Maren Schellenberg

Beiträge zum Thema Maren Schellenberg

Umwelt

Geld für Straßenbäume

Steglitz-Zehlendorf. Aufgrund der Dürre der zurückliegenden Jahre ist der Wasserbedarf der Bäume kräftig gestiegen. Dies hat aber auch die Kosten in die Höhe schnellen lassen. Aus diesem Grund unterstützt die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz mit verschiedenen Sonderprogrammen die Bezirke und stellt zusätzliche Finanzmittel zur Baumbewässerung zur Verfügung. Steglitz-Zehlendorf erhält für die Straßenbäume zusätzliche Mittel in Höhe von 2 067 323 Euro, zur Stärkung des...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 27.06.20
  • 20× gelesen
Umwelt
Wegen Corona abgestellt. Die Pumpe am Althoffplatz.

250 000 Euro beantragt
Bezirksamt will neue Straßenbrunnen bohren

Von den 225 Straßenbrunnen im Bezirk können nur gut die Hälfte genutzt werden. Die anderen mussten wegen mechanischer Mängel stillgelegt werden. Das Bezirksamt plant größere Reparaturen und neue Brunnenbohrungen. Im vergangenen Jahr hat das Bezirksamt eine Maßnahme aus dem SIWA-Programm (Sondervermögen Infrastruktur der Wachsenden Stadt) angemeldet. Für „Neubohrungen und Sanierungen von Trinkwassernotbrunnen im Bezirk“ wurden 250 000 Euro beantragt. Dafür will Stadträtin Maren Schellenberg...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 25.06.20
  • 135× gelesen
Bauen
Der Trampelpfad entlang der viel befahrenen Osdorfer Straße stellt eine Gefahr für Radfahrer dar.
  2 Bilder

Müssen Kleingärten weichen?
Trasse für Rad- und Gehweg entlang der Osdorfer Straße umstritten

Entlang der Osdorfer Straße ist ein neuer Radweg geplant. Er soll neben dem neuen Wohngebiet Neulichterfelde bis zur Stadtgrenze führen. Das Aktionsbündnis Landschaftspark Lichterfelde Süd befürchtet, dass der Weg vor der Kleingartenanlage „Am Wäldchen“ verlaufen soll. Das würde das Aus für einige Parzellen der Kolonie bedeuten. Gerhard Niebergall vom Aktionsbündnis kritisiert, dass im Bebauungsplan für das neue Quartier mit 2500 Wohnungen und Einfamilienhäusern kein Rad- und Fußweg von der...

  • Lichterfelde
  • 23.06.20
  • 362× gelesen
Soziales
Stars and Stripes bestimmen die Gestaltung des neuen Spielplatzes auf dem Platz der US-Berlin-Brigade. Bald können sich auf dem neuen Spielplatz Kinder jeden Alters tummeln und dabei gleich die USA mit ihren Bundesstaaten erkunden.
  2 Bilder

Zum Klettern, Balancieren und Rutschen
Zum Ferienstart eröffnet Steglitz-Zehlendorf neuen Spielplatz auf dem Platz der US-Berlin-Brigade

Im Wohngebiet zwischen Goerzallee und Osteweg ist ein neuer Spielplatz entstanden. Das Angebot steht allen Altersgruppen offen. Am Mittwoch, 24. Juni, wird das Areal auf dem Platz der US-Berlin-Brigade freigegeben. Der Platz liegt an der Harry-S.-Truman-Allee auf dem ehemaligen Telefunken-Gelände. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die einstigen Fabrikgebäude von US-Streitkräften genutzt. Nach deren Abzug 1994 entstand ein Wohngebiet, das inzwischen Lebensmittelpunkt für viele Familien...

  • Lichterfelde
  • 21.06.20
  • 222× gelesen
  •  1
Umwelt
Blick vom Jürgen-Fuchs-Platz zur ehemaligen Königlichen Gärtnerlehranstalt.
  3 Bilder

Nach historischem Vorbild
Der Jürgen-Fuchs-Platz zeigt sich mit Stauden und Gehölze neu

Der Jürgen-Fuchs-Platz an der Ecke Königin-Luise-Straße und Arnimallee präsentiert sich in neuer Optik. Die Ausbildungskolonne des Fachbereichs Grünflächen hat Um- und Neupflanzungen vorgenommen. Rund 3000 Stauden und etwa 200 Gehölze kamen neu in die Erde. Zuvor waren die erhaltenswerten Pflanzen umgesetzt worden. Zudem wurden Kahlstellen und abgestorbene Pflanzen beseitigt, die durch die extremen Standortbedingungen – Süd-Ausrichtung und trockener Boden – entstanden waren. Die Planung...

  • Zehlendorf
  • 20.06.20
  • 27× gelesen
Verkehr
Sogenannte Pop-up-Bikelanes könnten in Steglitz zügig auf der Albrechtstraße umgesetzt werden.
  2 Bilder

Fahrradstraßen sollen dauerhaft eingerichtet werden
Temporäre Radstreifen kommen

Während der Corona-Krise wird in vielen Bereichen auf Sparflamme gesetzt. Einen regelrechten Boom erlebte jedoch der Fahrradverkehr. Um Ansteckungsrisiken zu vermeiden und das Immunsystem zu stärken, sind in den vergangenen Wochen viele Menschen auf das Fahrrad umgestiegen. Doch mehr Radfahrer auf den Straßen erfordern auch spezielle Maßnahmen zugunsten der Pedalritter. Radexperten forderten unter anderem die kurzfristige Einrichtung sogenannter Pop-up-Bikelanes. Das sind temporäre...

  • Steglitz
  • 25.05.20
  • 254× gelesen
  •  2
Bauen

Sanierung der Hildburghauser Straße abgeschlossen

Lichterfelde-Süd. Die Straßenbauarbeiten in der Hildburghauser Straße, die am 30. März begannen, konnten am 5. Mai abgeschlossen werden. Das seien zwei Tage eher als geplant, teilte Stadträtin Maren Schellenberg (Grüne) mit. Die Bauarbeiten mussten pünktlich fertig werden, weil sich unmittelbar daran im Umfeld der Hildburghauser Straße Leitungsbauarbeiten der Berliner Wasserbetriebe anschließen. Die Hildburghauser Straße wird in diesem Zusammenhang als Umleitungsstrecke gebraucht. Mit den jetzt...

  • Lichterfelde
  • 20.05.20
  • 100× gelesen
Verkehr
Die Einrichtung solcher Pup-Up-Bikelanes wie hier am Halleschen Ufer fodern Rad-Experten auch für Steglitz-Zehlendorf.

Sicher Radfahren in der Pandemie
Rad-Experten fordern temporäre Fahrradstreifen in Steglitz-Zehlendorf

Die ADFC-Bezirksgruppe und das Netzwerk Fahrradfreundliches Steglitz-Zehlendorf Sofortmaßnahmen für sogenannte Pop-Up-Bikelanes. In einem Brief an Bürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski und Stadträtin Maren Schellenberg machen die Rad-Experten die Notwendigkeit solcher temporärer Fahrradwege deutlich: Radfahren sei gerade in der Corona-Krise gut, um Ansteckungsrisiken zu vermeiden, notwendige Wege erledigen zu können und sich sportlich an der frischen Luft zu betätigen. Mit einer...

  • Steglitz
  • 09.05.20
  • 204× gelesen
  •  2
Umwelt
Hunde dürfen auf die Uferwege der Seen - aber nur angeleint.

Ohne Leine ans und ins Wasser?
Hundehalter fechten Urteil des Oberverwaltungsgerichts von Ende 2017 an

Seit mehr als zwei Jahren gilt Leinenzwang für Hunde am Schlachtensee und an der Krummen Lanke. Jetzt wollen Hundehalter diese Regelung kippen und haben gegen ein Urteil des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg von Ende 2017 Berufung eingelegt. Laut der Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts dürfen die Vierbeiner an einer bis zu zwei Meter langen Leine auf den Uferwegen mitgeführt werden. Badestellen, Liegewiesen und Kinderspielplätze sind für sie dagegen tabu. Letzteres ist durch...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 30.04.20
  • 60× gelesen
Umwelt
Anwohner bitten auf Zetteln an Straßenbäumen bei der Bewässerung mitzuhelfen.

„Hej, bitte gießt mich“
Umweltstadträtin bittet Bürger um Mithilfe beim Wässern der Straßenbäume

Die Niederschläge vom Februar und März reichten nicht aus, die extrem trockenen Sommer der beiden vergangenen Jahre auszugleichen. Und bereits im April gab es kaum neuen Regen. Wenn es so weiter geht, könnten sich bald Schäden an den Straßenbäumen zeigen. Das Grünflächenamt hat auf das Wetter reagiert und bewässert verstärkt empfindliche Gehölze, besonders die Jungbäume im Straßenland, wie die zuständige Stadträtin Maren Schellenberg (Grüne) mitteilt. Teilweise erfolge eine Unterstützung...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 29.04.20
  • 38× gelesen
Bauen

Zwei Jahre Stillstand
Ausbau der Hildburghauser Straße kann erst 2022 fortgesetzt werden

Der Ausbau und die Grundsanierung der Hildburghauser Straße kann nicht wie geplant fortgesetzt werden. Derzeit wird zwar die marode Fahrbahndecke erneuert, um das Befahren der stark ausgefahrenen Straße sicherer zu machen. In vollem Umfang kann die endgültige Instandsetzung vermutlich erst ab dem Jahr 2022 weitergehen. Das teilt Stadträtin Maren Schellenberg auf Anfrage der Berliner Woche mit. Das hätte damit zu tun, dass die Berliner Wasserbetriebe im Mai mit umfangreichen...

  • Lichterfelde
  • 24.04.20
  • 174× gelesen
Politik

Sprechstunde fällt aus

Steglitz-Zehlendorf. Aufgrund der Corona-Pandemie hat Maren Schellenberg, Stadträtin für Immobilien, Umwelt und Tiefbau, ihre am 29. April geplante Bürgersprechstunde abgesagt. Schellenberg versichert jedoch, dass weiterhin Anfragen unter Telefon 902 99 70 00, per Post oder per Mail an maren.schellenberg@ba-sz.berlin.de auf jeden Fall bearbeitet würden. Eine telefonische Sprechstunde bietet sie allerdings nicht an. KaR

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 22.04.20
  • 60× gelesen
Bildung
Im neuen Container der Grundschule am Königsgraben  können rund 200 Schüler lernen.
  4 Bilder

Schulcontainer eingeweiht
Grundschule am Königsgraben ist auf Anstieg der Schülerzahlen vorbereitet

Vor Ostern konnte an der Grundschule am Königsgraben ein neuer Containerbau eingeweiht werden. Die Bauzeit betrug nur gut vier Monate. Der Neubau an der Gallwitzallee entstand im Rahmen der Schulbauoffensive in der Nähe zum Schulaltbau aus dem Jahr 1954. In dem Container sind vier Klassenzimmer und vier Horträume auf zwei Etagen untergebracht. Er bietet Platz für zirka 200 Schüler. Die hellen und freundlichen Räume sind mit Smartboards ausgestattet und die Treppen sind freischwebend....

  • Lankwitz
  • 19.04.20
  • 404× gelesen
Bauen

Zeit für kleine Baumaßnahmen

Steglitz-Zehlendorf. Größere und vorher nicht geplante Sanierungs- und Baumaßnahmen an Schulen können aufgrund der Corona-Krise nicht schneller durchgeführt werden als in der Zeit vorher. Darauf weist teilt Stadträtin Maren Schellenberg auf Anfrage der Berliner Woche hin. „Es müssen die üblichen Verfahren mit Vergabe und Vertragsabschluss eingehalten werden“, sagt Schellenberg. Dennoch würden kleinere Aufträge wie zum Beispiel das Anbringen von Außenjalousien, Maler- und Putzarbeiten sowie...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 16.04.20
  • 66× gelesen
Soziales

WLAN Hotspots im Bezirk

Steglitz-Zehlendorf. In über 30 Liegenschaften des Bezirks gibt es sogenannte WLAN-Hotspots. Das teilt Stadträtin Maren Schellenberg auf eine Anfrage des SPD-Bezirksverordneten Uwe Netzel mit. Nutzer können beispielsweise in Seniorenclubs, Sportanlagen oder Kultureinrichtungen kostenlos im Internet surfen. Darunter sind die Leo-Borchard-Musikschule, das Haus der Musik, das Museumsdorf Düppel, das Stadion Lichterfelde, die Schwartzsche Villa sowie die Rathäuser Zehlendorf und Lankwitz. Im...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 14.04.20
  • 71× gelesen
Soziales
Die Parkläufer sind wieder im Einsatz.

In Corona-Zeiten noch wichtiger als zuvor
Senat finanziert das Parkläufer-Projekt auch 2020

Das im vergangenen Jahr getestete Parkläufer-Projekt kann dank der weiteren Finanzierung durch die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz weitergeführt werden. Wie im vergangenen Jahr arbeitet der Bezirk wieder mit der Firma think SI³ UG zusammen. Das Personal ist speziell geschult und ist durch seine auffallend grüne Dienstkleidung mit der Aufschrift „Parkläufer“ für jeden erkennbar. Die Parkläufer haben die Aufgabe, auf die Einhaltung von Regeln bei der Nutzung der...

  • Steglitz
  • 10.04.20
  • 249× gelesen
Umwelt

Die ersten Wasserspiele sprudeln
In Steglitz-Zehlendorf hat die Brunnensaison begonnen

Anfang April hat die Brunnensaison in Steglitz-Zehlendorf begonnen. Der Märchenbrunnen am Sderotplatz und die Brunnenplastik an der Ecke Martin-Buber-Straße, Kirchstraße, sprudeln bereits. Die weiteren neun Zierbrunnen werden nach Ostern nach und nach den Betrieb aufnehmen, teilt Stadträtin Maren Schellenberg mit. Für den Betrieb und die Wartung sind die Berliner Wasserbetriebe im Auftrag der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz zuständig.. Die Kosten für Wasser, Strom und...

  • Steglitz
  • 08.04.20
  • 86× gelesen
Bauen
Blick auf das Jagdschloss Glienicke vom Park Babelsberg aus.

Verwahrlostes Weltkulturerbe
Sanierungsarbeiten am Jagdschloss Glienicke in Wannsee dauern an

Verwahrlosungs- und Verfallserscheinungen am Jagdschloss Glienicke beklagt der CDU-Abgeordnete Danny Freymark (CDU). Er stellte daher eine parlamentarische Anfrage an den Senat. Vor allem das frühere Haupttor zum Park, offiziell das Kurfürstentor, sei in einem schlechten Erhaltungszustand, zudem seien die beschädigten Fenster im Tor nur notdürftig mit Plastikfolie abgedeckt und somit einem weiteren Verfall ausgesetzt. Wann der Senat endlich seiner Erhaltungsverordnung nachkomme, wollte...

  • Wannsee
  • 06.04.20
  • 312× gelesen
  •  1
Umwelt

Baufällungen in der Leonorenstraße wegen zerstörtem Geh- und Radweg

Lankwitz. Für die Anwohner der Leonorenstraße völlig überraschend wurden in ihrer Straße neun Bäume gefällt. Sie hatten Stammumfänge zwischen 25 und 55 Zentimetern und waren zwischen 29 und 59 Jahre alt. Dies teilte Stadträtin Maren Schellenberg aufgrund einer schriftlichen Anfrage der Linksfraktion in der Bezirksverordnetenversammlung mit. Die Wurzeln der Bäume hätten den Geh- und Radweg auf der westlichen Seite der Leonorenstraße zwischen Calandrelli- und Corneliusstraße zerstört. Die Bäume...

  • Lankwitz
  • 06.04.20
  • 60× gelesen
Bauen
So sah es am Dubrowplatz noch vor wenigen Tagen aus. Die vom Fuchs gegrabenen Löcher sind inzwischen verfüllt.

Stolperfallen sind beseitigt
Fuchsalarm am Dubrowplatz: Tiere buddelten Löcher

Seit Anfang des Jahres waren auf dem Dubrowplatz zwischen Eiderstedter und Ilsensteinweg vermehrt Füchse zu Besuch. Die Folge: mehrere tiefe Löcher. Die Anwohner sorgten sich. „Nicht nur an den Bänken, auch am Spielplatz gibt es Löcher“, berichtet Thomas Wornien. Fast täglich seien es mehr geworden. „Das ist sehr gefährlich, vor allem abends, der Platz ist nicht gut beleuchtet", sagt er. Ein Schreiben ans Grünflächenamt hatte zunächst wenig Erfolg. Das bloße Vorhandensein von Löchern auf der...

  • Zehlendorf
  • 14.03.20
  • 143× gelesen
Umwelt
Weniger Wildwuchs an den Wegen: Im Heinrich-Laehr-Park wurden Pflegemaßnahmen vorgenommen.
  2 Bilder

Sanierungsarbeiten zur Hälfte abgeschlossen
Heinrich-Laehr-Park fit für den Frühling

Der Frühling kann kommen, der Heinrich-Laehr-Park ist aufgeräumt, zumindest der nördliche Teil. Dort konnten jetzt die im Januar begonnenen Sanierungsarbeiten abgeschlossen werden. Die Stürme und Trockenperioden der zurückliegenden Jahre haben dem Park zugesetzt. Zudem musste unerwünschter Aufwuchs wie Brombeeren, Robinien und Ahorn zurückgedrängt werden. Nachwachsende heimische Bestandsarten wie Eiche und Buche wurden hingegen freigestellt. Auch Baumstubben wurden entfernt. „Jetzt sind die...

  • Zehlendorf
  • 07.03.20
  • 56× gelesen
Umwelt
Im Oktober wurde das erste Lastenrad auf den Namen Albert getauft. Es kann am Campus Albert Schweitzer ausgeliehen werden.

Flotte ist vollständig
Steglitz-Zehlendorf verfügt jetzt über zehn Lastenräder zum Ausleihen

Die kommunale „Lastenrad-fLotte“ im Bezirk ist jetzt vollständig. Zehn Räder stehen an zehn Stellen zur kostenfreien Ausleihe zur Verfügung. Ende Oktober wurde das erste Lastenrad der kommunalen Flotte mit Namen „Albert“ am Campus Albert Schweitzer, Am Eichgarten 4, übergeben. Neun weitere Verleihstationen kamen in der Zwischenzeit verteilt über den ganzen Bezirk hinzu. Darunter sind auch drei, an denen Lastenräder mit Elektro-Unterstützung ausgeliehen werden können. Damit der kostenlose...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 22.02.20
  • 48× gelesen
Sonstiges
Die Serie „Schule fürs Leben“ mit Tanja Wedhorn wurde zum Teil im Rathaus Zehlendorf gedreht.
  4 Bilder

Steglitz-Zehlendorf hat einige beliebte Drehorte
Das Rathaus Zehlendorf spült Geld in die Bezirkskasse

Steglitz-Zehlendorf gehört zu den gefragtesten Orten für Dreharbeiten in Berlin. 137 Drehgenehmigungen wurden 2019 erteilt. Damit rangiert der Bezirk hinter Charlottenburg-Wilmersdorf mit 249 genehmigten Drehs und Friedrichshain-Kreuzberg mit 161 genehmigten Anträgen auf Platz 3. Allerdings, so teilt Stadträtin Maren Schellenberg auf Anfrage der Berliner Woche mit, sei auch ein leichter Rückgang der Dreharbeiten im Bezirk zu verzeichnen. Im Jahr 2018 wurden noch 195 Drehgenehmigungen...

  • Steglitz
  • 18.02.20
  • 399× gelesen
Umwelt
Der Platz 4. Juli soll zur Hälfte begrünt werden.
  3 Bilder

Halb und halb
Platz des 4. Juli: Deutsche Bahn will die Hälfte bis 2021 entsiegeln

Der Platz des 4. Juli soll zu einem großen Teil entsiegelt und begrünt werden. Die Entscheidung für eine solche Maßnahme wurde bereits im Jahr 2016 getroffen. Bisher ist allerdings noch nichts passiert. Die Entsiegelung wird im Auftrag der Deutschen Bahn umgesetzt. Das Unternehmen geht davon aus, dass die Maßnahme spätestens 2021 erfolgen kann. Eine Nachfrage bei Stadträtin Maren Schellenberg ergab, dass die Planungen zur Entsiegelung der Fläche immer noch aktuell sind. Eine ungefähr 12 000...

  • Lichterfelde
  • 16.02.20
  • 222× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.