Martin Hikel

Beiträge zum Thema Martin Hikel

Soziales
Auf der Baustelle: Daniela Radlbeck vom Paritätischen, Bauherr Stefan Taig und Roland Schirmer von Vita domus. Dahinter der ehemalige Bezirksverordnete Michael Morsbach und Bürgermeister Martin Hikel.
2 Bilder

"Hin zu mehr Privatsphäre"
Am Neuköllner Kiehlufer entstehen Apartments für bis zu 240 obdachlose Menschen

Am südlichen Kiehlufer – künftig Hausnummer 147 – befindet sich eine Wohnungslosenunterkunft für bis zu 240 Menschen im Bau. Läuft alles nach Plan, kann sie im Juli nächsten Jahres den Betrieb aufnehmen. Eigentlich war ein ordentliches Richtfest geplant, doch wegen steigender Corona-Zahlen musste es ausfallen. Immerhin durften dann doch noch einige auf Besichtigungstour gehen, unter ihnen auch Journalisten. Durch das Haus geleiteten Bauherr Stefan Taig, der Chef der Wertwin-Projektgesellschaft,...

  • Neukölln
  • 24.11.21
  • 146× gelesen
Kultur

Rixdorfer Weihnachtsmarkt fällt aus
Die Enttäuschung bei vielen gemeinnützigen Organisationen ist groß

Angesichts der steigenden Corona-Zahlen ist es zwar traurig, aber keine Überraschung: Der Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt fällt auch in diesem Jahr flach. Noch vor Kurzem hieß es, das adventliche Treiben rund um den Richardplatz werde vom 3. bis 5. Dezember unter 2G-Bedingungen stattfinden. Doch nun die Kehrtwende. „Es tut weh, schon zum zweiten Mal den Weihnachtsmarkt abzusagen. Die täglich steigenden Infektionszahlen lassen uns aber keine andere Wahl“, sagt Bürgermeister Martin Hikel (SPD). Es...

  • Neukölln
  • 22.11.21
  • 57× gelesen
Soziales

Diskussion über Gewalt an Frauen

Neukölln. Am Donnerstag, 25. November, ist „Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen“. Deshalb veranstalten die Neukölln Arcaden, Karl-Marx-Straße 66, eine Informationsaktion. Um 16 Uhr startet eine Diskussionsrunde mit Bürgermeister Martin Hikel (SPD), Centermanager Guillermo Poveda Fernandez, Stephanie Schlör von der Frauen-Beratung Affidamento, Birgit Münchow vom AWO-Landesverband, der Neuköllner Gleichstellungsbeauftragten Sylvia Edler und der Opferschutzbeauftragten der...

  • Neukölln
  • 22.11.21
  • 33× gelesen
Bauen
Feierten die Grundsteinlegung: Jugendstadtrat Falko Liecke, Bildungsstadträtin Karin Korte, Sandra Obermeyer, Abteilungsleiterin bei der Senatsbauverwaltung, und Bürgermeister Martin Hikel.
2 Bilder

Von allen ungeduldig erwartet
In anderthalb Jahren soll das neue Blueberry Inn an der Reuterstraße für Kinder und Jugendliche öffnen

Gesperrt ist das Grundstück an der Ecke Reuter- und Erlanger Straße seit mehr als einem Jahr. Am 3. November konnte nun endlich der Grundstein für das neue Blueberry Inn gelegt werden, einen Treffpunkt für Kinder und Jugendliche. Der Käpt’n-Blaubär-Spielplatz ist abgebaut, Räumungsarbeiten erledigt, der neue Weg, der die Reuter- mit der Karl-Marx-Straße verbindet, ist fast fertig. Nun ist auch der Startschuss für den Bau des Zweigeschossers gefallen, der auf 525 Quadratmetern Platz für...

  • Neukölln
  • 07.11.21
  • 164× gelesen
Verkehr
An der Karl-Marx-Straße gibt es bereits einen mit Pollern gesicherten Fahrradweg.
2 Bilder

Für mehr Miteinander im Straßenverkehr
In einigen Wochen können Radler auf eigenen Spuren auf der südlichen Hermannstraße fahren

Es hat lange gedauert, doch nun ist es so weit: Die Hermannstraße bekommt Radstreifen. Die Markierungsarbeiten im ersten Abschnitt zwischen Glasower und Leinestraße sind angelaufen. Spätestens seit dem Unfalltod eines 55-jährigen Radfahrers vor vier Jahren sind die Forderungen nach mehr Sicherheit auf der viel befahrenen Straße nicht mehr abgerissen. Der Fahrer eines Diplomatenwagens hatte damals direkt vor der Ampel an der Ecke Kienitzer Straße geparkt – im absoluten Haltverbot. Als er...

  • Neukölln
  • 20.10.21
  • 323× gelesen
Verkehr
Achtlos abgestellt: Ein E-Roller steht an der Baustelle Karl-Marx-Straße mitten auf dem Gehweg.
3 Bilder

Aufklärung und Kontrolle
Neuköllner Ordnungsamt geht verstärkt gegen das Rad- und Rollerfahren auf Gehwegen vor

In Neukölln startete kürzlich das Pilotprojekt „E-Scooter und Fahrräder runter vom Gehweg!“. In den kommenden Wochen wird das Ordnungsamt gezielt kontrollieren, ob Radfahrer und Rollerfahrer sich an die Verkehrsregeln halten. Hintergrund sind zunehmende Konflikte auf Gehwegen insbesondere im Norden des Bezirks. Laut Bezirksamt haben dort die Beschwerden von Fußgängern in den vergangenen Wochen deutlich zugenommen. Das Pilotprojekt soll gegensteuern. Dabei setzt das Bezirksamt auf eine...

  • Neukölln
  • 14.10.21
  • 126× gelesen
  • 1
Kultur

Häkelköniginnen laden zum Fest

Neukölln. Die Frauen vom Verein „von Meisterhand“ laden am Sonntag, 12. September, ab 13 Uhr Nachbarn zu einem kleinen Straßenfest in die Kienitzer Straße 101 ein. Der Verein betreut und berät türkische und arabische Frauen, gleichzeitig produzieren dort die „Häkelköniginnen“ modische Accessoires. Auf die Gäste wartet Live-Musik, türkisches und arabisches Essen, Workshops zu Knüpftechniken und eine kleine Ausstellung mit handgefertigten Kunstwerke. Außerdem gibt es ein Kinderprogramm mit...

  • Neukölln
  • 06.09.21
  • 12× gelesen
Verkehr

Radstreifen endlich in Sicht

Neukölln. Seit Monaten warten Radfahrer darauf, dass die Hermannstraße endlich sicherer wird und die versprochenen Radstreifen kommen. Die Entwurfsplanung des Bezirks lag bereits vor einem Jahr vor, doch die notwendige „straßenverkehrsrechtliche Anordnung“ aus dem Hause der Verkehrssenatorin ließ auf sich warten. Das monierte Bürgermeister Martin Hikel (SPD) auch auf der jüngsten Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung am 18. August. Und es tat sich etwas. Nur wenige Tage später war das...

  • Neukölln
  • 03.09.21
  • 47× gelesen
Verkehr
Die Anwohner sind unzufrieden mit der Verkehrssituation in der Karlsgarten-, Fontane- und Lucy-Lamek-Straße und sorgen sich insbesondere um die Sicherheit der Kinder.
4 Bilder

Häufig zur Umfahrung genutzt
Anwohner klagen über mehr Autoverkehr im Karlsgartenkiez

„Durchgangsverkehr raus aus unserem Kiez!“: Unter diesem Motto haben die Anwohner der Karlsgarten-, Fontane- und Lucy-Lamek-Straße am 3. September zur Demonstration aufgerufen. Hintergrund ist, dass die Strecke von vielen Autofahrern als Abkürzung zwischen Columbiadamm und Hasenheide beziehungsweise Hermannstraße genutzt wird. Die Baustelle der Wasserbetriebe an der Flughafenstraße habe das Problem noch verschärft, teilt die im Frühjahr gegründete „Initiative Karlsgartenkiez“ mit. Es seien...

  • Neukölln
  • 01.09.21
  • 111× gelesen
Kultur

Gedenken an Mauerbau
Kirchengemeinden laden zu Zeitzeugenberichten und Lesung ein

Die Stadt war im Schockzustand: Vor 60 Jahren begannen Polizei und Armee der DDR über Nacht, die Straßen und Schienenwege in den Westsektor abzuriegeln. Daran erinnert nun eine Veranstaltung unter dem Titel „13. August 1961 – Bau der Berliner Mauer. Die Mauer – verschwunden. Die Grenze – überwunden?“. Organisatoren sind die evangelischen Kirchenkreise Neukölln und Lichtenberg-Oberspree. Sie laden dazu ein, am Freitag, 13. August, um 17 Uhr zur Tabeakirche, Sonnenallee 311, zu kommen. Dort...

  • Neukölln
  • 10.08.21
  • 21× gelesen
Kultur
Rund 30 Mannschaften treten jedes Jahr bei der "Weltmeisterschaft im Strohballenrollen" auf dem Richardplatz an.

Teams fürs große Rollen gesucht
ABGESAGT! Sport, Spaß und Musik bei „Popráci“ auf dem Richardplatz

Am Sonnabend, 11. September, geht es rund auf dem Richardplatz. Zum dreizehnten Mal steht das Strohballenrollen „Popráci“ ins Haus. Viererteams, die mitmachen wollen, können sich ab sofort anmelden. Die Veranstalterin des sportlichen Treibens, die Künstlerkolonie Rixdorf, verbreitet unermüdlich die Mär, Popráci gehe auf einen alten Brauch zurück. Vor fast 190 Jahren habe der Gemeindevorsteher nämlich die ständigen Raufereien zwischen den böhmischen und deutschen Rixdorfern sattgehabt. Er...

  • Neukölln
  • 29.07.21
  • 167× gelesen
Umwelt

Nutzer für Areal gesucht

Neukölln. Hinter der Neuen Welt an der Hasenheide hat das Bezirksamt eine Fläche eingezäunt. Grund ist die mangelnde Verkehrssicherheit. Denn es gibt dort einen unbefestigten Trampelfpfad, auf dem in der Vergangenheit häufiger Spritzen gefunden worden sind. Bürgermeister Martin Hikel (SPD) teilt mit, dass es beabsichtigt sei, das Grundstück Interessierten zur Nutzung zu überlassen. Unter anderem habe es erste Gespräche mit einem Kinderladen an Lucy-Lameck-Straße gegeben, der keine eigene...

  • Neukölln
  • 06.07.21
  • 15× gelesen
Verkehr
Schwungvoller Auftakt: Wieland Voskamp, Leiter des Straßen- und Grünflächenamts, Bürgermeister Martin Hikel und Stadtentwicklungsstadtrat Jochen Biedermann beim ersten Spatenstich.

Längste Fahrradstraße in Bau
Sanierte Fußwege, Bäume, Asphalt und weniger Autoverkehr auf der Weserstraße

Mit 2450 Metern soll die Weserstraße die längste Fahrradstraße Berlins werden. Der erste Spatenstich wurde am 28. Juni gefeiert. Das Ziel: Im Jahre 2024, wenn alles fertig ist, können Radfahrer die brandgefährliche Sonnenallee meiden und parallel zu ihr auf glattem Asphalt bis zum S-Bahnhof rollen. Auf dem ersten Stück zwischen Kottbusser Damm und Pannierstraße haben die Radfahrer bereits seit einigen Jahren Vorfahrt. Nun beginnen die Arbeiten zwischen Pannier- und Fuldastraße. Sie sollen bis...

  • Neukölln
  • 03.07.21
  • 201× gelesen
Sport
Bürgermeister Martin Hikel übergibt den Hallenschlüssel an Schulleiterin Cordula Schröder. Stadträtin Karin Korte spendet Applaus.
3 Bilder

Wichtig für Leib und Seele
Sporthalle der Hans-Fallada-Schule komplett saniert

Die Sporthalle der Hans-Fallada-Schule in der Harzer Straße 73 ist fertig saniert. Die Rundumerneuerung hat gut anderthalb Jahren gedauert und fast 4,4 Millionen Euro gekostet. Dach und Fassade sind energetisch saniert, die Beleuchtung und Lüftung auf dem neuesten technischen Stand. Der Belag ist gelenkschonend und es gibt eine Fußbodenheizung. Die Prallwände sorgen für eine gute Raumakustik. Neben der Halle selbst wurde auch der Umkleide- und Sanitärtrakt auf Vordermann gebracht....

  • Neukölln
  • 06.06.21
  • 37× gelesen
Soziales
Zum neuen Eine-Welt-Zentrum gehört auch der sanierte Klinker-Altbau.

Ein Ort für Globales
Das Eine-Welt-Zentrum wird am 4. Juni mit einem digitalen Festakt eröffnet

Das Eine-Welt-Zentrum Global Village auf dem Kindl-Gelände, Am Sudhaus 2, eröffnet. Wer mag, kann am Freitag, 4. Juni, beim digitalen Festakt dabei sein. Das neue Zentrum bietet Arbeits- und Begegnungsräume für rund 50 entwicklungspolitische und migrantische Nichtregierungsorganisationen. Ebenfalls im Haus ist ein Globales Klassenzimmer, das Schüler und Lehrer nutzen können, um sich über Globalisierung, Menschenrechte und Nachhaltigkeit zu informieren und auszutauschen. Außerdem gibt es...

  • Neukölln
  • 01.06.21
  • 104× gelesen
Bauen
Inklusive der beiden Türme soll das Kaufhaus 60 Meter hoch werden.
2 Bilder

Karstadt setzt jetzt auf Holz
Signa-Gruppe will Gebäude am Hermannplatz ökologischer umbauen

Das Karstadt-Haus am Hermannplatz soll nicht abgerissen, sondern um drei Etagen aus Holz aufgestockt werden. Diese überraschende Mitteilung hat Timo Herzberg, Geschäftsführer der Signa-Gruppe, am 14. Mai auf einer Pressekonferenz gemacht. Wie mehrfach berichtet, war der ursprüngliche Plan der Karstadt-Eigentümerin, das Gebäude abzutragen und in Betonbauweise in seinen ursprünglichen Ausmaßen von 1929 wieder zu errichten. Nun jedoch sei in Absprache mit Stararchitekt David Chipperfield die...

  • Neukölln
  • 20.05.21
  • 1.067× gelesen
  • 1
  • 1
Soziales
Bürgermeister Martin Hikel und SPD-Bundestagskandidat Hakan Demir (Zweiter und Dritter von links) im Gespräch mit den Gastronomen Marius Kozakiewicz und Roman Plappert.

Neues Testzentrum unter der Oper

Neukölln. Bürgermeister Martin Hikel und SPD-Bundestagskandidat Hakan Demir (Zweiter und Dritter von links) besuchten kürzlich das neue Corona-Testzentrum im Restaurant Vorwerck, Karl-Marx-Straße 131, und unterhielten sich mit den Inhabern Marius Kozakiewicz und Roman Plappert. Aus Sorge, ihre langjährigen Beschäftigten in der Pandemie entlassen zu müssen, hatten sich die beiden Gastronomen ein Konzept zur Umnutzung ihres Lokals überlegt. So kann das Personal weiter beschäftigt werden. Das...

  • Neukölln
  • 17.05.21
  • 398× gelesen
Umwelt

Platz zum Spielen statt zum Parken

Neukölln. Ist es möglich, den kleinen Parkplatz am südlichen Ende der Nansenstraße als öffentliches Straßenland zu entwidmen und ihn zu einem Aufenthaltsort für die Nachbarschaft umzugestalten? Das hat das Bezirksamt auf Wunsch der Bezirksverordneten geprüft. Wie Bürgermeister Martin Hikel (SPD) mitteilt, sei das Ganze prinzipiell machbar. Zehn Parkplätze würden auf dem 230 Quadratmeter großen Areal wegfallen, wenn dort eine Spiel- und Begegnungsfläche entstünde. Die Idee werde nun in die...

  • Neukölln
  • 16.05.21
  • 16× gelesen
Verkehr
Der Richardplatz ohne Autos - das wünscht sich die Initiative Kiezblock.

Kein Durchkommen an der Schnalle
Initiative fordert weitere Maßnahmen im gesamten Kiez

Die Schnalle ist für Autos dicht: Am 7. Mai ist die schmale Durchfahrt zwischen Karl-Marx- und Richardplatz geschlossen worden. Damit ist ein weiterer Schritt in Richtung Verkehrsberuhigung im Kiez getan. Durch die Schnalle führte bisher der Weg vieler Autofahrer, die schnell von der Sonnenallee zur Karl-Marx-Straße oder umgekehrt gelangen wollten. So waren Staus im denkmalgeschützten Kiez rund um den Richardplatz traurige Realität. „4000 Autos am Tag – zwischen spielenden Kindern und...

  • Neukölln
  • 14.05.21
  • 119× gelesen
Wirtschaft
Thomas Schäfer, Geschäftsführer von Stromnetz Berlin, und der Neuköllner Bürgermeister Martin Hikel legten den Grundstein für das neue Umspannwerk im Rollbergkiez.

Verlässliche Versorgung
Stromnetz Berlin baut Umspannwerk im Rollbergkiez

Im Rollbergkiez entsteht ein neues Umspannwerk. Am 29. April war die Grundsteinlegung, Richtfest soll im Herbst des nächsten Jahres gefeiert werden. „Wir investieren in die Zukunft, in eine verlässliche Infrastruktur“, sagte Thomas Schäfer, Geschäftsführer von Stromnetz Berlin, bei der Veranstaltung. Zwar sei die Nichtverfügbarkeit des Netzes je Kunde auf unter zehn Minuten im Jahr gesunken, es gelte aber, diese hohe Qualität zu erhalten. Standort des Neubaus ist neben dem alten Werk in der...

  • Neukölln
  • 09.05.21
  • 59× gelesen
Politik
Mnyaka Suburu Mboro von Berlin Postkolonial, Abdallah Possi, tansanischer Botschafter, Kulturstadträtin Karin Korte und Bürgermeister Martin Hike bei der Enthüllung des neuen Straßenschildes.
2 Bilder

„Der Anfang einer Versöhnung“
Zur Straßenumbenennung wurde im Garten von Oyoun gefeiert

Nach 131 Jahren ist Wissmann als Straßenname Geschichte – zumindest in Neukölln. Die Straße ist jetzt nach Lucy Lameck (1934-1993) benannt, der ersten Frau im tansanischen Regierungskabinett. „Die Umbenennung ist eine Inspiration, der Anfang einer Versöhnung“, sagte Mnyaka Suburu Mboro, Mitbegründer und Vorstandsmitglied des Vereins Berlin Postkolonial, im Garten der Kulturstätte Oyoun. Dort fand vor der Enthüllung des neuen Schildes an der Ecke Karlsgartenstraße die Umbenennungsfeier statt....

  • Neukölln
  • 04.05.21
  • 147× gelesen
Verkehr

Vorfahrt für Radler
Herrfurthstraße wird zu einer Anliegerstraße umgebaut

Die Arbeiten beginnen dieser Tagen: Die Herrfurthstraße wird zur Anliegerstraße, auf der künftig die Radfahrer das Sagen haben. Der motorisierte Verkehr darf in Zukunft nur noch in Richtung Hermannstraße rollen. Für die Radler gilt die Einbahnstraßenregelung nicht. Sie dürfen zudem das Tempo vorgeben und nebeneinander fahren. Autofahrer müssen jederzeit auf sie Rücksicht nehmen. So ist es folgerichtig, dass sie auch an zwei Kreuzungen Vorfahrt haben, an der Weisestraße und der Lichtenberger...

  • Neukölln
  • 22.04.21
  • 70× gelesen
Blaulicht
Das weiße Fahrrad erinnert an Unfalltote.

Gedenken an verstorbene Fahrradfahrerin

Neukölln. An der Ecke Oder- und Siegfriedstraße steht ein weißes Fahrrad. Es erinnert an die 56-jährige Fahrradfahrerin, die dort am 18. März von einem Lkw erfasst wurde und starb. Die Polizei hat nun ihre ursprüngliche Meldung zum Unfallverlauf korrigiert. Zunächst hieß es, der Fahrer sei von der Oderstraße nach rechts in die Siegfriedstraße einbogen und habe die Frau übersehen. Richtig ist: Der Lkw fuhr, aus Richtung Warthestraße kommend, nach rechts in die Grundstückseinfahrt Oderstraße 188....

  • Neukölln
  • 15.04.21
  • 106× gelesen
Bauen

Suche nach Platz für Toiletten

Neukölln. Dort, wo früher ein Imbiss stand, auf dem Mittelstreifen der Parchimer Allee gegenüber dem U-Bahn-Eingang, sollte eine neue Toilette aufgestellt werden. Doch das sei aus Denkmalschutzgründen nicht möglich, teilte Bürgermeister Martin Hikel (SPD) kürzlich mit. Die Suche nach einem Ersatzstandort gestalte sich schwierig, weil Gas- und Wasserleitungen sowie der U-Bahntunnel unter der Straße liegen. Nun werde ein letztmöglicher Standort überprüft. Auch am U-Bahnhof Neukölln werde aus...

  • Neukölln
  • 03.04.21
  • 43× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.