Anzeige

Alles zum Thema Marode

Beiträge zum Thema Marode

Bauen

Klassenzimmer sind sicher

Charlottenburg-Wilmersdorf. Nachdem in anderen Bezirken Fälle bekannt wurden, in denen marode Schulpavillons für Kinder eine Gefahr bedeuten, haben die zuständigen Ämter in Charlottenburg-Wilmersdorf die Lage überprüft. Bei den in Frage kommenden Bauten an der Paula-Fürst-Schule, der Wald-Grundschule, der Charles-Dickens-Grundschule, des Herder-Gymnasiums, der Grunewald-Grundschule und der Gartenarbeitsschule sei die Stabilität unbedenklich, teilte man mit. Thomas Schubert / tsc

  • Charlottenburg
  • 18.05.15
  • 61× gelesen
Bauen

Betroffen sind auch Nikolassee, Wannsee und Zehlendorf

Zehlendorf. Auf Anfrage von Harald Moritz (Bündnis 90/Grüne) veröffentlichte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung eine Liste von 79 maroden Berliner Brücken. Betroffen sind auch Bauwerke in Nikolassee, Wannsee und Zehlendorf.Einen Schwerpunkt hier bildet das Zehlendorfer Kleeblatt im Ortsteil Nikolassee. Die Brücke an der Bundesstraße 1 und der Bundesautobahn 115 zeigt Risse und Betonabplatzungen an Überbau und Widerlagern. Schwertransporte sind hier bereits nicht mehr...

  • Zehlendorf
  • 12.05.14
  • 101× gelesen
Soziales

Bezirksamt lässt zwei marode Spielplätze sanieren

Biesdorf. Die Spielplätze im Burghardweg und am Boschpoler Platz sollen noch in diesem Jahr instand gesetzt werden. Die Sanierung soll aus den Mitteln eines Senatsprogramms finanziert werden. Insgesamt sieht das Bezirksamt rund 760.000 Euro vor.Der größte Teil der Summe, rund 490.000 Euro, wird in die Sanierung des Spielplatzes am Boschpoler Platz fließen. Er ist seit den 80er Jahren nicht erneuert worden und hat es nötig. Neben den Spielgeräten ist auch der Bolzplatz marode. Der gesamte Belag...

  • Biesdorf
  • 09.05.14
  • 50× gelesen
Anzeige
Politik
Eigentlich sollte die Bude längst weg sein. Weil der Nutzer der Aufforderung des Bezirks nicht nachkam, hat der Bezirk jetzt den Abriss beauftragt.

Bezirksamt lässt Schmuddel-Kiosk jetzt abreißen

Lankwitz. Ein Kiosk in der Seydlitzstraße ärgert seit Jahren die Anwohner. Eigentlich sollte er schon Ende 2013 vom Nutzer abgebaut werden. Weil dieser nicht reagierte, nimmt der Bezirk den Abriss jetzt selbst in die Hand.Die kleine Bude ist seit Langem geschlossen und wird immer wieder zum Objekt von Schmierereien. Der marode Kiosk ist zu einem Schandfleck in der Seydlitzstraße/Ecke Kaiser-Wilhelm-Straße geworden. Dennoch konnte die hässliche Hütte nicht einfach abgerissen werden. Bis Ende...

  • Lankwitz
  • 08.05.14
  • 167× gelesen