepte entwickelt und letztlich die Geschäftsführung davon überzeugt, den Standort von Ledvance in Siemensstadt doch nicht zu schließen. Die Berliner Lampenfabrik soll mit rund 120 Mitarbeitern erst mal weiterbestehen....

  • Siemensstadt
  • 16.05.18
  • 704× gelesen
Verkehr
Ein weiteres Kreuz für eine Unfalltote.
2 Bilder

Mahnwache für getötete Fußgängerin in Kreuzberg

Am 20. Februar versammelten sich rund 50 Menschen zu einer Mahnwache am Kottbusser Tor. Dort war einen Tag zuvor eine 63 Jahre alte Fußgängerin von einem Sattelzug überfahren und getötet worden. Bei der Mahnwache, zu der der Verein Changing Cities aufgerufen hatte, ging es um das Gedenken an ein weiteres Opfer im Straßenverkehr. Gleichzeitig aber auch um Forderungen, wie solche Unfälle in Zukunft vermieden werden können. Die Frau wurde von dem Laster an der Einmündung der Kottbusser- in die...

  • Kreuzberg
  • 26.02.18
  • 224× gelesen
Verkehr

Nach Unfalltod einer Radfahrerin fordern Verbände rasche Schutzmaßnahmen

Wo die Radfahrerin von einem abbiegenden Lastwagen überrollt wurde, an der Ecke Haupt- und Kolonnenstraße sind Blumen niedergelegt. Kerzen brennen. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club ADFC hat ein Geisterrad aufgestellt. Das 52-jährige Unfallopfer ist die erste getötete Radfahrerin in diesem Jahr. Der Trägerverein des Volksentscheids Fahrrad, Changing Cities, hatte am Tag nach dem Unfall gemeinsam mit dem Netzwerk Fahrradfreundliches Tempelhof-Schöneberg zu einer Mahnwache am Ort des...

  • Schöneberg
  • 31.01.18
  • 343× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.